Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Kya: Dark Lineage - Review (PS2)

Wertung:
86 %

Einleitung:  

Jump & Run Spiele sind schon seid Jahren eines der beliebtesten Genre überhaupt. So erscheinen jeden Monat neue Spiele für diesen Bereich. Nicht immer hält das Spiel das was es im Vorfeld verspricht und so ärgern sich Spieler oft, das sie sich ein mittelmäßiges Jump & Run Spiel zugelegt haben. Über Atari kommt nun ein neues Spiel mit dem Titel Kya: Dark Lineage in Deutschland raus. Ob sich das Spiel von der Masse abheben kann könnt Ihr in unserem Review erfahren, denn wir konnten jetzt die fertige Playstation 2 Version testen.

 

Zum Spiel:

Wie in jedem guten Jump & Run Spiel ist auch in Kya: Dark Lineage eine Story vorhanden. Im Mittelpunkt stehen Kya und ihr Bruder Frank, die plötzlich in eine mysteriöse Welt gelangen und getrennt werden. Kya versucht nun ihren Bruder wieder zu finden. Dieses wird durch ein ansprechendes Intro gezeigt. Als wir nun in der neuen Welt aufwachen, erblicken wir komischen Gestaltet. Sie nennen sich selber Nativs, ein sympathisches und hilfsbereites Volk. Seid einiger Zeit werden sie von Brazul gejagt der sie in gemeine Wolfuns verwandelt. Daneben gibt es noch andere merkwürdige Wesen wie Stuff, der uns so manchen guten Tipp gibt. Kya wird sehr freundlich aufgenommen. Schon nach dem ersten Kontakt und einer spektakulären Verfolgungsjagd landen wir im Dorf der Nativs. Hier erfahren wir, das eine Reihe von Nativs verwandelt wurden und so liegt fast alles im Dorf brach. Durch unsere Hilfe erhoffen sich nun die freundlichen Dorfbewohner, dass die verschollenen Bewohner zurückkommen. Diese Aufgabe wird nun uns zugesprochen. Wir bekommen recht schnell erklärt wie wir einen Wolfun exorzieren, so dass dieser zu einem normale Nativ wird. Geschieht dieses so können die Umgewandelten wieder in das Dorf zurückkehren und an ihren Gebäuden weiterarbeiten. Werden diese fertig gestellt so entstehen interessante Shops in denen wir viele nützliche Gegenstände und Waffen erwerben können. Das nötige Geld sammeln wir in den Levels ein. Nun stehen viele abwechslungsreiche Aufgaben an die alles von uns abverlangen.

In der Regel bewegen wir uns mit den Beinen fort. Allerdings kommt es nicht selten vor das wir auch unsere Fähigkeiten im Skydiving beweisen müssen. Im freien Flug bewegen wir uns genauso elegant wie bei diversen Schlitteraktionen. Dafür erkaufen wir uns später noch ein Board was neue Strecken ermöglicht. Als permanente Gegenspieler stehen uns die Wolfuns im Wege. Diese müssen vor dem exorzieren bewusstlos geschlagen werden. Um das zu schaffen können wir diverse Aktionen ausführen. Zum einen strecken wir sie durch unterschiedliche Schlag und Trittkombinationen nieder. Hinzu kommt dann noch eine Hauptwaffe die wir werfen können. Diese Waffe hat dann noch einen weiteren Vorteil denn auch Schalter dürfen mit dem Wurfgeschoss betätigt werden. Nutzen wir dieses nicht, so bleiben einige Bereich im Spiel gesperrt. Damit wir nicht immer laufen müssen, stehen im späteren Spielverlauf auch Jamguts zur Verfügung die wir als Reittiere missbrauchen können. Mit den Bewohnern dürfen wir jederzeit sprechen. Diese vergeben an uns diverse Aufträge die wir erfüllen müssen. So werden wir automatisch auf die unterschiedlichen Spielarten stoßen. Diese sind massig vorhanden. Um weite Stecken zu überbrücken nutzen wir dann noch Teleporter oder Windströme, die uns schnell in andere Bereiche des Spiels bringen.

 

Technik:

Kya: Dark Lineage bietet so einiges. So stehen Lauf- und Springeinlagen genauso an wie diverse Kämpfe, Schalterrätsel, Surfeinlagen und Luftflüge. Trotz der großen Vielfalt wird der Spieler ganz langsam an das Spiel herangeführt. Alle neuen Aktionen werden im Spiel durch nette Intros und deutschen Sprachausgaben erklärt. So werden selbst Anfänger sicher an die umfangreiche Steuerung herangeführt. Diese ist sehr präzise und direkt. Durch unterschiedliche Aktionen ändert sich so manches bei der Lenkung was aber in der Praxis kaum auffällt. So laufen wir in einem Augenblick noch, bevor es wenige Sekunden später in die Luft geht. Dadurch ändert sich auch die Lenkung. Bei unseren Aktionen bewegen wir uns in liebevoll gestalteten Umgebungen, die mit sehr vielen Details glänzen. So erblicken wir immer mehr von den riesigen Levels die nicht nur auf dem Boden alles von uns abverlangen. Oft genug geht es auch in Schwindelerregenden Höhen.

Durch unsere Rettungsaktionen werden im Dorf immer mehr Shops erbaut. Diese bieten eine schier unglaublich hohe Zahl an Extra-Items die wir im Spiel nutzen können. Ein Fernglas ist genauso vorhanden wie Heilfrüchte. Verletzen wir uns können wir entweder diese nehmen oder vorhandene Heilpunkte nutzen. Diese sind in fairen Abständen im Level verteilt. Sterben wir doch einmal so beginnen wir am Abschnittsanfang. Insgesamt ist alles sehr fair gestaltet und dank vieler Hilfestellungen wird der Spieler nie in die Situation kommen, dass er mal nicht weiß wie es weiter gehen soll. Trotz dieser guten Hilfe ist das Spiel aber nicht leicht, weil genügend Herausforderungen auf uns warten. Hinzu kommen einige knackige Rätseleinlagen. Daneben können wir uns auch noch in diversen Minispielen auslassen oder seltene Tiere für den Zoo jagen. Da viel geboten wird kann das Gameplay voll überzeugen.

Auf einem gleich hohen Niveau befindet sich auch die restliche Technik. Die Grafik sieht wirklich toll aus und auch bei den Details hat der Hersteller nicht gespart. Jeder Abschnitt bietet unzählige kleine Details die zum verweilen und ausprobieren einladen. Bei den Animationen wird der Spieler ebenfalls keine Macken finden. Kya bewegt sich in jeder Situation geschmeidig. Hinzu kommen dann noch ein passender Sound und eine Musik die uns ständig begleitet. Diese wird ergänzt durch sehr gute und lustige Sprüche. Alleine hier wird man sich schon kaputt lachen können, da viel Witz in den Sätzen steckt. Der Hersteller hat sogar drauf geachtet das in jedem Level irgendwelche Figuren herumspuken. Dadurch wirkt alles sehr lebendig. Einzig die Kamera ist ein wenig bockig, so dass nicht immer alles optimal zu sehen ist. Mit der Zeit gewöhnt sich der Spieler aber daran.

 

Fazit:

Wer Jump & Run Spiele mag muss bei Kya - Dark Lineage einfach zugreifen. Selten hat man ein Spiel gesehen das so abwechslungsreich ist und dabei eine Atmosphäre bietet, die an jedes Topspiel heran reicht. Daneben ist das Leveldesign perfekt gelungen und so darf der Spieler sich auf unglaublich große und vielfältige Spielabschnitte freuen. Außerdem sind viele kleine Minispiele vorhanden die ebenfalls viel Zeit verschlingen werden. Das ganze Geschehen wird durch viele Intros und Gespräche begleitet, die zum einen alles gut vermitteln und zum anderen sehr amüsant sind. Einzig die Kamera nervt ein wenig. Vor allem wenn sie an irgendwelchen Ecken hängen bleibt. Mit der Zeit gewöhnt sich der Spieler aber auch daran, so dass diese kleine Macke kaum stört. Dank einer guten Einleitung bekommen selbst Anfänger bei dem Spiel kaum Probleme. Aber auch Profis werden sich bei Kya - Dark Lineage wohl fühlen, da viele anspruchsvolle Aufgaben auf sie warten. Insgesamt ist das Spiel Kya - Dark Lineage für jeden Spieler geeignet. Wer also aktuell ein Jump & Run Spiel sucht sollte hier zuschlagen. Ein Kauf wird niemand bereuen.

 

Features:

- Die spieleigene Game-Engine bietet hochauflösende Modelle und Oberflächen, glatte Übergänge in der Animation und dynamische physikalische Eigenschaften für maximale Bewegungsfreiheit.
- Eine komplexe Handlung mit 34 Haupt- und Nebenquests in neun gigantischen Umgebungen macht das Spiel spannend.
- Ein erweiterbarer Bumerang kann in verschiedenen Modi Feinde abwehren und versteckte Bereiche freischalten.
- Atemberaubende Bewegungsmöglichkeiten: Fliegen Sie auf Luftströmungen durch die Spielewelten und rutschen Sie durch Halfpipes der nächsten Herausforderung entgegen.
- Mit Hilfe eines ausgeklügelten Währungssystems kann der Spieler Power-Ups und magische Fähigkeiten erwerben.
- Verschiedene zeitabhängige Herausforderungen mit Minispielen für Einzel- und Mehrspieler.
- Gefechte mit dynamischen Kampfkombinationen und erweiterbaren Waffen.

 

 

 


Wertungsbox:

Kya: Dark Lineage (PS2)

 
 KYA: Dark Lineage
EUR 59,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 87 %  
Sound: 88 %  
Bedienung: 84 %  
Singleplayer: 85 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 86 %  
Gesamtwertung:  86 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt