Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Sonic Adventure DX Directors Cut - Review (PC)

Wertung:
69 %

Einleitung:

Eigentlich kennt man das Spiel Sonic Adventure nur von den Videospielkonsolen. Nun schafft der kleine blaue Igel auch endlich den Sprung auf den heimischen PC. Dabei muss erwähnt werden, dass es sich nicht um eine Neuentwicklung handelt. Sonic Adventure DX wurde ursprünglich für die Dreamcast entwickelt und kam dort 1999 auf den Markt. Wir konnten jetzt die fertige PC-Version von Sonic Adventure DX Directors Cut testen. Ob sich das Spiel auch heute noch lohnt erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Eine Handlung darf natürlich nicht fehlen und diese wird am Anfang durch ein Intro eingeleitet. Der böse Dr. Eggman ist zurückgekehrt um sich die Welt unter den Nagel zu reißen. Der Bösewicht plant, die sieben Chaos-Edelsteine zu stehlen um sich das mächtige Monster Chaos Untertan zu machen. Sonic sammelt seine Freunde Amy, Tails, Knuckles und Big zusammen um Eggmans Vorhaben zu vereiteln. Bis wir die Welt gerettet haben vergeht aber einiges an Zeit. Vorher müssen wir mit unseren sechs spielbaren Charakteren gut 30 gewaltige Levels bewältigen. Außerdem dürfen wir uns auf den brandneuen Missions-Modus mit 60 Minieinsätzen freuen. Dort können wir besondere Items und freischaltbare Secrets ergattern. Darunter sind auch 12 versteckte SEGA-Game-Gear-Klassiker, die nur darauf warten entdeckt zu werden. Mit unserer Spielfigur rasen wir nun in den komplexen 3D-Welten durch die riesigen Levels und sammeln in bekannter Manier Ringe und diverse Extras auf. Unser Fortbewegungsdrang wird dann nur durch die kleinen und großen Gegner gestört die wird mit den Attacken unserer Spielfiguren erledigen. Oft reicht ein kleiner Sprung aus um diese aus dem Weg zu räumen.

Immer wieder müssen wir die rasanten Abschnitte mit den Loopings oder wilde Verfolgungsjagden bewältigen. Leider kommt es hier immer wieder zu bitteren Enden, da wir oftmals in den Abgrund stürzen. Verhindern kann man dieses eigentlich nur, wenn man die einzelnen Abschnitte schon kennt. So wird ein Spieler erst nach mehrmaligen Anläufen durch die einzelnen Levels kommen. Spielerisch wechseln wir dann immer wieder zwischen den Levelabschnitten und diversen Boss-Kämpfen. Die Zwischen- und Endgegner muss der Akteur erst einmal studieren um deren Schwachpunkte kennen zu lernen. Hat man das geschafft werden sie durch unterschiedliche Aktionen ins Jenseits befördert. Im Mission-Mode soll der Spieler dann noch kleine Tasks erspielen. Neben Sonic dürfen wir auch mit seinen Freunden agieren. Da wäre z.B. Tails oder Amy die allerdings erst einmal frei gespielt werden müssen. Jeder der sechs spielbaren Charaktere hat Vorteile und unterschiedliche Fähigkeiten. So können sie dann auch in den entsprechenden Passagen passend eingesetzt werden. Im eigentlichen Spiel läuft alles recht gleich ab. Ihr müsst durch diverse Levels rennen und dort bestimmte Gegenstände oder Leute finden. Ab und zu kommt dann auch noch ein härterer Gegner den wir genauso besiegen müssen wie die vielen kleinen. Das ganze wird dann noch durch kleine Einlagen wie das Snowboard oder Karts-Rennen aufgelockert.

 

Technik:

Bei uns lief das Spiel recht flüssig, auch wenn ab und zu mal ein paar Ruckler zu sehen waren. Bei der Kollisionsabfrage hat der Hersteller dann aber oftmals geschlampt. Optisch sieht das Spiel ganz manierlich aus, auch wenn man keinen großen Unterschied zur fünf Jahre alten Dreamcast-Version sieht. Nimmt man heutige Spiele zum Vergleich so wirkt Sonic Adventure DX Directors Cut ein wenig veraltet. Das liegt aber auch am Monitor und seiner Auflösung. Hier wird einfach mehr verlangt als am Fernseher. Die Grafik sieht dann noch ein wenig verwaschen aus. Hinzu kommen flimmernde Texturen die sehr detailarm sind. Die Figuren machen auch keinen besseren Eindruck da sie recht grob rüber kommen. Zumindest wird man ab und zu durch ein gutes Video entschädigt. Der Sound ist dann auch zweigeteilt. Die Sprachausgabe und die Musik können noch halbwegs überzeugen. Weniger gut kommen die sonstigen Geräusche rüber - die man am liebsten ausschalten möchte. Die Steuerung darf entweder über ein Pad oder über die Tastatur vorgenommen werden. Daneben gibt es noch die Möglichkeit mit der Maus zu lenken. Diese Variante ist aber mehr als schlecht gelöst worden. Mit einem Controller wird ein Spieler wohl am besten klar kommen. Nimmt man alles zusammen, so muss man leider feststellen, dass das Spiel Sonic Adventure DX Directors Cut technisch ein wenig veraltet ist. In der heutigen Zeit erwartet man einfach mehr von einem Spiel.

 

Fazit:

Eins kann man Sonic Adventure DX Directors Cut wirklich nicht absprechen. Die rasanten Jump & Run Einlagen machen einfach Spaß. Auch die Mischung aus Renn- und Kampflevel sorgt für viel Abwechslung, so dass kaum Langeweile aufkommt. Hinzu kommen viele Goodies und Extras die zum verweilen einladen. Ein wenig wird der Spielspaß durch die Technik getrübt. Leider kommt das Spiel optisch an heutige Spiele nicht mehr heran. Hinzu kommt die Steuerung, die eigentlich nur mit einem Pad vergnügen bereitet. Leute die mit Mouse spielen wollen sollten dieses sofort wieder vergessen. Trotz der veralteten Technik wird man als Sonic-Fan viele Stunden mit dem Spiel verbringen können. Ein günstiger Preis rechtfertigt dann ebenfalls einen Kauf. Auch wenn das Spiel hoffnungslos veraltet ist, kann es den Sonic-Flair immer noch versprühen. Ein Vorteil hat das ganze zumindest, denn man benötigt für dieses Spiel bei weitem keinen dicken Rechner. Wer also den kleinen blauen Igel mag darf einen Versuch starten. Spieler die lieber auf zeitgemäße Spiele stehen sollten dann doch zu einem anderen Titel greifen.

 

Features

- Neue 3-D-Welt mit spektakulärer Detailfülle.
- Sechs spielbare Charaktere mit individuellen Fähigkeiten und Kräften.
- 30 gewaltige Level, spektakuläre Boss-Kämpfe und Minispiele mit den pfiffigen Chao-KI-Charakteren.
- 'Sonic Adventure DX Director's Cut' kann über Nintendo-GameCube-Game-Boy-Advance-Kabel mit 'Sonic Pinball Party', 'Sonic Advance' und 'Sonic Advance 2' verbunden werden, um Chao-Wesen zu tauschen und zu züchten.
- Brandneuer Missions-Modus mit 60 Minieinsätzen voller besonderer Items und freischaltbarer Secrets: Unter anderem warten 12 versteckte SEGA-Game-Gear-Klassiker darauf, entdeckt zu werden.

 

 

 

Screenshots:
 
 

Wertungsbox:

Sonic Adventure DX Directors Cut (PC)

 
 Sonic Adventure DX Directors Cut
EUR 29,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 66 %  
Sound: 76 %  
Bedienung: 62 %  
Singleplayer: 74 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 68 %  
Gesamtwertung:  69 %  

Systemanforderungen:

- Pentium III - 600 MHz oder höher
- Windows 98/Me/2000 (SP2 oder höher)/XP
- 128 MB RAM
- Festplattenkapazität: 700 MB
- Grafikkarte: Direct 3D kompatiblel mit 16 MB RAM
- Soundkarte: Direct Sound kompatibel
- CD-ROM Laufwerk: 12-fach Speed
- DirectX9.0a oder höher
- Tastatur & Mouse

 


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt