Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Pro Beach Soccer - Review (Xbox)

Wertung:
73 %

Einleitung:  

Fußball hat man bis jetzt in großen Stadien gespielt, wo tausende von Sportfans den Stars zujubelten. Das es auch anders geht zeigt nun Wanadoo mit dem Sportspiel Pro Beach Soccer das auf Xbox und Playstation 2 erscheint. Wir konnten jetzt die Xbox-Version testen. Ob diese Fußballvariante mit den aktuellen Fußballspielen mithalten kann erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Mit bekannten Fußballveteranen stürzt sich der Spieler in dieses Arcarde-Fun-Sportspiel. Die Regeln sind bei dieser Fußballvariante recht einfach. Das Spielfeld ist 28 mal 37 Meter groß und mit Sand bedeckt. Die Tore sind ein wenig kleiner als beim normalen Fußball. Die Spieler schießen auf 5,5 Meter breite und 2,2 Meter hohe Tore. Jede Mannschaft besteht aus fünf Spieler, wovon einer der Torwart ist. Diese Spieler dürfen beliebig oft ausgewechselt werden. Die Spielzeit beträgt 36 Minuten, wobei diese Zeit in drei Abschnitte mit je 12 Minuten aufgeteilt ist. Nach einem Spiel muss es immer einen Sieger geben, denn ein Unentschieden wie beim normalen Fußballspiel gibt es hier nicht. Steht es nach der regulären Spielzeit Unentschieden folgen drei Minuten Verlängerung mit der Golden-Goal-Regel. Ist in der Zeit immer noch kein Tor gefallen steht ein Elfmeterschießen an. Ansonsten gelten die normalen Fußballregeln. Einzig die Karten - die der Schiedsrichter verteilt - unterscheiden sich ein wenig. In diesem Spiel gibt es drei Kartenarten. Die bekannten Gelde und Rote Karte und zusätzlich eine Blaue Karte die einen Spieler für 2 Minuten vom Platz stellt. Das war es dann auch schon mit den Regeln.

Bevor nun ein Spiel starten kann müssen diverse Vorbereitungen getroffen werden. Darunter fallen dann Einstellungen wie die Wahl des Gegners. Hier kann man gegen Freunde spielen oder gegen den Computer. Anschließend wird eine Mannschaft ausgesucht. Dazu stehen mehrere Kontinente zur Auswahl die 32 Mannschaften beinhalten. Auch auf die Regeln kann der Spieler Einfluss nehmen. Die Spieldauer kann genauso eingestellt werden wie der Schwierigkeitsgrad oder die Trikotfarbe. Anschließend noch den Austragungsort und die Mannschaftsstrategie bestimmen und schon kann das Spiel beginnen. Die Spielmodis sind in Pro Beach Soccer recht vielfältig. Vom Freundschaftsspiel über einen Arcade-Modus bis hin zur Pro Beach Soccer Tour ist alles möglich. Dabei stellt die letzte Spielart wohl die interessanteste Variante da. Hier wird in 3 Saisons gespielt und das Ziel ist natürlich der erste Platz in der Tabelle. Jede Saison besteht aus 4 Turnieren, wo 32 Mannschaften teilnehmen. Wo man sich gerade befindet erfährt der Spieler durch die Zwischentabelle nach jedem Spiel und der offiziellen Tabelle nach jedem Turnier. Außerdem werden noch diverse Statistiken angeboten um zu sehen wer die besten Spieler sind. Die 32 Mannschaften sind so in vier Gruppen unterteilt die sich von ihrer Stärke unterscheiden.

Daneben kann man auch ein eigenes Turnier veranstalten. Aber auch ein Cup - das nach dem K.O. System ausgetragen wird - und eine Liga sind als Spielvariante möglich. Um erst einmal mit der Steuerung und den vielen Möglichkeiten klar zu kommen, bietet es sich das Training an. Hier erlernt der Spieler alle nötigen Handlungen die er anschließend benötigt. Auch bei der Strandvielfalt wird einiges geboten. So könnt Ihr an bekannten Stränden wie Marseille, Rio, Bangkok oder Venice Beach spielen. Leider wurden nur vier Strände verwirklicht was ein wenig mager ist. Natürlich dürfen berühmte Stars wie Eric Cantona, Ramiro Figueiras Ararelle oder Valeiro Mato Roberto nicht fehlen.

 

Technik:

Die Steuerung ist recht einfach. Mit der A-Taste werden Steilpässe gespielt wehrend mit B Kniespiele bzw. weitere Tricks ausgeführt werden. Mit X wird auf das Tor geschossen und mit Y (gefolgt von A-, X-, B- oder Y-Taste) kann der Spieler Direktpässe spielen. Wer Dribbeln will muss dazu den linken Schalter betätigen und ein Sprint erfolgt mit der rechten Schaltertaste. Ist man in der Verteidigung sieht die ganze Steuerung schon ein wenig anders aus. Hier wird mit der A-Taste ein Standartangriff und mit X ein Rutschangriff ausgeführt. Mit dem linken Schalter wird zwischen den Spielern gewechselt und mit der rechten Schalter fängt der Spieler an zu laufen. Rundum eine durchdachte und auch einfache Steuerung die kaum Probleme bereitet.

So ist dann auch das Spielprinzip schnell herausgefunden und da die Gegner kaum Intelligenz aufweisen wird das Spiel gegen den Computer schnell langweilig. Ein wenig besser sieht es da schon mit Spielen zwischen menschlichen Mitstreitern aus. Hier stört zumindest die KI nicht. Egal welche Variante man nun wählt bleibt der Ablauf immer der gleiche - den Ball nach vorne schlagen und aufs Tor schießen. Leider wird kaum Taktik gefordert und so verkommt das Spiel schnell zu einem actionreichen Tore schießen. Zumindest wird das Spiel optisch ansprechend präsentiert. Gute Texturen und gut 7.000 Polygone pro Spieler sorgen dafür, dass man eine zeitgemäße Grafik zu sehen bekommt. Die Soundtracks werden dann noch dem jeweiligen Austragungsort angepasst. Dank ansprechender Motion-Capture-Animationen sehen die Bewegungen der Akteure recht realistisch aus. Insgesamt gesehen ist das Spiel technisch in Ordnung und so kränkelt das Spiel eigentlich nur ein wenig an dem Spielprinzip und an der KI der Computergegner.

 

Fazit:

Für die Sportart Beach-Fußball kann man dem Hersteller Mut zusprechen. Da diese Spielart in unseren Breiten nicht gerade weit verbreiten ist, ist es kein Wunder das nicht viele Spiele in diesem Bereich angesiedelt sind. Zumindest können Fans dieses Sports jetzt auf Pro Beach Soccer zurückgreifen - auch wenn nicht alles Perfekt ist. Optisch wirkt das Spiel ansprechend doch leider hapert es an dem Gameplay gegen den Computer. Richtig gefordert werden geübte Spieler eigentlich nie. Wenn Ihr dann aber gegen Freunde spielt sieht die Sache schon ein wenig besser aus - auch wenn sich an dem Spielprinzip nur wenig ändert. Trotzdem kann das Spiel mit Freunden eine weile Spaß machen. Auch ein paar Austragungsorte mehr hätten dem Spiel nicht geschadet. Man kann Pro Beach Soccer auch nur schwer mit aktuellen Fußballsimulationen vergleichen. Das liegt vor allem daran das Pro Beach Soccer sehr arcadelastig ist. Daher ist es auch kein muss für Fußballfanatiker. Das Spiel ist eher was für Leute die ein schnelles Spiel mit Freunden suchen. Wem die ganz normalen Fußball-Simulationen a la Fifa oder ISS zu öde sind, der wird jede Menge Spaß mit Pro Beach Soccer bekommen. Das liegt vor allem an den kleineren Spielfelder und den Specialmoves wodurch wesentlich mehr Tore fallen.

 

Features:

- Einfach zu erlernende Steuerung erlaubt spektakuläre Bewegungen
- 4 exotische Locations jeweils bei Tag oder Nacht: Rio, Marseille, Bangkok und Venice Beach
- DJs spielen heiße Beats individuell für jede Location ein und kommentieren live das Spiel
- Detaillierte Grafik mit Gesichtsanimationen, realistischen Texturen und 7000 Polygonen pro Spieler
- Mehr als 1000 Motion-Capture-Animationen zweier Nationalspieler für realistische Bewegungen
- Editor zum Erstellen eigener Turniere und Ligen
- Original-Regeln in Zusammenarbeit mit der Beach Soccer Federation
- Verschiedene Spielmodi: Arcade, Freundschaftsspiel und ein großer, saisonübergreifender Wettkampf in der Pro Beach Soccer Tour mit benutzerdefinierten Multiplayer-Turnieren
- Trainingsmodus zum Erlernen der Tricks
- Für bis zu 4 Spieler - alleine oder im Team

 

 

 

Screenshots:

Wertungsbox:

Pro Beach Soccer (Xbox)

 
 Pro Beach Soccer
EUR 56,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 76 %  
Sound: 72 %  
Bedienung: 78 %  
Singleplayer: 68 %  
Multiplayer: 76 %  
Spielspaß: 66 %  
Gesamtwertung:  73 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt