Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Top Spin 3 - Review (PS3)

Wertung:
85 %

Einleitung:

Sportspiele gibt es auf den Videospielsystemen wie Sand am Meer. Allerdings wird nicht jede Sportart mit Spielen überschüttet. Eine eher weniger beachtete Sportart ist das Tennis. Eine Serie, die schon seit Jahren gute Games für Möchtegerntennisspieler liefert, ist die Top Spin-Reihe. Der aktuelle Teil mit dem Titel Top Spin 3 kommt jetzt von 2KSports auf den deutschen Markt. Das Tennisspiel wird übrigens für Xbox 360, Playstation 3 und Nintendo Wii erscheinen. Wir konnten uns die fertige PS3-Version jetzt ausgiebig ansehen. Ob sich Top Spin 3 nicht nur für angehende Tennislegenden lohnt, erfahrt Ihr in unserem Test.

 

Zum Spiel:

Nachdem das Spiel auf der Festplatte der PS3 installiert und gestartet wurde erscheint das Hauptmenü. Hier findet Ihr die Punkte Schaukampf, Karriere, Turnierzentrale, Top Spin School, Spieler-Editor, Spielerbereich, Online und Optionen. Unter zu letzt genannten Punkt kann man wie immer die spielrelevanten Einstellungen vornehmen. Wer gerne ein Match mit anderen Spielern bestreiten möchte, der kann dieses unter dem Punkt Online machen. Einzel- aber auch Doppelwettkämpfe sind hier möglich. Im Vorfeld darf man selbstverständlich alles so anpassen, wie man es gerne hätte. Bevor Ihr Euch aber hier so richtig auslebt, sollte jeder erst einmal im Einzelspielermodus sein Können unter Beweis stellen. Im Vorfeld kann man übrigens im Spieler-Editor einen individuellen Sportler generieren. Dafür stehen 18 vordefinierte männliche und weibliche Charaktere zur Auswahl. Bekannten Tennisgrößen werden wir übrigens auch auf den Platz sehen. Selbst ehemalige Tennisstars wie Boris Becker sind diesmal vorhanden. Haben wir uns für einen Charakter entschieden, so dürfen wir diesen noch in den Bereichen Körper, Gesicht, Haare, Bart, Tatoos, Spielstil und Outfit anpassen. Einen Namen usw. kann man dem angehenden Weltklassespieler natürlich auch geben. Im Spielerbereich darf man nun u.a. die Attribute verbessern, im Einkaufszentrum auf Einkaufstour gehen, den Spielerpass mit den aktuellen Daten angucken oder die Statistik bzw. Geschichte ansehen. Damit Neueinsteiger das Spiel und die Steuerung kennen lernen, bietet sich die Top Spin School für jeden an. Hier kann man erste Erfahrung in dem Spiel sammeln und kleine Tricks trainieren. Haben wir die praktischen Übungen gemeistert, steht einer großen Karriere nichts mehr im Wege. Jetzt könnt Ihr Euch in den Spielmodis Schaukampf, Karriere oder Turnierzentrale so richtig auslassen. Bei zu letzt genannter Spielart darf man alle bekannten Tennisturniere der Welt einzeln bestreiten. Ganz individuell werden im Vorfeld die Einstellungen für den Wettkampf, Schwierigkeitsgrad, Satzanzahl usw. bestimmt. Wer direkt auf den Platz stürmen möchte, kann dieses am besten im Schaukampf machen.

Das Herzstück von Top Spin 3 ist ohne Zweifel der Karrieremodus. Hier starten wir mit unserer Spielfigur in ein virtuelles Tennisspielerleben. Unseren Sportler bringen wir hier mit Trainingseinheiten und Turnieren in Form. Je besser wir werden und mehr Matches wir gewinnen, desto höher steigen wir in der Weltrangliste auf. Etwas schade ist nur, dass es eigentlich nur um die anstehenden Turniere geht. Wirkliche Nebenhandlungen werden wir leider nicht sehen. Egal welche Spielart Ihr nun auswählt, irgendwann geht es endlich auf den Court. Da es sich bei dem Spiel um eine Simulation handelt, ist die Handhabung nicht gerade einfach. Ihr müsst immer vorausschauend Handeln um die ankommenden Bälle richtig zu schlagen. Das optimale Timing ist mal wieder äußerst wichtig. Vor allem muss man sich daran gewöhnen, dass es diesmal wichtig ist, wann wir den Finger von der Taste nehmen. Erst dann wird der Schlag ausgeführt. Außerdem ist die Dauer unseres Tastendrucks für einen kraftvollen Schlag entscheidend. Das bedeutet auch, dass alles viel realistischer aber auch gemächlicher abläuft. Das Gameplay wird dadurch aber nicht einfacher. Da wir frühzeitig die Schläge aktivieren und gleichzeitig unseren Spieler auf dem Court platzieren müssen, kann so ein Ballwechsel richtig stressig werden. Vor allem das positionieren der Figur fällt gerade zu Beginn nicht leicht. Nur wenn wir unseren Sportler in der Nähe vom ankommenden Ball haben, wird der anschließende Schlag richtig ausgeführt. Gelingt uns das nicht, geht der Schlag ins Netz, Aus oder er wird sehr schwach gespielt. Hinzu kommt, dass wir kaum unsere Schläge ändern dürfen. Einmal etwas aktiviert und es gibt kaum ein zurück. Vorausschauendes Handeln ist also Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Spiel. Was zu Beginn noch recht kompliziert aussieht, wird später aber zu einem realistischen Gameplay führen. Spannende Matches inklusive. So spielen wir nun alleine oder im Doppel eine Partie nach der anderen und versuchen unseren Gegenspieler vom Platz zu fegen.

 

Technik:

Mit der technischen Seite kann man ganz zufrieden sein. Zum einen werden wir eine zeitgemäße Grafik erblicken. Besonders die Spielfiguren und deren individuelle Bewegungen können begeistern. Auch der Widererkennungswert ist enorm, denn die virtuellen Sportler sehen ihren Originalen sehr ähnlich. Hinzu kommen deren geschmeidige Animationen. Sie bewegen sich realistisch über den Platz und so sieht man ihnen gerne zu. Auch mit den Plätzen und den Hintergründen kann man gut leben. Hinzu kommen immer wieder eingespielte Filme, die emotionsgeladene Sportler zeigen. Passende Einläufe fehlen ebenso wenig und so kann man gerade bei der Präsentation wenig meckern. An diverse Effekte wurde auch gedacht. Licht und Schattenspiele sind genauso vorhanden, wie viele kleine Details. Vorhanden ist auch eine ordentliche Ballphysik. Der Filzball verhält sich wirklich so, wie man es erwartet. Toll ist auch der Sound. Die Ballwechsel klingen authentisch und auch das Publikum geht begeistert mit. Hinzu kommt eine stimmungsvolle Musik, die einen vor allem in den Menüs begleitet. Ansprechend ist auch die KI der computergesteuerten Spieler. Die CPU-Figuren verhalten sich fast menschlich und so sind selbst Spiele gegen den Computer sehr spannend. Der Schwierigkeitsgrad ist allerdings recht hoch. Vor allem im späteren Spielverlauf könnten Anfänger Probleme bekommen. Mit ein wenig Übung werden aber auch ungeübte Spieler schnell erste Erfolge einfahren. Die Steuerung ist so, wie man es von so einem Spiel erwartet. Unsere Spielfigur lässt sich sehr einfach lenken und auch die verschiedenen Schläge werden problemlos ausgeführt. Allerdings muss man sich mit der neuen Art der Lenkung eine gewisse Zeit auseinandersetzen. Fasst man nun alles zusammen, so gibt es kaum Kritikpunkte die wirklich stören.

 

Fazit:

Top Spin 3 ist ein gelungenes Tennisspiel, das einen über Wochen am Bildschirm bindet. Trotz anfänglicher Probleme kann man sich an die neue Art der Lenkung schnell gewöhnen. Hat man die Steuerung dann verinnerlicht, so wird ein wirklich realistisches Tennisspiel ablaufen. Dank eines einstellbaren Schwierigkeitsgrads werden auch Anfänger schnell erste Erfolge einfahren. Nett ist auch, dass Spielsituation und Fitness kurzfristig die Fähigkeiten beeinflussen. So entstehen schnell sehr authentische Matches. An viele Spielarten und einen Charaktereditor hat der Hersteller auch gedacht und so wird eigentlich für jeden Tennisfan etwas dabei sein. Der Realismusgrad wird dann noch durch eine erstklassige Präsentation und eine gute Grafik erhöht. Wer also aktuell eine gute Tennissimulation sucht, der wird mit dem neusten 2KSports-Spiel genau das richtige Game bekommen. Top Spin 3 hat uns wirklich gut gefallen und daher können wir einen Kauf befürworten.

 

Features:

- Ansprechendes neues Gameplay mit unglaublich präziser Spieler-Steuerung
- Detaillierte Spieler-Animationen, Ballphysik und Publikumsreaktionen machen das Spiel optisch noch besser
- Umfangreiche Online-Modi für PS3.
- Evolutionary Visuals: Du kannst dabei zusehen, wie die Spieler immer verschwitzter, müder und dreckiger werden, je länger das Match dauert. Außerdem ändert sich das Wetter - vom strahlenden Sonnenschein zu dunklen Regenwolken.
- Unglaublich realistische Plätze: Spiele in 46 verschiedenen Tennis Courts auf der ganzen Welt.
- Bekannte Tennisspieler sind vorhanden: Mario Ancic, Tomá Berdych, James Blake, Roger Federer, Tommy Haas, Justine Henin, Svetlana Kuznetsova, Amélie Mauresmo, Gaël Monfils, Andy Murray, Rafael Nadal, David Nalbandian, Mark Philippoussis, Andy Roddick, Maria Scharapova, Nicole Vaidiová, Caroline Wozniacki und Tennislegenden wie Boris Becker Björn Borg Monica Seles

 

 

 

Screenshots:
 
 
 

Wertungsbox:

Top Spin 3 (PS3)

 
 Top Spin 3
EUR 59,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 88 %  
Sound: 86 %  
Bedienung: 82 %  
Singleplayer: 85 %  
Multiplayer: 83 %  
Spielspaß: 87 %  
Gesamtwertung:  85 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt