Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News






Links Championship Edition (PC)

Wertung:
82 %

Einleitung:

Die Golf Referenzsimulation "Links" startet in eine neue Runde. Rechtzeitig bevor die Weihnachtsglocken läuten gibt es das Komplettpaket für alle Golfliebhaber.

Das Bundle enthält folgende Links Komponenten:

- die realistische Golfsimulation LINKS 2001

- das LINKS Expansion Pack Vol. 1: damit stehen dem golfbegeisterten Spieler neue Golfplätze, Tourspieler und Course Designer-Objekte für Links 2001 zur Verfügung.

- Viele beliebete Golfprofis sowie zahlreiche Amateurspieler stehen zur Auswahl bereit

- Mit dem Links 2001 Golfplatz-Konverter ist es jetzt möglich bis zu 36 Golfplätze aus Links LS in Links 2001 zu konvertieren

 

Endlich dabei - der Editor

Von Links-Fans seit Jahren gefordert und bislang der einzige Grund, zu Konkurrenten wie Jack Nicklaus Golf zu schielen: der Kurs-Editor. In Links LS 2001 ist es soweit: Die Jungs von Access legen einen Kursdesigner dabei. Und was für ein Kursdesigner das ist! Kenner von 3D Studio Max wird die Oberfläche dieses Designers vertraut vorkommen, und alle übrigen werden spätestens dann erahnen, dass es hier nicht um ein kleines Spielzeug für gelangweilte Hobby-Golfer geht. Wer ein kleines bisschen Zeit investiert, bringt zwar recht schnell einen einfachen Kurs zusammen - der sieht dann aber auch aus wie eine Minigolfbahn nach einem Erbeben. Will man tatsächlich einen anspruchsvollen Kurs zusammenstellen, hat man ordentlich zu tun. Auf der anderen Seite besteht so die Hoffnung, dass talentierte Golfkursarchitekten aus aller Welt schon bald via Internet für neue, ansehnliche Kurse sorgen werden.

 

Zum Spiel:

Spieldesign

Spielerisch hat sich nicht viel getan, weshalb sollte auch das bisherige gute Gameplay der Links LS Serie "verschlimmbessert" werden? Das Putten ist jetzt allerdings spürbar schwerer geworden. Dafür läßt sich das Grün jetzt aber viel besser analysieren. Auch was die Ballphysik angeht bleibt Links 2001 Spitze und verweist das ebenfalls sehr gute PGA Championship Golf 2000 auf den zweiten Platz.


Atmosphäre

Dank der fotorealistischen Grafik und dem natürlichen Sound mit Schlaggeräuschen, Vogelstimmen usw. ergibt sich eine absolut realistische Atmosphäre die dem Spieler perfekt das Gefühl vermittelt, auf einem richtigen Golfplatz zu sein. Nie zuvor war Golfen am PC schöner.


Technik

Links 2001 kann nicht mit aktuellen 3D Egoshooter-Perlen verglichen werden, was die technische Seite angeht. Aber ein diesbezüglicher Vergleich ist eigentlich auch völlig fehl am Platze. Denn die Technik wirkt hier zu dem hervorragenden Spieldesign lediglich unterstützend. Auch der technikverwöhnte Computerspieler wird, Wohlwollen vorausgesetzt, durchaus Gefallen an Links 2001 finden können.


Sound

Auch die Soundeffekte lassen kaum Wünsche offen. Wie die Kurse selbst sind auch diese bis ins letzte "Platsch" so realistisch wie möglich nachgebildet worden.


Grafik

Wie der Vorgänger Links LS beschränkt sich die Grafik weiterhin auf Standbilder. Aber diese sind jetzt erstmals mit einer Vielzahl von Polygonen versehen. Damit wurde die Grafik insgesamt einer Generalüberholung unterzogen. Daß die Engine jetzt erstmals 3D-Beschleunigerkarten mit Transparenzeffekten samt bilinearen Filtering unterstützt ist eine Wohltat fürs Auge und unterstützt dabei zusätzlich noch das Gameplay z.B. dadurch, daß jetzt erstmals überhängende Bunkerkanten für den Spieler eine neuen Herausforderung darstellen. Die Grafik basiert nun auf einer runderneuerten 3D-Spiel-Engine, was das sanfte Auf und Ab der Golkurse noch besser zur Geltung bringt und auch hübsche 3D-Umgebungen und Objekte zulässt. Quasi zur Demonstration der neuen Möglichkeiten wurde der fiktive Golfkurs "Mesa Roja" mit ins Spiel gepackt, der den Spieler das Gefühl vermittelt, mitten im Grand Canyon seine Runden zu drehen. Die Grafik ist noch mal ein ganzes Stück hübscher geworden als beim Vorgänger. So kann man die Grasnaben in den Bunker überhängen sehen, so reflektieren Gewässer realistisch die gesamte Umgebung, und die Bitmap-Objekte am Rand sind noch ein wenig sauberer in ihrer Darstellung geworden. Alles in allem ein weiterer Schritt in Richtung des vielbeschworenen Photorealismus, wenn auch, realistisch betrachtet, von der Realität noch ein ganzes Stück entfernt.

 

Fazit

Links ist ein echter Monolith im Sport-Genre. Die Prachtgrafik und das über die Jahre bis an die Grenzen der Perfektion ausgefeilte Gameplay zementieren nun erneut den Sockel und dürften dafür sorgen, dass die Konkurrenz auch in Zukunft nur Blut und Zähne, aber keine Kratzer im Lack des edlen Golfboliden hinterlässt.

 

Diskussionsbeiträge zum Spiel wie zum Testbericht dürfen gerne im Forum unter der PC Sektion gepostet werden

 

Autor:

Hubertus (Gamehunter)

 

 

Screenshots:

Wertungsbox:

Age of Empires 2 Gold Edition (PC)

 Links Championship Edition 1.0
EUR 50.99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 85 %  
Sound: 75 %  
Bedienung: 86 %  
Spieltiefe: 86 %  
Multiplayer: 80 %  
Spielspaß: 80 %  
Gesamtwertung:  82 %  

Systemanforderungen:

  • Pentium II 266 MHz oder schneller

  • 48 MB RAM Arbeitsspeicher, 4fach CD

  • ab 250 MB freier Festplattenspeicher

  • Zu empfehlen ist ein Pentium IV 1.400 mit 256 MB RAM und freier Festplattenkapazität von 550 MB

  • Für Onlinespielen sind insgesamt 900 MB freier festplattenspeicher erforderlich

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt