Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News






 



News-Magazin

- Zurück zur Newsübersicht

Ubisoft kündigt Austin Wintory als Komponisten für Assassin’s Creed Syndicate an
alle Rubriken

11.09.2015 - 13:25 Pressemeldung - Ubisoft® kündigte heute an, dass der für den Grammy nominierte Komponist Austin Wintory ...

Pressemeldung - Ubisoft® kündigte heute an, dass der für den Grammy nominierte Komponist Austin Wintory (Journey, The Banner Saga) den Soundtrack für Assassin’s Creed Syndicate komponiert hat. Das dazugehörige Musikalbum wird mit dem Start des Spiels am 23. Oktober erhältlich sein.


Ein neuer Trailer kann unter folgendem Link gefunden werden: - Link zum Video


Austin Wintory ist für seine einzigartige und oft unübliche, musikalische Herangehensweise bekannt und fängt damit nicht nur das Drama und die Begeisterung der Assassin’s Creed-Reihe ein, sondern erweckt auch den Heldenmut und Sarkasmus der Hauptcharaktere Jacob und Evie Frye zum Leben. Wintory macht es möglich, sich den tödlichen Kampf der Assassinen als Tanz des Jägers mit seiner Beute vorzustellen, denn die Musik reflektiert diese verspielte aber dennoch tödliche Energie. Unterstützt wird der Komponist von einem Kammerensemble an Elitemusikern, die mit roher, emotionaler Intensität spielen, spärlich begleitet von Blasinstrumenten und Trompeten sowie virtuosen Solodarbietungen der gefeierten Instrumentalmusiker Sandy Cameron und Tina Guo. Wintory wurde von der Musik aus der Mitte des 19. Jahrhunderts inspiriert – dem Zeitalter, in dem das Spiel angesiedelt ist – und hat sich wissentlich gegen die kolossale Orchestermusik der Ära entschieden.

„Ich habe schon sehr lange eine Vorliebe für die Kammermusik des 19. Jahrhunderts. Die Intensität, die man von dieser Art der Musik verspürt, ist sehr verschieden von der gewaltigen Macht eines Orchesters. Man arbeitet hier nur mit einer Handvoll brillanter Musiker zusammen, die alle energiegeladen an die Sache herangehen. Allerdings kann sich die Musik auch an den Hörer heranschleichen, wie es mit einem Orchester nicht möglich wäre. Es ist eine dramatisch-taktile Erfahrung, die praktisch maßgeschneidert für das Assassinen-Geschwisterpaar der viktorianischen Ära ist“, erklärt Wintory seine Entscheidung.

Der Soundtrack ist mehr als drei Stunden lang und passt sich dynamisch der emotionalen Erfahrung des Spielers an, indem er eine Reihe von Emotionen einfängt. Die Musikuntermalung des Spiels enthält zudem authentische Folk-Musik und Hymnen des Zeitalters, die von Charakteren im Spiel vorgeführt werden. Diese Musikstücke ergänzen den Soundtrack auf gleichermaßen subtile wie unverhohlene Art und Weise.

Angesiedelt in London zur Zeit der Industriellen Revolution, übernehmen Spieler in Assassin’s Creed Syndicate die Rolle von Jacob und Evie Frye, einem Geschwisterpaar, das dem Credo der Assassinen folgt. Sie kämpfen für die Befreiung Londons und helfen dabei, die Geburt des organisierten Verbrechens zu definieren. Dabei erleben Spieler ein Abenteuer gefüllt mit Action, Intrigen und knallharten Kämpfen. Die Entwicklung von Asasssin’s Creed Syndicate wird von Ubisoft Quebec geleitet.

Assassin’s Creed Syndicate erscheint weltweit am 23. Oktober für PlayStation®4 und Xbox One. Außerdem steht der Titel ab dem 19. November auch für Windows PC zur Verfügung.








Beitrag von Newsmaker

Quelle:




 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt