Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Sega Bass Fishing Duel - Review (PS2)

Wertung:
79 %

Einleitung:

Schon auf der Dreamcast konnte Sega mit ihrer Angelsimulation begeistern. Zum ersten mal saßen Spieler mit einer Rute in der Hand vor dem Fernseher und angelten sich die Seele aus dem Leib. Was macht schon ein eisiger Wind und ein heftiger Regenschauer aus, wenn man gemütlich im Wohnzimmer vor dem Fernseher sitzen kann um nach Fische zu angeln. Die Zeiten waren nach dem Dreamcastdebüt endgültig vorbei, wo Sportangler nur noch in der freien Natur nach den armen Fischen jagen konnten. Selbst nicht Angler wurden auf einmal Experten bei dem Thema Köder und Angeln. Jetzt ist es endlich auch für die Playstation 2 soweit, denn Acclaim Entertainment bringt den neusten Ableger der Sega-Angelsimulation mit dem Titel Sega Bass Fishing Duel auf den Markt. 

 

Zum Spiel:

Dichter Nebel liegt morgens über dem See. Nicht viele Menschen würden sich jetzt aufmachen um Barsche zu fangen. Mit Sega Bass Fishing Duel schaffen es nun auch Langschläfer diesem Hobby zu frönen. Die Zeiten sind vorbei in denen man früh morgens aufstehen mußte um rechtzeitig am See zu sein. Virtuell geht der Angler zu den echt modellierten Landschaften. Da die Ökologie mit wechselnden Jahres- und Tageszeiten simuliert wird, herrschen originale Bedingungen. Wassertemperaturen sowie Wetter und Wind haben wie beim wirklichen Angeln Einfluss auf das Fangergebnis. Neben den äußeren Bedingungen wurde auch auf Details wie Angel-Typen viel wert gelegt. Sie unterscheiden sich in unterschiedliche Stärken und Schwächen sowie Fanggewohnheiten. Da jeder Fisch auf andere Köder steht darf auch noch aus über 100 verschiedenen Ködern ausgewählt werden. 

Wie im richtigen Leben macht es nicht immer Spaß an den gleichen Angelstelle zu fischen. Zur Abwechslung darf der Spieler bei Sega Bass Fishing Duel an insgesamt sechs unterschiedlichen Orten sein Glück versuchen. Mit einem Boot sind diese Orte sogar relativ frei erforschbar. Eine Markierung im Wasser grenzt das Gebiet allerdings ein. Egal ob Ihr ein Turnier oder ein Duell im Splitscreen mit einem Freund bestreitet, immer geht es um den dicksten Fisch. Das Spiel wird übrigens in zwei unterschiedlichen Varianten angeboten. Zum einen als reines Spiel, wo Ihr mit Hilfe des normalen Pads angelt und zum anderen als Bundle. Hier befindet sich neben dem Spiel auch noch ein original Angelcontroller von Thrustmaster. Mit diesem Hilfsgerät macht das Angeln gleich doppelt soviel Spaß. 

Im Hauptmenue angekommen stehen unterschiedliche Punkte zur Wahl. Als erstes der Punkt "Freies Angeln": Aus fünf vorhandenen Orten kann der Platz ausgesucht werden, den man anfahren möchte. Nach der Einstellung des Monats, Zeit und Wetter geht es los. Jetzt kann der Angler in Ruhe alle Köder und Angeltechniken ausprobieren. Wem das reicht darf sich nun zum Punkt "Turnier" begeben: Als erstes muß der Spieler hier das erste Turnier bestreiten um dann weitere freigeschaltet zu bekommen. Diese Veranstaltungen unterscheiden sich in den Punkten Zeitplan, das Abwiegen (wonach u.a. der Rang bestimmt wird) und dem Ergebnis. Im letzteren wird die Punktzahl vergeben - die der Angler bekommt, wenn er eine bestimmte Platzierung erreicht hat. Das Level gibt die Jahreszeit, die Uhrzeit und den Ort vor nach dessen Bedingungen geangelt wird. Dann gilt die Devise "Der bessere möge gewinnen".

Vor den einzelnen Spielarten darf der Spieler im Menuemunkt "Charakterwahl" eine Spielfigur aussuchen und bearbeiten: Hier sind alle Charaktere aufgelistet mit ihren eigenen Stärken und Schwächen. Unterschieden wird hier in den Bereichen Wurfdistanz, Wurfgenauigkeit, Einholtempo, Sicht, Kampftechnik und Fangtechnik. Neben dem Spielertyp kann der Spieler jede Figur auch unterschiedliche Kleidungstücke verpassen. Details wie Sonnenbrille, Mütze bzw. Hut und Bootsfarbe werden hier ebenfalls bestimmt. Wer ein paar Statistiken und Daten einsehen möchte kann dieses im Menuepunkt "Datenbuch" machen: Hier dürfen drei Unterpunkten angewählt werden. Bei Fischdaten kann der Spieler seine Fänge begutachten. Bei den Turnierdaten werden die Erfolge der Turniere angezeigt und als letztes gibt es dann noch den Punkt Köderdaten. In diesem Bereich sind alle 102 unterschiedlichen Köder aufgelistet. Noch freizuschaltende Köder werden mit leeren Datenblättern gekennzeichnet. 

Das eigentliche Angeln ist immer in feste Bereiche aufgeteilt die Ihr im Trainingsmenue vorher gut testen könnt. Egal ob Training oder im Spiel die Vorgehensweise ist immer die gleiche. Aus diesem Grund wurde das Training in diese festen Bereiche aufgeteilt. Wer das Prinzip einmal raus hat wird im Spiel kaum noch Probleme haben. Zum einen wäre da die "Bootssteuerung": Ohne das Boot kommt der Sportangler nicht zu den Orten hin, wo sich die dicken Fische aufhalten. Aus diesem Grund wird hier das fahren mit einem Boot erklärt. Mit Hilfe des Analogsticks wird das Boot in die Richtung gelenkt. Das Abbremsen erfolgt mit der Viereck-Taste oder der L1-Taste. Beschleunigen darf der Akteur dagegen mit der O-Taste und der R1 Taste. Rote Linien markieren die Grenze des Areals. Dieses Gebiet darf das Boot auch nicht verlassen. Sobald nun die X-Taste betätigt wird wechselt die Ansicht und die Angel wird ausgeworfen. Bevor dieses allerdings geschieht sollte der richtige Köder gewählt werden: In dem Auswerf-Modus darf der Köder gewechselt werden. Durch die Köderarten schaltet der Spieler um den richtigen zu finden. Ihr seht eine Reihe von unterschiedlichen Arten die alle ihre Vor- bzw. Nachteile haben. Eine Erklärung wofür die einzelnen Köder gut sind bekommt Ihr ebenfalls in diesem Trainingspunkt. Wenn der Köder dann feststeht beginnt das "Auswerfen": Jetzt muß die Rute vom Angler ausgeworfen werden. Dabei gibt es unterschiedliche Muster. Auch die Art des Werfens kann variiert werden. Von Überkopfwürfen bis hin zu Rückhandwürfen ist alles vertreten. 

Als nächste Punkt kommt dann das Einholen/Anhieb: Ist der Köder im Wasser ist das Einholen angesagt. Hier wird die Schnur wieder eingerollt und der Köder durch das Wasser gezogen. Die Geschwindigkeit wird mit Hilfe der R1-Taste geregelt. Der Winkel der Rute kann ebenfalls beeinflußt werden. Dadurch bekommt der Köder eine andere Bewegung. Wenn der Fisch dann anbeißt wird mit einem Anhieb das Opfer gefangen. Nachdem das Glück endlich zugeschlagen hat, beginnt der Kampf mit dem Fisch. Die Schnur wird vom Angler gekonnt wieder eingeholt. Ein Auge sollte dabei immer auf die Schnurspannungsanzeige blicken. Kommt der Fisch dann endlich an die Oberfläche kann er ins Boot geholt werden und der Fang ist perfekt. Zum Schluss wird angezeigt was der Angler aus dem Wasser gezogen hat. Fischart, Gewicht und Größe werden dem Fänger mitgeteilt.

Wer nun ein paar weitere Herausforderungen möchte sollte sich den Punkt "VSCPU" anschauen: Hier tritt man gegen einen CPU Gegner an, der gewisse Vorgaben mitteilt. In unterschiedlichen Stages kann der Spieler dann fischen. Als Gegner stehen zu beginn zwei Spieler zur Auswahl. Zu späteren Zeitpunkten können noch weitere sechs freigespielt werden. Daneben gibt es aber auch noch den Menuepunkt "VS2P": In diesem Modus wechseln sich die Spieler dabei ab, innerhalb eines Zeitlimits zu angeln. Wenn beide in ihrer Runde einen Barsch fangen, wird die Zeit der nächsten Runde verkürzt. Die Runden werden immer kürzer, bis ein Spieler keinen Barsch fangen kann und der Sieger feststeht. 

 

Technik:

Durch das Spiel führen die Menues, die sehr übersichtlich angeordnet sind. Sobald Erklärungen anstehen werden diese mit Hilfe von Texten eingeblendet. Die Steuerung im Spiel ist recht einfach. Dank der guten Hilfen kann jeder Spieler alle nötigen Aktionen innerhalb von wenigen Minuten ausführen. Grafisch bietet das Spiel ein Niveau das zu so einem Spiel paßt. Nette Umgebungen und animierte Fische machen die Simulation zum Echtzeiterlebnis. Ein Grafikfeuerwerk darf man allerdings genauso wenig erwarten wie soundtechnische Höchstleistungen. Angeln ist schließlich ein leiser Sport und daher hätte man auf die öde Dudelmusik verzichten sollen. Leider flimmert der Hintergrund auch leicht, so das es mit der Zeit anstrengend wird. Rundum ist der technische Bereich ein wenig mager ausgefallen aber trotzdem ist es noch zeitgemäß und verdient daher auch nur leichte Abstriche in der Gesamtwertung. Der Spielspaß überwiegt in diesem Spiel.

 

Fazit:

Angelspiele sind in unserem Land nur eine Randerscheinung. Trotzdem sollte man dieses Spiel nicht als ödes Geduldsspiel abwerten. Sega Bass Fishing Duel wird auch Nichtkennern einen guten Einblick in den Angelsport geben. Vielfältige Köder lassen begreifen, warum eine gute Ausstattung einfach zum Angeln gehört. Dank der guten Steuerung ist das agieren schnell erlernt und es kann losgehen. Viele Modi bieten reichhaltige Betätigungsfelder um den Spieler dauerhaft an den virtuellen Teich zu locken. Wer dann noch einen wirklich dicken Fisch an Land zieht, wird vor Freude kaum noch einzufangen sein. Leider ist die technische Umsetzung ein wenig mager ausgefallen. Die öde Musik macht auf Dauer keinen Spaß und leichtes Flimmern nervt ebenfalls mit der Zeit. Trotzdem bietet das Spiel einiges um einen Kauf zu rechtfertigen. Sega Bass Fishing Duel ist ein spielerisch gehaltvolles Arcarde-Fischerei-Spiel das gerade mit mehreren Spielern sehr viel Spaß macht.

 

Features:

· Fischgebiete, die den echten Landschaften naturgetreu nachgebildet wurden
· Mehr als sechs verschiedene Angelgebiete: Beaver-Docks, Deer Creek, Eagle Dam, Lake Eagle und mehr
· Vollständig modellierte Ökologie mit Jahreszeiten, Tageszeiten, Wassertemperatur, Wetter und Wind
· Große Zahl von Anglern mit unterschiedlichen Persönlichkeiten, Stärken und Schwächen
· Über 100 verschiedene Köder
· Mehrere Spieler-Modi: Training, Freies Fischen, Turnier
· 2-Spieler-Modi: Freies Fischen und Turnier
· Duell-Modus im Splitscreen gegen menschliche oder Computer Gegner
· Freischaltbare Köder und Angel-Tipps
· Zwei Kaufvarianten: Spiel inkl. Angel und Spiel ohne Angel

 

 

Screenshots:

Wertungsbox:

Sega Bass Fishing Duel (PS2)

 
 Sega Bass Fishing Duel
EUR 47,99
Bei Amazon bestellen

Grafik: 74 %  
Sound: 71 %  
Bedienung: 85 %  
Singleplayer: 82 %  
Multiplayer: 80 %  
Spielspaß: 81 %  
Gesamtwertung:  79 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt