Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Mahjong: Eine Reise um die Welt - Review (NDS)

Wertung:
71 %

Einleitung:  

Eigentlich müsste jeder das chinesische Brettspiel Mahjong kennen. Unzählige Varianten des Spiels sind mittlerweile für den PC und die unterschiedlichen Videospielsysteme erschienen. Jetzt bringt dtp young einen weiteren Vertreter auf den deutschen Markt. Es handelt sich dabei um das NDS-Spiel Mahjong: Eine Reise um die Welt. Dieses Game erscheint übrigens in der Classics To Go-Reihe und wird dementsprechend für unter 30 Euro in den Handel kommen. Wir konnten jetzt die fertige Nintendo DS-Version ausgiebig testen. Ob sich eine Anschaffung lohnt, erfahrt Ihr in unserem Test.

 

Zum Spiel:

Bevor wir die ersten Steine in unsere virtuellen Hände nehmen, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem das Spiel gestartet und die Spracheinstellung vorgenommen wurde, erscheint das Hauptmenü. Hier findet Ihr die Punkte Turnier, Einzelspiel, Zweikampf, Klassisches Spiel, Eigene Spielbretter, Optionen, Anleitung und Bestenliste. Unter zu letzt genannten Punkt kann sich der Spieler die Bestenliste in aller Ruhe ansehen. Hier werden die besten Spieler mit ihrer erspielten Punktzahl aufgelistet. Unter Optionen kann man dann alle spielrelevanten Einstellungen anpassen. Unter Anleitung findet Ihr außerdem die Spielgrundlagen. Die Anleitung ist in verschiedenen Kapiteln aufgeteilt, wodurch man das Spiel gut kennen lernt. Wer gerne eigene Spielbretter entwerfen möchte, der kann dieses dann unter "Eigene Spielbretter" mit dem Editor machen. Kommen wir nun zu den unterschiedlichen Spielvarianten. Zum einen könnt Ihr Euer Können unter klassisches Spiel unter Beweis stellen. Um das klassische Spiel zu trainieren, kann man in einem Übungsbereich ausgiebig üben. Interessant ist auch der Zweikampf. Wie in einem Finale eines Turniers tritt man hier, auf einem geteilten Bildschirm, gegen einen Kontrahenten an. Das kann entweder ein Computergegner oder ein menschlicher Spieler sein. Spielt Ihr mit einem Freund, so wird das Match mit demselben DS-Handheld gespielt. Immer abwechselnd mach nun jeder seine Züge. Möchtet Ihr lieber alleine spielen, so bietet sich der Modus Einzelspiel an. Hier wird das Hauptaugenmerk auf das normale Mahjong-Spiel gelegt. Es gibt keine Extras, Juwelen oder Zeitbegrenzungen. Euch erwarten hier 15 verschiedene Spielbretter, die in drei Schwierigkeitsstufen aufgeteilt sind.

Das Herzstück des Spiels ist natürlich das Turnier. Im Turniermodus werdet Ihr von Eurem Meister in die Welt hinaus geschickt, um in vier Turnieren gegen die besten Mahjong Spieler aus 12 Ländern anzutreten. Zu Beginn jeder Station erfahrt Ihr Wissenswertes über ein Weltwunder oder ein Wahrzeichen des Landes. Pro Land gilt es, drei Vorrunden und eine Finalrunde zu bestehen. Im Finale treffen wir dann in einem Zweikampf auf den Meister des jeweiligen Landes. Dabei haben wir drei Leben. Ein Leben wird uns jeweils abgezogen, wenn wir ein Spielbrett nicht in der vorgegebenen Zeit lösen oder kein Paar mehr bilden können. In den Vorrunden des Turniers sind übrigens diverse Extras unter den Spielsteinen versteckt. Taucht ein Extra wie goldenes Paar (um eine Runde direkt zu meistern) oder Juwelen auf, müssen wir es mit dem Touchpen aktivieren, bevor es wieder verschwindet. Daneben gibt es noch im Zweikampfmodus interessante Extras wie Dynamit, Wirbelsturm, Magische Hand oder das magische Auge. Diese bringen nette Vorteile ein. Egal welche Variante Ihr nun auswählt, irgendwann beginnt endlich ein Spiel. Auf die Spielregeln gehen wir jetzt nicht näher ein, denn diese sollten eigentlich bekannt sein. Falls ihr diese nicht kennt, so wird Euch das Spiel gut an das Regelwerk heranführen. In dem Game agieren wir nun grundlegend mit dem Touchpen. Damit wählen wir dann die Steine aus. Daneben kann man noch mit der R- und L-Taste heraus- oder einzoomen. Den Bildausschnitt darf man dann im Zoommodus mit dem Steuerkreuz bewegen. Das war noch nicht alles. Wer einen Spielzug rückgängig machen möchte, der kann das mit dem Y-Knopf machen. Die Steine werden außerdem mit X gemischt und mit dem A-Knopf werden Paare angezeigt bzw. Steine sortiert. Für diese Hilfefunktionen wird uns allerdings wertvolle Zeit abgezogen. Daher nutzt diese Aktionen nicht zu oft. Das war es dann eigentlich auch schon. Nach wenigen Minuten hat jeder die Lenkung verstanden und einem Spiel steht nichts mehr im Wege. So spielen wir nun ein Match nach dem anderen und versuchen unseren Gegenspieler vom Spielbrett zu fegen.

 

Technik:

Bei der Grafik kann man natürlich nicht allzu viel erwarten. Das Spiel Mahjong: Eine Reise um die Welt ist und bleibt unterm Strich nur eine Brettspielumsetzung. Ihr werdet zumindest nette Hintergrundbilder und übersichtliche Spielfelder erblicken. Hinzu kommen gut positionierte Schaltflächen bzw. Menüs, mit denen man sofort klar kommt. Der Sound bewegt sich auf einem ähnlichen Niveau. Kleinere Ingamegeräusche werden genauso eingespielt, wie eine stimmungsvolle Musik. Mit der Steuerung kommt jeder sofort klar. Die Tasten wurden sinnvoll belegt und mit dem Nintendo DS-Touchpen kann man alle Aktionen sicher ausführen. Selbstverständlich muss man auch erwähnen, dass man nicht allzu viel in dem Spiel machen kann und daher versteht es sich schon fast von selber, dass bei der Steuerung kaum Probleme aufkommen. Der Schwierigkeitsgrad ist außerdem sehr ausgewogen. Dank unterschiedlicher Stufen werden Anfänger genauso gefordert wie Profis. Fasst man nun alles zusammen, so kann man mit der soliden Technik durchaus leben.

 

Fazit:

Mahjong: Eine Reise um die Welt ist eine nette Brettspielumsetzung. Eigentlich wird alles angeboten, was man von so einem Spiel erwartet. Ein Editor ist genauso vorhanden, wie diverse Spielarten. Dank eines angenehmen Schwierigkeitsgrades und den verschiedenen Spielvarianten kann man sich auch lange mit dem Game beschäftigen. Bis Ihr wirklich alles gesehen und erledigt habt, werden schon einige Stunden vergehen. Dass das Brettspiele Spaß machen, versteht sich von selbst. Nicht ohne Grund begeistern die diversen Varianten seit Jahren viele Spieler. Ganz in Ordnung ist auch der Anschaffungspreis. Gerade einmal 30 Euro muss man für das NDS-Spiel hinblättern. Mögt Ihr als Mahjong und wolltet Ihr das Brettspiel schon immer auf Eurem Handheld spielen, so könnt Ihr ruhig zuschlagen. Erwartet allerdings nicht zu viel von dem Spiel, denn Mahjong: Eine Reise um die Welt revolutioniert nicht das Genre.

 

Features:

- Umfangreicher Turniermodus mit einer Reise um die Welt
- Mehrspieler-Modus mit Splitscreen
- Versenden einer Turnierstation über Nintendo Wi-Fi Connection
- Erstmals mit klassischer Mahjong-Variante
- Erstellen eigener Level mit einem Leveleditor
- Zoomfunktion

 

 

 

Screenshots:

Wertungsbox:

Mahjong: Eine Reise um die Welt (NDS)

 
 Mahjong - Eine Reise um die Welt
EUR 29,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 60 %  
Sound: 64 %  
Bedienung: 81 %  
Singleplayer: 72 %  
Multiplayer: 70 %  
Spielspaß: 80 %  
Gesamtwertung:  71 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt