Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Unreal Championship - Review (Xbox)

Wertung:
85 %

Einleitung:

Eines der heiß erwarteten Spiele auf der Xbox dürfte wohl der Ego-Shooter Unreal Championship sein. Jetzt ist es endlich soweit und wir können das Spiel auf der Xbox begrüßen, auch wenn der Onlinemodus erst im März 2003 zur Verfügung steht. Das Spiel hat eine bewegte Vergangenheit: Unreal ist auf dem PC im Juli 1998 erschienen und eines der bekanntesten Titel überhaupt. Es hat sich über 100.000 mal verkauft bis dann im Juli 1999 das Mission Pack "Return to Na Pall" erschienen ist. Unreal Tournament kam dann im November 1999 auf den Markt und wurde weltweit über 600.000 mal über den Ladentisch gegeben. Neben den vielen Verkaufszahlen glänzt die Reihe auch mit vielen Awards, da es das Genre der Ego-Shooter grundlegend neu definiert hat.

 

Zum Spiel:

Unreal Championship selber spielt in einer entfernten Zukunft, wo fremde Planeten besiedelt sind und die Menschen mit Außerirdischen zusammenleben. Die Bevölkerung verehrt moderne Gladiatoren, die wie in der antiken Zeit Kämpfe um Leben und Tod austragen. Ausgestattet mit einer dicken Panzerung und modernen Hightech-Waffen werden diese Kämpfer in Arenen (auf entfernte Planeten) gebeamt, um dort alleine oder in der Gruppe gegen andere moderne Gladiatoren anzutreten. So soll der beste Kämpfer ermittelt werden. 

Eines der Schwerpunkte in dem Spiel ist der Singleplay-Bereich, indem Ihr den Championship austragt. Als erstes muß der Spieler einen der fast 50 individuellen Charaktere aussuchen den er spielen möchte. Anschließend wird ein Team aus weiteren 5 Kämpfern gebildet mit denen man die Karriereleiter aufsteigen möchte. Mit dieser Gruppe wird nun gegen sieben andere Teams in vier Modi angetreten. Dabei unterscheiden sich die Modi jeweils voneinander - denn es müssen Deathmatch, Capture the Flag, Double Domination und Bombing Run gemeistert werden. Bei den ersten beiden Spielarten (Punkte durch Töten bzw. den klau der gegnerischen Flagge) handelt es sich um altbekannte Spiele die man in fast jedem Shooter wieder findet. Ein wenig anders läuft Double Domination ab, dort müssen die Teams zwei getrennte Punkte auf der Karte besetzen und 10 Sekunden halten um dann einen Zähler zu erzielen. Das klingt zwar recht einfach, aber wenn keine Deckung vorhanden ist und Gegner leicht feuern können wird dieses zum ernsten Problem. Heiße Kämpfe sind so garantiert. Der letzte Modus ist der Bombing Run, indem jedes Team versucht einen futuristischen Ball in das gegnerischen Energietor für 3 Punkte zu versenken. Dabei taucht der Ball jeweils immer wieder neu in der Mitte der Arena auf und die Tore befinden sich meistens an den jeweiligen Enden der Spielfläche. Wenn die Figur sogar mit dem Ball durch das Tor läuft werden sieben Punkte fällig. Das ist aber nicht so leicht denn der Ballträger kann seine Waffen nicht mehr benutzen, sodas er auf die Hilfe der Teammitglieder angewiesen ist. Der Spielball kann aber auch gepaßt werden um die Aufgaben im Spiel zu verteilen. 

Wenn alle vier Modi jeweils gegen die anderen Teams gewonnen werden, geht es darum den Thron zu besteigen. Einziges Hindernis ist dabei nur, das die eigenen Teammitglieder dasselbe wollen - sodas man nun gegen seine eigenen Kollegen antreten darf, die aber durch die gemeinsamen Kämpfe erfahrener, klüger und auch schneller geworden sind. Wenn man nun alle besiegt hat steht man als Champion fest. Im Spiel kann jede Figur übrigens Goodies aufnehmen wie Medi-Packs, Schilde oder Doppelschaden. Sobald man über die Objekte läuft - das gilt auch für Waffen und Munition - werden diese angelegt. Aber auch Adrenalin Kapseln - das den Hormonlevel auf 100 bringt (genauso wie Abschüsse) - liegen in den Arenen. Über eine Tastenkombo dürfen dann auch noch kurzfristige Specials wie Superheilung, Berzerk, Tempo oder Megasprung ausgelöst werden.

Neben dem Wettbewerb ist auch noch ein Kurzspiel vorhanden. Dort kann jeder ein schnelles Spiel in den schon oben genannten Modi + Survival (so lange wie möglich überleben) starten. Diese Spielarten werden dann in gut 30 verschiedenen Karten angeboten, wo sich der Spieler mit bis zu neun Bots messen kann. Unter Optionen darf der Spieler nette Modifikationen wie "großer Kopf" oder "geringe Schwerkraft" einstellen. Unreal Championship ist aber nicht nur auf Singlespiele ausgelegt. Der größte Spaß wird wohl eher im Multiplayerspiel aufkommen, wo man alle Spielarten auch gegen Freunde bestreiten kann. Aktuell geht das leider nur mit 3 weiteren Freunden im Splitscreen, was optisch nicht so schön anzuschauen ist, da das Spiel ordentlich ruckelt. Aber auch für LAN-Partys mit bis zu 8 Spielern ist das Spiel geeignet, sobald man mehrere Xbox-Videospielsysteme zusammengeschlossen hat. Am interessantesten ist aber das Onlinespiel das möglich ist, wenn man einen Xbox-Live-Account besitzt. Nun dürfen Kämpfe mit bis zu 16 Spielern ausgetragen werden was wohl insgesamt am spannendsten ist. So ist ein sehr langer Spielspaß garantiert.

 

Technik:

Viel Mühe haben sich die Entwickler mit dem Design und der Ausstattung der Arenen gegeben. Je nach Level agiert Ihr in Industriekomplexe, engen Gängen oder Raumstationen. Es gibt aber auch natürliche Umgebungen wie einen Eis- oder Dschungelplaneten, eine Vulkanlandschaft mit gefährlichen Lavaströmen oder eine Wüste die Ähnlichkeiten mit Ägypten aufweist, in der ein Sandsturm wütet. Insgesamt warten auf den Spieler über 20 exotische Indoor- und Outdoor-Locations die alle mit sehr guten Texturen und vielen Details ausgestattet sind. So sieht man fein strukturierte Steine, rostendes Metall, schillerndes Wasser und gut gemachte optische Highlights wie Dampf, Nebel, Licht- und Schatteneffekte. Ebenso ordentlich ist der Dolby Digital Sound gelungen.

Auch bei den Waffen und deren Effekten wurde nicht gespart. So kann der Spieler u.a. mit der Shock Rifle eine wabernde violette Plasmakugel seinen Gegnern entgegen schicken, mit der Lightning-Gun einen blauen Blitz auf den Kopf der Gegner abfeuern oder mit einer Rakete und Flakgeschosse ganze Gruppen bekämpfen. Neben altbekannte -verbesserte- Waffen sind noch eine Reihe neuer Waffen im Arsenal, die den Shooterfans das Herz höher schlagen lassen. Die Steuerung wird dem Akteur leicht gemacht, denn die Handhabung wurde sehr einfach gestaltet. Es gibt Primär- und Sekundärfeuer, Sprung, Waffenwechsel (Vor- und Zurück), Lenken, Sliden und das Anweisungen geben, indem Ihr Euer Team selbstständiges Kämpfen erlaubt oder ihnen befehlt zu Folgen. Insgesamt ist dieser Titel ein technisch gut ausgereiftes Spiel das kaum wünsche offen läßt.

 

Fazit:

Trotz des vorhandenen Singleplayer-Modus ist das Spiel wohl eher ein reines Multiplayerspiel, was wohl auch daran liegen mag, das man alleine schnell die Lust verlieren kann, nachdem man alle Karten und Waffen gesehen bzw. gespielt hat. Viel mehr Spaß kommt dann aber im Mehrspielermodus auf. Hier muß man aber betonen das der 4 Spieler Splitscreen nur schlecht spielbar ist, da die Grafikleistung zuviel für die Konsole ist. Die opulente Optik wird auf kosten der Bildrate erkauft die vor allem bei Splitscreen zu sehen ist. Starkes ruckeln vermiesen einen das Spiel. Viel interessanter ist es per LAN oder im Internet gegen andere Menschen zu spielen. Kämpfe mit bis zu 16 Leuten werden so ewig interessant sein, sodas man das Spiel immer wieder gerne raus holt. Die gute KI der Gegner, die optisch sehr gute präsentiere Grafik und viele Karten, Figuren und Waffen zeichnen das Spiel aus, so das man die technischen Mängel im Splitscreen vernachlässigen kann. Unreal Championship ist ein schneller Ego-Shooter für viele Spielstunden, der vor allem im Multiplayermodus Online Spaß macht. Wer aktuell einen guten Multiplayer-/ Zukunfts-Shooter sucht, mit dem er später Online viel Freude haben wird, darf bei diesem Spiel bedenkenlos zugreifen. Die Umsetzung vom PC auf die Xbox darf als gelungen angesehen werden und so kommen nun Xbox Fans auch in den Genuß Unreal zu spielen.

 

Features

  • Entdecken Sie über 30 exotische Indoor- und Outdoor-Locations, vom dichten Dschungel bis hin zu HiTech-Weltraumstationen
  • Wählen Sie zwischen mehr als 25 individuellen Charakteren mit ihren ganz speziellen Fähigkeiten
  • Neue Waffen lassen das Herz eines jeden Action-Fans höher schlagen. Doch finden sich natürlich auch die liebgewonnenen Feuerwaffen des Originals wieder - allerdings in einer verbesserten Version
  • Neben den beliebten Modi wie Deathmatch oder Capture the Flag gibt es auch neue rasante Modi zu entdecken: Survivor, Double Domination und Bombing Run
  • Im Online-Modus können bis zu 16 Spieler auf einer Karte gegeneinander antreten (abhängig von Microsofts XBOX LIVE Projekt)
  • Liefern Sie sich unerbittliche Fights mit Ihren Freunden im 4 Spieler-Split-Screen
  • Schließen Sie mehrere Xbox-Videospielsysteme zusammen, um die ultimative LAN-Party zu veranstalten

 

Screenshots:

Wertungsbox:

Unreal Championship (Xbox)

 
 Unreal Championship
EUR 69,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 88 %  
Sound: 82 %  
Bedienung: 84 %  
Singleplayer: 80 %  
Multiplayer: 90 %  
Spielspaß: 86 %  
Gesamtwertung:  85 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt