Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Pro Train Perfect: Der neue Eisenbahnsimulator - Review (PC)

Wertung:
77 %

Einleitung:

Mit "Pro Train Perfect: Der neue Eisenbahnsimulator" bringt NBG und BlueSky Interactive ein neues PC-Bahnsimulationsspiel auf den deutschen Markt. Hobby-Lokführer dürfen in diesem Game Güter- und Hochgeschwindigkeitszüge lenken oder fordernde Betriebsmanöver auf internationalen Strecken meistern. Wir konnten die fertige PC-Version jetzt ausgiebig testen. Ob sich das Spiel für Möchtegern-Zugführer lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Pro Train Perfect: Der neue Eisenbahnsimulator bietet eine Mischung aus historischen, real existierenden und imaginären Routen. Dabei werden wir nicht nur deutsche Strecken zu sehen bekommen. So ist z.B. der USA Marias Pass genauso vorhanden, wie die englische Settle-Carlise-Route. Auf den unterschiedlichen Strecken dürfen Bahn-Fans den Personen- und Güterverkehr regeln, Industriegüter kontrollieren, mehrere Züge gleichzeitig navigieren und eigene Eisenbahnstrecken oder -Layouts erschaffen. Natürlich können wir uns auch in die Lok begeben und als Zugführer eine Eisenbahn selber steuern. Mit Pro Train Perfect kann man außerdem eine erweiterbare, interaktive, lebendige Welt erschaffen. Diese kann der Spieler ganz nach seinem Geschmack anpassen. Bevor wir nun in diese Simulation eintauchen, erblicken wir den PTP-Startbildschirm. Hier finden wir eine Reihe von Menüpunkten. Zum einen gelangen wir über einen Schriftzug direkt auf die Auran-Community-Website, wo Spieler Fragen mit anderen Pro Train Perfect-Fans diskutieren und Erfahrungen austauschen können. Außerdem gelangen wir über das Menü zu dem PDF-Handbuch. Dieses ist eine erweiterte Version des beiliegenden Handbuchs. Über 300 Seiten zeigen Euch ganz genau, was dieses Spiel zu bieten hat. Über den Menüpunkt "Contents verwalten" kann der Spieler dann noch seine Contents verwalten und zusätzliche neue herunterladen. Wie bei allen Spielen dürfen wir außerdem unter Optionen diverse Einstellungen vornehmen. Kommen wir nun zum eigentlichen Spiel. Dieses beginnt, wenn der Spieler auf den Menüpunkt Pro Train Perfect drückt. Nun dürfen wir aus drei Spielarten einen passenden Spielmodus auswählen. Das Fahrer-Modul bietet uns eine Reihe verschiedener Steuermethoden für die Züge unseres Eisenbahnnetzes an. Zusätzlich haben wir die Möglichkeit, an Bord zu gehen und die Strecken vom Führerstand aus zu erkunden. Wir können hier zwischen dem einfachen DCC-Geschwindigkeits-Kontrollsystem oder der realistischen Führerstand-Steuerung, bei der wir alle Hebel und Schalter im Führerstand betätigen können, wählen. Außerdem kann der Spieler seinen Zug, dank diverser Perspektiven, aus jeder Richtung betrachten. Hinzu kommt eine Kartenansicht. Hier kann der Spieler - auf einer 2-D-Karte- sämtliche Abzweigstellen kontrollieren. Außerdem kann man die Signale überwachen und den Verkehrsfluss regeln.

Wenn mehrere Züge fahren, kann der Spieler aussuchen, ob er jeden Zug selber steuern oder dies dem Computer überlassen möchte. Wir kontrollieren dann die Weichenhebel. Außerdem können wir den Fahrern, die wir den einzelnen Zügen zuweisen, Befehle erteilen. Neben den verschiedenen Steuerungssystemen gibt es ein vollständig interaktives Industrie-Modell, das automatisch Frachtbriefe für Güter erstellt, die zu den verschiedenen Industriestätten geliefert werden müssen. In diesem Modus besteht unsere Aufgabe darin, für den reibungslosen Betrieb dieser Industrien zu sorgen, indem wir die Bewegung der Güter und Rohstoffe auf unserer Eisenbahnlinie kontrollieren. Die Auswahl an Spielmodis ist sehr groß, denn es gibt eine Vielzahl an Strecken und Aufgaben. Hinzu kommt ein Tutorialbereich, indem wir das Spiel, die Steuerung und das Spielprinzip kennen lernen. In diesem Bereich werden wir ebenfalls Dieselzüge, Elektro- oder Dampfloks fahren können. Neben dem normalen Spiel gibt es auch noch einen Editor. Hier finden wir den Welten-/Strecken- und Layout-Baumodus. Mit dem Editor kann der Spieler ganz neue Gelände entwerfen und es mit Strukturen, Bäumen, Sträuchern, Gebäuden, Straßen, Stromleitungen, Tieren und Menschen versehen. Seen und Flüsse dürfen wir außerdem genauso anlegen wie Wettereinflüsse bestimmen. Das war aber noch nicht alles, denn unsere eigene Eisenbahnlinie soll ebenfalls gebaut werden. Dafür stehen Schienen, Bahnhöfe, Signale, Wartungsanlagen und Drehscheiben zur Verfügung. Selbstverständlich platzieren wir auch Lokomotiven, das Rohmaterial und die Fahrer. Mit dem umfangreichen Editor erschaffen wir recht schnell eine funktionierende Eisenbahnlandschaft. Wer keine eigene Strecke kreieren möchte, kann auch vorhandene bearbeiten. So agieren wir nun in den unterschiedlichen Spielmodis, bewältigen diverse Aufgaben und fahren in unterschiedlichen Lokomotiven auf vielen historischen, real existierenden und imaginären Bahnstrecken.

 

Technik:

Die Grafik haut einen leider nicht vom Hocker. Die Texturen sind viel zu verwaschen und die Details am Streckenrand bestehen oftmals nur aus 2D-Objekten. Zumindest wurden die Züge und das Fahrerhaus ganz ansehnlich gestaltet. Nett wäre auch gewesen, wenn die Umgebung etwas lebendiger wäre. Alles steht nur starr in der Gegend herum. Einzig ein paar Fahrzeuge bewegen sich auf der Straße. Zumindest wurden unterschiedliche Tageszeiten und nette Wettereffekte eingebaut. Hin und wieder gibt es ein paar Fehler bei der Darstellung. So wird z.B. das Fahrerhaus nicht immer komplett dargestellt. Störend sind dann auch noch kleine Klippingfehler. Diese treten aber relativ selten auf. Trotzdem erwartet man von einem aktuellen Spiel eine zeitgemäßere Optik. Der Sound ist etwas besser ausgefallen. Die Züge klingen so, wie man es erwartet. Allerdings wurden so gut wie keine Umgebungsgeräusche eingebaut. Zumindest werden wir ein paar Stimmen zu hören bekommen, die z.B. Fährgäste zum einsteigen auffordern. Die Steuerung ist relativ simpel ausgefallen. Obwohl viele Einstellmöglichkeiten vorhanden sind, kommt man mit der Lenkung schnell klar. Das liegt zum einen daran, dass das Spiel beim Laden alle wichtigen Tastenkürzel zeigt. Hinzu kommen unterschiedliche Tutorenkurse, die einen das Spiel gut näher bringen. Im Führerhaus dürfen wir wahlweise über die Tastatur oder die verschiedenen Regler den Zug lenken. Kleine Schriftzüge zeigen schnell, welcher Hebel welche Funktion hat. Hiermit wird also jeder - nach einer gewissen Einarbeitungszeit - klar kommen. Eine Physik-Engine ist ebenfalls vorhanden. Diese stellt technische Probleme - wie beispielsweise das Brechen der Kupplung - realistisch dar. Dank unterschiedlicher Kameraperspektiven kann sich der Spieler immer einen passenden Blickwinkel aussuchen. Wir werden also alles aus einer optimalen Perspektive betrachten können. Selbst im Führerhaus dürfen wir die Kamera schwenken und auch mal aus dem Seitenfenster blicken. Leider wurde in dem Spiel nicht alles übersetzt. So kann man sich z.B. die einzelnen Zug-Informationen nur selten in deutscher Sprache durchlesen. Kommt eine Lok oder ein Wagon aus einem anderen Land, so wird auch die Erklärung in dieser Sprache gezeigt. Warum man hier nicht alles übersetzt hat, wird nur der Hersteller wissen. Fasst man alles zusammen, so kann das Spiel technisch nicht ganz überzeugen. Zu viele kleine Fehler trüben leider das Gameplay.

 

Fazit:

Pro Train Perfect ist eine nette Eisenbahnsimulation. Allerdings gibt es auch ein paar Punkte die stören. Vor allem bei der Optik hätte man mehr machen können. Kleine Grafikfehler stören genauso, wie die schlechten Texturen oder die unschönen Umgebungen. Allerdings wurden sehr viele Objekte in das Spiel eingebaut. Tausende von Gegenständen sind wohl auch der Grund, für die nicht ganz so saubere Grafik. Zumindest werden wir auf vielen unterschiedlichen Strecken fahren, die alle anders aussehen. Auch die Züge und das Fahrerhaus wurden ordentlich gestaltet und so fährt man recht gerne mit den Schienenfahrzeugen. Außerdem bleibt ja noch die Hoffnung, dass die angekündigten Addon´s die Grafik ein wenig aufpolieren. Für genügend Abwechslung sorgt ein internes Content Managementprogramm. Via Internetverbindung laden sich Spieler viele zusätzliche Strecken und Objekten herunter. Hinzu kommen diverse Züge, unzählige Strecken und viele Aufgabenstellungen. Dank eines Management-Tools tauchen Spieler dann noch tief in den integrierten Wirtschaftsteil ein. Nett ist auch, dass wir wirklich die totale Kontrolle haben. Nicht nur den Zug können wir steuern, sondern auch das komplette Streckennetz inkl. Weiche kontrollieren. Hierdurch ist fast alles möglich. Nervig ist allerdings, dass viele Texte in dem Spiel nicht übersetzt wurden. Zumindest hat der Hersteller sehr viele Hilfen im Spiel eingebaut und dank eines guten Handbuches wird jeder mit dem Spiel schnell klar kommen. Wer also schon immer einmal Zugführer werden wollte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Viele unterschiedliche Spielmodis sorgen für sehr langen Spielspaß. Allerdings solltet Ihr mit einer mittelmäßigen Technik leben können. Wer also aktuell eine ansprechende Bahnsimulation sucht, darf bei Pro Train Perfect: Der neue Eisenbahnsimulator zuschlagen.

 

Features:

- verschiedene Interaktionsstufen frei wählbar
- lokalisierte Inhalte mit regionalem Bezug: Route Dresden - Nürnberg (Auskopplung) Deutschland Modellstadt
- detailgetreuere Darstellung der Routen durch neuartige Grafikfeatures
- optimale physikalische Engine für realitätsnahe Features der Züge und besondere Grafik
- verschiedene Online Funktionen
- neue Gleistypen z.B. animierte Weichen
- verschiedene Tutorenkurse
- u.v.m.

 

 

 

Screenshots:
 
 
 

Wertungsbox:

Pro Train Perfect: Der neue Eisenbahnsimulator (PC)

 
 Pro Train Perfect
EUR 39,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 67 %  
Sound: 72 %  
Bedienung: 80 %  
Singleplayer: 84 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 82 %  
Gesamtwertung:  77 %  

Minimum:

- Windows XP / 2000 / ME / 98
- 512 MB RAM
- Pentium IV 1,5Ghz oder gleichwertig
- 64 MB 3D Grafikkarte
- DirectX 9.0 oder höher,
- Mind. 4 GB freier Festplattenspeicher
- DirectX kompatible Soundkarte


Empfohlen:

- Windows XP / 2000 / ME / 98
- 1 GB RAM
- Pentium IV 2.0Ghz oder gleichwertig
- 128 MB 3D Grafikkarte
- DirectX 9.0 oder höher,
- Mind. 4 GB freier Festplattenspeicher
- DirectX kompatible Soundkarte

 

 

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt