Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Meine Tierarztpraxis - Review (NDS)

Wertung:
78 %

Einleitung:

In Kooperation mit dem Panini Verlag und unter dem Label Anikids bringt dtp Young Entertainment ein neues NDS-Spiel auf den deutschen Markt. Es handelt sich dabei um das Simulationsspiel Meine Tierarztpraxis. Wie der Titel es schon verrät, schlüpft Ihr in dem Spiel in die Rolle eine Tierärztin und behandelt kranke Tiere. Das Game wird übrigens nicht nur für NDS erscheinen. Daneben gibt es auch eine GBA- und PC-Version. Wir konnten jetzt das fertige Spiel für Nintendos neustem Handheld testen. Ob sich Meine Tierarztpraxis für Tierliebhaber lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Bevor wir in den Kittel einer Tierärztin schlüpfen, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem das Spiel gestartet und die gewünschte Sprache eingestellt wurde, erscheint das Hauptmenü mit den Punkten "Neues Spiel", "Spiel laden" und "Ausreiten". Wie gewohnt dürft Ihr unter Spiel laden einen bestehenden Spielstand aktivieren. Daneben kann man unter Ausreiten einen wilden Ritt durch Wald und Wiesen und über Stock und Stein wagen. Gleich vier Pferde werden dafür angeboten. Auf deren Rücken sollen wir nun die Gegend erforschen. Übrigens könnt Ihr das Pferd auch alternativ über das Mikrofon steuern. Mit den Worten reite los, reite schneller, spring jetzt und bleib stehen werden die Aktionen sicher ausgeführt. Viel interessanter ist das Hauptspiel. Wenn noch kein Spielstand vorhanden ist, starten wir dieses über den Menüpunkt "Neues Spiel". Am Anfang muss der Akteur seinen Namen angeben und eine Aufgabe auswählen. Spielt Ihr zum ersten Mal, so steht nur eine Aufgabe zur Verfügung. Später werden die anderen ebenfalls freigeschaltet. Auf dem NDS stehen uns zwei Bildschirme zur Verfügung. Auf dem oberen wird in der Regel immer das komplette Gelände der Tierpension mit allen Gehegen und Tieren in einer Vogelperspektive angezeigt. Auf dem unteren Bildschirm dagegen wird aktiv gespielt. Hier wird das Terrain in einer isometrischen Perspektive in verschiedenen Zoomstufen dargestellt und Ihr dürft Euren Aventar über das Gelände bewegen und Spielaktionen auslösen. Beim Ausreiten sieht die Sache ein wenig anders aus. Jetzt wird von der Übersichtskarte in einen Modus umgeschaltet, indem wir unser Pferd und unsere Figur sehen. Auf dem unteren Bildschirm sollen wir dann über verschiedene Symbole das Pferd beschleunigen, abbremsen oder springen lassen. Das klappt selbstverständlich auch mit dem Touchpen. Mit diesem kann man übrigens auch die tierischen Patienten behandeln und umsorgen. In dem Spiel kümmern wir uns um insgesamt sechs unterschiedliche Tiere. Vom Meerschweinchen über das Kaninchen, Vogel, Katze, Hund bis hin zum Pferd ist alles vorhanden.

Jede Tierrasse hat eigene Anforderungen und so muss sich der Spieler individuell um die Tiere kümmern. Wir sollen die Haustiere füttern, streicheln, mit ihnen Gassi gehen, ausreiten und so weiter. Alle Vierbeiner haben außerdem spezielle Infos wie Name, Rasse, Geschlecht oder Tierwerte. So weiß der Spieler schnell, welches Tier vor einem steht. Mit den Vierbeinern interagieren wir, sobald wir in ein Gebäude oder Gehege gehen. Es erscheint ein Aktionsmenü das alle verfügbaren Aktionsmöglichkeiten auflistet. Diese Menüs treffen wir übrigens häufig, denn fast alle Aktionen werden über diese ausgeführt. Nachdem der Spieler sich ein wenig umgesehen hat, erscheint der erste Patient. Also ab in den Warteraum und falls eine Person anwesend ist, geleiten wir diesen in das Untersuchungszimmer. Das zu behandelnde Tier befindet sich nun auf dem Untersuchungstisch. Nachdem wir seine Akte studiert haben, kann die Untersuchung beginnen. Steht die Diagnose fest, legt die Tierärztin die Behandlung fest. Mit dem Tupfer, Spritze, Pipette oder Salbe behandelt der Spieler das Tier und schon geht es ihm besser. Dabei geben die Tierwerte Aufschluss darüber, wie gut oder schlecht es unserem Patienten aktuell geht. Diese werden unterteilt in Gesundheit, Sauberkeit, Zufriedenheit, Aktivität, Hunger und Durst. Jede dieser Werte können wir durch passende Maßnahmen verbessern. Das war natürlich noch nicht alles. Daneben darf der Spieler neue Areale bauen oder vorhanden ausbauen. Das kostet selbstverständlich Geld und so sollte man immer ein Auge auf das Konto werfen. Nur wenn dieses genügend gefüllt ist, können wir Anschaffungen tätigen. Neben unserem Praxisgelände gibt es auch noch eine Stadt. Hier findet man Orte wie z.B. die Akademie, wo viel Infos auf uns warten. In dieser dürft Ihr übrigens auch Prüfungen ablegen. Daneben gibt es noch Orte wie Futterladen, die Apotheke, eine Heilpraxis, Bank und die Werbeagentur. An diesen Orten darf der Akteur spielrelevante Gegenstände erwerben, Kredite aufnehmen oder die Praxis bekannter machen.

 

Technik:

Mit der Grafik kann man eigentlich ganz gut leben. Wir werden viele unterschiedliche Orte zu sehen bekommen, die viele Details aufweisen. Dabei kommen die Innenansichten genauso gut rüber, wie die Außenbereiche. Wirklich putzig sind die Tiere, die nicht nur nett modelliert, sondern auch animiert wurden. Hinzu kommen die Figuren, die sich leider etwas hölzern bewegen. Die meiste Zeit werdet Ihr Euch mit den vielen Menüs und Schaltflächen beschäftigen. Diese sind weder überladen noch unübersichtlich und so kommt man schnell mit der Bedienung klar. Das bringt uns nun zur Steuerung. Jeder wird schnell mit der Lenkung zurecht kommen. Die Bedienung ist nicht nur kinderleicht, sondern auch sehr intuitiv. Außerdem hat es der Hersteller verstanden, die Funktionen des NDS gut einzusetzen. Nicht nur das wir Aktionen mit den Tasten, Touchscreen und Stick ausführen können, auch das Mikrofon wurde in das Spiel mit eingebunden. Der Sound ist ebenfalls in Ordnung. Neben kleinen Ingamegeräuschen werden wir auch einer passenden Musik lauschen. Wirklich umhauen werden uns die Töne zwar nicht, dennoch wird das Gezeigte gut untermalt. Der Schwierigkeitsgrad ist relativ einfach. Eigentlich gibt es kaum Aufgaben die uns wirklich zum Schwitzen bringen. Fasst man alles zusammen, so kann man mit der Technik zufrieden sein.

 

Fazit:

Meine Tierarztpraxis ist ein nettes Spiel, das vor allem Mädchen anspricht. Diese können nun endlich auf Nintendos neustem Handheld in die Rolle einer Tierärztin schlüpfen. Nicht nur das sie Tiere untersuchen und pflegen sollen, auch die wirtschaftlichen Aspekte einer Praxis muss man im Auge behalten. Hierdurch wird der Spieler immer etwas zu tun bekommen. Wirklich spannend ist das Spiel natürlich nicht, denn nur wenige Zufallsereignisse stören unseren Alltag. Somit kann man sich in aller Ruhe um die Praxis und Tiere kümmern. Wer ein wenig Abwechslung sucht, darf sich auch auf den Rücken eines Pferdes schwingen. Bei einem kleinen Ausritt vergisst man schnell seine Sorgen und so kann man gestärkt an zukünftige Aufgaben herangehen. Wer also gerne Simulationsspiele oder Tiere mag und keine hohen Ansprüche an das Gameplay stellt, der wird mit dem Spiel viel Spaß haben. Auch wenn Meine Tierarztpraxis das Genre nicht revolutioniert, kann es wunderbar unterhalten. Uns hat das Game relativ gut gefallen und daher können wir eine Kaufempfehlung aussprechen.

 

Features:

- Aufbau- und Strategiespiel mit den beliebtesten 6 Haustierarten (Pferd, Hund, Katze, Kaninchen, Wellensittich, Schildkröte)
- Spannende Szenarien in einer kompletten 3D Spielwelt
- Alle Menüs, Buttons sowie der Avatar sind per Touchscreen und Stick bedien- und steuerbar
- Optimale Interaktivität durch Implementierung der DS-typischen Sprachsynthese.
- Fortbildungen und Spezialisierungen als Tierärztin sind möglich

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Meine Tierarztpraxis (NDS)

 
 Meine Tierarztpraxis
EUR 38,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 76 %  
Sound: 78 %  
Bedienung: 84 %  
Singleplayer: 76 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 75 %  
Gesamtwertung:  78 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt