Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Naruto: Rise of a Ninja - Review (Xbox 360)

Wertung:
88 %

Einleitung:  

Anime-Serien sind bei uns schon seit geraumer Zeit ein riesiger Renner. Eine der bekanntesten Zeichentrickserien ist ohne Zweifel Naruto. Sehr beliebt sind auch die diversen Spielumsetzungen. Nachdem schon einige Games für diverse Videospielsysteme erschienen sind, kommt nun auch ein Next-Gen-Spiel auf den deutschen Markt. Es handelt sich dabei um das Ubisoftspiel Naruto: Rise of a Ninja. Das von Ubisoft Montreal entwickelte Game wird übrigens exklusiv auf der Xbox 360 erscheinen. Wir konnten uns jetzt die fertige Version des 3rd-Person-Actionspiel ausgiebig ansehen. Ob sich eine Anschaffung nicht nur für Mangafans lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Anders als bei anderen Genrevertretern wird in Naruto: Rise of a Ninja eine wirklich gute Story erzählt. Vor zwölf Jahren erschien der neunschwänzige Fuchs und griff Konoha-Gakure an. Die Ninjas des Dorfes erhoben sich zur Verteidigung ihrer Heime, aber der Dämon war zu mächtig für sie. Ein Ninja, bekannt als der Vierte-Honkage, opferte sich selbst, um den Dämon zu stoppen. Er fing den Geist des Fuchses im Körper eines Babys, Naruto Uzumaki. Naruto weiß nicht, warum niemand in Konoha-Gakure ihn zu mögen scheint. Tatsächlich hat ihn wohl niemand je geliebt. Er sagt sich selbst, dass es egal ist, denn er hat ja einen Plan. Bald werden ihn alle respektieren müssen. Der kleine Held will ein Ninja werden und zwar nicht nur irgendein Ninja. Naruto ist entschlossen, zum nächsten Hokage zu werden, der beste aller Ninjas. Die Reise wird nicht einfach werden, aber Naruto weiß, dass er Erfolg haben wird. Der Spieler durchlebt nun zum ersten Mal die Geschichte von Naruto und verfolgt seinen Weg vom Schulabbrecher zu einem Mächtigen und Respektierten Ninja. Bevor wir allerdings in das Abenteuer starten, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem das Spiel gestartet wurde, erscheint das obligatorische Hauptmenü. Hier findet Ihr die Menüpunkte "Story-Modus", "Kampf-Modus", "Online Xbox Live", "Optionen", "Exklusive Inhalte" und "Xbox Live Marktplatz". Unter zu letzt genannten Punkt könnt Ihr auf dem Xbox-Live-Marktplatz auf die Suche nach neuen Inhalten gehen. Exklusive Inhalte darf man außerdem unter gleichnamigen Menüpunkt herunterladen. Wie gewohnt könnt Ihr dann noch unter Optionen alle Einstellungen für Audio- oder Video vornehmen. Wer gerne mit anderen menschlichen Spielern einen Kampf wagen möchte, sollte über Online Xbox Live andere Fighter zu einem Duell herausfordern. Am Anfang bietet sich allerdings der Kampfmodus für alle Neueinsteiger an. Hier darf man in aller Ruhe die Figuren und deren Fähigkeiten kennen lernen. Dieser Modus ist in die Bereiche Turnier, VS-Modus und Optionen unterteilt. Letzterer beinhaltet die spielrelevanten Einstellungen für den Kampfbereich wie Anzahl der Runden, Länge des Kampfes oder den Schwierigkeitsgrad. Dieser wird in fünf Stufen unterteilt und so wird jeder Spieler eine passende Herausforderung finden. Habt Ihr die Einstellungen für den Beat´em Up-Bereich individuell angepasst, so darf man sich nun mit den Hauptcharakteren von Naruto anlegen. Wahlweise geschieht dieses im Turnier oder im VS-Modus. Im Turnier startet Ihr mit einer ausgewählten Figur gegen die besten Ninjas. Verliert Ihr hier, so ist das Spiel direkt zu Ende. Sehr interessant ist auch der VS-Bereich. Entweder alleine oder mit einem Freund kann man in Einzelkämpfen gegen jeden bekannten Kämpfer aus dem Spiel ein Duell wagen. Selbstverständlich darf alles nach Euren Vorstellungen angepasst werden. Nachdem Ihr Eure und die gegnerische Figur bestimmt habt, muss noch der Austragungsort gewählt werden. Gleich 10 unterschiedliche Orte stehen für die Kämpfe zur Verfügung. Damit Ihr die Charaktere gut einschätzen könnt, gönnt man uns kleine Bilder. Diese unterteilen die Fähigkeiten in die Bereiche Kraft, Geschwindigkeit und Reichweite. Die interessanteste Spielart ist ohne Zweifel der Storymodus. Hier erleben wir die Geschichte von Naruto - die ersten 80 Episoden der Anime-Serie. Das ganze wird natürlich passend durch ein tolles Intro eingeleitet. Die Filme bestehen zum Teil aus originalen Zeichentrickbildern, die einen stimmungsvoll in das Spiel rein bringen bzw. die Story später vorantreiben. Die Filme werden übrigens in englischer Sprache und mit deutschem Untertitel gezeigt. Sprachunkundige Spieler werden also keine Probleme haben, der Story zu folgen. Daneben ist alles wie z.B. die Menüs übersetzt worden.

Ihr schlüpft nun in die Haut von Naruto. Wir agieren mit dem kleinen Ninja aus der 3rd-Person-Perspektive in einer frei begehbaren Welt. Hier gibt es vieles zu entdecken. Allerdings ist am Anfang noch nicht alles freigeschaltet. In dem Spiel treffen wir viele bekannte Charaktere, mit denen wir auch - wenn sie freundlich gestimmt sind - reden können. Durch die Gespräche erhält Naruto diverse Aufträge, die es zu erfüllen gilt. Diese Missionen werden in zwei Kategorien unterteilt. Bei den normalen Aufgaben müssen wir meist kleinere Missionen für die Bewohner des Dorfes erledigen. Die Vielfalt kommt hier nicht zu kurz, denn mal sollen wir Besorgungen machen, Sachen ausliefern oder Objekte finden. Je mehr Aufgaben wir erfüllen, desto größer wird unsere Gesundheitsanzeige. Daneben gibt es noch die Ninja-Quests. Diese treiben dann auch die Story weiter voran und steigern unseren Chakra-Wert. Dieser wird benötigt um Jutsu-Attacken also spezielle Ninja-Kräfte auszuführen. Unsere Missionen bringen uns dann auch außerhalb der Stadt Konoha-Gakure, zu Orten wie den Wald des Todes oder das Reich der Wellen. Um dort hin zu kommen, muss der Spieler diverse Hindernisse wie Sprungpassagen schaffen. Hinzu kommen viele herumlungernde Gegner, die uns nach dem Leben trachten. Jetzt folgen die obligatorischen Kämpfe, in denen wir zeigen, was wir so drauf haben. Das Spiel bietet daneben noch viel mehr. Es gibt viele kleine Minijobs für uns, die uns nützliches Geld einbringen. Außerdem erhalten wir Trainingspunkte, Beliebtheitspunkte und kleinere Upgrades. Witzig sind dann noch die kleinen Rennen in dem Spiel. Hier müsst Ihr Checkpoints passieren, die sich in der Stadt befinden. Unterhaltsam sind auch die Versteckspiele, in denen Ihr mit Hilfe eines Radars Kinder finden sollt. Ein Zeitlimit sitzt uns dabei im Nacken und so ist es nicht einfach, diese Aufgabe zu schaffen. Damit der kleine Ninja mit gestandenen Gegnern klar kommt, sollte er seine Fähigkeiten immer weiter trainieren. Das machen wir bei Meister Kakashi oder Iruka. Dazu benötigen wir allerdings die oben schon erwähnten Trainingspunkte. Haben wir genug davon, so erhalten wir - durch die Übungseinheiten - neue Kombos und weitere Fähigkeiten. Damit wir die spielrelevanten Personen schnell finden, gönnt man uns außerdem eine kleine Karte. Waffen spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Diese kann man im Waffenladen erwerben. Das war jetzt nicht der einzige Laden. Im Buchladen bekommt man außerdem nette Schriftrollen, die unsere Attribute erhöhen oder uns vor Angriffen schützt. Wir können uns allerdings nicht unendlich mit nützlichen Items eindecken, denn der kleine Held kann nur eine bestimmte Anzahl von Objekten tragen. Ihr müsst also immer gut überlegen, was Ihr aktuell mitnehmt. Im Mittelpunkt des Spiels stehen selbstverständlich die immer wieder eingestreuten Kämpfe. Diese finden in einem extra Bildschirm statt. Das Kampfsystem ist relativ simpel. Wer ein paar Kämpfe ausgetragen hat, wird - durch heftiges Button drücken - schnell erste Erfolge einfahren. Neben den obligatorischen Schlägen und Tritten kann der kleine Held auch große Sprünge ausführen, wodurch selbst Attacken in der Luft möglich sind. Außerdem dürfen wir uns teleportieren oder mächtige Jutsus ausführen. Diese sind nicht ganz einfach. Das liegt zum einen daran, dass man im richtigen Zeitpunkt passende Knöpfe drücken muss und zum anderen, ist man für kurze Zeit sehr verwundbar. Gelingt allerdings so ein Angriff, hagelt auf den Gegner ein wahres Feuerwerk ein. Daneben könnt Ihr noch gegnerische Angriffe blocken oder einen Gegenspieler greifen. So erledigen wir nun eine Aufgabe nach der anderen, steigern unsere Fähigkeiten, sammeln viele nette und zum Teil auch nützliche Objekte ein, kämpfen gegen eine Vielzahl von unterschiedlichen Gegnern, reden mit vielen bekannten Charakteren und folgen der ansprechenden Story.

 

Technik:

Die technische Seite von Naruto: Rise of a Ninja ist wirklich erstklassig. Da wäre zum einen die große, frei begehbare Spielwelt. Sie wurde mit vielen Details und kleineren Animationen versehen. An jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken und so bewegt man sich gerne durch die unterschiedlichen Abschnitte. Hinzu kommt eine tolle Weitsicht. Es macht schon viel Spaß, einfach mal die Gegend von einem erhöhten Punkten aus zu betrachten. Vor allem, da absolut keine Ruckler zu sehen sind. An diverse Licht- und Schatteneffekte hat der Hersteller genauso gedacht, wie an viele kleine Effekte. Vor allem bei den Kämpfen hageln diese bildgewaltige auf Euch ein. Genauso ansehnlich sind die Figuren. Sie wurden toll modelliert und animiert. Geschmeidig agieren die Figuren durch das Spiel und da dann auch noch große Ähnlichkeiten zu den Vorbildern bestehen, sind die Charaktere eine wahre Augenweide für alle Narutofans. Das bringt uns zur Präsentation. Immer wieder werden originale Filmausschnitte eingespielt, die alles bombastisch zusammenhalten. Hinzu kommen Sequenzen in Spielgrafik, die ebenfalls stimmungsvoll die Geschichte vorantreiben. Der Sound bewegt sich auf einem ähnlichen Niveau. Die Musik begleitet uns stimmungsvoll durch das Spiel und viele Ingamegeräusche werden immer passend eingespielt. Selbst die englischen Synchronsprecher klingen passabel und so lauscht man den Dialogen sehr gerne. Spieler die der englischen Sprache nicht so mächtig sind, dürfen natürlich alles über deutsche Texte nachlesen. Hinzu kommt, dass das restliche Spiel komplett lokalisiert wurde. Die Kamera hat ebenfalls alles im Blick. Wir dürfen diese zu jeder Zeit anpassen und so sind wir immer selber für einen optimalen Blickwinkel zuständig. In einem Kampf wird dann die Kamera vorgegeben. Auch hier erkennen wir alles aus einer optimalen Perspektive. Mit der Steuerung wird jeder sofort klar kommen. Unsere Spielfigur reagiert sehr direkt auf unsere Anweisungen und so sind selbst größere Kletteraktionen kein Problem. Selbst beim Kampf kommt man - durch das einfache Kampfsystem - schnell mit allen Funktionen zurecht. Fasst man nun alles zusammen, so gibt es bei der Technik kaum nennenswerte Aussetzer.

 

Fazit:

Naruto: Rise of a Ninja kann auf ganzer Linie überzeugen. Neben einen interessanten Kampfmodus gönnt man uns auch einen äußerst anspruchsvollen Storymodus. Hier werden vor allem Fans der Serie voll auf ihre Kosten kommen. Das liegt jetzt nicht nur an den vielen eingespielten Sequenzen. Auch die Charaktere wurden den Originalen vorbildlich nachempfunden und so agiert man sehr gerne mit seiner Spielfigur durch die virtuelle Welt. Allerdings ist der Story-Modus recht kurz. Schon nach gut 12 Stunden habt Ihr das meiste gesehen. Zum Glück gibt es viele kleine Nebenaufgaben, die einen für längere Zeit an das Spiel binden. Etwas negativ ist uns auch noch das etwas zu einfache Kampfsystem aufgestoßen. Gerade erfahrene Genrefans werden hierdurch ein wenig unterfordert. Hinzu kommt auch noch eine eingeschränkte Gegnervielfalt. Nett wäre ebenfalls eine deutsche Synchronisation gewesen. Vor allem jüngere Spieler würden sich deutsche Stimmen wünschen. Dennoch kann das Spiel auch so erstklassig unterhalten. Die Spielwelt bietet viele Überraschungen für uns und das Gameplay ist sehr abwechslungsreich. Immer wieder müssen wir etwas anderes erledigen, wodurch die Stunden nur so verfliegen. Wer dann genug vom Storymodus hat, der darf sich auch noch ausgiebig im Kampfmodus auslassen. Alleine aber auch mit menschlichen Spielern warten diverse Herausforderungen und Kämpfe auf Euch. Wer also ansatzweise Fan der Vorlage ist, darf dieses Spiel einfach nicht liegen lassen. Euch würde ein wirklich tolles Spielerlebnis entgehen, das in keiner Sammlung fehlen darf. Uns hat Naruto: Rise of a Ninja wirklich gut gefallen und daher können wir das Spiel jedem Genrefans ans Herz legen.

 

Features

- Wachse als NARUTO auf: Das einzige Spiel, das es dir erlaubt, NARUTOS Leben von den Anfängen bis zur 80. Episode zu spielen.
- Tauche ein in NARUTOS Welt: Bewege dich völlig frei und erkunde die Umwelt. Entdecke das Dorf Konoha und seine Umgebung. Sprich mit Sasuke, Sakura, Kakashi und anderen Helden aus der Serie.
- Beispiellose Tiefe und Variabilität im Gameplay: Das erste NARUTO Spiel, das Action-Adventure, klassische Plattformkämpfe und Charakterentwicklung verbindet.
- Erweitere deine Kampftechniken: Bekämpfe tödliche Feinde in rasanten Kämpfen, entwickle deinen eigenen Kampfstil und verbessere dein Chakra. Meistere neue Taijutsu & Ninjutsu-Techniken und nutze mächtige Ninja-Waffen.
- Spiele mit Freunden: Wähle deinen Lieblingscharakter aus der NARUTO-Welt und kämpfe gegen einen Freund auf Xbox Live®.

 

 

 

Screenshots:
 

Wertungsbox:

Naruto: Rise of a Ninja (Xbox 360)

 
 Naruto - Rise of a Ninja
EUR 61,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 89 %  
Sound: 86 %  
Bedienung: 84 %  
Singleplayer: 90 %  
Multiplayer: 88 %  
Spielspaß: 92 %  
Gesamtwertung:  88 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt