Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







WWE SmackDown! Here Comes The Pain - Review (PS2)

Wertung:
91 %

Einleitung:  

Schon seid einigen Jahren kann die SmackDown-Reihe Spieler begeistern. Nun kommt das vierte Spiel der Serie mit dem Titel WWE SmackDown! Here Comes The Pain auf den Markt. Wieder sind die Hersteller auf Vorschläge und Wünsche eingegangen und so strahlt der neuste Teil mit vielen netten Features. Ob sich das Spiel von der breiten Masse abheben kann erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Nachdem das Spiel gestartet wurde gelangt der Spieler ins Hauptmenü. Hier erblickt er die Menüpunkte Exhibition, Creat (Erschaffen), Season (Saison) und Options (Optionen). Bei den Optionen werden alle spielrelevanten Einstellungen vorgenommen. Die Einstellmöglichkeiten sind einfach gigantisch. Von Match-Rules bis hin zu In-Game-Optionen darf der Spieler alles so einstellen wie er es am liebsten hat. Unter Exhibition darf der Spieler nun direkt in ein Match starten. Bevor es aber losgehen kann muss erst noch ein Matchtyp bestimmt werden. Auch hier wird eine menge Angeboten - vom Triple Theat über Fatal Four Way, Tornado bis hin zu Managers ist alles vorhanden. Single, Tag-Teams, Six-Man-Tag, Handicap, Hardcore, Royal Rumble und viele andere Matches sind möglich. Selbst Käfig, Leiter und Table-Matches dürfen ausgetragen werden. Eigentlich wird alles geboten was im Wrestlingsport je aufgekommen ist. Daneben gibt es dann auch noch einen Saisonmodus, der vor allem im Mittelpunkt stehen dürfte. Hier wird ebenfalls erst einmal ein Wrestler ausgewählt. Nun darf der Spieler seinen Sportler über eine komplette Saison begleiten.

In der Saison wird eine spannende Story erzählt die viele Wendungen und Verzweigungen aufweist. Intrigen sind natürlich ebenfalls vorhanden, so dass man kaum einem Protagonisten trauen kann. Die Story wird mit langen Zwischensequenzen in Spielegrafik erzählt. Dank der guten Animationen sind diese sehr unterhaltsam. Leider ist keine deutsche Sprachausgabe vorhanden. Stattdessen dürfen sich die Spieler mit Texten zufrieden geben, die allerdings wunderbar die Story wiedergeben. Hinzu kommt dann auch noch, dass der Spieler sich im Backstage-Bereich frei bewegen kann. Mit vorhandenen Personen darf dann noch interagiert werden. Ebenso stehen Parkplatz, Hintereingang, Trainingsraum, GM-Raum und der Korridor zur Auswahl. Hat der Spieler nun einmal den kompletten Storymodus durchgespielt dürfen die Statistiken mit den Titelwechseln in die nächste Saison übernommen werden.

Der ausgesuchte Wrestler darf seine Entwicklung und Popularität dann auch noch auf einer Superstar-Points Skala verfolgen. Die Punkte erhält der Sportler nicht nur durch gewonnene Kämpfe, sondern auch durch das Verhalten im Backstagebereich. So kann der Spieler Extrapunkte kassieren, wenn er sich den Respekt in einer verbalen Auseinandersetzung beim Gegner verdient. Wird ein anderer Wrestler dagegen ärgerlich so werden auch Punkte von der Skala abgezogen. Daneben gibt es noch eine Reihe von anderen Beispielen die sich auf diese Punkte auswirken. Witzig ist auch das sich Auseinandersetzungen mit anderen Wrestlern auf die Hauptstory auswirken können. Hinzu kommen dann noch Erfahrungspunkte und Geld - das man für Extras ausgegeben kann. Darunter sind dann neue Arenen oder neue Wrestler. Ein weiterer wichtiger Punkt in dem Spiel ist der Creat-A-Wrestler-Modus indem der Spieler stundenlang seinen eigenen Kämpfer kreieren kann. Die Möglichkeiten sind hier fast grenzenlos. Noch nie habe ich so viele Möglichkeiten gesehen, denn in diesem Spiel darf man wirklich jeden Körperteil frei bearbeiten.

Egal welchen Modus Ihr nun wählt, irgendwann steht Euer Wrestler im Ring und der Fight kann beginnen. Der obligatorische Einzug fehlt natürlich genauso wenig wie die passende Musik. Die Optik und das Kampfsystem wurden hierbei vom Vorgänger übernommen. Allerdings wurden viele Details überarbeitet, so dass alles um einiges besser rüber kommt wie im Vorgängerteil. Nun darf der Spieler Schlagen, Treten, Würfe ausführen oder seinen Kontrahenten durch diverse Haltegriffe schwächen. Durch die vielen Variationensmöglichkeiten ergibt sich eine kaum zu zählende Vielfalt an Aktionen die der Akteur mit seinem Wrestler ausführen kann. Selbstverständlich darf auch in diesem Spiel gekontert werden. Geändert wurden auch die Aufgabegriffe. Über eine Leiste kann der Spieler nun sehen wie weit der Gegner noch vor einer Aufgabe steht. Außerdem kann man nun auch erkennen welchen Körperteil man gerade bearbeitet und wie sehr dieser geschädigt ist. Gezielte Aktionen auf diese Körperregionen können einen Kampf schnell beenden. Endlich wurde auch darauf geachtet das nicht jedes Leichtgewicht einen Brocken stemmen kann. So darf der Spieler sich nun stundenlang in den vielen Spielarten auslassen.

 

Technik:

Optisch sieht das Spiel sehr gut aus. Viele Effekte und Lichtspiele darf man bewundern. Auch die Animationen der Fighter sehen fast realistisch aus. Hinzu kommen die Kämpfer selber die verblüffende Ähnlichkeiten mit ihren originalen haben. Diese haben dann auch endlich ein eigenes Moveset bekommen, was sämtliche Moves und Kampfbewegungen enthält. Der Hersteller hat auch auf viele Details geachtet, so dass die Umgebung nicht mehr so steril aussieht wie in anderen Spielen. Ein wenig schlechter kommt der Sound rüber. Immer noch muss man sich diese fetzige Musik antun, die mit der Zeit nervig klingt. Auch das Publikum hätte sich ein wenig besser anhören können. Dafür schreit es zumindest mal die Namen der Superstars, wenn diese gute Aktionen ausführen. Hinzu kommt auch noch das so gut wie keine Stimmen zu hören sind. Die Steuerung ist dagegen wirklich vorbildlich. Jede Aktion kann sicher ausgeführt werden und der Wrestler agiert genau so, wie der Spieler es von ihm erwartet. Wer dann vom Singleplayergame genug hat darf auch mit Freunden spielen. Mit Hilfe des Multitap können bis zu sechs Spieler gleichzeitig an einem Spiel teilnehmen. So kommt der ganz große Spielspaß auf, vor allem, wenn man die vielen Spielarten sieht. Technisch gesehen ist das Spiel in Ordnung, so dass man kaum was bemängeln kann. Vielmehr sollten sich andere Hersteller mal ein Beispiel an diesem Spiel nehmen. Nur selten konnte ein Spieler ein so gut durchdachtes Wrestlingspiel erleben.

 

Fazit:

Mit WWE SmackDown! Here Comes The Pain hat der Hersteller ein wahres Meisterwerk hinbekommen. Hier kann so einiges begeistern. Von der Steuerung bis hin zum Umfang ist alles ideal gelöst worden. Auch das neue Grapple-System, der rundum verbesserte Seasonmodus, sowie drei zusätzliche Matcharten können begeistern. Selbst wenn man nur die nackten Zahlen sieht kann man sich schon vorstellen was einem in WWE SmackDown! Here Comes The Pain erwartet. Über 55 Wrestler, 18 Arenen und unzählige Matchvarianten sorgen dafür, dass der Spielspaß kaum nachlässt. Anfänger aber Profis können sich hier wunderbar auslassen und sich mit der Zeit in das sehr tief greifende Kampfsystem einarbeiten. Hinzu kommt ein Create-A-Wrestler-Modus das noch nie so viel Vielfalt geboten hat. Selbst der Mehrspielermodus sorgt dafür, dass man mit Freunden wahre Wrestlingorgien abhalten kann. Wer also ein abwechslungsreiches und tiefschichtiges Wrestlingspiel sucht wird hier genau das richtige finden. Wer diese Sportart mag kann daher mit WWE SmackDown! Here Comes The Pain das ideale Spiel finden das kaum noch Wünsche offen lässt. Wir können hier bedenkenlos eine Kaufempfehlung aussprechen.

 

Features:

- Jeder Superstar hat seine eigenen Stärken und Schwächen
- Mehr als 55 WWE Superstars
- Verbessertes Controller-Handling
- Neue Matchtypen inkl. Bra & Panty, First Blood und Elimination Chamber
- Nochmals verbessertes Live-Feeling mit coolen Sounds, Kamerafahrten und Superstar-Sprüchen
- Freispielbare Legenden

 

 

 

Screenshots:
 
 
 

Wertungsbox:

WWE SmackDown! Here Comes The Pain (PS2)

 
 WWE Smackdown! 5 Here Comes The Pain
EUR 44,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 88 %  
Sound: 84 %  
Bedienung: 94 %  
Singleplayer: 92 %  
Multiplayer: 94 %  
Spielspaß: 93 %  
Gesamtwertung:  91 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt