Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Mortal Kombat vs. DC Universe - Review (Xbox 360)

Wertung:
81 %

Einleitung:

Mortal Kombat-Fans dürfen sich freuen, denn die lang erwartete Fortsetzung der weltberühmten Mortal Kombat Reihe kommt endlich auf den deutschen Markt. Es handelt sich dabei um das Midway-Spiel Mortal Kombat vs. DC Universe. In dem Beat´em Up-Game treffen zum allerersten Mal die Superhelden aus dem DC Universum, wie Superman & Batman, auf die altbekannten Mortal Kombat Krieger Scorpion, Sub-Zero und Co. Erscheinen wird das Game übrigens für Xbox 360 und Playstation 3. Wir konnten uns in den letzten Tagen die fertige Version für Microsofts Next-Generation-Konsole ausgiebig ansehen. Ob sich das Spiel nicht nur für altgediente Serienfans lohnt, erfahrt Ihr in unserem Test.

 

Zum Spiel:

Wie der Titel des Spiels es schon vermuten lässt, treffen in Mortal Kombat vs. DC Universe jeweils zehn Fighter aus dem Mortal Kombat-Universum auf jeweils zehn Charaktere aus den DC Comics. Bevor wir allerdings mit den Kämpfern auf unsere Kontrahenten eindreschen, wollen wir erst einmal mit dem Hauptmenü beginnen. Uns werden die Bereiche "Ein Spieler", "Zwei Spieler", "Xbox Live", "Extras" und "Optionen" angeboten. Unter zu letzt genannten Punkt dürft Ihr die spielrelevanten Einstellungen für Steuerung, Spiel Optionen, Audio und Video vornehmen. Hier findet man u.a. auch den Schwierigkeitsgrad, der uns fünf Stufen anbietet. Somit dürfte für jeden Gamer eine passende Herausforderung dabei sein. Nett ist auch der Bereich Extras, wo Ihr die Biographien zu den zwanzig Charakteren und die Schlussszenen findet. Wahlweise darf man außerdem über Xbox Live oder den Zwei Spieler-Modus gegen einen anderen menschlichen Kontrahenten antreten. Zu Beginn sollte allerdings jeder erst einmal den Einzelspielerbereich aufsuchen um das Gameplay und die Steuerung kennen zu lernen. Dazu bietet sich dann der Trainingsbereich an. Hier darf man sich mit den einzelnen Charakteren und deren charakteristischen Fähigkeiten bzw. Special-Moves in aller Ruhe auseinandersetzen. Daneben gönnt man uns noch einen Kombo Challenge- und Arcade-Modus. Das Herzstück des Spiels ist genretypisch der Storymodus. Hier verbünden sich Helden und Schurken des DC Universums um den Angriff der Mortal-Kombat-Krieger abzuwehren. Dementsprechend werden wir viele bekannte Figuren erblicken. Von Superman über Flash, Catwoman, Joker und Batman bis hin zu Scorpion, Raiden oder Liu Kang reicht die Palette. Jeder Fighter hat andere Fähigkeiten und Stärken, die man nun gekonnt gegen seinen Gegenspieler einsetzt.

Bevor es im Storymodus losgeht, bestimmt der Spieler im Vorfeld die Seite auf der er spielen möchte. Jede Partei hat ihre individuelle Geschichte und somit gibt es zwei Storystränge die man spielen kann. Die Handlung wird übrigens durch kleine Filme inkl. deutscher Sprachausgabe ständig vorangetrieben. Ihr schlüpft nun in die Haut der jeweiligen Charaktere. Dabei werden wir nicht nur mit einer Figur kämpfen, sondern wir müssen jeweils mit anderen Kämpfern gegen die Widersacher antreten. Ist ein Fight gewonnen, folgt der nächste Film und so weiter. Egal welche Variante Ihr nun wählt, irgendwann beginnt endlich der Kampf. Nun sollen wir in unterschiedlichen Umgebungen unser Können unter Beweis stellen. Wie gewohnt, laufen jetzt die Fights ab. Neben unseren Grundschlägen können wir noch diverse Spezialangriffe ansetzet oder wilde Kombos abfeuern. Das geschieht über eine Aneinanderkettung von Tastenkombinationen. Davon gibt es wirklich viele und so entdeckt man ständig neue Moves. Das war bei weitem noch nicht alles. Hin und wieder bekommt man durch erfolgreiche Angriffe einen Rage-Modus spendiert. Gelangen wir in diesen, so haben unsere Aktionen noch mehr Wirkung, die von unserem Kontrahenten auch nicht geblockt werden kann. Außerdem darf man seinen Widersacher greifen und durch die Gegend werfen. Durch eine andere Aktion folgen nach einem Griff weitere Schläge, die den anderen Fighter so einiges von der Lebensleiste abziehen. Geschieht uns so etwas, haben wir die Chance auf einen Konter, indem wir die gleichen Tasten drücken. Sehr eindrucksvoll sieht es auch aus, wenn wir unseren Gegner aus der Kampfarena befördern. Dann fliegen wir mal von einem Dach runter oder durchstoßen mehrere Wände um anschließend in einem neuen Kampfareal weiter zu machen. Das kommt vor allem gut, wenn wir gegen einen menschlichen Spieler kämpfen. Es ist schon verdammt demütigend, wenn wir mit seinem Fighter die Wände durchstemmen. So kämpfen wir nun gegen eine Vielzahl von bekannten Figuren und zeigen was wir so drauf haben.

 

Technik:

Grafisch wird leider nicht alles aus der Xbox 360 raus geholt. Es sieht zwar alles ganz nett aus, allerdings kommt das Spiel nicht an die optische Klasse anderer Genrevertreter heran. Da wären zum einen die Kampfarenen. In den Hintergründen sieht man zwar viele Details, allerdings wurden diese nicht in den Kampfbereich mit einbezogen. Zumindest werden wir durch nette Spezialaktionen - wie das durchrennen von Wänden - etwas entschädigt. Die Figuren ähneln außerdem recht stark ihren Vorbildern. Sie wurden nett modelliert, auch wenn man hier ein paar Details mehr sehen möchte. Die Animationen sehen grundlegend gut aus. Allerdings wirkt vieles zu hektisch und teilweise abgeharkt. Daneben gönnt man uns noch kleinere Lichtspielereien und viele Spezialeffekte. Packt eine Figur mal so richtig aus, wird gleich ein ganzes Feuerwerk auf dem Bildschirm abgefeuert. Auf einem ähnlichen Niveau bewegt sich der Sound. Neben diversen Ingamegeräuschen lauschen wir auch noch einer fetzigen Musik. Bei den deutschen Synchronsprechern muss man sich allerdings oftmals das Lachen verkneifen, denn nicht jede Stimme passt zur Figur. Außerdem sprechen die Sprecher teilweise überzogen. Dennoch kann man ihnen gut zuhören. Die Steuerung ist erfreulich einfach. Die Knöpfe wurden gut belegt und alle Aktionen werden direkt von unserer Spielfigur ausgeführt. Ein ausgiebiger Trainingsbereich bietet uns dann noch die Möglichkeit die Figuren, Moves und Kombos kennen zu lernen. Da dann noch fünf unterschiedliche Schwierigkeitsstufen angeboten werden, wird auch jeder Gamer schnell erste Erfolge einfahren. Genrekenner werden aber nicht unterfordert. Auf den hohen Stufen muss man seine Figur schon gut beherrschen um gegen den Computer zu gewinnen. Fasst man nun alles zusammen, so kann man grundlegend mit der technischen Seite zufrieden sein. Es gibt zwar kleinere Kritikpunkte, diese stören aber nur minimal das ansonsten gute Gameplay.

 

Fazit:

Mortal Kombat vs. DC Universe ist ein nettes Beat´em Up-Spiel. Dank vieler Charaktere, zwei Handlungssträngen und einem guten Kampfsystem wird das Game selbst nach Stunden nicht langweilig. Allerdings ist nicht alles Perfekt in dem Spiel. Die Grafik hätte ruhig ein wenig mehr aus der Konsole rausholen können. Andere Genrevertreter haben schon eindrucksvoll gezeigt, was alles möglich ist. Etwas schade ist auch, dass auf die ultrabrutalen Fatalities verzichtet wurde. Es wird vielmehr eine sanfte Variante gezeigt. Man musste wohl dem USK 16-Siegel Tribut zollen. Ein wenig mehr Möglichkeiten im Einzelspielerbereich oder zumindest ein paar Minigames wären auch ganz nett gewesen. Ansonsten macht das Spiel aber jede Menge Spaß. Mit dem Kombosystem kann man sich lange beschäftigen und auch Fights gegen menschliche Spieler können einen lange am Bildschirm binden. Nett ist auch die Kombination der beiden Fraktionen. Man wollte doch schon immer einmal wissen, ob ein Superheld gegen einen Mortal Kombat Krieger bestehen kann. Wer also gerne Beat´em Up-Spiele in seine Xbox 360 einlegt und schon immer einmal Helden wie Batman gegen Sub-Zero und Co antreten lassen wollte, der hat jetzt die Gelegenheit dazu. Auch wenn nicht alles Perfekt ist, macht das Spiel viel Freude und daher können wir Mortal Kombat vs. DC Universe Genrefans zum Kauf empfehlen.

 

Features:

- Einzigartige Fatalities und Signature Moves! Jeder Kampfer hat seine individuellen Attacken, um den Gegner niederzuringen, bevor er ihm den Rest gibt.
- Neue Kampfmodi! Im Freefall Kombat kampft sich der Spieler zum ersten Mal im freien Fall von Arena zu Arena oder muss sich im brutalen Klose Kombat, in der jede Verwundung zum schwachen Punkt und rucksichtslos attackiert wird, behaupten.
- Exklusiver Einzelspieler-Modus! Je nach Seite des Spielcharakters erlebt man eine aufregende Story in den Welten und mit den Figuren von Mortal Kombat und DC Universe.
- Ultimative Kampfarenen! Neben vielen neuen, universumsubergreifenden Levels kampft der Spieler in Metropolen des DC Universe wie Gotham City und Metropolis, wie auch an bekannten Orten der Mortal Kombat Saga.
- Multiplayer-Modus! Uber Internet kann sich jeder Spieler mit seinen Freunden messen.

 

 

 

Screenshots:
 
 

Wertungsbox:

Mortal Kombat vs. DC Universe (Xbox 360)

 
 Mortal Kombat vs DC Universe
EUR 59,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 78 %  
Sound: 76 %  
Bedienung: 84 %  
Singleplayer: 80 %  
Multiplayer: 86 %  
Spielspaß: 82 %  
Gesamtwertung:  81 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt