Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Getting Up: Contents under Pressure - Review (Xbox)

Wertung:
87 %

Einleitung:

Spieler die HipHop und Graffiti mögen, sollten jetzt Ihr Sparschwein plündern, denn Atari bringt das Spiel Getting Up: Contents under Pressure auf den deutschen Markt. Um für das Streetstyle-Epos ein Höchstmaß an Authentizität sicherzustellen, arbeitet Atari mit keinem Geringeren als Szene-Legende und Mode-Schöpfer Marc Ecko zusammen. Dieser hat bereits vor sieben Jahren mit den Planungen des Spieleprojekts begonnen. Der Design-Pionier, der bereits verschiedene Hip-Hop-Labels zum Erfolg führte, war als kreativer Kopf maßgeblich an der Story und der Charakter-Entwicklung beteiligt. Weitere Rap- und Graffiti-Größen, wie Rap-Stars Talib Kwell und Eric B. & Rakim, standen dem einzigartigen Spieleprojekt Pate. Wir konnten jetzt das neuste Xbox-Spiel testen, dass übrigens auch auf Playstation 2 und PC erscheint. Ob sich eine Anschaffung lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Wie bei solchen Spielen üblich, ist auch bei Getting Up: Contents under Pressure eine Story vorhanden. In der Millionenmetropole New Radius haben wir nur ein Ziel vor Augen: Wir wollen ganz nach oben und der "All City King" werden! Trane lautet der Name des Hauptdarstellers und das ist auch der Graffiti-Tag, welcher bald an jeder Häuserwand steht. Rivalisierende Gangs und das Gesetz haben es auf Trane und seine Freunde abgesehen. Wie nicht anders zu erwarten schlüpfen wir in die Rolle von Trane, der eine teuflische Verschwörung aufdeckt. Nach einem einstimmenden Intro erblicken wir erst einmal das Hauptmenü, wo der Spieler ein bestehenden Spielstand laden oder ein neues Spiel starten kann. Anschließend folgt das Spielinfo-Menü, wo wir die Menüpunkte "Missionsauswahl", "Black Book", "Freischaltbares", "Optionen" und "Statistik" finden. Wie gewohnt kann man unter Optionen alle spielrelevanten Einstellungen vornehmen. Die Statistiken für das aktuelle Profil darf man dann unter gleichnamigen Menüpunkt einsehen. Hier werden uns unsere bisher gesammelten Rep, fertig gestellte Graffiti, Bonus-Ziele, absolvierte Freeform-Herausforderungen, geschossene Legenden-Fotos und gefundene Geheimnisse gezeigt. Unter "Freischaltbares" finden wir außerdem noch Konzeptkunst, Filme und Beat Down-Arenen. Allerdings benötigen wir dafür genügend Rep (Ruhm) und daher sollten wir uns erst einmal in das eigentliche Spiel stürzen. Dieses aktivieren wir unter Missionsauswahl. Bevor wir nun in eine Mission starten, kann der Spieler noch sein Black Book vorbereiten. Hier darf der Akteur die Pieces und Tags für die nächste Mission auswählen. Anschließend folgt ein kleiner Film, der die Story vorantreibt. Diese Movies werden übrigens mit deutschen Synchronsprechern gezeigt. Wir durchstreifen nun mit der Spielfigur Trane die Viertel der Stadt und sprayen die Taggs der anderen Sprayer zu. Selbstverständlich sollen wir auch unsere Sticker überall verteilen und die Graffitis der Legenden für unser Black-Book fotografieren. Von diesen Graffitis lernen wir natürlich einiges und so können wir im späteren Spielverlauf immer aufwendigere und schönere Motive auf die diversen Untergründe sprühen. Um ein Bild zu malen, stellen wir uns vor die zu besprühende Fläche und drücken die rechte Schultertaste. Mit einem weiteren Tastendruck fängt Trane an zu sprühen. Der Spieler muss natürlich noch mehr machen. Wir steuern mit dem linken Ministick die Hand unserer Spielfigur. Ihr müsst drauf achten, dass unser Bild vollständig ist und dass die Farben gleichmäßig aufgetragen werden. Nasen oder andere Fehler sollte der Spieler vermeiden, denn ansonsten gibt es Punktabzug.

In den Levels sollen wir natürlich diverse Missions-Aufgaben lösen. So muss unsere Spielfigur Lieferwagen mit Taggs verschönern, Sticker in Kellerräume kleben oder einen Zug voll sprühen. Immer wieder treffen wir bei unseren Aktionen auf Motive von Konkurrenten, die wir zu bomben müssen. Diese lassen sich das nicht ohne weiteres gefallen und so sind handgreifliche Auseinandersetzungen an der Tagesordnung. Das sind bei weitem nicht die einzigen Widersacher. Auch die Streifenbullen (CCK) haben es auf uns abgesehen. Die Cops werden übrigens oftmals von Passanten herbeigerufen, wenn diese uns entdecken. Daneben gibt es noch weitere Personen, die es nicht gerne sehen, dass wir Objekte verschönern. Hierdurch wird der Spieler ständig gegen irgendwelche Typen kämpfen, die sogar mit Waffen auf uns zugehen. Zum Glück können wir diverse Schlag- und Tritt-Kombos ausführen, die sich im weiteren Spielverlauf verbessern. Hinzu kommen unblockbare Spezialschläge. Diese sind natürlich schwerer anzusetzen, wie normale Moves. Leichter fällt einem das Benutzen von Waffen wie Holzbalken, Autobatterien oder Baseballschlägern. Gegnerische Angriffe dürfen wir natürlich auch blocken und nehmen wir doch einmal Schaden, so heilen wir diesen mit diversen Heilpacks. Wer keine Lust auf Prügeleien hat, kann teilweise solche Konflikte durch schleichen umgehen. Wirklich kampflos werdet Ihr aber nicht durch das Spiel kommen. Natürlich müssen wir noch mehr machen. Unsere Spielfigur verfügt über außergewöhnliche Kletterfähigkeiten, wodurch wir fast überall hinauf- oder heruntersteigen können. Diese Fähigkeiten zeigen wir auch auf fahrenden Zügen. Hier wird es oftmals sehr hektisch zugehen, denn wir müssen nicht nur Taggs auftragen, sondern auch noch Streckensignalen ausweichen. Das Spiel selber gibt am Anfang sehr gute Hilfestellungen, denn wir durchlaufen in den ersten Missionen so eine Art Tutorial. Hier wird uns in aller Ruhe die Steuerung und das Spiel erklärt. Grundlegend wird dann noch alles durch kleine Filmeinspielung eingeleitet. Leider weiß der Spieler anschließend nicht immer, was er erledigen soll. Wirklich schlimm ist dieses aber nicht, denn das lädt uns förmlich dazu ein, ein Level zu erkunden. Das sich dieses lohnt, wird schnell klar, sobald die ersten Geheimnisse entdeckt werden. So stürzen wir uns nun in die vielen unterschiedlichen Levels, wo wir als Trane immer wieder andere Aufgaben erledigen müssen. Diese sind nicht nur vielfältig, sondern auch interessant und abwechslungsreich.

 

Technik:

Die Grafik von Getting Up: Contents under Pressure kann voll überzeugen. Das fängt bei unserer Spielfigur bzw. den Charakteren an. Diese sehen nicht nur gut aus, sondern sie wurden auch toll animiert. Hinzu kommen detailreiche Hintergründe und abgefahrene Graffitis. Außerdem werden wir ein geniales Menü zu sehen bekommen, das uns sehr dynamisch durch das Spiel leitet. Der Sound bewegt sich auf einem ähnlich hohen Niveau. Neben stimmungsvollen Hip Hop-Soundtracks werden wir auch realistische Soundeffekte zu hören bekommen. Gelungen ist auch die deutsche Synchronisation. Vor allem der Rapper Afrob macht seine Arbeit gut, denn er verleiht unserer Spielfigur eine glaubhafte Stimme. Mit der Steuerung kann man ebenfalls gut leben. Sehr sicher agieren wir mit unserer Spielfigur durch die Levels. Klettereinlagen fallen uns genauso wenig schwer, wie die diversen Kampfeinlagen. Diese sind allerdings ein wenig träge ausgefallen. Zumindest geht das sprayen leicht von der Hand und dank einer guten Einführung (am Anfang) wird jeder schnell mit dem Spiel klar kommen. Das oben schon erwähnte Menü wurde ebenfalls sehr übersichtlich gestaltet und so findet man sich auch dort sehr gut zurecht. Die Kamera zeigt alles aus einem guten Blickwinkel. Kommt es dann doch einmal zu einer schlechten Ansicht, kann man diese manuell nachkorrigieren. Die KI der Gegner ist mal wieder gewohnt mager. Vor allem im Kampf zeigen sie kaum Intelligenz. Hin und wieder blocken sie zwar unsere Schläge, aber wirklich gefährlich werden sie nur, wenn sie mit mehreren auf uns eindreschen. Der Schwierigkeitsgrad bewegt sich auf einem annehmbaren Niveau. Anfänger aber auch Profis werden eine passende Herausforderung finden. Fasst man nun alles zusammen, so kann die technische Seite voll überzeugen.

 

Fazit:

Getting Up: Contents under Pressure ist ein wirklich tolles und abwechslungsreiches Spiel. Die Präsentation kann genauso überzeugen wie die Grafik oder die Charaktere. Hinzu kommen ein gelungenes Leveldesign und viele unterschiedliche Aufgaben. Immer wieder müssen wir andere Aufträge erfüllen und so wird das Spiel nie langweilig. Daneben soll der Spieler auch noch diverse Klettereinlagen meistern, Kämpfe bestehen und sich auf seine Sprayertätigkeit konzentrieren. Genial sind auch der Sound und die Synchronisation. Es macht wirklich Spaß den Kommentaren und der Story zu folgen. Dem Spiel muss man wirklich zugestehen, das es das Genre ein wenig aufmischt. Endlich kommt ein Spiel auf den Markt, das neue Spielideen beinhaltet. Wer also etwas andere Action-Adventure-Spiele mag, kann bei diesem actionreichen Game problemlos zugreifen. Uns hat das Spiel sehr gut gefallen und daher können wir Getting Up: Contents under Pressure ohne Bedenken zum Kauf empfehlen.

 

Features:

- Für die Freiheit: Als Hip-Hopper und Underground-Sprayer Trane erlebst Du packende Abenteuer im Untergrund von New Radius.
- Für die Kunst: Deine Waffen sind Farben und aufwändige Graffitis. Doch nur an spektakulären Orten kommen Deine Werke richtig zur Geltung!
- Für die Ehre: Sammle Erfahrung und treffe im Spiel namhafte Graffiti-Legenden, um von ihnen neue Stile und Techniken zu erlernen!
- Für den Style: Neben Spraydosen erlernst Du die Vorzüge und den Einsatz anderer Materialien, wie z.B. Aerosole, Farbrollen und Markern.
- Für den Spaß: Eine riesige und frei zu erkundende Metropole steht Dir offen. Spray wohin Du willst, sooft du willst.
- Für pures Adrenalin: Deine Verfolger sind Dir stets auf den Fersen und sorgen in den vielfältigen Missionen für permanenten Nervenkitzel!
- Für die Fans: Das Spielerlebnis kombiniert einen revolutionären Genre-Mix mit dem Namen und der Vision von Marc Ecko, der Mode- und Lifestyle-Ikone aus New York City.
- Für die Authentizität: Der deutsche Rapper Afrob leiht dem Hauptcharakter Trane seine Stimme und sorgt für eine rundum gelungene Atmospähre.

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 

Wertungsbox:

Getting Up: Contents under Pressure (Xbox)

 
 Getting Up - Contents Under Pressure
EUR 49,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 86 %  
Sound: 92 %  
Bedienung: 88 %  
Singleplayer: 85 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 84 %  
Gesamtwertung:  87 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt