Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Meine Tierarztpraxis: Kleine Patienten brauchen dich - Review (PC)

Wertung:
70 %

Einleitung:

Simulationsspiele rund um das Thema Tiere und deren Pflege, sind in letzter Zeit recht beliebt. In regelmäßigen Abständen kommt ein Spiel nach dem anderen auf den deutschen Markt. Zu den bekanntesten Reihen zählt ohne Zweifel "Meine Tierarztpraxis". Bei diesen Spielen muss sich der Gamer um Tiere kümmern und sie Pflegen. Leute die das Genre mögen, bekommen nun neues Futter, denn dtp young entertainment bringt das Spiel "Meine Tierarztpraxis: Kleine Patienten brauchen dich" auf den deutschen Markt. Wir konnten uns jetzt die fertige PC-Version ausgiebig ansehen. Ob nicht nur angehende Tierärzte das Spiel brauchen, erfahrt Ihr in unserem Test.

 

Zum Spiel:

Meine Tierarztpraxis: Kleine Patienten brauchen dich ist ein typischer Genrevertreter. Wie nicht anders zu erwarten war stehen Tiere wie Hunde, Katzen, Nagetiere, Vögel und Pferde im Mittelpunkt. Bevor wir allerdings ins Detail gehen, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem das Spiel installiert und gestartet wurde, muss die Spracheinstellung festgelegt werden. Wahlweise kann man das Spiel mit deutscher oder englischer Sprache spielen. Im Hauptmenü angekommen, können wir nun die spielrelevanten Einstellungen unter Optionen anpassen oder ein neues Spiel starten. Wahlweise darf man einen bestehenden Spielstand aktivieren oder ein neues Abenteuer beginnen. Starten wir ein neues Spiel, so muss ein Charakter erstellt werden. Ihr sollt nun festlegen, ob unsere Spielfigur weiblich oder männlich ist. Außerdem dürfen wir die Frisur und Bekleidung anpassen. Nachdem wir dann einen Namen vergeben haben, kann das Spiel endlich beginnen. Wir starten im Hauptgebäude auf unserem Hof. Dieser besteht aus verschiedenen Bereichen und Gebäuden, die unterschiedliche Minispiele ermöglichen. Über eine Karte kann man sich schnell einen Überblick über die Umgebung verschaffen und so findet man jeden Ort recht schnell. Das wichtigste Gebäude ist das Hauptgebäude mit unserer Praxis. Hier treffen wir die Leute mit ihren kranken Tieren. Haben wir einen Kunden angesprochen, müssen wir uns um das Tier kümmern. Dazu später aber mehr. Die Praxis dient uns als Arbeits- und Wohnbereich zugleich. Dort kümmern wir uns um unseren Spielcharakter oder sehen uns die diversen Statistiken mit den Fortschritten an. Haben wir später genügend Geld gesammelt, so kann man übrigens Gebäude ausbauen und die Möglichkeiten im Spiel erweitern. Kommen wir aber zurück zum Hauptgebäude. Im Schlafzimmer kann unsere Figur sich ausruhen und den Tag damit abschließen. Es folgt eine Tagesstatistik und das Spiel wird gespeichert. Außerdem haben wir hier die Möglichkeit, unser Outfit zu ändern. Im Büro dagegen finden wir unseren Computer. Mit ihm können wir die Bestände an Futter und Medikamente im Lager kontrollieren oder uns über unsere Patienten informieren. Es gibt noch weitere Gebäude wie Kleintierhaus, Vogelkäfig, Katzenhaus, Hundehaus oder Therapiehaus. Diese stehen uns aber erst später zur Verfügung, wenn wir diese gekauft haben. Dann könnt Ihr zum Beispiel Tiere stationär behandeln. Wahlweise darf man übrigens auch bestehende Gebäude ausbauen. Egal was wir machen, durch die Erweiterung unserer Gebäude werden dann weitere Spieloptionen freigeschaltet.

Ein weiterer wichtiger Ort ist die Stadt. Diese erreichen wir, indem unsere Spielfigur durch ein Tor geht. Alles rund um unsere Praxis muss in dem kleinen Dorf organisiert werden. In der Apotheke kaufen wir Medikamente, im Futterladen Futter und Zubehör, in der Werbeagentur machen wir unsere Praxis bekannt, Geld für Investitionen leiht man sich in der Bank, im medizinischen Zentrum erwerbt Ihr dann Ausrüstungen und im Bekleidungsgeschäft kauft der Spieler unterschiedliche Anziehsachen ein. Dann gibt es noch die Akademie. Diese dient der Fortbildung. Am Anfang des Spiels dürfen wir nur Kleintiere behandeln. Durch erfolgreich abgeschlossene Fortbildungen erweitern wir unser Wissen und dürfen somit auch andere Tierarten heilen. Damit verdienen wir dann noch mehr Geld, dass wir in unsere Praxis oder in unsere Patienten stecken können. Ein wichtiger Spielinhalt ist natürlich das Behandeln von Tieren. Sobald wir uns einen Patienten ausgesucht haben, wird uns die Leidensgeschichte erzählt. Wir müssen das Tier nun untersuchen. Damit der Spieler weiß, was er zu tun hat, wird eine Liste eingeblendet. Durch kleine Minispiele arbeiten wir die Aufgabenliste nun ab. Dazu stehen uns diverse medizinische Instrumente wie Stethoskop, Handschuh, Lupe, Thermometer und Ultraschall zur Verfügung. Auch Stuhltests, Bakterientest und Bluttests sind möglich. Sind die Untersuchungen abgeschlossen, beginnt die Behandlung. Auch hier müssen wir kleine Minispiele mit z.B. Wattestäbchen, Spritzen, Pinzette, Massageball usw. absolvieren. Das klappt allerdings nur, wenn wir im Vorfeld alles Notwenige wie Medizin gekauft haben. Ist ein Tier dann geheilt, so bekommen wir unser Honorar. Im Vergleich dazu sind die stationären Behandlungen noch aufwendiger, denn der Spieler muss das Tier nicht nur behandeln, sondern auch füttern und den Stall sauber machen. Auch ein wenig Zuwendung hat einem Tier noch nie geschadet. Das war bei weitem noch nicht alles. Neben unserer anstrengen Arbeit können wir uns am Abend auch noch entspannen. Dazu pflanzen wir unser eigenes Blumenbeet an oder reiten mit unserem Pferd aus. Auch diese Aktivität wird separat als Minispiel angeboten. Hier können wir dann ein Vierbeiner lenken, die Geschwindigkeit anpassen und bei den Ausritten die Umgebung genießen. Ihr seht schon, dass es einiges für uns zu tun gibt. So kümmern wir uns um die Tiere, bilden uns fort, managen die Praxis, bauen diese immer weiter aus, erfüllen Aufgaben und gönnen unserer Spielfigur entspannende Tätigkeiten.

 

Technik:

Die Grafik ist leider nichts besonders. Wir agieren zum einen in einer recht kargen Umwelt. Zwar wurden einige Objekte in die Umgebung eingebaut, diese sehen aber wenig detailliert bzw. ansprechend aus. Hinzu kommen unscharfe Texturen. Auch unsere Spielfigur wurde recht grob modelliert. Außerdem sind die Animationen sehr steif. Hier hätte man einiges besser machen können. Etwas ansprechender sehen die Tiere aus. Diese wurden viel detaillierter gestaltet. Kleinere Bewegungen vermitteln einen außerdem, dass die Tiere lebendig sind. Der Sound bewegt sich auf einem ähnlichen Niveau. Neben eintönigen Musikstücken, die teilweise nicht zum Spiel passen, werden wir noch diverse Ingamegeräusche zu hören bekommen. Hin und wieder gönnt man uns noch kleine Spracheinspielungen. Die Steuerung ist eigentlich ganz angenehm. Mit der Maus oder Tastatur können wir unsere Figur durch die Welt lenken. Wirklich sicher klappt das leider nicht, da wir an den unmöglichsten Stellen hängen bleiben. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber daran. Die Lenkung bei den Minispielen ist dagegen in Ordnung. Man kommt direkt mit den Utensilien klar und dank diverser Hilfsstellungen wird man alle Handlungen sicher ausführen können. Ein wenig nervig ist dann noch die Kamera. Die Ansicht dreht sich automatisch mit. Gerade am Anfang ist das sehr verwirrend. Auch eine bessere Zoomfunktion hätten wir ganz nett gefunden. Der Schwierigkeitsgrad ist sehr einfach. Wirklich herausfordernd sind die Aufgaben eigentlich nicht. Da sich das Spiel aber an das jüngere Publikum richtet, muss man damit wohl leben. Fast man nun alles zusammen, so gibt es doch einige Punkte bei der Technik die stören.

 

Fazit:

Das Spiel "Meine Tierarztpraxis: Kleine Patienten brauchen dich" ist ein Simulationsspiel mit dem man sich lange beschäftigen kann. Viele Aufgaben warten auf uns und nur wenn wir uns um alles kümmern, wird die Praxis erfolgreich sein. Das ist gerade am Anfang nicht einfach. Schließlich sollen wir den Lagerbestand im Auge behalten, uns um die Patienten kümmern, später auch noch Tiere pflegen, uns fortbilden, die Praxis ausbauen und so weiter. Das kann gerade für Genreneulinge recht stressig werden. Ihr braucht jetzt aber keine Panik zu haben. Die Aufgaben werden sehr gemächlich an uns herangetragen und auch kleinere Fehler verschmerzt das Spiel großzügig. Zumindest bekommt man genug zu tun um lange am Ball zu bleiben. Wirklich leicht fällt das einen schon wegen der mittelmäßigen Technik nicht. Die Grafik ist nicht sonderlich hübsch und kleinere Macken bei der Lenkung und der Kamera treiben einen hin und wieder die Zornesröte ins Gesicht. Wer damit leben kann und gerne eine Tierpraxis leiten möchte, der darf dennoch bei dem Pflege- und Aufbausimulationsspiel zuschlagen. Das Gesamtkonzept stimmt und viel zu tun gibt es in dem Spiel auch. Da kann man schon einmal über so manche Macken hinwegsehen. Gerade jüngere Spieler werden damit keine Probleme haben. Die Erwartungen an dieses Spiel sollten dennoch nicht zu hoch sein, denn ansonsten könnte man einen Kauf bereuen.

 

Features:

- PC-Umsetzung des beliebten Multiplattform-Titels
- Spannender Mix aus Pflege-/Aufbausimulation mit unterhaltsamen Minispielen
- Detailreichere Tiere, Umgebungen und Animationen
- Neun Tierarten zum Verarzten: Hamster, Kakadus, Hasen, Katzen, Hunde, Pferde...
- Neun Untersuchungs- und acht Behandlungsmethoden: Stethoskop, Ultraschall, Spritze...
- On Box: Empfohlen von Sarah Knappik (bekannt aus Germany's next Topmodel)

 

 

 

Screenshots:
 
 

Wertungsbox:

Meine Tierarztpraxis: Kleine Patienten brauchen dich (PC)

 
  Meine Tierarztpraxis: Kleine Patienten brauchen dich
EUR 22,95
Bei Amazon bestellen

Grafik: 64 %  
Sound: 68 %  
Bedienung: 76 %  
Singleplayer: 70 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 72 %  
Gesamtwertung:  70 %  

Systemanforderung:

- Win 2000/XP/Vista
- Intel Pentium 1.5 GHz
- 512 MB RAM (Vista: 1024 MB RAM)
- DX9 fähige ATI- oder Nvidia-Grafikkarte (ATI Radeon 9500 bzw. GeForce FX 5200 oder besser) mit min. 64 MB
- DirectSound kompatible Soundkarte
- Maus und Tastatur
- 8xCD-ROM

 


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt