Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Obscure - Review (PS2)

Wertung:
85 %

Einleitung:

Schon seid der PSOne sind Horror-Spiele sehr beliebt. Gute Bewertungen sind nicht selten. Auch die Verkaufszahlen stimmen und daher verwundert es auch keinen mehr, wenn neue Spiele für dieses Genre angekündigt werden. Nun ist es wieder soweit. Ein neues Survival-Horror-Spiel erscheint über Atari in Deutschland. Es handelt sich dabei um das Playstation 2 Spiel Obscure. Wir konnten das Spiel jetzt testen. Ob es gegen die starke Konkurrenz bestehen kann erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Natürlich darf bei so einem Spiel eine Story nicht fehlen. An einer amerikanischen High-School erleben fünf Schüler den Alptraum ihres Lebens. Alles begann vor einigen Jahren als seltsame Dinge sich in einer High School ereigneten. Man erzählt sich, dass Schüler fürchterliche Schreie hören und es gibt Gerüchte das Personen auf mysteriöse Weise verschwinden. Eine Gruppe von Schülern will diesen Vorkommnissen auf den Grund gehen. Durch einen Zufall werden die Jugendlichen heimlich in der Schule eingeschlossen. Nun soll das Geheimnis gelüftet werden. Im Mittelpunkt stehen die Schüler Shannon, Kenny, Ashley, Stan und Josh. Sie untersuchen die Schule und mit der Zeit verstehen sie welch schreckliches Grauen für den Horror in der Schule verantwortlich ist. In dem Spiel agieren wir mit den fünf Charakteren. Jede Figur hat spezielle Fähigkeiten die wir nutzen müssen. Wir agieren nun mit zwei Figuren. Eine lenken wir direkt und die andere befehligen wir durch Kommandos. So soll der andere Charakter mal warten oder uns folgen und in bestimmten Situationen helfen. Der Spieler darf zwischen den Figuren hin und her schalten. An Sammelplätzen - wie den Schulhof - trifft sich die Gruppe und hier werden auch die zu spielenden Charaktere ausgewählt. Der Spieler sollte darauf achten das die speziellen Fähigkeiten der Figur zu aktuellen Aufgabe passt. Ihr müsst aber nicht lange herumlaufen um eine Figur auszutauschen. Mit einem Tastendruck seid Ihr schnell beim Sammelplatz. Wer mit einem Freund spielen möchte kann das ohne Probleme machen. Zu jeder Zeit kann die zweite Figur von einem Mitspieler übernommen werden. Durch ein gutes Kamerasystem wird eine Figur fixiert und so agieren nun beide Spieler durch die großen Areale. Wechseln wir den Raum so wird der andere Charakter automatisch mitgenommen. Ihr werdet also immer zusammenbleiben. Wird das zweite Pad wieder entfernt übernimmt die CPU den Charakter und wir dürfen wieder Befehle erteilen.

Wie in solchen Spielen üblich sammeln wir viele unterschiedliche Gegenstände. Unser Inventar wird unterteilt in die Bereiche Waffen und allgemeine Gegenstände. Alle Spielfiguren teilen sich diese Items. Eine wirklich praktische Sache wodurch man nicht großartig sortieren muss. Somit werden Waffen einfach zwischen den Figuren getauscht. Diese lassen sich dann auch noch aufrüsten. So kann man z.B. mit einem Klebeband eine Taschenlampe an die Waffe binden. Damit wir die Orientierung nicht verlieren dürfen wir eine Übersichtskarte nutzen. Diese ist auch notwenig denn die Schule ist riesig. Allerdings müssen wir die Kartenstücke erst finden, was aber kein großes Problem darstellt. Dabei wird die Karte unterteilt in die Bereiche Übersichtskarte und einzelne Gebäudekarten. Diese weisen dann noch unterschiedliche Stockwerke auf. Auf diesen Karten sehen wir genau welche Räume wir schon durchsucht und welche Türen wir geöffnet haben. Dadurch erkennt jeder schnell wo noch was zu erledigen ist. So findet sich auch jeder Spieler gut zurecht und langes absuchen wird verhindert. Nett ist auch das wir sofort sehen wo sich unsere Charaktere aufhalten. Zu jeder Zeit darf der Spieler speichern. Dafür wird allerdings eine CD benötigt. Unendliches abspeichern ist also nicht möglich. Aber das kennt man ja aus solchen Spielen. Kämpfe spielen bei Obscure eine geringere Rolle wie die Rätsel. Die Monster werden eigentlich nur eingesetzt um die Spieler zu schocken. Wir müssen vor allem die Umgebung erkunden und viele Informationen sammeln. Hierdurch erhalten wir die nötigen Informationen um die Rätsel zu lösen. Diese sind sehr logisch aufgebaut. Wie in diesen Spielen üblich rennt Ihr von einem Raum in den nächsten. Ihr holt ein Objekt um ihn woanders einzusetzen oder zu gebrauchen. So agieren wir nun in den sehr düsteren Abschnitten und versuchen das Geheimnis zu lösen.

 

Technik:

Optisch kann das Spiel gut mit anderen Titeln aus diesem Genre mithalten. Vor allem können die Animationen der Charaktere überzeugen. Sie bewegen sich realistisch durch die düsteren Räume. Die Umgebung haben dann auch noch sehr viele Details. Licht- und Schatteneffekte bringt dann auch noch viel Stimmung in das Spiel. Nur die Monster sehen ein wenig mager aus. Hier hätte der Hersteller ein wenig mehr machen können. Mit den Texturen kann ein Spieler dann auch noch gut leben. Der Sound überzeugt ebenfalls. Die Schreie, knarrende Dielen und Effekte lassen einen immer wieder zusammenzucken. Hinzu kommen tolle Soundtracks die ideal das Spielgeschehen unterstützen. Auch die deutschen Synchronstimmen passen zu den Charakteren. Die gezeigten Intos vermitteln die Story gut und so wird insgesamt ein tolles Ambiente erschaffen. Wer Spiele wie Resident Evil kennt wird sofort mit der Steuerung klar kommen. Schnell ist diese erlernt und alle Aktionen lassen sich sicher ausführen. Mit der Kamera wird dann auch jeder zufrieden sein. Situationen in denen man nicht erkennt was gerade geschieht hat man hier nicht. Die KI der Gegner ist gewohnt schwach. Naja es sind halt nur Monster die zum sterben verdammt sind. Fasst man alles zusammen so ist das Spiel technisch ausgereift.

 

Fazit:

Das Spiel bietet zwar nur wenig Neues aber zumindest wird Gänsehaut garantiert. Die Stimmung kann genauso überzeugen wie die ausgereifte Technik. Zwar ist nicht alles Perfekt aber die kleinen Fehler stören nicht das Gameplay. Dank einer übersichtlichen Karte wird sich ein Spieler in den großen Levels nicht verlaufen und durch das gute Coop-Feature wird sogar was für einen zweiten Mitspieler geboten. Ein Feature das sehr viel Spaß macht. Gemeinsam lässt sich so ein Spiel halt besser durchstehen. Hinzu kommen eine erstklassige musikalische Untermalung und ein toller Sound der für viele Schockmomente sogt. Mit der Grafik kann man ebenfalls gut leben. Fasst man alles zusammen so darf man das Spiel als ein gelungenes Horror-Adventure bezeichnen. Selbst die gewohnheitsbedürftige Story kann mit der Zeit überzeugen. Egal ob Ihr nun alleine oder zu zweit durch die düsteren Levels lauft, die Angst wird Euch im Nacken sitzen. Zwar stehen die Rätsel mehr im Vordergrund wie die Kämpfe aber auch hier werdet Ihr einiges zu tun bekommen. Wer also aktuell ein schaurig schönes Survival-Horror-Spiel sucht darf bei Obscure sofort zugreifen.

 

Features:

- Survival-Horror der nächsten Generation: decken Sie die rätselhaften Schrecken an einer amerikanischen High School auf!
- Sie wählen und wechseln zwischen 5 Charakteren, um die verschiedenen Aufgaben und Passagen von Obscure zu meistern, wer wird überleben?
- Jeder Charakter besitzt unterschiedliche Eigenschaften und individuelle Fähigkeiten
- Gänsehaut und Adrenalinschübe sind dank des neuen Black Aura-Effektes garantiert - Objekte und Wesen verwandeln sich in Echtzeit!
- Im Zweier-Team durch's Abenteuer: neben dem Einspieler-Modus können Sie das Abenteuer auch gemeinsam mit einem Freund bestreiten
- Atmosphärische Licht- und Schatteneffekte sorgen für actiongeladenen Nervenkitzel.
- Um Ihre Überlebenschancen zu erhöhen, lassen sich bestimmte Waffen und Gegenstände kombinieren
- Zahlreiche anspruchsvolle Rätsel sorgen für Abwechslung beim Meistern des Abenteuer.
- Sprache/Text im Spiel: Multilingual

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Obscure (PS2)

 
 Obscure
EUR 57,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 84 %  
Sound: 88 %  
Bedienung: 85 %  
Singleplayer: 84 %  
Multiplayer: 86 %  
Spielspaß: 85 %  
Gesamtwertung:  85 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt