Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Rocky (Xbox)

Wertung:
84 %

Einleitung:

Eines der erfolgreichsten Filme kommt nun als Spiel auf den Markt. Wer kennt nicht die Rocky-Filmserie in der sich Rocky mit Leuten wie Apollo Creed, Clubber Lang, Ivan Drago oder Tommy Gunn geschlagen hat. Nun hat jeder die Möglichkeit die Filme nachzuspielen, denn das Spiel beinhaltet alle Verfilmungen. Schon auf dem Mastersystem kam ein eher schlechtes Spiel - mit dem gleichen Titel raus - das sich mit den Filmen beschäftigte. Jetzt braucht Ihr aber keine Angst zu haben, denn das eben erschienene Rocky aus dem Hause Rage hat, außer dem Namen, nichts mit dem alten Spiel gemein. Ganz im Gegenteil scheint dieses Rocky-Spiel eine gelungene Umsetzung des Filmthemas geworden zu sein, der mit einer tollen Präsentation, vielen bekannten Momenten und einer gar unglaublichen Anzahl an Schlägen daherkommt.

 

Zum Spiel:

Nachdem das Spiel eingelegt wurde wird man schnell an die Filme erinnert, denn es folgen wichtige Szenen aus den fünf Rocky Teilen. So eingestimmt kann man anschließend im Menue einiges anwählen. Der wichtigste Bereich ist wohl der Movie-Modus. Hier spielt man die Karriere von Rocky Balboa nach, die 1975 mit einem Kampf in einer kleinen Kirche begann. Schon bei diesem Kampf stellt sich schnell heraus das man mit reinen Knöpfe drücken nicht weit kommt. Daher empfiehlt sich erst einmal das Trainingslager, wo man mit einem Sparringspartner die Grundzüge des Boxens erlernen kann. Neben einfachen Schlägen können vor allem Moves erlernt werden, was schon alleine sehr anspruchsvoll ist. Die Moves können bis zu 5 oder 6 Tastenkombinationen lang sein und dadurch ergibt sich eine Movesvielfalt die unglaublich ist, denn neben den normalen Tasten werden auch die Schulter- und Richtungstasten einbezogen. Trotz der großen Vielfalt hat der Spielers schnell raus wie er gegen die Gegner vorzugehen hat. 

Zurück zum Movie-Modus was das Herzstück des Spiels darstellt. Nach dem der Spieler den ersten Kampf bestritten hat, erfolgt die Vorbereitung zum nächsten Fight. Ihr befindet Euch nun im Trainingbildschirm, wo drei Optionen zur Wahl stehen. Zum einen kann der nächste Gegner angeschaut werden. Hier sieht man was für eine Stärke, Schnelligkeit, Ausdauer, Entschlossenheit und Bewegung er hat. Mit diesen Werten kann nun den eigenen Boxer vergleichen bzw. einstellen. Dafür stehen zwei Möglickeiten zur Verfügung. Zum einen kann das Training mit dem Autotrain absolviert werden. Ihr wählt nur aus welcher der 5 Unterschiedlichen Bereiche trainiert werden soll und die Punkte werden automatisch addiert. Wenn Ihr lieber selber trainieren möchte könnt Ihr die 5 Trainingseinheiten auch manuell ausführen. Dann wechselt der Spieler in den jeweiligen Modus, wo er durch Anleitung des Trainers durch die Übungen geführt wird. Je nach dem wie erfolgreich man das Training abschneidet werden anschließend Punkte verteilt. Wenn der Spieler nicht gut abschneidet kann das auch bedeuten das es weniger Punkte gibt wie beim Autotrain. Daher sollte jeder selber entscheiden welchen Modus er bevorzugt. Nachdem nun die verfügbaren Einheiten verbraucht sind kann der nächste Kampf beginnen.

Nun zum eigentlichen Boxkampf. Jeder Boxer verfügt über eine Lebensleiste und eine Schlagkraftleiste die sich mit der Zeit wieder regeneriert. Falls die Lebensleiste ganz abgebaut wurde geht der Boxer zu Boden. Falls man selber betroffen ist muß der Spieler mit drücken der A-Taste versuchen den Boxer wieder ins Leben zurück zu rufen. Das Boxen selber gestaltet sich recht einfach. Man kann blocken oder Schlagen. Dabei stehen einem unzählige Varianten zur Verfügung. Was aber neben Schlagen und Blocken noch wichtig ist, sind die Bewegungen im Ring. Denn Ihr könnt einen Gegner in die Seile treiben oder sogar in die Ecken. Wenn Ihr das geschafft habt kann ein Feuerwerk von Schlägen losgehen und der Gegner bekommt richtig viel Schaden. Allerdings bedeutet das auch, das man selber dort reingeraten kann. 

Neben den "Aufbaugegnern" werdet Ihr auch auf die Hauptfiguren Apollo Creed, Clubber Lang, Ivan Drago oder Tommy Gunn treffen. Wichtige Zeitpunkte in der Story sind wunderbar mit Intros unterstrichen, die direkt aus den Filmen übernommen wurden. Wer die Szenen nicht sehen möchte kann sie ohne weiteres abbrechen. Genauso schön präsentiert werden die jeweiligen Kämpfe. Jeder Boxer bekommt einen eigenen Einlauf und der Sprecher kündigt die Boxer auch noch einmal selber an. Insgesamt erwarten dem Spieler ein abwechslungsreicher Movie-Modus den man wohl kaum besser gestalten könnte - um die Story zu vermitteln.

Neben dem Movie-Modus gibt es noch mehr Möglichkeiten. Im Schaukampfmodus treten jeweils zwei Boxer gegeneinander an. Hier kann der Spieler die Boxer jeweils aussuchen die gegeneinander kämpfen sollen. Dabei stehen einen jeweils nur die Boxer zur Verfügung die man freigeschaltet hat. Wie auch schon im Movie-Modus wird der Schwierigkeitsgrad vorher bestimmt. 

Nach Abschluss des Movie-Modus steht auch der KO-Tuniermodus zur Verfügung. Hier können bis zu 15 andere Spieler oder Computer ein Turnier ausstreiten. Es gelten die Standardregeln, d.h. der Sieger jedes Kampfes steigt in die nächste Runde auf, bis einer das Turnier gewonnen hat. Die Ergebnisse der computergesteuerten Kämpfe werden automatisch ermittelt und angezeigt. 

Im großen und ganzen bietet das Spiel fast alles was man sich von einem richtig gutem Boxspiel wünscht. Durch die unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen, die wirklich nicht von schlechten Eltern sind, wird auch langer Spielspaß garantiert.

 

Technik:

Die Präsentation ist wirklich gelungen. Besonders weil diese im Movie-Modus so rüber kommen, als wenn man die Rocky Streifen anschaut. Rocky-Fan werden mit vielen Erinnerungsmomenten aus den Filmen belohnt. Viele bekannte Gesichter begegnen einem erneut und lassen einem fast vergessen, dass sie inzwischen um gut 20 Jahre gealtert sind. Zwar hätten die Intros noch einen Tick besser sein können - besonders wegen den Bewegungen der Akteure - allerdings sind sie in einem Niveau das akzeptabel ist. Die Grafik im Spiel selber ist recht ordentlich, auch wenn die Animationen manchmal recht Holzern aussehen und die Boxer oft recht steif wirken. Dafür werden die Verletzungen der Boxern sehr detailliert angezeigt. Die Geschwindigkeit im Kampf hätte außerdem ein wenig höher sein dürfen. Trotzdem kommt kein Frust auf und da es eher ein taktikbasierendes Boxspiel ist, kann man darüber ruhig hinwegsehen - anders wäre es wohl auch nicht möglich gewesen.

Die Soundkulisse hat alle möglichen Kampfgeräusche in petto die ohne jegliche Verzögerung ins Game einfließen und gut abgemischt sind. Dazu kommt noch das Schreien der Zuschauer und die jeweiligen Musiktitel der unterschiedlichen Kämpfer. Auf Dauer geht einem das Stück von Rocky aber gewaltig auf die Nerven, wie es halt so ist bei exzessiven Wiederholungen. Der Ringrichter spricht leider nicht gerade motivierend aber dafür werden in den Ringpausen bessere Stimmen von den Trainer abgegeben.

Die Steuerung ist gut gelungen auch wenn die Kollisionsabfrage ein wenig fragwürdig ist. Was recht heftig ist, sind die extrem vielen Schlagmöglichkeiten. Zwar kommt man auch mit wenigen Schlägen aus, aber wenn so was schon angeboten wird, möchte man dieses auch nutzen. Dafür müßte der Akteur aber ein Studium über das Spiel absolvieren. Trotzdem glaube ich, das es einige Leute geben wird, die das Spiel vor allem deswegen interessant finden. 

 

Fazit:

Rocky ist ein gelungener Titel der besonders wegen der spitzen Präsentation und der unglaublichen Anzahl von Schlägen besticht. Jeder Rocky Fan der die Filme kennt wird ständig mit Erinnerungsmomenten belohnt die sehr gut in Szene gesetzt wurden. Gerade bei Filmumsetzungen hat man in den letzten Jahren viele schlechte Varianten gesehen die sich von Rocky eine Scheibe abschneiden hätten könnten. Auch die Modis sind gut gelungen und wenn man sieht das über 30 Kämpfer zur Verfügung stehen kann man sich vorstellen wie viel Spaß das Spiel bringt. Man bekommt eigentlich alles geboten was man von so einem Spiel erhofft. Die Kombination mit dem Trainingsmodus kann ebenfalls überzeugen. Das einzige was man ein wenig bemängeln kann ist die Kollisionsabfrage im Kampf. Selbst bei den Wiederholungen fragt man sich oft wie der Boxer den Gegner niedergestreckt hat, weil der Schlag die Haut des anderen Fighters nicht einmal berührt oder sogar durch seinen Körper geht. Auch die Bewegungen hätte man noch ein wenig geschmeidiger machen können. Leider kann man auch nicht mit anderen Boxern einen Karrieremodus spielen, sodas es nur bei Rocky Balboa bleibt. Trotzdem ist das Spiel eines der besten Boxspiele die aktuell auf dem Markt sind. Nicht nur für Fans des amerikanischen Boxsport wird Rocky was sein, sondern auch für Leute die eine handfeste Boxsimulation mögen. In unseren Augen ist das Spiel auf jedenfall sein Geld wert.

 

Screenshots:

Wertungsbox:

Rocky (Xbox)

 
 Rocky
EUR 69,99

Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 85 %  
Sound: 81 %  
Bedienung: 86 %  
Singleplayer: 84 %  
Multiplayer: 86 %  
Spielspaß: 84 %  
Gesamtwertung:  84 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt