Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







OutRun 2 - Review (Xbox)

Wertung:
85 %

Einleitung:

Vor über fünfzehn Jahren begeisterte das Spiel OutRun viele Arcade-Spieler. Dreamcast-Besitzer konnten das Rennspiel übrigens bei Shenmue 2 noch einmal als Minispiel erleben. Nach vielen Jahren bringt Sega nun endlich den Nachfolger raus. Mit dem Titel OutRun 2 kommt ein komplett überarbeitetes Spiel auf den Markt. Wir konnten das Rennspiel für die Xbox jetzt testen. Ob sich eine Anschaffung lohnt erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

OutRun 2 orientiert sich stark an dem 8Bit-Vorgänger. Wieder sitzt ein nettes Mädel an unserer Seite und das Gameplay ist ähnlich einfach gehalten wie damals. Das ist allerdings nicht als negativer Punkt zu sehen, denn das Spiel macht sehr viel Spaß. Fangen wir aber erst einmal vorne an. OutRun 2 bietet unterschiedliche Spielvarianten. Natürlich darf der original OutRun-Modus nicht fehlen. Die bekannte Strecke des ersten Teils soll hier bewältigt werden. Wieder wird die Piste in leichtere oder schwierigere Passagen unterteilt. So dürfen wir uns auf fünf der fünfzehn Teilstrecken stürzen. Daneben gibt es noch den Heart Attack und den Time Attack Modus. Beide Spielarten werden auf der selben Strecke ausgetragen. Der Hersteller hat Xbox Besitzern dann noch ein Extra spendiert. Ihr dürft Euch exklusiv in der OutRun-Challenge beweisen. Hier müssen 101 Herausforderungen gemeistert werden. Der Spieler muss immer eine Gruppe von Herausforderungen absolvieren. Anschließend wird der nächste Block freigeschaltet. Die Aufgaben sind sehr verschieden. Der Spieler soll auf einer vorgegebenen Spur fahren, LKW´s ausweichen oder den Wagen sehr lange driften lassen. Neben dem Zeitlimit wird man vor allem auf die Herzanzeige achten. Diese ist maßgeblich für unser Ranking zuständig. Je nachdem wie wir unsere Aufgaben meistern sammeln wir von unserer Beifahrerin Herzen ein. Schaffen wir eine Herausforderung sehr gut so ist ein AAA Ranking möglich. Versagen wir so geht es runter bis zum F-Ranking. Durch die unterschiedlichen Spielmodis werden dann noch nette Extras freigeschaltet.

In einem Rennen stehen uns verschiedene Perspektiven zur Auswahl. Die Verfolgungskamera ist genauso vorhanden wie eine Cockpit und eine Stossstangenansicht. Die Fahrzeuge die wir steuern verhalten sich sehr unterschiedlich. Wie sich ein Auto verhält könnt Ihr im Vorfeld anhand von Balkenanzeigen sehen. Je mehr Aufgaben wir erfüllen desto größer wird unser Fuhrpark. Spätere Rennwagen verhalten sich natürlich besser und fahren schneller wie die ersten Modelle. Insgesamt darf sich der Spieler auf acht Fahrzeuge freuen. Die Modelle F40 und F50 sind genauso vorhanden wie der 360 Spider. Viel muss der Spieler in einem Rennen nicht machen. Vor allem Gas geben und bremsen sind neben der Lenkung unsere Hauptaufgabe. Kommen scharfe Kurven dann müssen wir auch noch driften. Somit kann unser Fahrzeug fast jede Kurve mit Vollgas nehmen. Das war es dann auch schon. Somit können wir uns sehr gut auf unsere Herausforderungen und die Zeitlimits konzentrieren. Wer dann vom Offlinemodus genug hat darf sich auch auf die Onlineduelle stürzen. Der Onlinemodus bietet Rennen mit bis zu 8 Personen. Features wie die Sprachkommunikation werden hier genauso unterstützt wie die Freundesliste. Online-Highscores für die einzelnen Strecken motivieren einen dann immer wieder ein neues Rennen zu starten. Allerdings solltet Ihr erst einmal im Offlinemodus alles frei spielen. Das hat einen einfachen Grund, denn Online stehen nur die freigespielten Strecken zur Verfügung. Leider ist die Abwechslung beim Onlinemodus nicht ganz so groß. Wir fahren hier immer wieder auf den gleichen Strecken. Egal ob Ihr nun Offline oder Online spielt, OutRun 2 macht in jedem Bereich sehr viel Spaß.

 

Technik:

Optisch wird einiges geboten. Die Fahrzeuge und die Umgebungsgrafik werden detailliert wiedergegeben. Trotz hoher Geschwindigkeit bleibt die Framerate konstant. Grobe Ruckler werdet Ihr also nicht zu sehen bekommen. Etwas unverständlich sind die schnellen Wetterwechsel bei den Checkpoints. Aber das gehört halt zu OutRun. Schon im ersten Teil durfte man diese schnellen Veränderungen erleben. Insgesamt merkt man dem Spiel an, das sich der Hersteller stark an den Vorgänger orientierte. Nicht nur bei den Strecken sieht man das, sondern auch bei Details wie den Unfällen. Bei einem Crash wird der Wagen wie gewohnt wild durch die Luft gewirbelt. Anschließend fängt unserer Beifahrerin an zu meckern. Beim Sound sieht es ähnlich aus. Bekannte Arcade-Geräusche erklingen genauso wie die alten Songs. Natürlich sind auch neue Musikstücke vorhanden. Die Qualität ist allerdings um einiges besser wie damals und daher klingt alles sehr passabel. Das gleiche gilt für die unterschiedlichen Motorgeräusche. Insgesamt wird durch Grafik und Musik ein gutes Ambiente geschaffen. Außerdem hören wir noch die deutsche Stimme unserer Beifahrerin. Allerdings geht diese ein wenig unter. Mit der Steuerung wird jeder sofort klar kommen. Alle Fahrzeuge lassen sich sehr direkt und sicher lenken. Fasst man alles zusammen so kann das Spiel technisch voll überzeugen.

 

Fazit:

Sega bringt mit OutRun 2 einen tollen Arcade-Racer auf den Markt. Leute die den ersten Teil kennen sehen sofort die starke Anlehnung. Das ist nicht negativ, denn das Gameplay war damals schon genial. Die Technik wurde außerdem ganz schön aufgepeppt. Die rasante, flüssige und detailreiche Grafik kann genauso überzeugen wie der Sound oder die Steuerung. Diese ist sehr einfach ausgefallen und somit können Anfänger genauso schnell in das Spiel einsteigen wie Genrekenner. Viele neue Features warten auf Euch. Vor allem machen die vielen unterschiedlichen Spielarten sehr viel Spaß. Wer dann genug vom Offlinemodus hat darf sich zusätzlich in den guten Onlinebereich stürzen. Der Umfang des Spiels ist insgesamt ein wenig klein ausgefallen. Es wird zwar durch die Herausforderungen und die unterschiedlichen Spielarten sehr viel geboten aber dennoch ist OutRun 2 nach gut 20 Stunden durchgespielt. Man kann danach allerdings immer noch seine Zeiten verbessern oder gegen andere Spieler antreten. Jeder der Arcade-Rennspiel mag darf ohne Bedenken zuschlagen. Dank einer guten Technik erlebt der Klassiker ein tolles Comeback auf der Xbox.

 

Features:

- Der Spielhallenklassiker mit drei Spielmodi: "OutRun Arcade", "OutRun Live" und "OutRun Mission"
- OutRun Arcade erweitert den Klassiker der Spielhalle um spannende Herausforderungen und freispielbaren Wagen und Soundtracks.
- OutRun Live ermöglicht über "Xbox Live"das Online-Zusammenspiel mit bis zu acht Fahrern - Spaß wie am Automaten, zusätzlich weltweite Top 1000-Liste
- OutRun Mission beinhaltet über 100 Missionen verschiedenster Art, z.B. Driften, Gegenstände aufsammeln, ständig über 100km/h fahren, nebenbei Rechenaufgaben lösen, etc.
- Lizensierter Ferrari Fuhrpark
- Über 20 verschiedene Strecken
- Einsteigen, losfahren, Spaß haben...
- Exclusiv für Xbox

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 

Wertungsbox:

OutRun 2 (Xbox)

 
 Out Run 2
EUR 59,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 88 %  
Sound: 82 %  
Bedienung: 86 %  
Singleplayer: 85 %  
Multiplayer: 83 %  
Spielspaß: 87 %  
Gesamtwertung:  85 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt