Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Super Huey III (PC)

Wertung:
-- %

Einleitung:

Im Rahmen einer Vertriebskooperation bringt Kellas International die Produkte des Budgetsoftware-Herstellers Cosmi auf den deutschen Markt. Kellas sicherte sich mit dieser exklusiven Vereinbarung für die nächsten drei Jahre nicht nur die Distribution von Fertigprodukten, sondern auch die Lizenzvermarktung von Spielen. Kellas startete den Vertrieb dieses Jahr mit den Titeln "3D Helicopter Coyote Hunt", "3D Dragon Castle", "3D Missile Madness", "Forbidden Forest" und "Super Huey III". Die Preise sollen zwischen 9,95 und 19,95 Euro liegen. Eines dieser Titel - Super Huey III - schauen wir uns ein wenig genauer an. Das Spiel soll im Handel 14,95 Euro kosten.

 

Zum Spiel:

Super Huey III ist die 3D-Umsetzung des alten C64-Klassikers, indem Ihr einen Superhelikopter steuert. Der Hubschrauber ist mit 4 verschiedenen Waffen-Typen ausgestattet. Da wären das Riffle-Gewehr - das nicht sehr stark ist aber dafür sehr schnell schießt, eine Schrotflinte - die sehr stark aber auch sehr langsam ist, eine Strahlenpistole - die ebenfalls sehr stark ist aber Ihr könnt damit auch schwer zielen und zum Schluß noch der Flammenwerfer. Dieser Waffentyp ist ebenfalls stark, aber die Helikopter-Geschwindigkeit und Wendungen wirken sich auf die Zielrichtung stark aus. Unterteilt sind diese Typen dann in Waffen. Eine normale Kanone, ein Maschinengewehr, Raketen, Bomben und Flammenwerfer kann der Spieler je nach Einsatz anwählen. 

Im Cockpit selber stehen Euch einige HUD-Anzeige zur Auswahl. Mit dem Radar werden die Positionen aller Feinde angezeigt, Waffen und Munition die einem zur Verfügung stehen und die Treibstoffanzeige. In den Missionen selber kann man dann noch aus 10 verschiedenen Kamerablickwinkeln agieren. Die Steuerung ist sehr simple, denn mehr als Schießen, wechseln der Waffen, Beschleunigen und die Richtungsangabe könnt Ihr nicht beeinflussen. Leider ist die Steuerung so simple das der Akteur noch nicht einmal die Höhe selber einstellen kann. So fliegt der Hubschrauber immer knapp über dem Boden. Das Fluggefährt kann so nur gekippt und gedreht werden um die Feinde anzuvisieren. 

Super Huey III verfügt über 35 Missionen in denen auch Trainingsmissionen enthalten sind. Diese Level sind recht abwechslungsreich gestaltet. Von Soldaten befreien bis hin zu Top-Pilot eliminieren ist alles vorhanden. Die Aufgaben selber sind aber sehr einfach gestaltet und werden im Vorfeld mit einer Texteinblendung erklärt. 

 

Technik:

Das Spiel kann alleine durch seine geringe Größe - von gerade mal 30 MB - nicht mit grafischen Highlights trumpfen. Es ist eher für Leute mit kleine Rechner ausgelegt, die das schnelle Spiel für zwischendurch suchen. Das zeigt sich auch schon in den Systemvoraussetzungen die gerade mal einen Pentium I mit mind. 200 MHz und 8 MB RAM fordern. Diese sehr geringen Voraussetzungen in der heutigen Zeit sind auch eine Erklärung, warum die Grafik so dürftig ist. Die Hintergründe sind zwar noch ganz angemessen gestaltet aber bei den Gebäuden, Fahrzeugen und Effekten zeigt sich wo gespart wurde. Manche Explosionen sind aber trotzdem ganz annehmbar. Der Sound ist in einer ähnlichen Kategorie angesiedelt. Die Waffen klingen nicht originalgetreu und mehr als die Rotorengeräusche, Schüsse und Explosionen bekommt Ihr nicht zu hören. 

Leider wird es auch bei der Steuerung nicht besser. Bis auf Beschleunigen und die Richtungsangaben kann der Spieler nicht viel mehr mit dem Hubschrauber machen. Noch nicht einmal die Höhe kann beeinflusst werden, sodas man theoretisch vor jedem Berg knallen kann. Eigentlich macht der Spieler nichts anderes als die Richtung anzugeben und die Distanz mit der Beschleunigung zu reduzieren, bis ein Gegner ins Fadenkreuz kommt. 

 

Fazit:

Nette Actionspiele können so einfach sein. Unser Helikopter kann nur beschleunigen, sich um die eigene Achse drehen und ein wenig Nase hoch und runter recken. Das war's dann auch schon mit der Fortbewegung durch die hübsche 3D-Landschaften mit vielen Bergen und Tälern. Der größte Vorteil bei dem Spiel liegt wohl in der Levelanzahl, die viele interessante Missionen mit sich bringt. Insgesamt 35 unterschiedlichen Aufträge stehen zur Verfügung die zumindest für einen gewissen Spielspaß sorgen. Leider weißt das Spiel auch viele schwächen auf. Neben der doch recht dürftigen Optik kommt auch noch eine schlechte Spielevielfalt hinzu. Leider kann man bis auf die vertikale Steuerung und das Beschleunigen nur noch feuern. Damit degradiert sich das Spiel zu einem schnelllebigen Helikopershooter ohne viele Möglichkeiten. Das negativste ist wohl das der Spieler noch nicht einmal die Höhe selber beeinflussen kann, sodas man immer nur knapp über dem Boden schwebt. Sobald ein Berg kommt zerschellt der Helikopter an diesem.

Super Huey III ist so simpel und eingängig, dass man einen Auftrag nach dem anderen durchspielt. Ohne viel nachzudenken könnt Ihr so eine Mission mal schnell in der Mittagspause durchzocken. Der große Vorteil liegt daher auch darin, das dieses Spiel auf fast jedem Rechner läuft und eher als kleines Spiel nebenher angesehen werden kann. 

Man muß dem Spiel aber zugestehen das es nur ein Remake des C64-Klassikers ist, das nun in einer 3D Welt umgesetzt wurde. Bei dem Spiel kann man auch sehen, wie einfach Spiele früher gestrickt waren. Der Preis für das Spiel liegt bei ca. 14,95 Euro - was schon andeutet das es nicht mit aktuellen Spielen vergleichbar ist, die gut drei- bis viermal soviel kosten. Daher geben wir auch keine Wertung. Grundlegend gilt - wer keine Lust auf kleine, einfache Spiele hat, sollte die Finger davon lassen. Wer aber ein kostengünstiges Spiel für zwischendurch sucht, das auf fast jedem Rechner läuft, kann bei dem guten Einstiegspreis zugreifen.

 

Screenshots:

Wertungsbox:

Super Huey III (PC)

 
 Super Huey III


Bei Amazon bestellen

Grafik:   -- %  
Sound:   -- %  
Bedienung:   -- %  
Singleplayer:   -- %  
Multiplayer:   -- %  
Spielspaß:   -- %  
Gesamtwertung:  -- %  

Systemanforderungen: 

- Windows 95 oder höher
- Mind. Pentium I Prozessor 200 MHz
- 8 MB RAM
- mind. 13 MB freier Festplattenspeicher
- 2 X CDROM


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt