Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







David Beckham Soccer (Xbox & PS2)

Wertung:
72 % / 71 %

Einleitung:

Wer sich ein wenig mit dem Thema Fußball beschäftigt wird wohl den bekanntesten englischen Spieler David Beckham kennen. Der Superstar von Manchester United, mit vollem Namen David Robert Joseph Beckham, wird nun in die Wohnzimmer diverser Sport- und Konsolenfans kommen. In das nicht gerade wenig bedachte Sportgenre kommt nun aus dem Haus Rage ein weiteres Fußballspiel mit dem Titel "David Beckham Soccer". Bis jetzt gab es eigentlich nur zwei Fußballserien die von den Fans des Genres beachtet wurden. Zum einen die FIFA Serie und zum zweiten die ISS Reihe. Rage Games versucht nun ein neues Fußballspiel in das hart umkämpfte Genre zu platzieren.

 

Zum Spiel:

Lange suchte man in Fußballspielen nach neuen Spielmodis. Auch wenn es nicht sofort erkennen kann, hat David Beckhams Soccer eine beeindruckende Vielfalt an Spielmöglichkeiten. Im Hauptmenü findet man erst einmal die Menüpunkte Optionen, Extra, Freundschaftsspiele, Trainingsmodus, Wettbewerb und Arcade-Spiele. Unter Optionen wird einem nur gewohntes geboten, nur das eine Jukebox den Zocker mit frischer Musik erfreut. Unter dem Punkt Extra verbirgt sich der Team Editor, der Trophäenraum, eine Biografie des Titelhelden und Credits. Danach wird es um einiges interessanter. Um das Spiel grundlegend zu erlernen sollte man sich kurz Zeit für den Trainingsmodus nehmen, wo man Passen, Schießen, Ecken usw. leicht erlernen kann.

Bei dem Menüpunkt Freundschaftsspielen findet man genau das was man unter diesem Menüpunkt erwartet. Hier kann man jede Mannschaft gegen einen anderen Verein seiner Wahl antreten lassen. Natürlich kann ein Match auch mit mehreren Spielern bestritten werden.

Zum Spielen ist der interessanteste Punkt der Wettbewerbs-Modus. Dort kann der Akteur aus dem Saisonmodus, den Weltsuperpokal (also Weltmeisterschaft), den Europäischen Nationen Cup, den Amerikapokal, den adidas-Superpokal und das Turnier der britischen Nationen England, Schottland, Wales und Nordirland seinen Favoriten wählen. Wem das alles noch nicht reicht, kann auch sein eigenes Turnier veranstalten.

Vor allem der Saisonmodus glänzt durch Abwechslung, da er sich über drei volle Spielzeiten erstreckt und nationale Liga-, Pokal- und Europapokal-Wettbewerbe kombiniert. Nach der Entscheidung welche Liga man spielt (zur Auswahl stehen die englischen, spanischen, deutschen, italienischen oder französischen Liga) zählt nur noch der maximale Erfolg der eigenen Mannschaft. Wenn man die erste Saison erfolgreich abschneidet, wartet in der zweiten Saison schon der nationale Pokalwettbewerb. Schafft man auch dieses erfolgreich nimmt die Mannschaft in der dritten Saison an dem Europasuperpokal teil.

Wem das noch immer nicht reicht sollte sich in den Arcade-Modus begeben. Hier kann man die drei Spielvarianten "Überlebenskampf", "Brasilien schlagen" und "Klassische Matches" angehen. Beim "Überlebenskampf" ist das Ziel des Spiels, möglichst viele Spiele hintereinander zu gewinnen. Das scheint recht einfach zu sein aber es entpuppt sich als schwierige Sache, da jedes gegnerisches Tor im darauf folgenden Spiel auf dem Punktestand des Gegners hinzugerechnet wird. Man muß also aufpassen das es nicht zu einer Katastrophe wird, wenn der Gegner viele Tore schießt.

Interessant ist auch der Punkt "Brasilien schlagen", wo der Akteur versuchen muß die Brasilianer im sportlichen Wettkampf zu besiegen. Das Problem dabei ist nur, das der Spieler nach jedem gewonnen Spiel mit einer etwas schwächeren Mannschaft gegen die Fussballgötter antreten muß. Am Ende sind es wirklich nur noch Amateure die gegen eine spielstarke Mannschaft spielen müssen.

Für die Nostalgiker bieten sich die "historischen Begegnungen" an. Hier werden Klassiker nachgespielt und mit ein wenig können kann sogar die Geschichte geändert werden. So fängt der Gamer z.B. in der 2. Halbzeit an und muß ein 0:1 aufholen oder eine Führung verteidigen. Rundum bieten die ganzen Spielarten alles was ein Fußballfan sich wünscht.

  

Technik:

Die Steuerung ist einfach gehalten und selbst für Anfänger schnell zu erlernen. Schon nach ein paar Spielen hat jeder alle Kniffe und Tricks raus um den Ball vom Gegner zu bekommen oder eigene Tore zu schießen. Dabei sind alle Tasten mit Funktionen belegt. Echte Profizocker werden allerdings zu schnell die Einfachheit bemängeln. Besonders gut sind die Standardsituationen gelungen. Dort muß der Schütze nicht nur platziert den Ball nach vorne schlagen, sondern er kann die runde Lederkugel elegant und leicht in den Winkel schießen. Aber auch andere Freistoß- oder Eckenvarianten gehen leicht von der Hand. Die Grafik selber ist leider nicht so atemberaubend wie andere Fußballspiele. Sie sieht ein wenig angestaubt aus und man erwartet eigentlich eine bessere Optik bei der Leistungsstärke der NextGeneration-Konsolen. Zwischensequenzen sind zwar schön animiert aber im Spiel selber kann man die Spieler kaum erkennen. Auch die Anzahl der Stadien ist nur sehr mäßig. Eine richtige Auswahl gibt es in dem Spiel erst gar nicht. Desweiteren ist es schade das keine echte Spielernamen verwendet wurden. So werden aus Spielernamen wie Oliver Kahn dann Oliver Karne oder aus Bixente Lizarazu ein Lizerezoo. Für echte Fußballfans ist eine fehlende Lizenz immer was schreckliches. Auch die Vereine sind mit den Spielern nur auf dem Stand der letzten Saison. Der Sound ist insgesamt nicht schlecht aber auch nicht mehr. Vor allem die Kommentatoren treiben einem wieder die Tränen in die Augen.

 

Fazit:

Leider ist das Spiel ohne Lizenz auf dem Markt gekommen sodas man sich wieder einmal mit verfälschten Namen herumschlagen muß. Dieses Leid mußte ja auch die ISS Serie jahrelang ertragen. Diese Sache wird jeder Spieler anders sehen. Einige legen großen Wert auf Namen und andere sehen darin kein großes übel. Wir erachten es aber als Kritikpunkt, wenn man eine Fußballsimulation bekommt, die zwar mit Vereinen aber nicht mit den passenden Spielern daher kommt. Dafür macht das spielen trotzdem Spaß. Die Vielzahl von Spielvarianten garantieren langen Spielspaß, auch wenn das Gameplay nicht an das von ISS heran ragt. Die Standardvarianten sind zwar sehr gut gelungen aber dafür leidet das Spiel am allgemeinen Gameplay. Auch wenn das Spiel nicht an die großen Vorbilder der FIFA oder ISS Serie heran kommt erkennt man viele gute Ansätze die hoffentlich im nächsten Teil auch mit besserer Grafik belohnt wird. Diese ist für den aktuellen Stand der Technik einfach zu dürftig. Auch die KI der Gegner ist nicht gerade atemberaubend. Teilweise greifen sie noch nicht einmal an, wenn der Stürmer stehen bleibt sodas man alle Zeit der Welt hat. Rundum macht es mehr Spaß gegen menschliche Gegner zu spielen als gegen den Rechner. Wir stellen uns auch die Frage, warum man keine Originallänge Spielen kann. Ein Spiel über 45 Minuten pro Halbzeit ist leider nicht möglich. Die Maximale Spielzeit beträgt gerade mal 20 Minuten. Rundum kann man das Spiel kaufen, auch wenn es kein Pflichtkauf ist.

Wir hatten das Spiel in beiden Varianten zum Test. Also als Playstation 2 und als Xbox Spiel. Grundlegend sind beide Spiele gleich, auch wenn die Optik bei der Xbox ein wenig besser ist wie bei der Playstation 2-Variante. Dagegen steht aber ein höherer Anschaffungspreis bei der Xbox der diesen Unterschied wieder ausgleicht.

 

 

Screenshots:

Wertungsbox:

David Beckham Soccer (Xbox)

 David Beckham Soccer
EUR 69,99
Bei GAME WORLD bestellen
Grafik: 66 %  
Sound: 68 %  
Bedienung: 76 %  
Singleplayer: 70 %  
Multiplayer: 76 %  
Spielspaß: 76 %  
Gesamtwertung:  72 %  


Wertungsbox:

David Beckham Soccer (PS2)

 David Beckham Soccer
EUR 61,99
Bei GAME WORLD bestellen
Grafik: 62 %  
Sound: 68 %  
Bedienung: 76 %  
Singleplayer: 70 %  
Multiplayer: 76 %  
Spielspaß: 76 %  
Gesamtwertung:  71 %  


 


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt