Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







X-Men: The official Game - Review (Xbox 360)

Wertung:
76 %

Einleitung:

Fans der X-Men-Reihe warten schon sehnsüchtig auf den Kinofilm X-Men: Der letzte Widerstand. Natürlich kommt auch zeitgleich ein passendes Spiel auf den deutschen Markt. Es handelt sich dabei um das Activision-Spiel X-Men: The official Game. Wieder einmal schlüpft der Spieler in die Haut diverser Marvel-Superhelden. Wie gewohnt wird das Spiel für alle aktuellen Videospielsysteme erscheinen. Wir konnten uns jetzt die fertige Xbox 360-Version ansehen. Ob sich das Actionspiel für X-Men Fans lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Wie üblich kommt so ein Spiel nicht ohne eine anständige Story aus. X-Men: The Offical Game ist zwischen dem zweiten X-Men Film und dem aktuellen Kinofilm X-Men: Der letzte Widerstand angesiedelt. Die Geschichte setzt direkt am Ende des zweiten Teils an und spinnt die Geschehnisse nach den Ereignissen am Alkali Lake weiter. Jean Grey opferte ihr Leben, damit die X-Men entkommen und Charles Xaviers Traum vom friedlichen Zusammenleben von Menschen und Mutanten weiter bestehen kann. Jetzt müssen die X-Men zum Alkalisee zurückkehren, um die fehlenden Cerebro-Komponenten zurückzuholen. Doch was sie dort vorfinden, erschüttert sie bis aufs Mark. Geister der Vergangenheit sind dort äußerst lebendig und am Alkalisee läuft alles fast wie bisher. Die X-Men werden schon bald feststellen müssen, dass die Einrichtung an sich nicht das Einzige ist, was anscheinend von den Toten erweckt wurde. Die Fronten für die X-Men, die Bruderschaft und die gesamte Menschheit werden formiert. Bevor wir in das Spielgeschehen einsteigen, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem das Spiel gestartet und ein Spielerprofil angelegt wurde, erscheint das Hauptmenü. Hier finden wir die Menüpunkte "New Game", "Select Mission", "Options" und "Cerebro Files". Wie Ihr evtl. bemerkt habt, sind die Menüpunkte in englischer Sprache. Das ist allerdings nicht das einzige, was nicht übersetzt wurde. Das komplette Spiel inkl. Sprachausgabe und Texte sind in Englisch und so werden wohl nur die Spieler problemlos spielen können, die der Sprache mächtig sind. Alle anderen dürfen sich zumindest auf ein deutsches Handbuch stürzen. Allerdings hilft die Anleitung nur wenig, wenn man der Story folgen will. Kommen wir wieder zurück zu den Menüpunkten. Unter New Game kann der Spieler ein neues Spiel starten oder unter Select Mission einen gespeicherten Spielstand fortsetzen bzw. eine zuvor gespielte Mission wiederholen. Unter Optionen darf man außerdem die obligatorischen Spieleinstellungen wie Sound- oder Grafikeinstellungen vornehmen. Als letztes wäre da noch der Bereich Cerebro Files. Hier findet der Spieler alle freigeschalteten Features. Das eigentliche Spiel läuft grundlegend immer gleich ab. Am Anfang sehen wir den Missionsauswahlbildschirm. Hier kann man entweder eine zuvor gespielte oder eine neue Mission auswählen. Die einzelnen Aufträge sind jeweils für bestimmte Superhelden gedacht und so weiß der Spieler schon im Vorfeld, mit welcher Figur er gleich spielt. Außerdem dürfen wir vor einer Mission noch den Schwierigkeitsgrad bestimmen. Gleich drei stehen zur Auswahl und so wird jeder Spieler eine passende Herausforderung finden.

Wir schlüpfen nun in die Rolle einer der drei Superhelden: Wolverine, Nightcrawler oder Iceman. Selbstverständlich haben alle drei Spielfiguren spezielle Fähigkeiten. Wolverine kann z.B. springen oder schnelle und schwere Angriffe ausführen. Außerdem verfügt er über die Fähigkeit Wut, was gar nicht gut für seine Gegner ist. Nightcrawler springt und schlägt ebenfalls. Allerdings sind seine Attacken nicht ganz so wirkungsvoll. Dafür hat er diverse Moves mit den Beinen drauf. Hinzu kommt die Teleportier-Fähigkeit. Hierdurch kann er sich schnell durch den Raum bewegen und hohe bzw. weit entfernte Orte erreichen. Außerdem hat er die Gabe sich an Gegner heran zu beamen. Von hinten gestartete Attacken bringen Angreifer schnell zu Boden. Beide Superhelden können sich natürlich auch heilen und durch Blocken Angriffe abwehren. Der dritte Held ist Iceman. Seine Fähigkeiten sind ganz andere. Er surft auf Eisbahnen durch die Luft und fegt seine Gegner mit Eisstrahlen und Hagelstürmen vom Himmel. Angriffe wehrt er mit einem Frostschild ab und dank eines Boost kann er die Luft förmlich durchschneiden. Die Helden haben daneben auch noch spezielle Kombos, wodurch sie wirkungsvolle Angriffe starten können. Damit wir die Orientierung nicht verlieren, hat uns der Hersteller eine kleine Karte gegönnt. Hier drauf sehen wir wichtige Missionsziele und unsere Gegner. Je nach Fähigkeit unseres Superhelden versuchen wir nun die gestellten Aufgaben zu lösen. Dabei wurde auf Abwechslung geachtet, denn der Spieler muss ständig andere Missionsziele absolvieren. Neben den Gegnern und diversen Aufgaben kann der Spieler auch versteckte Objekte finden. Diese bringen uns am Levelende eine höhere Bewertung ein. Haben wir einen Auftrag erledigt, gelangen wir in einen weiteren Bildschirm. Je nach Schwierigkeitsgrad, in dem wir die einzelnen Missionen gespielt haben, erhalten wir am Ende unterschiedlich viele Mutationsgene. Im Bildschirm Mutant Evolution kann der Spieler diese nun verteilen und so die Fähigkeiten seiner Spielfiguren verbessern. Das ganze wird dann noch durch eingespielte Erzählsequenzen zusammengehalten. Über Bilder mit englischen Synchronsprechern wird die Story gut vorangetrieben. So kämpfen wir uns nun mit unseren drei Superhelden durch die 28 Missionen.

 

Technik:

Bei der Grafik hätte man ein wenig mehr erwartet. Wirklich ansprechend sehen zumindest die drei Helden aus, die gut animiert und modelliert wurden. Außerdem ähneln sie ihren Originalen und so ist der Wiedererkennungswert sehr hoch. Selbst bei der Darstellung der Gegner kann man nicht meckern. Diese bewegen sich ebenfalls geschmeidig durch die Levels. Etwas magerer sehen dagegen die Levels aus. Viel zu oft agieren wir in recht kargen Umgebungen wie z.B. Bunkern. Zumindest werden wir einige Effekte zu sehen bekommen, die ein wenig entschädigen. Der Sound ist grundlegend in Ordnung. Viele Ingamegeräusche sind genauso vorhanden, wie eine passende Musik. Leider wurde das Spiel nicht lokalisiert und so werden wir nur englische Sprecher zu hören bekommen. Diese klingen allerdings erstklassig, denn es wurden Synchronsprecher wie Patrick Stewart und Ian McKellen verpflichtet. Der Hersteller hat uns leider keine deutschen Untertitel gegönnt und so werden vor allem jüngere Spieler, die der englischen Sprache nicht so mächtig sind, in die Röhre schauen. Mit der Lenkung wird man eigentlich schnell klar kommen. Diese ist zwar bei allen Figuren etwas unterschiedlich, aber dank weniger Funktionen und einfacher Handhabung hat man die Steuerung nach wenigen Minuten erlernt. Recht hilfreich ist auch der Anfangsbereich, der uns alle Steuerungs-möglichkeiten erklärt. Etwas problematischer ist die Kamera. Da wir diese eigentlich immer selber nachregeln müssen, liegt es allein in unserer Hand, wie gut oder schlecht wir etwas erkennen. Wird es dann mal hektisch, so werden gerade Anfänger schnell überfordert, denn neben der Kamera sollen wir uns auch noch um unsere Gegner kümmern, uns heilen und unsere Spielfigur bewegen. Der Schwierigkeitsgrad ist ganz angenehm. Anfänger aber auch Genrekenner werden immer eine passende Herausforderung finden. Allerdings erwartet jetzt keine gute KI. Die Gegner verhalten sich gewohnt unintelligent und so überraschen sie uns eigentlich nie mit unerwarteten Aktionen.

 

Fazit:

X-Men: The official Game ist ein grundsolides Actionspiel. Zum einen macht es Spaß mit den drei unterschiedlichen Superhelden zu spielen. Da jede Figur spezielle Fähigkeiten besitzt und die Levels darauf zugeschnitten wurden, ist das Gameplay recht abwechslungsreich. Das lenkt auch gut von den sehr linearen Levels ab. So etwas wie eine frei begehbare Welt gibt es leider nicht. Hätten wir mehr Freiraum, so würde das agieren mit den Helden natürlich noch mehr Spaß machen. Darauf hat der Hersteller genauso verzichtet, wie auf eine deutsche Lokalisierung. Wer der englischen Sprache nicht mächtig ist, wird einige Probleme mit der Story bekommen. Diese wird übrigens etwas unspektakulär erzählt. Anstatt pompöse Intros werden nur starre Bilder eingeblendet. Hier hätte man eindeutig mehr machen können. Das gleiche gilt für die Levels, die viel zu spartanisch aussehen. Ganz nett ist allerdings, dass der Einstieg sehr leicht gemacht wurde. Da am Anfang alles ausführlich erklärt wird, kann jeder direkt in das Spiel einsteigen. Schade ist dann noch, dass die gesamte Spielzeit etwas kurz ausfällt. Nach ein paar Stunden habt Ihr alle Missionen durchgespielt und da kein Mehrspielerbereich vorhanden ist, kann man die Levels nur noch nach unentdeckten Extras absuchen. Da das Spiel doch einige Kritikpunkte aufweist, kann es leider nicht mit anderen Genregrößen mithalten. Technisch aber auch spielerisch hätte man einiges besser machen können und so werden wohl nur X-Men-Fans von dem Spiel angesprochen. Mögt Ihr also die Marvel-Superhelden und etwas unspektakuläre Actionspiele, so könnt Ihr X-Men: The official Game ohne Bedenken kaufen. Erwartet aber nicht zu viel von dem Spiel.

 

Features:

- 3 spielbare Charaktere aus dem X-Men Universum (Wolverine, Iceman, Nightcrawler)
- Story erzählt die Ereignisse zwischen beiden Kinofilmen und bietet eine ideale Ergänzung bzgl. Backgroundinfos
- Synchronsprecher wie u.a. Patrick Stewart und Ian McKellen unterstreichen den offiziellen Charakter des Spiels zum Film
- Exklusive spielbare Charaktere
- Mutant Evolution System dient der Verbesserung der Superhelden-Fähigkeiten
- Speziell für das Spiel designte Spieleumgebungen
- Genre-Mix aus Nahkampf, Action-Adventure-Elementen, Stealth und "Countdown"- Missionen
- 28 Gesamtmissionen zzgl. weiterer Bonus-Missionen

 

 

 

Screenshots:
 

Wertungsbox:

X-Men: The official Game (Xbox 360)

 
 X-Men - The Official Game
EUR 69,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 75 %  
Sound: 80 %  
Bedienung: 82 %  
Singleplayer: 72 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 70 %  
Gesamtwertung:  76 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt