Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Flutsch und Weg - Review (NDS)

Wertung:
67 %

Einleitung:  

Animationsfilme sind seid geraumer Zeit eine wahre Gelddruckmaschine. Fast jeder Film, der in die deutschen Kinos kommt, zieht gleich wahre Besuchermassen an. Jetzt ist es mal wieder so weit, denn Dreamworks Animation Studios und Aardman Studios bringen den Film Flutsch und Weg auf die Leinwand. Natürlich muss auch passend dazu ein Spiel erscheinen. Dieses kommt zeitgleich für die PlayStation 2, GameCube, GameBoy Advance und Nintendo DS auf den Markt. Wir konnten uns die fertige NDS-Version jetzt ausgiebig ansehen. Ob sich das Spiel für Filmfans lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Ohne eine Rahmenhandlung kommt Flutsch und Weg natürlich nicht aus. Roddy St. James hält sich für etwas Besseres. Doch dann wird auf einmal eine Kanalratte namens Sid durch den Küchenabfluss in die Wohnung gespült. Sid ist der festen Überzeugung, dass ihm nun Roddys Luxusleben zustünde, was bei unserem versnobten Nager freilich auf keinerlei Verständnis trifft. Roddy schmiedet einen Plan, um den Störenfried wieder loszuwerden, und schlägt Sid vor, ein Bad in einem "Whirlpool" zu nehmen, bei dem es sich um nichts anders als eine ordinäre Toilette handelt. Doch der durchschaut die Falle, schubst Roddy in die Fluten, zieht ab und schickt damit unseren pelzigen Helden in die hektische Unterwelt der Abwasserkanäle. Roddy entdeckt eine riesige Stadt in der Kanalisation und lernt Rita kennen, eine gewiefte Ratte, die ihre eigenen Ziele verfolgt. Eins ist klar: Roddy will wieder nach Hause. Doch dazu müssen er und Rita sich erst aus den Fängen des widerwärtigen Schurken Von Kröte befreien. Unglücklicherweise hasst dieser Nagetiere und hetzt den beiden die tollpatschigen Gefolgsratten Spike und Bleichie sowie seinen Cousin, den gefürchteten Söldner Le Frosch, auf den Hals, damit Roddy und Rita im wahrsten Sinne des Wortes auf Eis gelegt werden. Wir sollen nun den beiden Verfolgten helfen, die Untergrundmetropole vor dem Schurken Von Kröte zu retten, der die absolute Froschherrschaft plant. Uns erwarten über 30 Levels, die wir als Roddy, Rita oder Jammy Dodger durchspielen können. Bevor wir aber in das Abenteuer starten, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem wir das Spiel gestartet haben, erscheint das Hauptmenü mit den Punkten "Spiel starten", "Spiel laden", "Minispiele" und "Speichern und laden". Wie üblich kann man unter Spiel laden einen bestehenden Spielstand aktivieren. Sind wir dagegen in einem Spiel, darf man außerdem den aktuellen Spielstand sichern und einen neuen laden. Wer ein wenig Abwechslung sucht, kann unter Minispiele die bereits freigeschalteten Spiele aufrufen. Am Anfang bleibt uns nichts anderes übrig, wie ein neues Spiel zu starten. Wir erblicken nun, auf dem Spielbildschirm, unterschiedliche Anzeigen. Sammeln wir im Spiel Geld ein, so wird dieses auf unserem Konto gutgeschrieben. Hinzu kommt eine Lebensenergieanzeige die als Herzreihe dargestellt wird. Werden wir getroffen, werden Herzen davon abgezogen. Sobald diese Anzeige auf Null fällt, verliert der Spieler ein Leben. Haben wir keines mehr übrig, dann müssen wir das Spiel am Anfang des Abschnittes neu starten.

Im Mittelpunkt stehen natürlich die lenkbaren Hauptcharaktere Roddy und Rita. Hinzu kommt das Schiff Jammy Dodger. Diese verfügen alle über einen unterschiedlichen Kampfstil und Spezialbewegungen. Roddy kann Fechten und Stoßangriffe ausführen. Rita dagegen ist geübt im Straßenkampf. Außerdem besitzt sie ein Bungee-Seil, das sie an Zielen befestigen kann. Anschließend zieht sie sich in deren Richtung. Das Schiff Jammy Dodger steht den beiden tierischen Helden öfters zur Seite. Es besitzt die Fähigkeit zwei Objekte an Bord zu nehmen. Hinzu kommen seine individuellen Fähigkeiten. Die Jammy Dodger ist mit einem Kran ausgerüstet und kann an Land oder im Wasser liegende Objekte heben. Im Spiel finden unsere Spielfiguren viele wichtige Sachen. Alle in der Spielwelt eingesammelten Gegenstände haben einen Geldwert und lassen sich an Händler verkaufen. Dadurch können wir andere Objekte wie z.B. Waffen, Upgrades oder zusätzliche Leben erwerben. Zusätzliche Leben und Herzen dürfen wir übrigens auch in den Levels einsammeln. Letztere bringen uns wertvolle Lebensenergie ein. Dann gibt es noch Kisten. Brechen wir diese auf, so erhalten unsere Helden nette Objekte. Geld kann man auch verdienen, indem man Bergungsgut einsammelt und an Händler verkauft. Wie in solchen Spielen üblich, begegnen unsere Spielfiguren diversen Gegnern wie Schnecken, Fliegen, Brettwanzen, Gängsterratten, die Schwabbel, Seepocken, Fußballhooligans oder Gefolgsfröschen. Diese greifen uns mit ihren speziellen Angriffsmethoden an. Dementsprechend hat jeder Feind ganz besondere Stärken aber auch Schwächen. Diese sollten wir taktisch klug ausnutzen. Immer wieder treffen wir dann noch auf die Bossgegner Von Kröte, Le Frosch, Bleichie und Spike und von Krötes-Gefolgsleuten. Diese haben natürlich mehr drauf und nur mit der richtigen Strategie werden wir die Schurken besiegen. Neben den Sammelaufgaben und Kämpfen sollen wir dann noch diverse Jump & Run-Einlagen mit Sprüngen und Doppelsprüngen absolvieren und kleine Schalter-Rätsel lösen. Hinzu kommen diverse Gespräche mit anderen Nagern. Das war noch nicht alles. Das Spiel beinhaltet daneben noch kleine Minispiele - wie den Abwasser-Cup oder die Mülljagd.

 

Technik:

Die Grafik haut einen leider nicht wirklich vom Hocker. Diese kommt natürlich nicht an die Qualität des Originals heran. Kein Wunder, denn schließlich handelt es sich hierbei um ein Handheldspiel. Wir werden zumindest viele unterschiedliche Umgebungen zu sehen bekommen. Dabei gönnt uns der Hersteller unzählige Details, vor allem in den Innenräumen. Andere Bereiche wie der Kanal weisen dagegen nur karge Mauern auf. Ansprechende Objekte werden wir hier leider nicht erblicken. Etwas netter sind die Spielfiguren ausgefallen. Vor allem die Hauptcharaktere ähneln ihren Originalen stark. Ein Widererkennungswert ist also vorhanden. Die Animationen fallen leider etwas staksig aus. Hier hat man auf dem DS schon besseres gesehen. Der Sound bewegt sich auf einem ähnlichen Niveau. Viele unterschiedliche Ingamegeräusche werden leider nicht eingespielt. Daneben gibt es noch die Musik, die mit der Zeit nervt. Die Steuerung ist relativ einfach. Das liegt zum einen daran, dass wir nicht viel mit unseren Spielfiguren machen können. Die Möglichkeiten beschränken sich leider nur auf bewegen, springen, Aktionen ausführen und kämpfen. Selbst bei den Schlägen kennen unsere Spielfiguren nur zwei Arten und so machen die Auseinandersetzungen kaum Spaß. Wirklich gut nutzt das Spiel die Funktionen des NDS leider auch nicht aus. Hier hätte man eindeutig mehr machen können. Der Schwierigkeitsgrad ist relativ einfach. Da das Spiel allerdings für das jüngere Publikum gedacht ist, kann man damit gut leben. Fasst man alles zusammen, so kann die technische Seite nicht wirklich überzeugen.

 

Fazit:

Flutsch und Weg ist kein besonders gutes Spiel. Klar macht das Game eine weile Spaß. Schnell stellt man aber fest, dass sich am Gameplay nur wenig ändert. Immer wieder soll der Spieler die gleichen Aktionen ausführen und so kommt schnell Langeweile auf. Schade ist dann noch, dass die Funktionen des NDS wenig genutzt werden. Ansonsten ist die Steuerung sehr einfach und so werden gerade jüngere Spieler kaum Probleme bekommen. Ältere Spieler und Genrekenner treffen dagegen kaum auf angemessene Herausforderungen. Der Umfang ist ebenfalls nicht sonderlich groß. Bis auf die Minispiele und das Hauptspiel gibt es leider nichts, was wir machen können. Somit kann man Flutsch und Weg leider nur den Gamern zum Kauf empfehlen, die unbedingt das Videospiel zum Film haben möchten. Erwartet Ihr nicht zu viel, so werdet Ihr ein paar nette Stunden mit dem Spiel verbringen können. Alle anderen müssen nicht unbedingt zuschlagen.

 

Features:

- Hilf Roddy und Rita dabei, die Untergrundmetropole vor dem Schurken von Kröte zu retten, der die absolute Froschherrschaft plant
- Auf dem Touchscreen bekämpfst du von Krötes Gefolgsleute und startest coole 3D-Minispiele
- Mit über 30 Leveln, die du als Roddy, Rita oder Jammy Dodger durchspielen kannst
- Lerne neue Charaktere kennen, die es nur im Spiel gibt

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Flutsch und Weg (NDS)

 
 Flutsch und Weg
EUR 38,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 68 %  
Sound: 65 %  
Bedienung: 72 %  
Singleplayer: 62 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 67 %  
Gesamtwertung:  67 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt