Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Best Friends: Hunde & Katzen - Review (NDS)

Wertung:
78 %

Einleitung:  

Vor gut einem halben Jahr erschien das GBA-Spiel Best Friends: Hunde & Katzen in Deutschland. In dem Pflegesimulationsspiel konnte man sich ausgiebig um die beliebten Haustiere kümmern. Jetzt ist es auch endlich auf Nintendos neustem Handheld so weit, denn dtp Entertainment AG bringt das gleichnamige Spiel auf den deutschen Markt. Wir konnten die fertige NDS-Version jetzt ausgiebig testen. Ob sich eine Anschaffung für Haustierliebhaber lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Best Friends: Hunde & Katzen ist eine Mischung aus verschiedenen Spielen und Aktivitäten, die uns erlauben, die Entwicklung unseres Tieres und seiner Handlungen entscheidend zu beeinflussen. Der Spieler darf aus einer Reihe an niedlichen Katzen und Hunden auswählen, die alle ihren eigenen Charakter und ihre eigene Persönlichkeit haben. Diese Eigenschaften unseres Tieres haben Auswirkungen darauf, wie es auf die Umwelt und auf uns reagiert. Wir beginnen das Spiel mit der Auswahl der Sprache, in der wir spielen möchten. Falls noch kein gespeicherter Spielstand vorhanden ist, startet der Akteur ein neues Spiel. Andernfalls kann man zwischen gespeicherten Spielständen und einem neuen Spiel auswählen. Am Anfang bleibt uns natürlich nichts anderes übrig, wie ein neues Spiel zu starten. Jetzt müsst Ihr wählen, ob Ihr als Junge oder Mädchen spielen wollt und dementsprechend ein Erscheinungsbild erstellen. Hinzu kommt die Wahl des Tieres. Es stehen vier Arten von Katzen und vier Arten von Hunden zur Auswahl, wobei jedes Tier seine eigene Persönlichkeit hat. Nach Auswahl eines Tieres wird sein Charakter beschrieben. Gefällt uns dieser, muss noch ein Name eingegeben werden. Im Anschluss kann das Spiel endlich beginnen. Wir starten nun im Tierhaus oder - nach dem Laden eines Spielstandes - im Innenhof. Vom Innenhof aus hat der Spieler Zugang zu drei verschiedenen Bereichen. In jedem warten kleine Spiele und Möglichkeiten auf uns. Im Tierhaus z.B. findet der Spieler Aufgaben, die sich mit der Pflege und Versorgung unseres Tieres befassen. Ihr könnt die Gesundheit des Vierbeiners überprüfen, es füttern, waschen und pflegen. Diese kleinen Minispiele sind sehr wichtig, um das Vertrauen unsers Freundes zu gewinnen und um ihn gesund zu halten. Es gibt auch die Möglichkeit, das Haus unseres Tieres zu säubern. Schließlich soll es eine angenehme Umgebung haben. Selbstverständlich darf der Akteur seinen virtuellen Freund auch streicheln. Daneben gibt es die Spielwiese, auf der wir mit unserem kleinen Tier trainieren und spielen können. Der Spieler bringt seinem vierbeinigen Racker Tricks bei, spielt Fangen, absolviert Trainingskurse (mit dem Hund nur möglich) oder bereitet sein Tier für das Tonnen-Springen (nur bei Katzen) vor.

Beim dritten Spielbereich Spaziergang müssen wir mit dem kleinen Vierbeiner auch spazieren gehen oder an Wettbewerben teilnehmen. Insgesamt gibt es vier verschiedene Wanderwege, die allerdings zum Teil verschlossen sind. Mit der Zeit werden diese aber freigeschaltet. Jeder dieser Wege ermöglicht uns den Zugang zu Geschäften, Wettbewerben und Bonusfunktionen. In den Shops kann man z.B. Zusatzgegenstände kaufen, die für die Pflege und Training unseres Tieres nützlich sind. Es gibt insgesamt vier Geschäfte, wobei sich auf jedem Areal eines der Geschäfte befindet. Über 40 Pflegeprodukte, Accessoires und Leckerlis erfreuen unser Herz und laden zum Kauf ein. Außerdem bekommen wir auch Kostüme, die sehr hilfreich für Schönheitswettbewerbe sind. Diese sind unsere große Chance, fette Preisgelder zu gewinnen. Vorher sollte man allerdings seinen vierbeinigen Freund aufpäppeln, ihn waschen und gut pflegen. Die Wettbewerbe werden mit der Zeit immer schwieriger und erfordern immer bessere Wasch & Pflege-Produkte, sowie diverse Extras. Daneben gibt es noch die Trainingswettbewerbe. Hier kann man die Trainingserfahrungen unseres Hundes zeigen und tolle Preisgelder gewinnen. Jeder Wettbewerb besteht dabei aus zwei Ausscheidungskämpfen und einem Finale. Für die Katzen gibt es auch noch einen Wettbewerb. Beim Tonnen-Springen-Wettbewerb kann unser Fellknäuel seine guten Sprungfähigkeiten unter Beweis stellen und ebenfalls nette Preisgelder gewinnen. Auch hier gibt es drei Arenen, die durch das jeweilige gewinnen eines Wettbewerbes freigeschaltet werden. Da diese Aktivitäten sehr anstrengend sind, muss unser virtueller Freund oft schlafen. Hierdurch lädt er Energie wieder auf und kann neuen Herausforderungen entgegentreten. Das war natürlich noch nicht alles. Jedes Tier hat bestimmte Tiereigenschaften. Die Eigenschaften werden unterteilt in Zuneigung, Selbstvertrauen, Geschick, Energie, Gesundheit, Hunger und Hygiene. Außerdem ist die Hygiene im Haus wichtig. Halten wir die Unterkunft nicht sauber, kann es negative Auswirkungen auf unser Tier und seine Gesundheit haben. Alle anderen Bereiche lassen sich ebenfalls durch regelmäßige Aktivitäten verbessern. Damit unser Haustier gut motiviert ist, sollte der Spieler Leckerli verteilen. Mit der richtigen Belohnung werden der Lerneffekt und die Geschicklichkeit erhöht. Allerdings haben die unterschiedlichen Leckerlis verschiedene Auswirkungen, die man beachten sollte. Daneben gibt es noch die Autorität. Durch eine kleine Aufmunterung kann man seine Tiere zu Höchstleistungen treiben. Der Spieler muss allerdings die richtige Intensität finden, damit unser Schützling nicht das Vertrauen verliert. Den emotionalen Zustand dürfen wir übrigens anhand von Tiersymbolen beobachten. Es gibt davon sechs unterschiedliche: Neutral, Fröhlich, Müde, Nervös, Ignorieren und Krank. Jeder hat selbstverständlich eine andere Bedeutung und so sollte man immer einen Blick darauf werfen. So kümmern wir uns nun um die Tiere (Siamkatze, British Blue, Maine Coon, Hauskatze, Retriever, Husky, Deutscher Schäferhund oder Dalmatiner), pflegen, spielen und trainieren diese, nehmen an Wettbewerben teil und beobachten deren Entwicklung.

 

Technik:

Best Friends: Hunde & Katzen kann auch technisch überzeugen. Wir werden zum einen viele nett aufgebaute Umgebungen erblicken. Diese weisen Häuser genauso auf, wie Brücken, Zäune oder eine nette Vegetation. Die Abschnitte hauen einen zwar nicht vom Hocker, dennoch wird die Simulation gut rüber gebracht. Nett wäre natürlich gewesen, wenn die Umgebungen ein wenig mehr Leben zeigen würden. Bis auf unsere Vierbeiner bewegt sich so gut wie nichts auf dem Bildschirm. Daneben gibt es noch unsere Spielfigur und die im Mittelpunkt stehenden Tiere. Hier gibt es wenig auszusetzen, denn die Vierbeiner wurden ordentlich modelliert und animiert. Es sieht schon nett aus, wenn sie sich bewegen und diversen Aktivitäten frönen. Recht ordentlich ist auch der Sound. Neben passend eingespielten Ingamegeräuschen werden wir auch einer stimmungsvollen Musik lauschen. Die Steuerung funktioniert ebenfalls ganz gut. Wir agieren nicht nur mit dem Steuerkreuz oder den Knöpfen, sondern auch mit dem Touchscreen. Hinzu kommen Aktivitäten mit dem Mikrofon um z.B. Haarbälle loszuwerden. Die Menüs wurden dann noch übersichtlich aufgebaut und so findet man sich schnell in dem Spiel zurecht. Recht einfach ist auch der Schwierigkeitsgrad. Da das Spiel das jüngere Publikum anspricht, kann man damit sehr gut leben. Fasst man nun alles zusammen, so kann man grundlegend mit der Technik zufrieden sein.

 

Fazit:

Das Spiel Best Friends: Hunde & Katzen ist ein wirklich ansprechendes Pflegesimulationsspiel. Ihr könnt Euch wunderbar um verschiedene Tiere kümmern, die alle unterschiedliche Eigenschaften besitzen. Nett ist natürlich auch, dass wir mit den Vierbeinern an diversen Wettbewerben teilnehmen können. Durch die Preisgelder wird man gut motiviert immer weiter zu spielen. Viele nette kaufbare Extras gibt es auch noch und so kann man ständig etwas Neues entdecken. Das täuscht aber nicht über die Tatsache hinweg, dass der Spielumfang eigentlich recht klein ausfällt. Schnell merkt man, dass man eigentlich immer wieder das gleiche macht. Man kann sich allerdings trotzdem lange mit dem Spiel beschäftigen, denn die Tiere binden einen sehr gut an den kleinen Bildschirm. Gerade jüngere Spieler werden sich - wegen den niedlichen Tieren und den einfachen Aufgaben - für das Spiel begeistern können. Obwohl nicht alles Perfekt ist, hat uns Best Friends: Hunde & Katzen gut gefallen. Wer also gerne mal virtuell Hunde oder Katzen pflegen möchte, der darf ruhig zum nächsten Händler eilen und dieses Simulationsspiel kaufen.

 

Features:

- Gut gemachte Hunde- und Katzenkinder-Simulation
- Viele Minigames vertreiben die Zeit
- Agility- und Schönheitswettbewerbe für jedes Tier
- Detailgetreue Grafiken und Animationen mit hohem Realismusgrad

 

 

 

Screenshots:
 
 
 

Wertungsbox:

Best Friends: Hunde & Katzen (NDS)

 
 Best Friends - Hunde & Katzen
EUR 39,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 74 %  
Sound: 78 %  
Bedienung: 85 %  
Singleplayer: 72 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 81 %  
Gesamtwertung:  78 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt