Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News






Conflict: Vietnam - Review (PS2)

Wertung:
83 %

Einleitung:

Ehemalige Kriege sind oftmals die Vorlage für aktuelle Taktik-Shooter-Spiele. Der Vietnamkrieg ist dabei ein gern genommenes Szenario. Diesen Konflikt hat sich nun auch SCI Games für ihr neustes Spiel ausgesucht. Heraus kam das Actionspiel Conflict: Vietnam. Dieses Spiel erscheint für Playstation 2, Xbox und PC in Deutschland. Wir konnten jetzt die fertige Playstation 2-Version testen. Ob sich Conflict: Vietnam nicht nur für Fans von Kriegsspielen lohnt erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

In dem Spiel Conflict: Vietnam begleiten wir die vier US-Soldaten Ragman, Junior, Hoss und Cherry. Diese werden 1968 von ihrer Einheit abgeschnitten. Wir sollen nun im lebensfeindlichen Dschungel gegen einen scheinbar allgegenwärtigen Gegner kämpfen. Conflict: Vietnam ist ein sehr realistisches Actionspiel. Es handelt sich dabei um ein Third-Person-Taktik-Shooter. Der Spieler steuert in dem Spiel alle vier Truppenmitglieder. Jeder Charakter besitzt eigene Waffen und spezielle Fähigkeiten. Der Spieler wechselt immer zu der Figur die aktuell am besten eine Situation bewältigen kann. Natürlich agieren die anderen drei Soldaten weiterhin eigenständig an Eurer Seite. Allerdings hören sie auch auf Euer Kommando. Nach jeder Mission erhalten wir Fähigkeitspunkte die wir auf unsere Leute verteilen können. So bauen wir deren Fähigkeiten immer weiter aus. Mit der Zeit werden unsere Männer immer Geschickter und können den gestellten Aufgaben immer besser trotzen. Das ist auch dringend notwenig denn die Aufgaben haben es in sich. Bevor wir in die erste Mission starten durchlaufen wir ein Lernlevel. In diesem erlernen wir die Steuerung. So wird der Einstieg recht leicht gemacht. Der Spieler muss in den Einsätzen auf seine Kameraden aufpassen. Werden diese verletzt so sollen wir Heilpacks verteilen. Dafür stehen die anderen Soldaten uns in schwierigen Situationen zur Seite und decken auch mal unseren Rücken, wenn wir uns heilen müssen. Wie in diesen Spielen üblich haben die NP-Charaktere ein starkes Eigenleben. Vor allem folgen sie nicht immer unseren Anweisungen. Angriffe der Gegner verleiten sie oftmals dazu nach vorne zu stürmen oder in eine Granate zu laufen. Daher müssen wir sofort reagieren, wenn der Ruf "Achtung Granate" kommt. Wenn wir sofort den Befehl geben, dass unsere Jungs in Deckung gehen sollen, überleben wir diese Angriffe. Haben wir später die nötigen Fähigkeiten ist es sogar möglich Granaten zurückzuwerfen. Allerdings wird dieses erst nach sehr langer Zeit klappen.

Wie in jedem Kriegsspiel dürfen wir auf eine Reihe von Waffen zurückgreifen. Diese sind in unterschiedlichen Gruppen aufgeteilt. Jede Spielfigur kann davon je eine tragen. Außerdem darf der Spieler herumliegende Waffen aufnehmen und nutzen. Hat man eine Waffe aus der gleichen Gruppe so verliert man seine eigene. So könnt Ihr Messer genauso nutzen wie Pistolen, diverse Gewehre und schwere Waffen wie Raketenwerfer. Um diese Waffen einzusetzen darf der Spieler in unterschiedliche Ansichten wechseln. Zum einen wäre da die Third-Person-Perspektive. Das Fadenkreuz wird beim abfeuern der Waffe eingeblendet. Dank einer automatischen Zielerfassung wird der Feind sofort anvisiert. Allerdings ist die Trefferrate schlechter als wenn wir selber zielen. Besser trifft man in der Egoperspektive. Die Gegner werden in dieser Perspektive direkt mit der Waffe anvisiert. Hinzu kommt eine Zoomfunktion. Die automatische Zielerfassung ist in diesem Modus ausgeschaltet. Außerdem müsst Ihr immer wieder feste Geschütze bedienen. Hand- und Rauchgranaten dürfen dann ebenfalls benutzt werden. Wird unsere Truppe angegriffen so erleben wir ein altbekanntes Problem. Unsere Soldaten stellen sich liebend gerne vor uns und kassieren die eine oder andere Kugel aus unserer Waffe. Dadurch verletzten wir immer wieder unsere eigenen Kameraden. Das kostet wertvolle Medipacks. So agiert der Spieler mit den unterschiedlichen Charakteren in den großen Levels und löst die gestellten Aufgaben. Diese haben es in sich. Mit den richtigen Befehlen und der passenden Taktik kann man aber alle gestellten Aufgaben bewältigen.

 

Technik:

Optisch sieht das Spiel ganz gut aus. Vor allem der Dschungel kann sich mit seinen Pflanzen sehen lassen. Allerdings bewegt sich hier kaum etwas und alles wirkt ein wenig verwaschen. Der Hersteller hat dann noch viele Details eingebaut. Die Figuren sehen ebenfalls ordentlich aus. Zwar bewegen sie sich ein wenig hölzern aber das stört nur wenig. Auch Effekte wie Explosionen oder Rauch sorgen für ein realistisches Gameplay. Der Sound ist ebenso gut gelungen. Die Waffengeräusche klingen einfach nur toll. Der Sound ist bei dem Spiel sehr wichtig, denn er verrät uns, wann unsere Leute in eine Falle laufen oder beschossen werden. Hinzu kommen nette Synchronstimmen und eine deutsche Sprachausgabe. Allerdings sprechen diese Jungs etwas übermotiviert. Leider klingen die Stimmen im Spiel etwas dumpf. Die Musik passt ideal zu dem Spiel. Ihr werdet die Stücke zu hören bekommen die Ihr auch aus unzähligen Vietnamfilmen kennt. Leider ist die Anzahl der Songs ein wenig begrenzt. Insgesamt wird aber ein tolles Ambiente geschaffen. Mit der Steuerung wird jeder klar kommen. Die vielen Möglichkeiten und die Befehle müssen allerdings erst einmal erlernt werden. Das dauert eine gewisse Zeit. Hat man diese dann aber endlich drauf, so kann einen nur noch der Vietcong aufhalten. Nun wären wir auch schon an einem Punkt angekommen der manche abschrecken könnte. Der Schwierigkeitsgrad ist hammerhart. Kaum eine Mission werdet ihr sofort schaffen. Nicht nur das der Feind wirklich hart ist, sondern auch die Dummheit der eigenen Leute macht einen zu schaffen. Gibt der Spieler aber die Richtigen Befehle so kann er den Schaden in Grenzen halten. Wer vom Einzelspielermodus genug hat darf die Missionen auch mit einem Freund bestreiten. Das macht noch mehr Spaß. Fasst man alles zusammen so ist das Spiel technisch in Ordnung. Es ist zwar nicht alles Perfekt aber mit den kleinen Macken kann man gut leben.

 

Fazit:

Das Spiel ist insgesamt wirklich gut gelungen. Vor allem die abwechslungsreichen Levels können begeistern. Mal retten wir Leute, halten eine Stellung oder erobern einen Ort. Eine gute Grafik und ein toller Sound sorgen dann zusätzliches für ein schönes Ambiente. Mit der Zeit kann man immer tiefer in das Spiel eintauchen und dank der Aufbaufunktion wachsen einen die Spielfiguren richtig ans Herz. Leider ist der Schwierigkeitsgrad ein wenig hoch ausgefallen. Hat der Spieler mit der Zeit alle Tricks raus, so kann er mit der nötigen Taktik und etlichen Versuchen alle Missionen schaffen. Ein wenig nervig ist das Heilen der Kameraden. Immer wieder müssen wir diese behandeln und dadurch werden wir von dem Kampfgeschehen stark abgelenkt. Das Kämpfen selber wurde recht gut umgesetzt. Je nach Vorlieben könnt ihr in der Third-Person oder Ego-Perspektive agieren. Leider gibt es aber ein paar Punkte die stören. Bei der Egoperspektive sind die Zielvorrichtungen zu breit ausgefallen. So wird die Ansicht sehr stark reduziert und der Spieler erkennt nicht immer wo der nächste Feind lauert. Auch bei den festen Geschützen muss ein Spieler sich mit der etwas trägen Steuerung erst einmal anfreunden. Ansonsten kommt man mit der Steuerung aber gut zurecht. Will man mit einem Freund spielen so bietet sich der Mehrspielermodus sehr gut an. Hier können Freunde gemeinsam gegen die Feinde vorgehen. Begeistern kann auch der Aufbaumodus, wo wir unsere Charaktere Stück für Stück aufbauen. Je nachdem wie wir die Punkte verteilen, entsteht eine andere Truppe. Dadurch lohnt sich auch ein erneutes spielen. Spieler die aktuell einen netten Taktik-Shooter suchen dürfen bei Conflict: Vietnam sofort zugreifen. Allerdings darf Euch der Schwierigkeitsgrad nicht abschrecken. Es wird aber auch genug Motivation geboten um es immer wieder zu versuchen.

 

Features

· Übernehmen sie das Kommando über ihr 4 Mann-Team: Müde, verzweifelt und gefangen mitten im feindlichen Gebiet .
· 14 umfangreiche Missionen: 40% mehr Gameplay als in Conflict: Desert Storm II
· Furchterregende Umgebungen: Flussfahrten im Kanonenboot, Gefechte um vietnamesische Dörfer, der Angriff auf die alte Vietnamesische Hauptstadt Hue und natürlich Kämpfe im bedrückenden, heißen Dschungel.
· Benutzen sie Waffen von gefallenen Gegnern und verwenden sie viele weitere Gegenstände, die ihnen helfen, im Dschungel zu überleben
· Verwenden sie schwere Maschinengewehre auf Huey Helikoptern und Kanonenbooten oder übernehmen sie die Kontrolle von Panzern und schwerer Artillerie.

 

 

Screenshots:
 
 
 

Wertungsbox:

Conflict: Vietnam (PS2)

 Conflict Vietnam
EUR 59,99
Bei GAME WORLD bestellen
Grafik: 78 %  
Sound: 80 %  
Bedienung: 82 %  
Singleplayer: 84 %  
Multiplayer: 86 %  
Spielspaß: 85 %  
Gesamtwertung:  83 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt