Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Worms Forts: Unter Belagerung - Review (PC)

Wertung:
78 %

Einleitung:

Die kampflustigen Würmer betreten erneut dreidimensionales Terrain. Mittlerweile dürfte wohl jeder diese witzigen Gesellen kennen. Schon seid Jahren erfreuen uns die kleinen Würmer mit ihren halsbrecherischen Schlachten. Nun kommt über Atari das neueste Game der Reihe auf den Markt. Es handelt sich dabei um das Spiel Worms Forts: Unter Belagerung. Das Spiel erscheint für PC, Playstation 2 und Xbox. Wir konnten die fertige PC-Version jetzt testen. Ob sich eine Anschaffung lohnt erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Historisch betrachtet haben Burgen den Hintergrund für die dramatischsten Schlachten aller Zeiten geliefert. Jetzt sind wir an der Reihe in Worms Forts Schlachten auszutragen. Der Spieler wird im Singleplayermodus durch die ägyptischen, orientalischen, griechischen und mittelalterlichen Epochen geführt. Neben den Karten passen sich auch die Würmer den jeweiligen Epochen an. So sehen wir unsere kleinen Helden auch mal in netten Römerrüstungen. Natürlich stehen immer andere Aufgaben an. Ihr werdet also nicht ganz grundlos in eine Schlacht geworfen. Worms Forts ist eine Art Strategiespiel wo 2 bis 4 Teams rundenbasiert gegeneinander antreten. Mit Hilfe von mächtigen Festungsanlagen und Waffen versucht jede Partei zu gewinnen. Die Teams kommen jeweils abwechselnd an die Reihe, um gegnerische Worms und Gebäude auszuschalten, Belagerungswaffen einzusetzen, Befestigungsanlagen zu errichten und alle möglichen Strategien einzusetzen. Sobald ein Worms seine gesamte Energie verliert oder ins Wasser fällt scheidet diese Figur aus dem Spiel aus. Wenn eine Partei alle seine Worms oder Verteidigungsanlagen verliert ist das Spiel für diese Gruppe beendet. Die letzte Gruppe die auf dem Spielfeld übrig bleibt, gewinnt das gesamte Spiel. Es gibt noch eine zusätzliche Möglichkeit um zu gewinnen. Schafft eine Gruppe es ein Weltwunder zu bauen und bleibt dieses dann noch einige Runden stehen so ist das Spiel ebenfalls entschieden. Die anderen Parteien werden allerdings alles versuchen um dieses zu verhindern.

Wir spielen bei Worms Forts: Unter Belagerung auf einer dreidimensionalen Karte. Unsere Würmer werden am Anfang um unsere Burg platziert und nur wenige Waffen stehen zur Verfügung. Das ändert sich mit der Zeit, denn das Spiel bietet uns gut 30 unterschiedliche Waffen an. Um diese frei zu spielen muss der Spieler bestimmte Orte - die mit einem Stern markiert sind - auf der Spielfläche besetzen. Anschließend können wir - mit dem richtigen Item - einen Turm errichten. Automatisch wird dieser mit unserer Burg verbunden. Wir müssen allerdings aufpassen wie wir bauen. Errichten wir unsere Festungsanlage in einer schönen Reihe, kann es vorkommen, dass wir alle Gebäude auf einmal verlieren. Der Spieler sollte also zusehen, dass ein Gebäude mehrere Verstrebungen hat. Hierdurch ist es besser gegen Angriffe geschützt. Die Türme nutzen unsere wackeren Kämpfer um Angriffe auszuführen. Neben der höheren Reichweite haben die Türme noch einen Vorteil. Manche Waffen dürfen nur von bestimmten Bauteilen abgefeuert werden. Unsere Ziele sind wie oben schon erwähnt feindliche Würmer und Burgen. Allerdings sollten wir die feindlichen Türme ebenfalls angreifen. Je mehr wir davon vernichten, desto schwieriger wird es für den Feind uns anzugreifen. Da der Gegner über die gleichen Mittel verfügt ist eine gute Strategie notwenig. Wer einfach nur auf die Burg oder die Würmer geht, wird schnell merken, dass er mit dieser Taktik nicht weit kommt. Es ist also wichtig, dass der Spieler strategisch wichtige Punkte besetzt, seine Burg schützt und den Gegner schwächt wo immer es geht.

Wer die Vorgängerspiele kennt wird schnell merken, dass es viele Gemeinsamkeiten gibt. Das Spielprinzip ist eigentlich gleich geblieben. Auch viele Waffen werdet Ihr aus anderen Worms-Spielen schon kennen. Ganz neue Waffen sind allerdings auch vorhanden. Diese sind an den jeweiligen Epochen angelehnt. Der Witz kommt selbstverständlich nicht zu kurz und so feuert Ihr schon einmal einen Kühlschrank mit explodierenden Tieren auf Eure Feinde. Wirklich neu sind vor allem die Bauwerke und diese Erneuerungen haben es in sich. Es gibt z.B. Gebäudearten wie das Krankenhaus um angeschlagene Würmer zu heilen. Auch Forschungslabors sind vorhanden und Gebäude die Nachschubkisten produzieren. Hierdurch kommt ein sehr interessantes Gameplay zustande. Wir konzentrieren uns nicht nur auf den Feind, sondern bauen auch noch unser eigenes Lager immer weiter aus. Viele Wege führen zum Ziel und der Spieler muss
in jedem Match eine passende Strategie entwickeln. Schließlich verhält sich jeder Gegner anders. So dürft Ihr Euch nun diversen Aufgaben stellen und mit der richtigen Taktik ein Spiel zu Eurem Gunsten entscheiden. Natürlich wird auch ein Mehrspielerbereich angeboten. Hier macht das lustige Strategiespiel noch mehr Spaß. Aber das kennt man ja von diesen Worms-Spielen. Schon damals war ein Spiel gegen einen menschlichen Gegner um einiges interessanter wie ein Match gegen einen CPU-Feind.

 

Technik:

Die Grafik sieht eigentlich ganz nett aus. Es wirkt zwar alles ein wenig trist und die Texturen könnten besser sein aber dadurch wird das Gameplay nicht negativ beeinflusst. Ein paar Objekte mehr hätten dem Spiel auch nicht geschadet. Zumindest werden wir nette Effekte wie Explosionen zu sehen bekommen. Hinzu kommen die witzigen Würmer die nett animiert worden sind. Der Hersteller hat auch noch auf kleine Details geachtet. Fallt Ihr mal zu tief so erscheinen kleine Vögel die sich um unseren Kopf drehen. Insgesamt wird also eine nette Optik geboten die wunderbar zum Spielprinzip passt. Der Sound kann locker mit der Grafik mithalten. Zur richtigen Zeit werden die passenden Töne eingespielt und selbst die Musik klingt nach Stunden nicht nervig. Die Steuerung ist leider nicht so gut gelungen. Unsere Würmer lassen sich zwar sicher lenken aber im Zusammenspiel mit der Kamera kommt schnell großes Chaos auf. Unsere Figuren lenken wir mit der Tastatur und die Kamera mit der Maus. Allerdings ist diese sehr schwer unter Kontrolle zu bekommen. Besser gelungen ist die Egoperspektive. Damit zielen wir u.a. auch. Hier kommen überhaupt keine Probleme auf. Die Übersicht behaltet Ihr mit einer Kartendarstellung des Geländes. Dank dieser werdet Ihr kaum die Orientierung verlieren. Neben einem guten Singleplayermodus hat uns der Hersteller auch einen interessanten Mehrspielermodus spendiert. Worms-Spiele sind nun einmal echte Partygames und die machen mit Freunden am meisten Spaß. Trotzdem kann man sich auch im Einzelspielermodus einige Zeit aufhalten. Vor allem um zu trainieren bietet sich dieser Modus an. Am Anfang sollte jeder auch noch den verfügbaren Lernmodus durchspielen. Dieser ist so gut gemacht, dass wir schnell verstehen wie das Spiel funktioniert. Fasst man alles zusammen so kann man mit der Technik - bis auf die Kamera - zufrieden sein. Es wird zwar nichts außergewöhnliches geboten aber das war ja bei allen Worms-Spielen so. Solche Games überzeugen selten durch wunderschöne Grafik oder eine interessante Geschichte. Spiele wie Worms haben andere Vorzüge. Hier steht schließlich der Spielspaß im Vordergrund.

 

Fazit:

Team 17 bringt mit Worms Forts: Unter Belagerung mal wieder ein lustiges Spiel auf den Markt. Gerade bei Fortsetzungen kommen schnell Zweifel auf. Das wichtigste - der Spielspaß - könnte durch falsche Erneuerungen schnell verloren gehen. Der Hersteller hat aber eine hervorragende Mischung gefunden und so erleben wir das wohl strategischste Worms Spiel aller Zeiten. Hinzu kommen der bekannte Humor und viele verrückte Waffen. Bis auf die etwas störrische Kamera kann auch die Technik mit dem guten Gameplay mithalten. Allerdings würde sich kein Spieler beschweren wenn die Grafik noch besser aussehen würde. Zumindest läuft alles sehr flüssig und dank netter Animationen und Effekte wird man einiges zu sehen bekommen. Durch die sinnvollen Features ist Worms Forts: Unter Belagerung ein echtes Nachfolgespiel geworden. Wer Fan der Reihe ist darf ohne bedenken zuschlagen. Alle anderen, die gerne witzige Strategiespiele mögen, sollten sich das Spiel ruhig einmal näher ansehen. Nicht ohne Grund begeistern Worms-Games seid Jahren viele Leute. Auch wenn nicht alles perfekt ist macht es sehr viel Spaß auf Würmerjagd zu gehen. Vor allem wenn Ihr gerne mit Freunden spielt werden die Stunden nur so verfliegen. Dank eines guten Kaufpreises ist das Spiel auf jedenfall eine Anschaffung wert.

 

Features:

- Partyspaß total! Bis zu vier Spieler können sofort in die Wurm-Schlacht ziehen, eigene Festungsanlagen errichten und die gegnerischen Burgen in Schutt und Asche legen.
- Errichten Sie Ihre eigene Festung: Türme, Festungswälle, Zitadellen und Kerker - alles ist möglich! Doch Vorsicht: Alle Gebäudearten beinhalten Vor- und Nachteile.
- Fette Waffen machen mächtige Löcher! Greifen Sie zu Katapulten, Kanonen, siedendem Öl, Raketenwerfern, Armbrüsten, Napalm und Artillerie-Feuer und vielem mehr!
- Absolut kultig! Alles, was die Worms-Serie seit über acht Jahren auszeichnet, findet sich auch in diesem Spiel wieder - vor allem der derb-schräge Humor!
- Die 3D-Schlachten führen Sie vom alten Ägypten in die Blütezeit des römischen Imperiums - keine Epoche ist vor Ihnen sicher!
- Viele Spielmodi und versteckte Bonus-Items sorgen für wochenlange Unterhaltung - allein, mit Freunden oder online!

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Worms Forts: Unter Belagerung (PC)

 
 Worms Forts: Unter Belagerung
EUR 29,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 76 %  
Sound: 74 %  
Bedienung: 70 %  
Singleplayer: 80 %  
Multiplayer: 86 %  
Spielspaß: 84 %  
Gesamtwertung:  78 %  

Systemanforderungen:

- 1GHz Intel® Pentium® III oder AMD Athlon Prozessor
- 256 MB System RAM
- 8-fach CD-ROM / DVD-ROM Laufwerk
- 64MB hardwarebeschleunigte Videokarte mit OpenGL® 1.4 kompatibel
- Soundkarte mit DirectX® 9.0a kompatibel
- 1 GB Festplattenkapazität
- Microsoft Windows
- kompatible Tastatur und Maus

 


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt