Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Midway Arcade Treasures: Extended Play - Review (PSP)

Wertung:
72 %

Einleitung:

Mittlerweile sind schon drei Midway Arcade Treasures-Spiele auf diversen Systemen erschienen. Nun hat Midway Sony´s Handheld ins Auge gefasst und so kommt mit Midway Arcade Treasures: Extended Play das erste PSP-Spiel der Reihe auf den deutschen Markt. Schon beim Kauf können Spieler sich freuen, denn die Spielesammlung kostet gerade einmal 29,99 Euro. Wir konnten uns das Spiel jetzt näher ansehen. Ob sich eine Anschaffung für Retrofans lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Die Spielesammlung Midway Arcade Treasures: Extended Play bringt gleich 18 bekannte Midway Arcade-Klassiker auf Sony´s PSP. Nachdem der Spieler das Spiel eingelegt und sein PSP gestartet hat, gelangt er erst einmal in das Hauptmenü. Hier finden wir die einzelnen Symbole für die 18 enthaltenen Spiele. Nachdem wir ein Spiel ausgesucht haben, können wir über die Optionen diverse Spiel-Einstellungen vornehmen. Anschließend startet das ausgesuchte Retrogame und der Spaß kann beginnen. Die Sammlung umfasst dabei nicht nur Einzelspiele. Neben den Singleplayergames Spy Hunter, Sinistar, Defender, Paperboy und 720 gibt es noch die Multiplayerspiele KLAX, Joust, Marble Madness, Toobin, Rampage, Gauntlet, Rampart, Wizard of Wor, Xybots, Championship Sprint, Arch Rivals, Cyberball 2072 und Xenophobe. Diese Mehrspielerspiele werden über Wireless (WLAN) gespielt. Leider fehlen die ersten drei Teile von Mortal Kombat, die bei uns in Deutschland verboten sind. Kommen wir aber zurück zu den vorhandenen Spielen. Viele dieser Arcade-Klassiker werden ältere Spieler noch kennen. Dabei bedient Midway fast jedes Genre. Das Skaterspiel 720 ist genauso vorhanden wie das 1 gegen 1 Basketballspiel Arch Rivals. Bei Championship Sprint sollt ihr dagegen Rennen bestreiten und Schraubenschlüssel sammeln, während Cyberball 2072 mit zu den härtesten und aggressivsten Footballspielen zählt. Das klassische Ballerspiel Defender fehlt natürlich ebenfalls nicht. Hier sollt Ihr außerirdische Streitkräfte besiegen, die gerade unseren Planeten angreifen. In Gauntlet schlüpft der Spieler in die Rolle von einem der vier Gauntlet-Helden: Thor der Krieger, Thyra die Walküre, Merlin der Zauberer oder Questor der Elf. Mit diesen sollen wir nun angreifende Monster bekämpfen und gleichzeitig Nahrung, Schätze und magische Tränke suchen. Bei Joust kann der Spieler sich dagegen auf ein Reittier gen Himmel schwingen und gegen die Armee des Bösen kämpfen.

Selbstverständlich gibt es auch Spiele, die ein wenig mehr den Kopf anstrengen. Ein Beispiel dafür wäre das Game KLAX. Dieses ist ein anspruchsvolles Logik-Spiel mit dem Ziel, durch das Aneinanderreihen von drei gleichfarbigen Kacheln einen "Klax" zu erhalten. Etwas ganz anderes ist das Spiel Marble Madness, wo der Spieler in einem Rennen gegen die Zeit (oder einem Gegner beim 2-Spieler-Spiel) eine Murmel kontrolliert. Mit dieser müssen wir das Spielfeldende erreichen ohne Objekten anzustoßen. Paperboy ist ebenfalls ein sehr bekanntes Spiel. Hier soll der Spieler Zeitungen mit einem Fahrrad ausliefern. Wollen wir uns mal wieder ein wenig abreagieren, so starten wir einfach das Spiel Rampage. In diesem actionreichen Spiel sollen wir mit einem Monster alles zerstören, was uns in den Weg kommt. Das Ziel von Rampart ist dagegen, die endlosen Angriffe unseres Feindes abzuwehren. Das schaffen wir, indem wir einen Schutzwall um unsere Burg bauen. Sinistar bringt uns dagegen in den Weltraum, wo Angreifer auf uns warten. Die Autobahn machen wir dann mit Spy Hunter unsicher. Hier soll der Möchtegernagent feindliche Spione vernichten und unschuldige Fahrzeuge verschonen. Toobin ist auch so eine Art Rennspiel. Hier müssen wir Flaggen passieren und fleißig Punkte einsammeln. Etwas düsterer wird es dann in Wizard of Wor. Hier steigt der Spieler in die vielen Verliese von Wor, um Monster zu töten und einen Zauberer zu besiegen. Dann gibt es noch das Spiel Xenophobe. Dieses ist ein Weltraumspiel, in dem die Spieler versuchen, feindliche außerirdische Lebensformen zu vernichten. Als letztes dürft Ihr Euch in das Spiel Xybots stürzen. In diesem Spiel schließen wir uns Major Rock Hardy und Captain Ace Gunn an. Wir sollen nun dem Treiben des Xybot Anführers und dessen Horden böser Roboter-Monster ein Ende setzen. Ihr sehr schon das es viele bekannte Arcade-Klassiker gibt, die für viel Spielspaß sorgen. Bis Ihr alle Spiele durchgespielt habt, werden viele Stunden vergehen.

 

Zur Technik.

Natürlich muss man bei der Technik einige Abstriche machen, denn schließlich handelt es sich bei Midway Arcade Treasures: Extended Play um eine Arcade-Klassiker-Spielesammlung. Diese Retro-Spiele sind natürlich nicht vergleichbar mit aktuellen PSP-Spielen. Einfache Figuren werden wir in dem Spiel genauso zu sehen bekommen, wie dürftige Hintergründe - die kaum Details aufweisen. Der Sound bewegt sich auf einem ähnlichen Niveau. Piepsige Töne begleiten das Treiben auf dem Bildschirm. Mit der Steuerung wird jeder sofort klar kommen, denn diese ist sehr einfach ausgefallen. Obwohl wir immer wieder andere Lenkungen - bei den unterschiedlichen Spielen - vorfinden, werden wir diese schnell erlernen. Das liegt nicht nur daran, dass die Steuerung sehr minimalistisch ausgefallen ist. Dank eines ausführlichen Handbuches wird jedes Spiel und die dazu gehörige Steuerung bis in kleinste Detail erklärt. Die KI ist natürlich ebenfalls sehr mager. Tja so waren halt die alten Spiele. Der Schwierigkeitsgrad bewegt sich auf einem annehmbaren Niveau. Grundlegend werdet Ihr mit jedem Spiel klar kommen. Fasst man alles zusammen, so ist Midway Arcade Treasures: Extended Play eine solide Spielesammlung.

 

Fazit:

Arcade-Klassiker wie die Midway Spiele machen auch heute noch sehr viel Spaß. Klar ist die Grafik grottenschlecht und der Sound haut einen auch nicht vom Hocker, dennoch kann man sich Stunden mit den unterschiedlichen Spielen beschäftigen. Das liegt zum einen an dem einfachen und bewährten Gameplay und zum anderen, an der sehr einfachen Steuerung. Gerade Anfänger werden recht gut mit den Spielen klar kommen. Überzeugen kann dann noch die große Vielfalt. Fast jedes Genre wird abgedeckt und so wird jeder Spieler ein passendes Game finden. Hinzu kommt ein sehr fairer Anschaffungspreis. Für unter 30 Euro könnt ihr das Spiel schon kaufen. Wir können das Spiel aber nicht nur wegen dem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis zum Kauf empfehlen. Wer noch nie die alten Klassiker gespielt hat, kann dieses nun endlich auf dem PSP nachholen. Allerdings solltet Ihr Euren Anspruch runterschrauben, denn diese Spiele kann man selbstverständlich nicht mit aktuellen PSP-Spielen vergleichen. Dennoch sind sie ein toller Zeitvertreib. Uns hat die Spielesammlung ganz gut gefallen und deswegen können wir Midway Arcade Treasures: Extended Play allen Retrofans ans Herz legen.

 

Features:

- Viele Meisterwerke der Vergangenheit sind vorhanden.
- Wireless-Unterstützung für Multiplayer-Spiele
- Folgende Klassiker sind enthalten: Spy Hunter, Sinistar, Defender, Paperboy, 720, Klax, Joust, Marble Madness, Toobin, Rampage, Gauntlet, Rampart, Wizard of Wor, Xybots, Championship Sprint, Arch Rivals, Cyberball 2072, Xenophobe.

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Midway Arcade Treasures: Extended Play (PSP)

 
 Midways Arcade Treasures Extended Play
EUR 29,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 62 %  
Sound: 58 %  
Bedienung: 78 %  
Singleplayer: 74 %  
Multiplayer: 76 %  
Spielspaß: 82 %  
Gesamtwertung:  72 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt