Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Dragonshard - Review (PC)

Wertung:
84 %

Einleitung:

Atari erweitert mit dem Spiel Dragonshard seine erfolgreiche Dungeons & Dragon-Reihe. Wirklich neu dabei ist, dass es sich hierbei um ein Echtzeitstrategiespiel handelt. Fans der Rollenspielserie dürfen nun endlich epische Schlachten austragen. Wir konnten das Spiel jetzt ausgiebig testen. Ob sich der erneute Ausflug in das Dungeons & Dragon Universum lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Auch diesmal darf eine Story nicht fehlen. Wir befinden uns in der neuen D&D-Welt Eberron. Ein dunkler Schatten liegt über der Welt und droht, ihr Angesicht für immer zu verändern. Unsagbare Kräfte ziehen am Horizont auf und drohen, das Herz des Siberys - ein magisches Drachenjuwel - an sich zu reißen. Der Sage nach existierten einst drei mächtige Drachen: ein guter, ein böser und ein neutraler Drache. Aus dem erbitterten Kampf zwischen dem guten und dem bösen Drachen entstand Eberrons Ober- und Unterwelt, während der neutrale Drache die Natur und das Land formte. All dies ist beinahe vergessen, doch die mächtigen Kräfte schlummern immer noch im Herzen des Siberys. Es liegt allein in der Hand des Spielers, Eberron eine sichere Zukunft zu schenken. Truppen, Heere, Anführer und Kriegshelden müssen für die Schlacht aufgebaut und trainiert werden, damit Eberron gerettet werden kann. Diesmal zählt nicht nur ein einzelner Held - dieser Kampf kann nur von Armeen gewonnen werden. Bevor wir nun auf das Schlachtfeld eilen, gelangen wir erst einmal in das Hauptmenü. Hier erblicken wir die Menüpunkte "Kampagne", "Gefecht", "Mehrspieler", "Laden", "Optionen" und "Nach Updates suchen". Wie immer können wir die spielrelevanten Einstellungen unter Optionen vornehmen. Wer aktuelle Updates für das Spiel sucht, kann diese unter dem Punkte "Nach Updates suchen" finden. Automatisch werden hier die neusten Spiel-Updates runtergeladen. Unter Laden darf der Spieler einen zuvor gespeicherten Spielstand der Einzelspielerkampagne aktivieren oder ein gespeichertes Replay ansehen. Kommen wir nun zu den eigentlichen Spielarten. Zum einen gibt es das Gefecht. Hier kann man eine Einzelspieler-Gefechtspartie auf einer Mehrspielerkarte spielen. Eine Partie gegen einen oder mehrere Computergegner sind hier möglich. In diesem Modus dürfen wir so gut wie alles selber bestimmen. Neben den Spielereinstellungen können wir auch noch die Karteneinstellungen und die Spieleinstellungen bearbeiten. Natürlich bestimmen wir auch die Siegbedingungen. Acht unterschiedliche stehen hier zur Auswahl. Wer lieber gegen menschliche Spieler antreten möchte, kann dieses im Mehrspielerbereich machen. Spiele über Gamespy sind genauso möglich wie LAN-Duelle. Am Anfang bietet sich allerdings erst einmal der Kampagnemodus an.

Nachdem wir den Kampagnemodus ausgewählt haben, erblicken wir zwei Gruppen. Zum eine der Orden: Eine Allianz aus Menschen, Kriegsgeschmiedeten, Halblingen, Todlosen und Zwergen mit dem Ziel, das Herz von Syberis zu finden und in den Besitz seiner magischen Energie zu gelangen. Die zweite Gruppe sind die Echsenmenschen: Diese eingeborenen Bewohner des Rings der Stürme haben nur ein Ziel - Ihr Reich vor Eindringlingen zu beschützen. Beide Kampagnen können wir in den Schwierigkeitsstufen "Einfach", "Normal" und "Schwer" durchspielen. Anschließend bietet uns das Spiel an, ein Tutorial durchzuspielen. Dieses sollte jeder Spieler annehmen, denn der Einstieg wird hierdurch sehr einfach gemacht. In dem Übungsbereich erfahren wir mehr über die Ober- und Unterwelt, die Steuerung, den Wirtschaftsbereich und so weiter. Kommen wir nun zu den einzelnen Missionen. Vor jedem Kapitel muss der Spieler einen Champion aussuchen. Dieses sind besonders starke Figuren, die über diverse Fähigkeiten verfügen. Natürlich unterscheiden sich die Spielfiguren von einander. Jeder hat seine individuellen Stärken und Schwächen. Neben den Champions gibt es auch noch Captains und Soldaten. Diese werden in der Stadt ausgebildet bzw. gebaut. Jetzt wären wir auch schon beim Echtzeit-Strategie-Bereich. Unsere Stadt hat festgelegte Felder auf denen wir Gebäude bauen dürfen. Diese müssen im Laufe des Spiels aufgerüstet werden. Der Spieler muss dabei beachten, dass die Gebäude nah beieinander stehen. Nur so können wir anschließend unsere Einheiten aufleveln. Die Captains erhalten durch diese Verbesserungen kostenlose Soldaten, die an ihrer Seite kämpfen. Durch Monumente werden unsere Einheiten dann noch schneller ausgebildet oder erhalten einen Bonus. Rohstoffe sind natürlich auch vorhanden. Insgesamt gibt es drei davon: Drachensplitter, Erfahrungspunkte und Gold. Drachensplitter sind im Level platzierte Objekte, die wir abbauen müssen. Diese gehen eigentlich auch nicht aus, denn es fallen immer wieder welche vom Himmel. Das Gold dagegen erhalten wir durch unsere Stadt (errichtete Gebäude), Truhen oder getötete Feinde. Zum sammeln der Ressourcen benötigen wir noch nicht einmal spezielle Leute. Jeder unserer Einheiten beteiligt sich am Abbau. Allzu viel Zeit vergeht dabei nicht, denn die Haufen sind in wenigen Sekunden eingesammelt. Erfahrungspunkte sind die letzte Ressource. Diese erhalten wir für besiegte Gegner oder nach erledigten Aufträgen. Neben den Hauptmissionen gibt es auch immer wieder kleine Nebenquests - die nicht unbedingt erledigt werden müssen. Allerdings lohnen sich diese Missionen, denn wir erhalten dafür u.a. die so genannte Missionskriterienpunkte. Diese können wir immer wieder gegen spezielle Objekte eintauschen. Unsere Helden erhalten hierdurch bessere Rüstungen, Tränke oder Schriftrollen. Diese wirken sich nicht nur auf unsere Spielfigur aus. Neben personenbezogenen Objekten gibt es auch gruppenübergreifende Gegenstände. Mit unserer schlagkräftigen Truppe ziehen wir nun los, erkunden die Umgebung, sichern uns wichtige Ressourcen, erledigen diverse Aufträge und kämpfen gegen viele unterschiedliche Gegner.

 

Technik:

Die Grafik ist ganz ansprechend. Viele Details zieren die Levels und dank diverser Effekte wird man permanent etwas zu sehen bekommen. Vor allem beim Kampf wird ein wahres Feuerwerk abgefeuert. Schade das der Hersteller nicht bessere Texturen eingebaut hat. Diese sind leider etwas zu verwaschen. Dafür bewegen sich Gräser im Wind und selbst bei unseren Gebäuden wird viel animiert. Unsere Figuren bewegen sich ebenfalls ganz gut. Dank einem freieinstellbaren Zoom können wir die Spielfiguren sogar von ganz nah bewundern. Nett ist auch, dass wir immer wieder andere Landschaften zu sehen bekommen. Auch an unterschiedliches Wetter, Tag- und Nachtwechsel, sowie guten Licht- und Schatteneffekten hat der Hersteller gedacht. Etwas unübersichtlich wird es dann bei Gruppen. Haben wir diese zusammengezogen, kann man nur schwer die einzelnen Figuren erkennen. Dank einer Gruppierungsfunktion kann man diese zumindest geordnet auseinander ziehen. Der Sound passt sich dem guten Niveau an. Neben einer netten Musik werden wir auch ansprechende Ingamegeräusche zu hören bekommen. Eine deutsche Sprachausgabe ist ebenfalls vorhanden. Leider sprechen die Synchronsprecher etwas übermotiviert. Mit der Steuerung wird jeder schnell zurecht kommen. Diese ist sehr intuitiv und Genrekenner werden die meisten Aktionsmöglichkeiten aus anderen Spielen schon kennen. Fasst man nun alles zusammen, so kann die technische Seite durchaus überzeugen.

 

Fazit:

Dragonshard ist ein wirklich gutes Spiel. Der Hersteller hat es gut verstanden diverse Rollenspielelemente mit dem Strategiegenre zu verbinden. Es macht sehr viel Spaß mit den Truppen auf Gegnerjagd zu gehen. Dank der Ober- und Unterwelt wird man auch auf zwei Ebenen agieren. Ganz neue Strategien werden hierdurch möglich. Schade ist nur, dass die KI der Gegner recht schwach ausgefallen ist. Wirklich intelligent verhalten sie sich leider nicht. Neben dem interessanten Singleplayermodus kann auch der Mehrspielerbereich überzeugen. Spielt Ihr mit Freunden, kommt der ganz große Spielspaß auf. Allerdings kann man sich auch gut im Einzelspielermodus aufhalten. Viele abwechslungsreiche Missionen lassen schnell die Zeit vergehen. Dank eines einstellbaren Schwierigkeitsgrades werden Anfänger genauso gefordert wie Genrekenner. Wer also schon immer einmal ein Dungeons & Dragons-Strategiespiel haben wollte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Uns hat Dragonshard sehr gut gefallen und daher können wir das Spiel auch zum Kauf empfehlen.

 

Features:

- Neues D&D: Das populäre System aus Charakterklassen, Dungeons, Monstern und Fallen wurde zu einem einzigartigen Echtzeit-Strategie-Epos kombiniert.
- Neue Welten: Schauplatz der Auseinandersetzungen ist die aktuellste unter den D&D-Spielwelten - Eberron.
- Neue Fronten: Die Gefechte finden gleichzeitig in der Ober- und Unterwelt statt. Um zu gewinnen, müssen Sie taktische Verknüpfungen herstellen.
- Neue Abenteuer: Solisten freuen sich über zwei unterschiedliche
- Kampagnen, Mehrspieler-Fans nutzen Netzwerk- und Online-Modi.
- Neue Helden: Alle Hauptcharaktere besitzen individuelle
- Eigenschaften, die beliebig entwickelt werden können.
- Neue Rassen: Die Helden werden aus Angehörigen des Ordens der Flamme, den Umbragen und des Echsen-Volkes - jeweils mit unterschiedlichen Fähigkeiten - rekrutiert.
- Neue Techniken: Die neu entwickelte Grafik-Engine präsentiert atemberaubende Massenschlachten in höchst detaillierten Umgebungen.

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Dragonshard (PC)

 
 Dragonshard
EUR 49,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 84 %  
Sound: 80 %  
Bedienung: 85 %  
Singleplayer: 83 %  
Multiplayer: 88 %  
Spielspaß: 86 %  
Gesamtwertung:  84 %  

Mindestanforderungen:

- Windows 2000/XP
- Pentium III 1.13 GHz oder AMD Athlon 1.2 GHz
- 512 MB RAM
- 2.5 GB Festplattenplatz
- 8-fach CD-ROM
- 64 MB Grafikkarte T&L- undDirectX 9.0c-kompatibel
- DirectX 9.0c-kompatible
- Soundkarte
- Online: Internet (min. 56Kbps)- oder LAN-Verbindung

 

 

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt