Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Roncalli Zirkus Tycoon - Review (PC)

Wertung:
74 %

Einleitung:

Tycoon-Spiele gibt es wirklich viele auf dem PC. Fast jedes Thema wurde schon in diesen Manager-Simulationsspielen verarbeitet. Nun dürft Ihr Euch an einem Zirkus versuchen. In Activision´s Roncalli Zirkus Tycoon ist der Spieler der Herr über ein ganzes Zirkusvolk. Ihr sollt einen Zirkus aufbauen und profitabel machen. Natürlich könnt Ihr durch Misswirtschaft einen gut funktionierenden Zirkus auch in den Ruin führen. Alles liegt allein in Eurer Hand. Wir konnten das neuste Tycoon-Game jetzt testen. Ob sich das Spiel für Fans von Managerspielen lohnt erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Der Spieler wird bei Roncalli Zirkus Tycoon als Zirkusdirektor angeheuert. Nun sollt Ihr - mit den vorhandenen Mitteln - einen erfolgreichen Zirkus aufbauen. Wir müssen nicht nur zusehen, dass die Gäste sich wohl fühlen, auch die Künstler brauchen viel Aufmerksamkeit. Fangen wir aber erst einmal ganz vorne an. Nachdem das Spiel gestartet wurde finden wir uns im Hauptmenü wieder. Hier können wir ein neues Spiel starten, ein bereits gespeichertes Spiel laden oder nette Informationen über den Zirkus Roncalli durchlesen. Uns bleibt am Anfang nichts anderes übrig als ein neues Spiel zu starten. Nun hat der Spieler die Möglichkeit ein Tutorenkurs, die Kampagne oder ein freies Spiel anzugehen. Beim Tutorenkurs wird Euch in kleinen Schritten alles beigebracht. Gerade am Anfang sollte jeder diesen Modus einmal anspielen. Wer ein wenig ausgiebiger das Spiel austesten möchte kann dieses im freien Spiel machen. Hier agiert Ihr ohne eine Zielsetzung oder einem Zeitlimit. Auch das Umziehen in einen anderen Ort braucht Ihr nicht zu organisieren und so bietet sich diese Spielart wunderbar zum experimentieren an. Der wichtigste Spielmodus ist natürlich die Kampagne. Bei dieser Spielart müssen bestimmte Ziele unter Zeitdruck erfüllt werden. Erst dann wird das nächste Szenario frei. Wir beginnen mit einem ganz kleinen Wanderzirkus, der sich nur wenige Artisten, Wagen und eine kleine Manege leisten kann. Mit der Zeit werden wir bekannter und berühmter und die Aufgaben bzw. Zielsetzungen immer schwieriger. Bei einem freien Spiel darf der Spieler dagegen aus 18 vorhandenen Karten eine aussuchen. Hinzu kommt der Schwierigkeitsgrad der über das Startgeld entscheidet. Nun dürfen wir uns in die Zirkuswelt stürzen.

Egal welchen Spielmodus Ihr nun aussucht, irgendwann findet Ihr Euch auf einem Zirkusplatz wieder. Wir können bei diesem Spiel einiges kaufen. Vieles kennt man schon aus anderen Tycoon-Spielen. Allerdings gibt es auch Sachen die man nur bei einem Zirkus findet. Grundlegend brauchen wir erst einmal ein Zirkuszelt. Es werden unterschiedliche Größen angeboten. Wir sollten darauf achten, dass genug Geld auf unserem Konto bleibt - damit wir auch noch andere Sachen kaufen können. Das ist sehr wichtig, da ein Zirkus nur mit vielen Attraktionen gut läuft. Für das Zirkuszelt müssen wir Künstler anheuern, die wiederum Wohnwagen, Kantinenwagen, medizinische Versorgung und Duschen benötigen. Hinzu kommt das manche Artisten extra Zelte wie ein Löwenzelt wollen. Eine Übungsmanege wäre auch nicht schlecht, denn Künstler brauchen Platz um ihre Nummern zu verfeinern. Neben dem Hauptzelt stehen noch andere Zelte zur Auswahl. Nebenzelte ziehen z.B. mit Attraktionen ebenfalls Besucher an und bescheren uns nette Zusatzeinnahmen. Diese erhaltet Ihr auch durch diverse Fahrgeschäfte wie die Krake oder einem Autoskooter. Hierdurch entwickelt sich der Zirkus zu einem kleinen Freizeitpark. Daneben sollte auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt werden. Zur Auswahl stehen diverse Läden die Getränke und Essen verkaufen. Besucher fühlen sich allerdings erst so richtig wohl wenn wir auch noch Bänke, Tische und so weiter aufstellen. Schließlich isst keiner gerne im stehen.

Toiletten werden ebenfalls benötigt und fürs Auge dürfen wir viele unterschiedliche Deko-Artikel aufstellen. Große Luftballons, Pflanzen und Brunnen verschönern schnell unser Gelände. Hierdurch werden weitere Besucher angezogen. Ein großer Park kann nur funktionieren wenn genug Personal vorhanden ist. Schließlich nutzen sich die Gebäude ab und Hilfsarbeiter sind die einzigen Personen die diese reparieren können. Für die nötige Sicherheit sorgen unsere Wachmänner. Der Wohnbereich sollte zusätzlich vom Besucherraum abgetrennt werden. Die Artisten möchten schließlich auch Ihr Privatleben genießen. Also schnell ein paar Absperrungen aufstellen und alle sind glücklich. Die Shows werden mit der Zeit immer besser, was wiederum noch mehr Leute anlockt. Diese Vorführungen dürft Ihr Euch übrigens auch selber ansehen. Nette Animationen in den Manegen zeigen was gerade läuft. Es kommt sogar mal vor das etwas schief läuft. Der Spieler sollte drauf achten, dass jeder Spielort ein passendes Programm hat. Die eingekauften Artisten müssen daher auf die Zelte verteilt werden und nachdem ein Ablaufplan erstellt wurde könnt Ihr noch regeln wie häufig eine Vorstellung anläuft. Hinzu kommt das wir uns um alle Preise kümmern müssen. Zahlreiche Statistiken helfen uns bei den Entscheidungen. Ihr seht schon das sich der Spieler um alles kümmern muss. So werden Stunden vergehen bis alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind.

 

Technik:

Spielerisch wird wirklich viel geboten. Allerdings muss man sich über die Grafik ein wenig wundern. Was hier gezeigt wird ist leider nicht mehr zeitgemäß. Optisch werden zwar viele Details angeboten, allerdings wirken diese ein wenig klobig. Das gleiche gilt für die Figuren. Der Hersteller hat zwar darauf geachtet das wir viele unterschiedliche Menschen sehen, allerdings hat er versäumt diese passend darzustellen. Das gleiche gilt für alle Objekte die Ihr in dem Spiel platzieren könnt. Bessere Texturen und eine feinere Darstellung wären echt sinnvoll gewesen. Trotzdem wird das Gameplay hierdurch nur minimal beeinflusst. Schließlich sollt Ihr einen Zirkus managen. In dem Spiel ist trotz mäßiger Grafik viel Leben. Neben vielen Zuschauern sehen wir die Vorstellungen, animierte Fahrgeschäfte und das Eigenleben unserer Artisten. Gespielt wird in unterschiedlichen Auflösungen. Über Tasten darf der Spieler die Ansicht drehen und rein und raus zoomen. Schade ist hierbei nur, das der Zoom nicht über das Rad an der Maus geregelt werden kann. So ist man immer gezwungen auf die Tasten zu klicken. Die Steuerung selber ist recht gut ausgefallen. Alles dürfen wir mit der Maus einstellen und die übersichtlichen Menüs geben viele Informationen. Mit dem Sound kann man auch nur bedingt Leben. Ihr hört zwar an Objekten immer wieder Geräusche, wie jubelnde Zuschauer oder Tiergeräusche, allerdings klingt diese ein wenig zu leise. Hinzu kommt das die Töne nur eingespielt werden, wenn man sich direkt über den Orten befindet. Ein wenig daneben verstummen diese sofort. Fasst man alles zusammen so kann die Technik leider mit dem guten Gameplay nicht mithalten. In der heutigen Zeit erwartet man doch ein wenig mehr von einem guten Tycoon-Spiel. Ein Vorteil hat das Ganze … Zirkus Tycoon läuft auch auf kleineren Rechnern.

 

Fazit:

Das Gameplay ist wie bei den meisten Tycoon-Spielen gut. Wenn sich die Technik auf einem ähnlichen Niveau befinden würde wäre fast alles perfekt. So muss man sich mit einer Grafik auseinandersetzen die nicht mehr zeitgemäß ist. Zumindest können sich auch Spieler mit kleineren Rechnern auf das Spiel freuen. Allerdings ist die Optik nicht so schlecht das man nicht gut damit spielen könnte. Eigentlich hat der Hersteller auf vieles geachtet. Es werden sehr viele Details wie der Tagesablauf eines Artisten und so weiter gezeigt. Insgesamt sieht der Spieler also ein richtiges Zirkusleben. Hinzu kommen massig Objekte die wir einbauen können. So entsteht immer wieder ein anderer Zirkus, der mal mehr oder weniger erfolgreich ist. Außerdem muss sich der Spieler wirklich um alles kümmern. Wir werden bei den Szenarios sehr viel zu tun bekommen und dank guter Statistiken nie den Überblick verlieren. Trotz der mageren Technik wird sehr langer Spielspaß garantiert und daher ist der Preis von unter 30 Euro voll gerechtfertigt. Wer also aktuell ein neues Tycoon-Spiel sucht und über eine mittelmäßige Optik hinwegsehen kann darf bei Roncalli Zirkus Tycoon zuschlagen. Vor allem jüngere Spieler werden mit dieser Managersimulation viel Spaß haben. Es gibt also wieder neues Futter für echte Tycoon-Fans.

 

Features:

- 2 unterschiedliche Spielmodi - Kampagnenmodus und Freier Spielmodus
- 30 verschiedene Zirkusnummern mit 40 Künstler und Artisten die mehr als 100 unterschiedliche Tricks zeigen
- Jeder Artist ist eine eigene Persönlichkeit
- Auswahl aus 6 verschiedenen Zirkuszelten, von kleinen bis hin zu großen dreimastigen Zirkustempeln
- Sehr viele Objekte die wir in das Spiel einbauen können
- Viele der Fahrgeschäfte, die für Ihre Gäste gedacht sind, können auch selbst einmal ausprobiert werden
- … und vieles mehr !!!

 

 

 

Screenshots:
 

Wertungsbox:

Roncalli Zirkus Tycoon (PC)

 
 Zirkus Tycoon - Roncalli
EUR 29,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 69 %  
Sound: 65 %  
Bedienung: 82 %  
Singleplayer: 76 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 78 %  
Gesamtwertung:  74 %  

Mindestanforderungen:

- Betriebssystem: Windows 98 / ME / 2000 / XP
- Prozessor: 500 Mhz Prozessor oder höher
- Arbeitsspeicher: 256MB oder mehr
- Freier Festplattenspeicher: 700 MB
- Video-Karte: 16MB (oder höher) mit Direct X 8.0 Unterstützung
- CD-ROM: 8fach oder höher
- Sound: DirectSound erforderlich

 

 

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt