Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Schizm 2 - Trügerische Wahrheit - Review (PC)

Wertung:
76 %

Einleitung:

Schizm: Mysterious Journey erschien vor ein paar Jahren und kam damals mit gut 260.000 verkauften Exemplaren sehr gut bei den Spielern an. Es zählt durch die Verkaufszahlen sogar mit zu den erfolgreichsten Science-Fiction-Adventure-Spielen in Deutschland. Nun sind einige Jahre vergangen und der Nachfolger Schizm 2 - Trügerische Wahrheit kommt auf den Markt. Wir konnten jetzt die fertige Version testen. Ob das Spiel von Adventure Company an alte Erfolge anschließen kann erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Nach über 200 Jahren Kälteschlaf erwacht Sen Geder auf einer Raumstation. Er kann sich an nichts erinnern da sein Gedächtnis ausgelöscht wurde. Durch eine holographische Projektion erfährt er, dass er der Verantwortliche für die Ausrottung seiner Rasse ist. Zur Strafe wurde er in einer Raumstation in den Orbit seines Planeten verbannt. Diese soll in wenigen Tagen zerstört werden. Durch einen Stromausfall wird die Übertragung unterbrochen und der Spieler übernimmt nun die Steuerung der Spielfigur. Es muss nun ein Weg von der Raumstation gefunden werden, bevor diese zerstört wird. Natürlich schaffen wir dieses und das Spiel geht anschließend auf dem Planeten weiter. Nun sollen wir herausfinden, warum sich die Katastrophe vor über 200 Jahren auf dem Planeten ereignet hat. Wir spielen aus einer Ego-Perspektive und bewegen uns frei durch die Räume. Anders wie im ersten Teil haben wir vollen Bewegungsfreiraum und diesen können wir nun sehr gut nutzen um uns in der Umgebung auszulassen. Dabei beschränken sich unsere Bewegungen aber auf das Laufen und Anklicken von Gegenständen.

In der Mitte des Bildschirms befindet sich ein Cursor mit dem wir das Spiel nach wichtigen Objekten absuchen. Zur weiteren Hilfe werden Pfeile eingeblendet die den Spieler auf Gegenstände in der näheren Umgebung aufmerksam machen. So müssen wir nicht jedes Objekt anklicken das interessant aussieht. Trotz der Steuerung aus der Ego-Perspektive braucht der Akteur keine wilde Action ausführen. Unsere Aufgaben beschränken sich hauptsächlich auf das erkunden und erforschen unserer Umgebung. Hinzu kommen dann diverse Rätsel die zu lösen sind. Vor allem Schalterrätsel müssen vom Spieler bewältigt werden damit Gänge oder Fahrstühle wieder funktionieren und uns weiterbringen. Viele dieser Rätsel sind auf Logik aufgebaut. Leider werden in dem Spiel nur selten Hinweise gegeben, so dass wir oft nur durch herumexperimentieren auf die Lösung kommen. So bleibt Euch unnützes herumlaufen auch nicht erspart, da immer wieder die Frage aufkommt was eigentlich aktuell zu tun ist. Immer wieder wird das Geschehen durch kleine Filme unterbrochen, wo wir unsere Spielfigur auch mal zu sehen bekommen. Hier wird dann die Story gut wiedergegeben. So agieren wir nun in den vielen 3D Umgebungen und versuchen die Aufgaben und Geheimnisse zu lösen.

 

Technik:

Optisch wird so einiges geboten. Die Umgebung sieht wirklich toll aus, vor allem durch die guten Texturen. Geht Ihr mal näher an eine Wand heran so seht Ihr erst richtig wie fein strukturiert diese ist. Vor allem kann Sarpedon mit den über 40 frei begehbaren Schauplätzen begeistern, wo wir uns non-linearen Erkundungstouren hingeben können. Auch bei der Vielfalt kann man nicht meckern. Ihr werdet kaum eine Umgebung zu sehen bekommen die nicht mit vielen kleinen Details ausgestattet ist. Schade ist da eigentlich nur, dass wir kaum eine andere Person zu sehen bekommen. Meistens laufen wir in leeren Räumen herum. Wenn es mal zu Unterhaltungen kommt sind das meistens Gespräche mit intelligenten Maschinen. Wenigstens werden ab und zu einmal ein paar kleine Filme eingeblendet in denen unsere Spielfigur zu sehen ist. Die beste Figur machen wir hierbei allerdings nicht, denn die Animationen sehen bescheiden aus. Mit den Maschinen hat der Hersteller wohl weniger Probleme gehabt. Sobald Maschinen sich bewegen wirken diese sehr realistisch und passen optimal zu der guten Umgebungsgrafik. Hinzu kommen dann auch noch Licht- und Schatteneffekte und diverse dynamische Umgebungsbewegungen die das Spiel ein wenig auflockern. Die ganze Zeit lauschen wir orchestralen Soundtrack die sehr dezent eingespielt wird. Hinzu kommen noch diverse Geräusche die gut zum Spiel passen. Wirklich toll klingen die Stimmen von den guten deutschen Synchronsprechern. Diese treiben sehr motiviert die Story voran. Die Steuerung ist ebenfalls angenehm einfach. Das liegt aber auch daran das der Spieler nur wenig machen muss. Vor allem können wir uns bewegen und durch die Räume gehen. Hier wird kein Spieler Probleme bekommen, denn wir können kaum was falsch machen. Fassen wir dann alles zusammen wird uns ein technisch ausgereiftes Spiel geboten das allerdings ein wenig zu sehr auf Puzzle und Rätsel ausgelegt ist.

 

Fazit:

Vor allem die Story und die nette Optik können begeistern. Allerdings wird man einiges in kauf nehmen müssen um das Ende zu sehen. Die vielen Aufgaben müssen erst einmal gelöst werden um voran zu kommen. Da kaum Hilfen angeboten wird darf der Spieler solange herumtesten bis er die Lösung findet. Man kann die meisten Aufgaben auch mit Logik bewältigen. Der Schwierigkeitsgrad ist aber sehr hoch. Es gibt allerdings auch viele Spieler die auf schwere Rätsel stehen. Erst wenn ein Rätsel gelöst ist wird man in dem Spiel weiterkommen und die interessante Story verfolgen können. Diese wird von den tollen Synchronsprechern erzählt die eine gute Stimmung rüber bringen. Die Atmosphäre stimmt durch den Sound und die Optik dann auch noch und so werden rätselfreudige Spieler gut unterhalten. Da das Spiel recht schwer ist wird Schizm 2 wohl nur Fans des ersten Teils und echte Rätselprofis ansprechen können. Alle Neueinsteiger werden wohl schnell frustriert abwinken. Trotzdem bietet das Spiel einige interessante Ansätze so das wir Schizm 2 allen empfehlen können die gute Nerven haben. Hat jemand genügend Mut für die vielen schweren Aufgaben wird er eine interessante Story verfolgen können die für einige Frustmomente entschädigt.

 

Features:

- Story vom Sci-Fi-Autor Terry Dowling
- die aus No One Lives Forever 2™ bekannte 3D-Jupiter™-Engine wird bei der Grafik eingesetzt
- non-lineares Gameplay und uneingeschränkte Freiheit um die Spielumgebung zu erkunden
- mehr als 40 Schauplätze
- über 30 anspruchsvolle, mit Logik zu knackende Rätsel
- orchestraler Soundtrack.

 

 

 

Screenshots:
 
 
 

Wertungsbox:

Schizm 2 - Trügerische Wahrheit (PC)

 
 Schizm 2
EUR 49,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 78 %  
Sound: 76 %  
Bedienung: 82 %  
Singleplayer: 74 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 72 %  
Gesamtwertung:  76 %  

Systemanforderungen:

- Windows 98, ME, 2000, XP
- Pentium III 800 MHz
- 128 MB RAM (256 MB für XP)
- 64 MB Hardware T&L Direct 3D kompatible Videokarte mit DirectX 8.1 kompatiblem Treiber
- DirectSound kompatible 16-bit Soundkarte mit DirectX 8.1 kompatiblem Treiber

 


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt