Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







World Racing 2 - Review (PC)

Wertung:
82 %

Einleitung:

Mit World Racing 2 kommt der offizielle Nachfolger des erfolgreichen World Racing - Mercedes Benz auf den deutschen Markt. Entwickelt wurde das Atari-Spiel übrigens von Synetic. Wer den Vorgänger kennt, wird wissen, dass es in dem Rennspiel vor allem um den rasanten Fahrspaß geht. Viele Fahrzeuge und Strecken warten darauf gemeistert zu werden. PC, Playstation 2 und Xbox-Besitzer haben nun die Gelegenheit dazu. Wir konnten die fertige PC-Version jetzt testen. Ob sich eine Anschaffung lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

World Racing 2 hat natürlich mehrere Spielmodis. Der wichtigste ist der Karrieremodus. Bevor wir in ein Auto steigen, müssen wir aber erst einmal ein Profil anlegen. Neben einen Namen sucht der Spieler auch die passende Spielfigur aus und erstellt sein persönliches Wunschkennzeichen. Nun dürfen wir uns in die unterschiedlichen Rennen stürzen. Der Hersteller hat uns nicht nur einfache Standartrennen gegönnt. Vielmehr setzt er auf Abwechslung und so fahren wir mal gegen andere Autos, halten ein Zeitlimit ein oder versuchen schnellste Runden zu fahren. Das war aber noch nicht alles - KO Rennen sind genauso vorhanden, wie Rennen, wo der Spieler eine Durchschnittsgeschwindigkeit erreichen muss. Hinzu kommt, dass wir auf unser Auto acht geben müssen. Schäden werden genauso in die anschließende Bewertung eingehen wie Drifts, Fahrfehler oder Überholmanöver. Bei den Autos werden uns die Fahrzeuge immer vorgegeben. Hierdurch muss sich der Spieler mit fast jedem Rennwagen auseinandersetzen. Da jedes Fahrzeug unterschiedliche Eigenschaften hat, ist jedes Rennen ein wenig anders. Diese dürfen übrigens in fünf Stufen - zwischen Arcade und Simulation - angepasst werden. Der Hersteller hat bei World Racing 2 nicht an Autos gespart. Gleich 40 Fahrzeuge von 16 Herstellern sind vorhanden. Diesmal stehen nicht nur die Modelle von Mercedes im Mittelpunkt. Die Palette reicht vom SLK 230 bis hin zum popeligen Golf I. Auch Exoten wie Westfield sind vorhanden. Es wird also für jeden etwas dabei sein. Die Rennwagen darf der Spieler in 100 vielfältigen Missionen ausgiebig an ihre Leistungsgrenzen bringen. Ihr fahrt dabei in den realistischen 3D-Umgebungen Italien, Ägypten, Miami, Hawaii und dem Race Center. Dabei könnten die Umgebungen nicht unterschiedlicher sein. Mal rast Ihr in Ägypten über staubige Wüstenpisten an Pyramiden vorbei und anschließend in Hawaii am Palmenstrand entlang.

Sicher ist bei allen Rennen nur eins: vom Spieler wird alles abverlangt. Das liegt vor allem daran, dass die Strecken recht anspruchsvoll sind. Nicht immer fahrt Ihr auf breiten, mehrspurigen Straßen. Schnell muss auch mal von Tempo 200 abgebremst werden, weil die Strecke urplötzlich durch ein enges Aquädukt führt. Anfänger brauchen jetzt keine Angst zu haben. Richtungspfeile zeigen farbig an, ob die Geschwindigkeit für eine Kurve OK ist. Einen Tuningbereich gibt es dann auch noch. Allerdings ist dieser nicht sonderlich groß ausgefallen. Mehr als ein wenig an den Felgen herumspielen, die Lackierung ändern usw. werdet Ihr nicht machen können. Ein wenig mehr hat der Hersteller bei dem Schadensmodell gemacht. Von üblen Kratzern bis hin zu Beulen oder abgerissenen Fahrzeugteilen ist alles vorhanden. Nur selten wird der Spieler einen Wagen heile ans Ziel bringen. Zum einen liegt das an den anspruchsvollen Strecken und zum anderen sorgen die mitfahrenden Wagen dafür, dass wir in so manchen Unfall verwickelt werden. Die scheinen es irgendwie auf uns abgesehen zu haben. Durch fahrerisches Können kann man ihnen aber größtenteils aus dem Weg gehen. In manchen Rennen steht uns dann noch Nitro zur Verfügung, das uns enorme Geschwindigkeiten ermöglicht. Hierdurch holen wir entfernte Wagen schnell wieder ein oder wir besorgen uns genug Speed, um über diverse Brücken bzw. Rampen zu springen. Diese sind in vielen Rennen vorhanden und wer zu langsam anfährt, wird sich schnell im Wasser wieder finden. Hat der Spieler dann im Karrieremodus genug Geld verdient, darf er endlich Einzelrennen oder Multiplayerrennen bestreiten. Das liegt daran, dass Ihr hier Strecken und Fahrzeuge teuer erkaufen müsst. Somit werdet Ihr förmlich dazu gezwungen, die Karriere als erstes durchzuspielen. Eine Tatsache die bestimmt einigen Spielern missfallen wird. Wirklich Spaß macht dann auch noch der Mehrspielerbereich, wo bis zu sechs Spieler im LAN oder Internet den Rennkönig ermitteln.

 

Technik:

Grafisch sieht das Spiel ganz gut aus. Vor allem die detaillierten Fahrzeuge können durch gute Spiegeleffekte überzeugen. Hinzu kommen die ansprechenden Schadensmodelle. Hier wird man alles wieder finden, was man an seinem eigenen Auto niemals sehen möchte. Gut gelungen sind auch die Rennstrecken. Zum einen sind sie abwechslungsreich und zum anderen wird man am Streckenrand viele Objekte finden. Einzig bei Tieren wie den Kühen hätte sich der Hersteller ein wenig mehr anstrengen können. Fährt man gegen diese Hindernisse, sieht es so aus, als wenn man gegen eine Pappfigur donnert. So steif fliegen sie dann auch durch die Gegend. Besser ist da schon das drum herum ausgefallen. Während eines Rennens werdet Ihr Vögel genauso zu sehen bekommen, wie Flugzeuge oder eine dichte Vegetation. Der Sound ist bei weitem nicht so gut ausgefallen. Hier wird nur durchschnittliche Kost angeboten. Vor allen die Motoren klingen fast alle gleich. Hinzu kommt, dass sie ruhig fetter klingen könnten. Die Musik nervt dann ebenfalls. Schon nach kurzer Zeit möchte man diese abstellen. Die Steuerung ist relativ gut ausgefallen. Schnell hat man diese drauf und so steht dem Fahrspaß kaum noch etwas im Wege. Allerdings lassen sich die Fahrzeuge recht schwerfällig lenken, was sich negativ auf das Gameplay auswirkt. Hat man sich darauf eingestellt, wird man mit jedem Wagen ein Rennen gewinnen können. Mit der KI kann man bedingt leben. Die gegnerischen Fahrer haben es irgendwie auf uns abgesehen und so werden wir fast mit jedem einen Unfall haben. Zumindest verhalten sich entgegenkommende Wagen vernünftiger, denn sie bremsen ab oder bleiben stehen, wenn wir gefährlich an ihnen vorbei schießen. Wirklich davonfahren kann man den gegnerischen Fahrzeugen dann auch nicht. Egal ob wir einen Vorsprung haben oder hinterherfahren, mit der Zeit gleicht sich das Fahrerfeld immer wieder an. Zumindest bleiben die Rennen dadurch immer spannend. Fasst man alles zusammen, so kann man mit der Technik - trotz einiger Macken - zufrieden sein.

 

Fazit:

World Racing 2 hat gute aber auch schlechte Seiten. Wirklich gelungen ist der umfangreiche Karrieremodus. In diesem Bereich kann man sich stundenlang aufhalten. Das liegt vor allem an den vielen unterschiedlichen Aufgaben. Auch die detaillierten Umgebungen und Fahrzeuge können überzeugen. Hier muss man vor allem das Schadensmodell besonders hervorheben. Es sieht schon toll aus, wenn wir nach einem Unfall Beulen oder Kratzer am Wagen haben. Nett ist auch, dass wir die Fahrzeuge optisch tunen dürfen. Allerdings wäre es noch besser gewesen, wenn der Spieler mehr in diesem Bereich machen könnte. Das bringt uns jetzt auch zu den schlechten Seiten des Spiels. Etwas unverständlich ist die Tatsache, dass wir erst den Karrieremodus spielen müssen, bis anderen Bereich frei werden. Wer gerade am Anfang erst einmal etwas herumfahren möchte, kann das gar nicht machen. Die KI der gegnerischen Fahrer hätte dann auch noch etwas besser ausfallen können. Das stört genauso wie der relative hohe Schwierigkeitsgrad, der mittelmäßige Sound und das etwas träge Fahrverhalten. Trotz dieser Kritikpunkte dürft Ihr Euch auf ein sehr abwechslungsreiches Rennspiel freuen. Uns hat das Spiel eigentlich ganz gut gefallen und daher können wir World Racing 2 auch zum Kauf empfehlen.

 

Features:

- Bleifuß: Verschiedene Spielmodi wie Arcade, Simulation, Mission Mode, Training und Mehrspielerrennen sorgen für Vollgas-Stimmung!
- Weltweit: Es erwarten Sie 160 Rennstrecken, die auch Off-Road befahren werden können.
- Gewaltig: Mehr als 90 verschiedene Fahrzeuge von 17 Herstellern lassen keine Wünsche offen!
- Innovativ: Das realistische Schadenmodell wartet mit Schmutz, Kratzern und Beulen auf und beeinflusst das Fahrverhalten entsprechend!
- Poliert: Die detailverliebten Fahrzeuge sind grafisch eine Klasse für sich!
- Schlau: Die künstliche Intelligenz der Gegner-Wagen setzt neue Maßstäbe!
- Achtung: Neuartiger Seiten- und Gegenverkehr kann ihrem Sieg schnell einen Strich durch die Rechnung machen!
- Nach Wunsch: Ausgefeiltes Tuning ist ebenso möglich wie das individuelle Einstellen von Farben, Reifen, Body Vinyl etc.

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

World Racing 2 (PC)

 
 World Racing 2
EUR 49,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 86 %  
Sound: 76 %  
Bedienung: 80 %  
Singleplayer: 84 %  
Multiplayer: 80 %  
Spielspaß: 85 %  
Gesamtwertung:  82 %  

Systemanforderungen: 

- WIN 98/ME/2K/XP
- DirectX 9.1c
- Pentium IV 1,8 Ghz
- 256 MB RAM
- 64MB DirectX 9 Grafikkarte
- 2x DVD-ROM
- 1,7 GB Festplattenspeicher

 


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt