Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Military Copters - Review (PC)

Wertung:
83 %

Einleitung:

Hubschrauber-Simulationen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Was bietet sich da näher an, als ein Add-on für den Flight Simulator raus zu bringen. Besitzer von FS 2004 dürfen sich jetzt auf die Erweiterung Military Copters stürzen. Das Spiel wurde übrigens von Lago entwickelt, die schon einige Erweiterungen raus gebracht haben. Wir konnten das fertige Spiel jetzt testen. Ob sich eine Anschaffung lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Lago veröffentlicht in dem Add-on zwei Modelle des russischen Hubschrauberherstellers Mil (Moskauer Hubschrauberfabrik), der seit dem Zweiten Weltkrieg zahlreiche Helikopter-Modelle gebaut hat. Eines der bekanntesten ist der Mil MI-24, im Westen unter dem Namen Hind bekannt. Das Antriebssystem dieses schweren Kampfhubschraubers basiert auf dem Mi-8. Der mit Bomben und Raketen ausgestattete gepanzerte Helikopter wird für Transporte von bis zu 8 voll bewaffneten Soldaten eingesetzt. Diese können nach dem Absetzen von der gewaltigen Feuerkraft des Helikopters unterstützt werden. Zusätzlich dient der Mil Mi24 zur Panzerabwehr und als bewaffnetes Begleitflugzeug. Die wohl bekannteste Variante ist die MI-24D (Hind-D). Er war der erste, der mit der Elektronik für die Panzerabwehrraketen 9M17 Falanga (At-2 Swatter) ausgestattet wurde. Der Mi-24 wurde seit 1976 von der sowjetischen Luftwaffe eingesetzt und seitdem in mehr als 30 Länder exportiert. Daneben gibt es noch den Mil Mi-8 HIP. Der Mi-8 (im Westen als Hip bekannt) ist ein Mehrzweck-Transporthubschrauber, der zur Beförderung von Truppen und Material eingesetzt wird oder auch dazu, mit Raketen und Kanonen Angriffe zu unterstützen und zu leiten. Er wurde oft benutzt um Guerillas zu beliefern, oder um Bodentruppen mit Nachschub zu versorgen. Der Mi-8 kann mit seiner äußeren Kabel-Aufhängung, ausgestattet mit einer speziellen Einrichtung zur Gewichtsmessung, großformatiges Material von bis zu 3 Tonnen Gewicht heben. Wenn notwenig wird er zum Kampf-, Rettungs- und Artillerie-Hubschrauber. Seit der ersten Inbetriebnahme 1960 wurden mehr als 1500 Mi-8 gebaut und in zahlreiche Länder, auch nach Deutschland exportiert.

Nach der Installation sollte sich jeder erst einmal die Handbücher ansehen. Diese sind leider wieder einmal nur in englischer Sprache auf der CD vorhanden. Die Handbücher finden wir auf der Festplatte im Installations-Ordner unseres Flight Simulators im Ordner Lago. Alternativ können wir auch die Dokumente über das Startmenü/Lago aufrufen. Für jeden Hubschrauber hat der Hersteller ein eigenes Handbuch beigelegt. So könnt Ihr Euch auf die beiden Anleitungen MilMi8 User Manual und MilMi24 User Manual stürzen. Nett bebildert wird dort jedes Modell bis ins kleinste Detail erklärt. Natürlich wird auch jede Anzeige und Schalter näher beleuchtet. Hier erfahrt Ihr außerdem auch wie man mit den Hubschraubern startet, landet und fliegt. Da die Hubschrauber nicht gerade einfach zu fliegen sind, sollte jeder diese Anleitungen ausgiebig studieren. Anschließend noch ein paar kleine Flugversuche und schon können wir einigermaßen über dem Boden schweben. Stellt Euch das aber nicht zu leicht vor, denn ihr müsst ständig verhindern, dass der Hubschrauber über eine Achse kippt. Geflogen wird der Helikopter in einem realistischen Cockpit. Dieses ist detailgetreu dem Original nachgebildet. Selbstverständlich sind alle sichtbaren Elemente komplett bedienbar. Witzig ist dann auch noch, dass die Panels und Instrumente original russisch sind. Freut Euch also auf kyrillische Schriftzeichen. So nun dürft Ihr Euch ausgiebig mit den Hubschraubern beschäftigen und stundenlang über ansprechende Landschaften fliegen.

 

Technik:

Optisch kann sich das Spiel wirklich sehen lassen. Neben einem sehr gut aussehenden Cockpit bekommen wir auch noch viele unterschiedliche Hubschraubermodelle zu sehen. Diese weisen jede Menge Details auf. Hinzu kommen animierte Gegenstände wie Frachttüren, Radaufhängung, Fenster, Piloten und so weiter. Hierdurch wirkt alles sehr realistisch. Nett ist auch, dass uns Lago 22 unterschiedliche Lackierungen anbietet. Die Texturen sehen ebenfalls OK aus. Es wurde sogar drauf geachtet, dass der Hubschrauber mit der Zeit schmutzig wird. Der Sound klingt so wie man es erwartet. Zur richtigen Zeit wird immer der passende Ton eingespielt und so bleiben keine Wünsche offen. Die Steuerung ist ganz in Ordnung. Klar lässt sich ein Hubschrauber nicht leicht fliegen aber das liegt vor allem an dem Fluggerät selber. Der Hersteller hat zumindest dafür gesorgt, dass wir durch eine bedienerfreundliche Steuerung keine zusätzlichen Probleme bekommen. Nett ist auch das wir nicht nur die Tastatur benutzen dürfen. Wahlweise kann man auch ein Joystick anschließen, was eindeutig das fliegen erleichtert. Die Hubschrauber sind zwar relativ kompliziert, aber wenn man die Handbücher intensiv studiert, wird man schnell mit ihnen klar kommen. Mit der Kamera kann man ebenfalls gut leben. Die Außenansichten sehen genauso gut aus wie die Cockpitansicht und so wird ein Spieler immer alles im Blick haben. Ebenfalls realistisch ist die Flugphysik. Die unterschiedlichen Modelle verhalten sich alle etwas anders und so muss man sich doch ein wenig umstellen, wenn man einen anderen Hubschrauber fliegt. Außerdem hat der Hersteller das Flugverhalten eines Helikopters gut hinbekommen. Sitzt man im Cockpit, so kommt schnell das Gefühl auf, in einem echten Hubschrauber zu sitzen. Fasst man nun alles zusammen, so kann man mit der technischen Seite durchaus zufrieden sein.

 

Fazit:

Nicht jeder wird Hubschraubersimulationen mögen. Das liegt natürlich auch daran, dass diese Fluggeräte nicht einfach zu steuern sind. Das Problem ist auch bei diesem Spiel vorhanden. Schnell kippt ein Hubschrauber mal über eine Achse und schon ist eine Bruchlandung vorprogrammiert. Etwas schwierig ist auch die Einarbeitung. Schließlich bekommen wir kein separates Handbuch mitgeliefert. Einzig auf zwei englischsprachige Ausführungen - auf CD - können wir uns stürzen. Diese sind allerdings sehr ausführlich, denn auf gut 50 Seiten wird jedes Modell mit Bildern ausführlich erklärt. Ihr müsst aber der englischen Sprache mächtig sein. Ist das nicht der Fall, werdet Ihr ernsthafte Probleme bekommen. Alle anderen erhalten alle nötigen Informationen, um die Hubschrauber - mit ein wenig Übung - sicher in der Luft zu halten. Der Hersteller hat es bei dem Spiel sogar geschafft, das Fluggefühl gut rüber zu bringen und so kann man sich stundenlang mit den unterschiedlichen Modellen auseinandersetzen. Wer also gerne Hubschraubersimulationen mag, kann sich dieses Add-on ruhig kaufen. Uns hat Military Copters eigentlich ganz gut gefallen und daher können wir das Spiel allen empfehlen, die aktuell von Passagierflugzeugen und Kampfjets die Nase voll haben.

 

Features:

- Zwei realistische, detailgetreu nachgebildete Kampf- und Transporthubschrauber: Mil Mi-24 und Mi-8
- Zahlreiche Variationen mit unterschiedlichen Texturen, Ausführungen, Lackierungen
- Animierte Gegenstände, wie Frachttüren, Radaufhängungen, Bedienelemente, Fenster,…
- Flugeigenschaften entwickelt mit der Hilfe von echten Mi-24 Piloten

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Military Copters (PC)

 
 Military Copters - Flight Simulator 2004 AddOn
EUR 39,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 85 %  
Sound: 83 %  
Bedienung: 81 %  
Singleplayer: 82 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 84 %  
Gesamtwertung:  83 %  

Systemanforderungen:

- Betriebssystem: Windows 98/2000/ME/XP
- Arbeitsspeicher: ab 256 MB RAM
- Festplattenspeicher: ab 1,4 GB frei
- Prozessor: 1,4 GHz Pentium od. 100% kompatibler Prozessor
- CD-ROM: Laufwerk erforderlich
- Soundkarte: DirectX - kompatibel
- Grafikkarte: 3D-Grafikkarte mit 64 MB
- Zusatz: Microsoft Flight Simulator 2004 muss installiert sein.

 


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt