Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Trackmania Sunrise Extreme - Review (PC)

Wertung:
84 %

Einleitung:

Vor fast einem Jahr kam das Spiel Trackmania Sunrise auf den deutschen Markt. Das hochgelobte Rennspiel begeisterte damals viele Actionfans. Mit Trackmania Sunrise Extreme kommt nun eine umfangreiche Erweiterung in den Handel. Diese erscheint übrigens in einer streng limitierten Auflage und ist dadurch nur für kurze Zeit erhältlich. Die schräge Sammlerversion soll vor allem Fans schneller Autos, steiler Loopings und atemberaubender Kurven ansprechen. Wir konnten uns das Rennspiel jetzt näher ansehen. Ob sich eine Anschaffung lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Die limitierte Auflage von Trackmania Sunrise Extreme erfreut Käufer mit einigen Extras. Neben dem Hauptspiel erhaltet Ihr auch das offizielle Add-On Extreme. Darüber hinaus finden wir in der aufwändigen Flap-Box ein umfangreiches Handbuch, einen ausführlichen Strategy-Guide mit detaillierten Tutorial, ein Fan-Tagebuch, eine Sound-CD mit 17 Musikstücken, ein Wendeposter mit allen TrackMania Sunrise und Extreme-Blöcken, diverse Aufkleber sowie ein Duftbaum. Nette Goodies die so manches Sammlerherz höher schlagen lassen. Kommen wir nun zum eigentlichen Spiel. Nachdem wir das Spiel gestartet haben, dürfen wir uns erst einmal ein stimmungsvolles Video ansehen. Anschließend gelangen wir in das Hauptmenü. Hier finden wir folgende Menüpunkte: Profile, Solo, Multiplayer und Editoren. Unter Profile könnt Ihr ein Spielerprofil konfigurieren (Spielname, Schwierigkeitsgrad, Avatar, Fahrzeuge und Steuerung). Spielt ihr lieber alleine, so bietet sich der Solo-Modus an. Dieser ist in drei Bereiche aufgeteilt. Der wichtigste Modus dürfte wohl die offizielle Kampagne sein. Hier findet Ihr 6 Spielarten: Rennen, Plattform, Puzzle, Stunts, Crazy und Extreme Race. Die mehr auf fahrerisches Können ausgelegten Challenges erreicht der Spieler unter dem Menüpunkt Rennen. Hier fahrt Ihr gegen einen Ghost um die Bestzeit. Wer mehr auf wilde Stunts steht, sollte den Punkt Plattform auswählen und die Akteure die lieber den Streckenbau bevorzugen, gehen am besten in den Bereich Puzzle. Hier sollt Ihr eine unvollständige Rennstrecke vervollständigen. Es gibt zudem die Kampagne Crazy, die Euch auf die extravagantesten Strecken führt. In diesem Modus müsst Ihr waghalsige Sprünge ausführen und Checkpoints rechtzeitig erreichen. Daneben gibt es noch die Spielart Stunts. Dieser Modus ist eine wahre Freude für Free-Style-Liebhaber. Stunts ist eine Mischung aus Rennen, Stunts und Stilfiguren. Um zu gewinnen muss der Spieler innerhalb einer gegebenen Zeit am Ziel der Strecke ankommen und mit Stilfiguren so viele Punkte wie möglich sammeln. Als letztes darf der Akteur auch noch actionreiche Rennen unter Extreme Race fahren. Jede Challenge bietet drei Referenzzeiten, die jeweils zu einer Bronze-, Silber- und Goldmedaille gehören. Bei öffnen einer Serie wird grundlegend nur eine Challenge angezeigt. Die anderen sind erst einmal gesperrt. Je nach Schwierigkeitsgrad muss der Spieler nun die Bronze-, Silber- oder Goldmedaille gewinnen, um die nächste Challenge freizuschalten. Gefahren wird in den drei Settings Island, Coast und Bay mit jeweils 4 Tageszeiten. 3 grundverschiedene Fahrzeugtypen und eine Designwerkstatt, in der wir individuelle Lackierungen bis ins kleinste Detail erstellen können, stehen ebenfalls zur Verfügung.

Das war natürlich noch nicht alles. Im Einzelspielerbereich gibt es außerdem noch die Community-Kampagnen. In diesem Bereich haben wir direkten Zugang zu den Kampagnen, die von anderen Spielern konzipiert wurden. Weitere Bonus-Tracks finden wir in dem Modus Einzelne-Challenges. Hier soll der Spieler viele kleine Aufgaben bewältigen. So dürfen wir uns nun in die unterschiedlichen Levels stürzen. Das Streckendesign ist bei den Rennen sehr abwechslungsreich. Rasante Pisten mit diversen Sprung- und Loopingeinlagen sind genauso vorhanden wie gefährliche Rampen, Tunnel und gefährliche Kurven. Je nach Strecke wird der Akteur immer wieder andere Fahrzeuge lenken, die sich jeweils unterschiedlich verhalten. Nicht immer ist Vollgas geben die beste Möglichkeit um die Bestzeit einzustellen. Bei bestimmten Vehikeln ist es ratsam vom Gas zu gehen. Ansonsten kommt man schnell von der Ideallinie oder von der Strecke ab. Außerdem muss der Spieler auf das richtige Timing achten. Nur mit etwas Übung schafft Ihr einen Sprung von Rampe A auf Rampe B, welche nicht immer zu sehen ist. Je weiter Ihr kommt, desto schwieriger werden die Aufgaben. Am Ende werden nur noch echte Rennprofis einen Streckenabschnitt bewältigen. Da helfen auch die drei Schwierigkeitsgrade nichts. Diese sind nur für die Medaillenvorgabe zuständig … um die nächste Strecke freizuschalten. Wem die vorgegebenen Strecken zu schwer sind, kann auch eigene, etwas leichtere Pisten bauen. Allerdings werden dafür Coppers benötigt, die Ihr nur im Solomodus bekommt. Hat man genügend verdient, darf man aus unzähligen Elementen seine eigene Lieblingsstrecke mit Steilkurven, Sprungschanzen, Loopings und Schikanen zusammenbauen. Nett ist bei dem Editor auch noch, dass wir unsere Piste sofort ausprobieren können. Außerdem gibt es noch den Mediatracker. Mit diesem wird man zum Regisseur - der die Rennstrecken vor, während und nach dem Rennen in Szene setzt. Man darf die Kameraführung selber einstellen, Intros bearbeiten, Texte einfügen und Grafik- oder Soundeffekte einbauen. Ebenso kann man gespeicherte Replays mit einem Editor bearbeiten. Wer noch mehr basteln möchte, sollte auch noch mit dem Ghosteditor experimentieren. Hiermit kann man Gegner auf Rennstrecken hinzufügen. Das Beste an der ganzen Sache ist, das der Spieler über das Internet die selbst erstellten Strecken tauschen darf. Es wird also lange dauern bis Langeweile aufkommt. Neben dem Einzelspielermodus verfügt das Spiel auch noch über einen ausgiebigen Mehrspielermodus. Online oder über LAN sollen menschliche Spieler ihr fahrerisches Können - in diversen Spielmodis - unter Beweis stellen. Außerdem dürfen bis zu acht Spieler hintereinander - unter Hot-Seat - ein Rennen auf demselben Computer bestreiten.

 

Technik:

Mit der Grafik kann man grundlegend zufrieden sein. Toll ist vor allem, dass alles sehr flüssig läuft. Hinzu kommen viele Licht-, Schatten- und Spiegelungseffekte. Der Hersteller hat sogar mit den Tageszeiten gespielt. Gleich vier unterschiedliche lassen die Strecken immer wieder anders aussehen. Allerdings erkennt man schnell, dass die Rennstrecken aus einem Baukastensystem stammen. Viel zu oft wiederholen sich die einzelnen Streckenabschnitte. Hinzu kommen etwas dürftig modellierte Fahrzeuge. Ein paar Details mehr hätten hier wirklich nicht geschadet. Wirklich schlecht sehen sie allerdings auch nicht aus und so kann man großzügig über diesen Punkt hinwegsehen. Nett wäre dann auch noch ein Schadenssystem gewesen. Obwohl wir unglaubliche Stunts mit wilden Überschlägen ausführen, sehen wir keinen Kratzer an unseren Fahrzeugen. Der Sound bewegt sich auf einem ähnlichen Niveau. Nette Musik wird genauso eingespielt, wie gut klingende Motoren und passende Ingame-Geräusche. Mit der sehr einfachen Steuerung wird jeder schnell klar kommen. Bis auf die Lenkbewegungen kann der Spieler nur Gas geben und bremsen. Die gute Bedienung der Fahrzeuge ist allerdings abhängig von den Fahrzeugtypen. Am Anfang lassen sich noch alle Wagen sehr sicher lenken. Später fahren wir auch Modelle, die etwas träger sind. Dank unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade wird jeder Spieler auch noch eine passende Herausforderung finden. Anfänger werden also genauso gefordert wie Genreprofis. Sehr einfach ist auch die Bedienung der Editoren. Schon nach kurzer Zeit wird jeder etwas auf die Beine stellen können. Mit der Vielfalt im Spiel darf man ebenfalls zufrieden sein. Vor allem wenn Ihr die Editoren benutzt, bietet das Spiel unendlich viele Möglichkeiten. Fasst man alles zusammen, so kann man mit der technischen Seite gut leben.

 

Fazit:

Wer bis jetzt Trackmania Sunrise noch nicht gespielt hat, sollte nicht lange zögern und schnell zum nächsten Händler eilen. Neben dem wirklich guten Spiel (inkl. einer umfangreichen Erweiterung) erhaltet Ihr auch viele interessante Goodies. Vor allem Sammler werden die netten Extras zu schätzen wissen. Natürlich rechtfertigt die edle Sammler-Box noch keinen Kauf. Trackmania Sunrise Extreme kann aber auch spielerisch überzeugen und so darf man das Spiel wirklich jedem Spieler ans Herz legen. Was hier an Spielarten, Vielfalt und Editoren angeboten wird, sucht seines gleichen. Es wird eine Ewigkeit dauern, bis Ihr alle Möglichkeiten ausgeschöpft habt. Einzig Fans von Rennsimulationen werden mit dem Spiel wenig anfangen können. Man muss sich wirklich im Klaren sein, das dieses Spiel eher ein Funracer ist. Selbstverständlich lohnt sich das Spiel auch nur für die Gamer, die Trackmania Sunrise noch nicht besitzen. Da das Rennspiel grundlegend gleich geblieben ist, müssen Besitzer des Vorspiels nicht noch einmal Geld dafür ausgeben. Uns hat das Spiel sehr gut gefallen und daher können wir Trackmania Sunrise Extreme ohne Bedenken zum Kauf empfehlen.

 

Features der Boxversion:

- TM Sunrise plus Addon eXtreme mit neuen, verrückteren Blöcken
- Neue Strecken und erweiterte Landschaften
- Komplett neuer Modus: Stunt
- Dedicated Server und Beobachter-Modus (Multiplayer)
- Erweiterter und verbesserter MediaTracker
- Viele Goodies und Extras in einer edlen Sammler-Box

 

 

Screenshots:
 
 
 

Wertungsbox:

Trackmania Sunrise Extreme (PC)

 
 Trackmania Sunrise Extreme
EUR 39,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 82 %  
Sound: 78 %  
Bedienung: 85 %  
Singleplayer: 84 %  
Multiplayer: 88 %  
Spielspaß: 84 %  
Gesamtwertung:  84 %  

Systemanforderungen:

- Betriebssystem: Windows 98/2000/ME/XP
- Prozessor: 500 MHz Pentium od. 100% kompatibler Prozessor
- Arbeitsspeicher: ab 128 MB RAM
- Festplattenspeicher: ab 900 MB frei
- Plattform: 4x CD-ROM

 


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt