Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Dave Mirra BMX Challenge - Review (PSP)

Wertung:
66 %

Einleitung:

Dave Mirra zählt mit zu den bekanntesten Persönlichkeiten des BMX-Sports. Mittlerweile sind diverse Spiele mit seinem Namen auf den Markt gekommen. Dabei wurden fast alle gängigen Videospielsysteme mit Titeln beglückt. Jetzt ist es auch auf Sonys PlayStation Portable endlich so weit, denn Oxygen Games bringt das PSP-Spiel Dave Mirra BMX Challenge in den Handel. Biker dürfen nun auch auf dem kleinen Handheld mit einem virtuellen Rad tricksen. Wir konnten uns die fertige Version ausgiebig ansehen. Ob sich das Spiel nicht nur für Fans des Sports lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Dave Mirra BMX Challenge bietet diverse Spielmodis. Der wichtigste dürfte ohne Zweifel der Karrieremodus sein. Dieser besteht aus zwei verschiedenen Events: Renn- und Trick-Wettkämpfen. Wenn der Spieler das Anfänger-Level abgeschlossen hat, kann er zu den Profilevels weitergehen, die eine noch größere Herausforderung darstellt. Hat man dann alle Profilevel der Renn- und Trickmodi beendet, tritt man außerdem in einem exklusiven Wettkampf im BMX-Park gegen Dave Mirra an. Das war natürlich noch nicht alles. Sammelgegenstände gibt es auch noch. In jedem Level kann der Spieler Kleidungs- sowie zusätzliche Ausrüstungsgegenstände für das Bike finden. Sammelt Ihr diese ein, stehen weitere Bikes bzw. Kleidungsoptionen zur Verfügung. Hinzu kommen freischaltbare BMX-Bikes und Tricks. Wer das alles nicht möchte, der sollte ein Schnellspiel wagen. Mithilfe dieses Modus kann man direkt ein Rennen starten. Mehr Kontrolle haben wir außerdem unter Ausstellung. Ihr könnt in diesem Bereich das Level, die Event-Art und die Anzahl der Gegner selbst auswählen. Für Mehrspielerfans gibt es auch eine Herausforderung. Im Ad-hoc-Modus dürfen bis zu vier Spieler gegeneinander antreten. Es warten Spielmodis wie Kampf um die Krone, Trick-Attacke, Rennen, Wer ist in Führung? und Größte Kombi darauf einen Meisterspieler zu krönen. Egal welche Spielart Ihr nun auswählt, irgendwann geht es endlich mit dem Bike auf die Piste. Das Spiel bringt uns in 9 verschiedene Gebiete die von Euro-Town über The Mirra Compound bis hin zu Snow Park reichen. Diese bieten reichhaltige Objekte wie Rampen an, die für diverse Kombos genutzt werden. Hier sollen wir mit den unterschiedlichen Bikes diverse Tricks ausführen. Der Hersteller schöpft dabei aus den Vollen, denn Grinds dürfen wir genauso ausführen, wie Flips oder Grabs. Hinzu kommen Spezialtricks, die allerdings nur klappen, wenn unsere Adrenalinanzeige voll ist. Um diese aufzufüllen muss der Spieler diverse Grundtricks absolvieren. Erscheint dann das Wort Spezial neben der Anzeige, kann der Spieler es so richtig krachen lassen und einen Spezialtrick ausführen.

Das Tricksystem kombiniert dabei Lufttricks mit Grinds, Manuals und Stalls. Werden verschiedene Tricks erfolgreich durchgeführt, bevor eine Kombi endet, dann erhöht dies die Punktzahl für alle Tricks, da dann jeweils ein Multiplikator angewendet wird. Unsere Punktzahl für jeden erfolgreich abgeschlossenen Trick oder eine Trick-Kombi wird nach einem Erfolg passend angezeigt und so weiß der Spieler immer, ob seine Leistungen angemessen belohnt wurden. Die Steuerung bei dem Spiel ist denkbar einfach. Grundlegend können wir uns auf der Piste nach links und nach rechts wenden. Geschwindigkeit nimmt der Fahrer durch die X-Taste auf. Gesprungen wir dann mit der Viereckstaste und Grind bzw. Überzieher werden mit Dreieck aktiviert. Bremsen kann man dann auch noch mit der L-Taste und drückt man die L- und R-Taste gleichzeitig, so werden Spin bzw. Dreher ausgeführt. Daneben gibt es noch einen Geschwindigkeitsboost und diverse Trick-Modifikatoren, die nach dem ersten Trick ausgeführt werden. Vor dem Landen muss der Spieler dann noch die Over-Taste drücken oder zweimal nach unten lenken. Das war es dann auch schon. In sehr kurzer Zeit hat der Spieler die diversen Möglichkeiten erlernt und führt einen atemberaubenden Trick nach dem anderen aus. Wie bei solchen Spielen üblich, kann man auch unterschiedliche Fahrer erstellen. In einem speziellen Erstellungsmodus darf jeder Spieler eine individuelle Spielfigur kreieren. Von den Charaktereigenschaften über Helm- und Hosenfarbe, bis hin zu den Schuhen ist alles möglich. So stellen wir uns nun den diversen Herausforderungen, führen diverse Tricks aus und schalten viele interessante Objekte, Bikes und Moves frei.

 

Technik:

Die Grafik ist ordentlich aber auch nicht mehr. Wir werden diverse Umgebungen erblicken, die kleinere Details beinhalten. Rampen sind genauso vorhanden, wie viele andere Sprungobjekte. Viel mehr werdet Ihr aber nicht zu sehen bekommen, denn die Levels beinhalten ansonsten kaum Gegenstände. Hinzu kommen etwas magere Texturen. Die Fahrer und Bikes sehen ein wenig besser aus. Sie wurden passabel modelliert und animiert. Wirklich nervig ist dann noch die Musik. Immer wieder knallen die gleichen Töne aus dem Handheld. Hinzu kommt, dass ansonsten kaum andere Ingamegeräusche eingespielt werden. Hier hätte man sich ein wenig mehr Abwechslung gewünscht. Die Steuerung ist dann leider auch nicht perfekt. Unser Bike reagiert viel zu überzogen auf unsere Anweisungen und so fährt man recht unsicher und ruckartig durch die Levels. Ansonsten kann man aber die Tricks und Moves schnell erlernen und leicht ausführen. Der Schwierigkeitsgrad ist viel zu einfach. Egal ob ihr auf "Einfach" oder "Schwer" spielt, jede Herausforderung ist nach wenigen Minuten erledigt. Da dann auch noch die Levels recht kurz ausfallen, entwickelt sich insgesamt eine sehr kurze Spielzeit. Fasst man nun alles zusammen, so kann die technische Seite nicht wirklich überzeugen.

 

Fazit:

Leider ist Dave Mirra BMX Challenge nicht viel mehr, wie ein durchschnittliches Funsportspiel. Es sind zwar mehrere Spielmodis, viele Tricks und freischaltbare Sachen vorhanden, das kann einen aber nicht lange an Sonys Handheld binden. Die Aufgaben bzw. der Schwierigkeitsgrad ist selbst auf schwierigster Stufe viel zu leicht und da dann auch noch die Levels recht kurz sind, ergibt eine extrem kurze Spielzeit. Wirklich motiviert wird man dann auch nicht, das Spiel noch einmal raus zu holen. Dafür gibt es einfach zu viele Punkte die stören. Da wäre u.a. die unpräzise Steuerung. Wirklich sicher kontrolliert Ihr das Bike eigentlich nicht. Zumindest werden Anfänger schnelle Erfolge einfahren. Genrekenner legen das Spiel allerdings nach wenigen Stunden für immer zur Seite. Wer also sehr einfache BMX-Spiele mag und mit technischen Schwächen leben kann, der darf einen Blick auf dieses Spiel werfen. Sind Eure Erwartungen nicht zu hoch, so werdet Ihr ein paar Stunden mit dem Game verbringen können. Alle anderen müssen hier nicht zuschlagen.

 

Features:

- Innovative Steuerung
- Spielmodi wie Trick Attack, Training, Rennen
- 9 verschiedene BMX-Bikes stehen zur Auswahl
- Verschiedene Schwierigkeitsgrade: Anfänger- und Profi-Level
- Detaillierter Modus zum Erstellen eines eigenen Fahrers
- Mehr als 100 Tricks wie Grinds, Flips oder Grabs
- Umfangreicher Karrieremodus
- 17 Levels
- Neue BMX-Bikes und Tricks können freigespielt werden
- Versteckte Gegenstände schalten neue Outfits frei
- Mehrspielervariante für vier Spieler im Ad-hoc-Modus
- Packende Zweispieler-Modi wie Capture the Clown, Who`s the Leader und viele mehr
- 9 verschiedene Gebiete, u.a. Euro-Town, The Mirra Compound oder Snow Park
- Interaktive Kurse, die sich während des Rennens verändern

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Dave Mirra BMX Challenge (PSP)

 
 Dave Mirra BMX Challenge
EUR 39,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 74 %  
Sound: 60 %  
Bedienung: 67 %  
Singleplayer: 64 %  
Multiplayer: 68 %  
Spielspaß: 65 %  
Gesamtwertung:  66 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt