Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







World Snooker Championship 2007/2008 - Review (NDS)

Wertung:
70 %

Einleitung:  

Mit World Snooker Championship 2007/2008 bringt Koch Media eine neue Snookersimulation für Nintendos kleinen Handheld auf den deutschen Markt. Ihr schlüpft bei dem Spiel in die Haut eines professionellen Snooker-Spielers, bestreitet alle weltweiten Meisterschaften und greift nach der Krone des weltbesten Queueschwingers. Wir konnten uns die fertige NDS-Version des Deep Silver-Spiels jetzt ausgiebig ansehen. Ob sich eine Anschaffung nicht nur für ambitionierte Snookerfans lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Bevor wir eine ruhige Kugel schieben, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem das Spiel gestartet wurde, erscheint das obligatorische Hauptmenü mit den Punkten Championship, Friendly, Quick Match, Tutorial und Options. Wie üblich könnt Ihr unter zu letzt genannten Punkt alle spielrelevanten Einstellungen vornehmen oder Euer Profil bearbeiten. Am Anfang sollte jeder den Tutorialbereich besuchen. Hier lernt Ihr die Steuerung und das Gameplay gut kennen. Eine kleine Übungspartie darf man selbstverständlich auch spielen. Habt Ihr das Spielprinzip verstanden, so kann man direkt in einen Spielmodus starten. Wer es besonders eilig hat, darf unter Quick Play ein schnelles Spiel beginnen. Gegen einen zufälligen Computergegner tritt man nun in einem Frame an. Unter Friendly geht es dann in ein Freundschaftsspiel. Hier richten wir ein eigenes Spiel ganz nach unseren Vorstellungen ein und wählen neben den zu spielenden Runden auch einen Gegner aus. Spielt Ihr gegen einen computergesteuerten Spieler, so darf der Schwierigkeitsgrad angepasst werden. Allerdings müssen die Einstellungen für Medium und Hard im Meisterschaftsmodus erst freigeschaltet werden. Wahlweise darf man dann noch gegen einen anderen menschlichen Spieler ein Match bestreiten. Je nach Wunsch darf außerdem mit oder ohne Zielhilfe gespielt werden. Was diese bewirkt, erklären wir später. Das Herzstück des Spiels ist ohne Zweifel der Championship-Modus. Der Akteur soll hier in acht Runden Snooker Weltmeister werden. Jede Runde besteht aus drei Matches und einer Herausforderung an bekannten Snooker-Spielorten. In einem Match angekommen kann es endlich mit einem Snookerspiel losgehen.

Die Steuerung ist relativ einfach. Ihr dürft wahlweise mit dem Touchpen oder mit den Buttons agieren. Mit dem Touchscreen kann man durch bewegen des Touchpen recht einfach zielen und Effet, Stoßwinkel und Stroßkraft einstellen. Die Buttons wurden natürlich auch belegt. So kann man z.B. mit der Y-Taste die Stoßkamera aktivieren, mit dem X-Knopf den Stoßwinkel ändern, mit A die Kraftleiste bzw. den Stoß ausführen, über B den Effet einstellen und mit der R-Taste den Spielball bewegen. Hinzu kommt das Steuerkreuz. Hiermit dürft Ihr Zielen und wahlweise mit der L-Taste die Bewegungen feinabstimmen. Das war es dann auch schon. Nach wenigen Stößen hat jeder das Prinzip verstanden und so kann es direkt in ein Match gehen. Auf die Regeln gehen wir jetzt nicht näher ein, denn diese sollten eigentlich bekannt sein. Kennt Ihr die Snookerregeln nicht, so werden Euch diese in dem Spiel gut näher gebracht. Unkundige Spieler werden also keine Probleme bekommen. Das man recht schnell sichere Stöße ausführt, liegt zum Teil auch an der Zielhilfe. Graue/weiße Pfeile zeigen die Bahn des Spielballs und gelbe Pfeile die des Zielballs direkt nach dem Auftreffen an. Außerdem zeigt ein dunkler Positionskreis, wo sich der Spielball wahrscheinlich nach dem Stoß befindet. Je größer der Kreis ist, desto unsicherer ist die Endposition des Spielballs. Die Zielhilfen deuten also recht gut an, was mit dem weißen Ball und dem Zielball nach einem Stoß passiert. Allerdings ist die Hilfe nicht immer genau, so dass der Spieler ständig selber überlegen muss, was er auf dem Tisch macht. Ihr bewegt nun das Ziel so lange auf dem Tisch, bis die Linie auf dem anzuspielenden Ball oder der gewünschten Bande erscheint. Jetzt aktivieren wir den Stoß mit dem A-Knopf oder per Touchpen über ein Symbol. Nachdem Ihr dann die Kraft in der Stoßleiste festgelegt und den Effet bestimmt habt, wird der Stoß ausgeführt. Damit alles gut klappt, kann man übrigens auch eine Kamera auf den Punkt zoomen, den wir vorher anvisiert haben. Hinzu kommt eine Draufsicht die übersichtlich alles aus einem guten Blickwinkel zeigt. Das war es dann auch schon. Jetzt könnt ihr nach Herzenslust eine Snookerpartie nach der anderen absolvieren, beeindruckende Stöße ausführen und nach der Snookerkrone greifen.

 

Technik:

Die technische Seite ist ganz in Ordnung. Ein wirkliches Grafikfeuerwerk solltet Ihr allerdings nicht erwarten. Vielmehr wird eine solide Optik gezeigt, die alles gut darstellt. Einfache Menüs und die nützliche Zielhilfe helfen uns dabei, recht schnell gute Stöße hinzubekommen. Wahlweise bietet uns das Spiel dann noch an, Charakteranimationen einzublenden. Viel mehr werdet Ihr nicht zu sehen bekommen. Da es sich hierbei allerdings um eine Simulation handelt, kann man mit der optischen Seite gut leben. Auf einem ähnlichen Niveau bewegt sich der Sound. Auch hier kann man nicht viel erwarten. Neben den üblichen Ingamegeräuschen wird auch eine dezente Musik eingespielt. Hinzu kommen nette Kommentare von englischen Experten. Mit der Steuerung wird jeder schnell klar kommen. Die Buttons wurden sinnvoll belegt und die Stöße kann man schon nach wenigen Versuchen sicher ausführen. Einen guten Überblick verschaffen uns auch die diversen Kameraansichten. Mit Hilfe der zeitgleichen Darstellung der 3D-Anischt und der Vogelperspektive kann man alles gut erkennen. Der Schwierigkeitsgrad ist außerdem so, wie man es bei so einem Spiel erwartet. Am Anfang kann selbst ein ungeübter Gamer ein Spiel gewinnen. Später muss man schon wirkliches Können beweisen um gegen die Profigegner zu bestehen. Fasst man nun alles zusammen, so kann die solide technische Seite grundlegend überzeugen.

 

Fazit:

World Snooker Championship 2007/2008 erfindet das Genre nicht neu. Das Spiel ist eine grundsolide Snookersimulation, die einen begeisterten Gamer lange an Nintendos Handheld binden kann. Viele freispielbare Sachen motivieren einen ordentlich, immer weiter zu spielen. Nett ist außerdem, dass das Spiel eine Lizenz hat. Hierdurch seht Ihr nicht nur die offiziellen Meisterschaften, sondern auch reale Snooker-Spieler. Das Gameplay ist ebenfalls sehr einfach. Schaltet Ihr die Zielhilfen ein, so werden selbst ungeübte Gamer problemlos ein Match gewinnen können. Allerdings werden durch den steigenden Schwierigkeitsgrad auch Profis ausreichend gefordert. Etwas schade ist aber, dass der Spielumfang recht mager ausfällt. Es gibt nur wenige Spielarten, die dann noch recht monoton ablaufen. Eigentlich bestreitet Ihr nur ein Match nach dem anderen, was zwar interessant aber nicht wirklich motivierend ist. Das Spiel lohnt sich also vor allem für ein gelegentliches Match. Wer ein begeisterter Queueschwinger ist und gerne hin und wieder ein Snookerspiel bestreiten möchte, kann gerne bei World Snooker Championship 2007/2008 zuschlagen. Für alle anderen ist das Spiel kein Pflichtkauf.

 

Features:

- Offizielle Lizenz und reale professionelle Spieler
- Optimiert für das Nintendo DS-Gameplay
- Gewinnen und spielen Sie während Ihrer Karriere oder eines Frames über 20 Gegenstände und Erfolge frei
- Einzigartige Kommentare von Experten (engl.)
- Wählen Sie einen der realen Snooker-Spieler aus, jeder mit seinen individuellen echten Fähigkeiten
- Das duale Bildschirm-Format des Nintendo DS ermöglicht eine zeitgleiche Darstellung der 3D-Ansicht und der Vogelperspektive

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 

Wertungsbox:

World Snooker Championship 2007/2008 (NDS)

 
 World Snooker Championship 2007/2008
EUR 39,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 65 %  
Sound: 67 %  
Bedienung: 80 %  
Singleplayer: 72 %  
Multiplayer: 68 %  
Spielspaß: 69 %  
Gesamtwertung:  70 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt