Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







  

Shadowbane – Preview (PC)

Wertung:
-

Einleitung:

WolfPack Studios und SWING bringen ein völlig neuartiges Rollenspiel mit dem Titel "Shadowbane" für PC und MAC auf den Markt. Das Genre dieses neuartigen RPG's wird als MMORPG - Massively Multiplayer Online Role-Playing Game bezeichnet. Dieses neue Genre soll den Spielemarkt bezüglich Spieltiefe und Interaktion revolutionieren, indem im Gegensatz zu den klassischen Rollenspielen nicht auf NPC's (Non-Playable-Character), sondern auf eine massive Anzahl von Online-Gegnern gesetzt wird. Außerdem hat ein MMORPG eine stetig fortlaufende Storyline und bietet in einer dynamischen, virtuellen Welt durch ständige Erneuerungen eine "unendliche" Spieldauer.

Mit "Shadowbane" setzen die WolfPack Studios und SWING einen Fuß in eine vollkommen neuartigen und ungewohnten Bereich von Rollenspielen. Durch die Vereinigung von Wirtschaftssimulation und Rollenspiel soll dieses Ziel erreicht werden.

 

Vorgeschichte und Konfiguration:

Die Story von "Shadowbane" erzählt von einem Universum, daß von der Gottheit, dem "Allvater", verlassen wurde, als nach Ende des Krieges zwischen den Elfen und den Menschen, der Schützling des Allvaters aufgrund eines Verrats getötet wurde. Dies hat zur Folge, daß alle intelligenten Rassen nicht mehr dauerhaft sterben können. Wenn sie wieder erwachen, finden sie sich an einem so genannten Lebensbaum wieder. Der Tod bringt jedoch kleine Einbußen in der Entwicklungsstufe mit sich.

Nachdem das Spiel installiert, konfiguriert und auf die neueste Version aktualisiert wurde, kann Shadowbane gestartet werden. Doch bevor es losgehen kann, müßt Ihr zunächst einen Charakter erstellen. Ihr wählt die Startwelt aus (Aerynth oder den Worldbuilder), gebt danach Eurem Charakter einen Vor- und Nachnamen und gelangt dann zur Konfiguration des Charakters. Dort könnt Ihr bestimmen, ob Ihr einen männlichen oder weiblichen Charakter erschaffen wollt, das Aussehen designen, Rasse, Basisklasse, Charakter-Attribute und zusätzliche Talente auswählen.

 

Rassen:

Ihr habt die Wahl zwischen 10 Klassen, die unterschiedliche Fähigkeiten und Eigenschaften besitzen bzw. diese ermöglichen. Verfügbare Rassen sind:

  • Abacoix (Vogelmenschen)

  • Elfen

  • Halbelfen

  • Halbriesen

  • Irekei (Teufelsmenschen)

  • Menschen

  • Minotauren

  • Schatten (fremdartig aussehende, gefühlskalte Menschen)

  • Zentauren

  • Zwerge

 

Basisklassen:

Jeder Charakter fängt mit einer Basisklasse an und kann sich durch das Erlernen von Talenten zu einer Spezialklasse weiterentwickeln.

Basisklassen:

  • Kämpfer

  • Schurke

  • Heiler

  • Magier

Spezialklassen:

  • Assassin

  • Barbar

  • Barde

  • Medium

  • Prediger

  • Kreuzritter

  • Druide

  • Furie

  • Jägerin

  • Prälat

  • Waltläufer

  • Kundschafter

  • Templer

  • Warlock

 

Talente:

Talente ermöglichen das Erlernen von Disziplinen (z.B. Alchemist, Bogenschütze, Kopfgeldjäger, Ritter, usw.), die Weiterentwicklung zu Spezialklassen (s.o.) und eine Menge zusätzlicher klassenunabhängiger Skills. Sie erlauben Euch das Ausbauen des Charakters nach Eurem Geschmack. Zur Zeit sind ca. 28 Disziplinen und eine Vielzahl von Skills möglich.

 

Charakter-Attribute:

  • Stärke

  • Geschick

  • Konstitution

  • Intelligenz

  • Geist

Per Zufallsgenerator erhalten Ihr Punkte gutgeschrieben, die Ihr auf die oben genannten Talente und Charakter-Attribute verteilen könnt. Diese Punkte werden als Trainingspunkte bezeichnet, die Ihr auch bei jedem Level-Up zugewiesen bekommt. Die Werte wie Stärke oder die verfügbaren Talent hängen maßgeblich von Eurer gewählten Rasse (Elf, Mensch, o. ä.) ab, die sich im Spiel bemerkbar machen. Man sollte auf jeden Fall einige Kombinationen ausprobieren, bevor man sich für eine Figur entscheidet. Es können übrigens mehrere Figuren erschaffen und auf dem Server gespeichert werden.

Nachdem man seine Figur fertiggestellt hat, kann das eigentliche Spiel beginnen. Beim ersten Start muß man noch die Startstadt auswählen, in der man beginnen möchte. Dabei ist zu beachten, daß jede Stadt einer Gilde angehört, die an einen Lebensbaum gebunden ist und daß es auch geächtete oder verfeindete Gilden gibt. Vielleicht stehen diese sogar im Krieg miteinander.

 

Zum Spiel:

Endlich nun erwacht Ihr in der von Euch gewählten Stadt unter einem Lebensbaum. Da Ihr Euch aber noch nicht an einen Lebensbaum gebunden habt, erwacht Ihr vielleicht beim Neustart bzw. nach einem Tod an einem anderen Lebensbaum. Ihr müsst also einer Gilde beitreten oder ein Gildewappen kaufen, eine eigene Gilde anlegen und Euch danach an einen Lebensbaum binden. In den Städten könnt Ihr Geschäfte eröffnen, Handel treiben, Euch ausrüsten, Aufträge annehmen, Verbündete für Eure Party suchen oder einfach nur die Gegend erkunden. Ihr kämpft sowohl gegen NPC's, als auch gegen andere Online-Player. Deswegen sollte man versuchen, Verbündete zu finden, um sich somit gegenseitig zu beschützen. Ein vordefiniertes Endziel gibt es in Shadowbane nicht! 

Die meiste Zeit wird man wohl unterwegs sein, Aufträge erledigen und man trifft auf unterschiedliche Gegner, die man mit seiner Party besiegen sollte, um Ehrfahrungspunkte und Trainingspunkte (bei einem Level-Up) zu erlangen. Die Kämpfe laufen in Echtzeit im normalen 3D-Modus ab, in dem Ihr auch durch die Welt von Shadowbane wandert. Mit den Trainingspunkten könnt Ihr Eure Talente und Fähigkeiten erweitern, indem Ihr Unterrichtsstunden bei Trainern nimmt, die Ihr in den Städten findet. Rundum bietet das Spiel eine virtuelle Welt, mit allem, was sich ein Fan von Rollenspielen oder Wirtschaftssimulationen wünscht.

 

Zur Technik:

Die 3D-Grafik baut sich dynamisch auf und Euer Charakter wird in der Third-Person-Perspektive dargestellt. Die Kameraführung ist in jede Richtung dreh-, schwenkbar und kann über das Mausrad kann die Ansicht hin- und zurückgezoomt werden. Die Anordnung der Menüs kann beliebig angepaßt, positioniert und eingestellt werden. Auch Hilfstexte und Tutorial können aktiviert und deaktiviert werden. Zeitgemäße Grafikeffekte, Sound und Musik können beliebig ein- bzw. ausgeschaltet werden und es kann ein 28,8-Modem oder DSL verwendet werden. Shadowbane ist in deutsch, englisch, französich, italienisch und spanisch verfügbar. 

 

Fazit:

Das Spiel wird sowohl Fans von Rollenspielen, Wirtschafts- und Echtzeitsimulationen ansprechen. Da es kein festes Ziel und kein vorbestimmtes Ende gibt, kann man seiner Phantasie freien Lauf lassen und je nach Lust und Laune agieren - und daß, solange man will. Es dürfte auch ein breit gefächertes Publikum geben, da Shadowbane in 5 Sprachen auf den Markt kommen soll. Man darf gespannt sein.

 

Ersteindruck:  Gut

D-Termin:  1 Quartal 2003

Kosten: 39,95 Euro+ montl. Gebühr

 

Autor: Andreas Kampert

 

Screenshots:

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt