Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Battlecruiser Millennium: Gold Edition - Review (PC)

Wertung:
66 %

Einleitung:

Einige von Euch wird der Titel Battlecruiser bekannt vorkommen. Das liegt daran das Battlecruiser Millennium: Gold Edition der dritte Teil einer Serie ist. Die Gold Edition beinhaltet die Vollversion von Battlecruiser Millennium mit allen Updates, extra Szenarien und Feature. Somit bekommt der Spieler gleich alles zusammen geboten und kann so das Spiel voll genießen.

 

Zum Spiel:

Der Vorgänger Battlecruiser 3000 AD war recht frustrierend. Das lag an den sehr vielen Tastaturkommandos aber auch an den Weltraumschlachten. Urplötzlich schoss ein Laser von der Seite heran ohne das ein gegnerisches Raumschiff zu sehen war. Auch die Physik im Weltraum war nicht besonders gut und die Schiffe brauchten eine Ewigkeit bis sie mal gewendet waren. Jetzt haben die Entwickler das Spiel an die aktuelle Technik angepasst. Eines der besten Aspekte in dem Spiel stellt der Umfang da. In Battlecruiser Millennium: Gold Edition erwartet Euch einiges. Das Spiel beinhaltet rund 150 Weltraumregionen mit dazugehörigen 238 Planeten. 4033 Zonen und 21548 Areale sollen erforscht werden. Weiterhin findet Ihr 96 Sternbasen, 14408 militärische Stützpunkte und 71 Stern-Stationen. In gut 20 neuen Handlungsszenarien wird der Spieler von leichten bis hin zu sehr komplexen Aufgaben alles finden. Ihr steuert ein Schiff, agiere als General, entsendet Truppen oder verlasst den Weltraum.

Das Spiel Battlecruiser Millennium Gold Edition ist ein vielseitiges Spiel. Der Spieler kann Karriere als Commander eines Kreuzers, als Marine Infanterist, als Jagdpilot usw. machen. Zur Auswahl stehen rund 6 verschiedene Karrieren. Hinzu kommen dann noch Weltraumschlachten mit über 60 verschiedenen Fahrzeugen und Schiffen die alle begehbar sind. Auch ein Ego-Modus mit Ausrüstungen wie Sniperrifle und Jetpack sind möglich. Das ganze spielt in einem dynamischen Universum mit mehr als 200 Planeten und Monden. In einer Training Academy darf sich der Spieler mit allen möglichen Handlungen vertraut machen. Auch einzelne Szenarien dürfen nachgespielt werden. Im eigentlichen Spiel müsst Ihr vor dem Spiel so einige Einstellungen vornehmen. Hier könnt Ihr zwischen Kapitän eines großen Schiffes, einem normalen Piloten oder gar eines Marine wählen. Außerdem stehen unterschiedliche Rassen zur Auswahl. Zusätzlich könnt Ihr viele Statistiken ansehen, bevor es losgeht. Je nach Einstellungen findet Ihr Euch in einer anderen Situation und Raumschiff wieder. Anhand von Karten und Radar wird sich dann in dem großen Universum zurecht gefunden. Daneben dürfen Waffen und andere nützliche Extras aktiviert werden. Durch englische Stimmen werden die Aktionen bestätigt. So darf nun das sehr komplexe Spiel starten.

 

Zur Technik:

Optisch sieht das Spiel ein wenig veraltet aus, auch wenn es nette Lichteffekte gibt. Trotzdem reicht es bei weitem nicht an aktuelle Topspiele heran. Das liegt aber auch daran das die Systemvoraussetzungen recht gering sind. Daher kann es auch nicht mit Spielen - die für High-End-Rechner hergestellt worden sind - mithalten. Auch der Sound ist nicht besonders einladend. Eintönige Klänge bei den Waffen und eine dumpfe Musik untermalen das Geschehen. Der Bildschirm aber auch die Statistiken sind dafür sehr ordentlich und übersichtlich angeordnet. Ein wenig komplizierter sieht es dann schon mit der Steuerung aus. Diese ist sehr komplex und daher muss sich der Spieler erst einmal damit auseinander setzen. Mit der Maus wird die Flugbahn kontrolliert und die im Bildschirm vorhandenen Buttons aktiviert, deaktiviert und eingestellt. Darüber hinaus wird viel mit der Tastatur gemacht. Neben dem Singleplayermodus gibt es dann auch noch einen Multiplayermodus. Leider ist das Spiel nicht lokalisiert worden und so müsst Ihr Euch mit englischer Sprache und Menütexten auseinander setzen.

 

Fazit:

Da das Spiel für kleine Rechner ausgelegt ist kann man von der technischen Seite auch nicht viel erwarten. Ein kleiner P II Prozessor mit 300 MHz recht schon aus um das Spiel zum laufen zu bringen. Dementsprechend sieht auch die Optik aus. Trotzdem wurden die Raumschiffe recht detailreich dargestellt. Auch die Lichteffekte können überzeugen. Magerer sehen da schon andere Effekte wie z.B. das Laserfeuer des eigenen Raumschiffes aus. Genauso mittelmäßig präsentiert sich der Sound. Zumindest ist das Spiel vielschichtig und dank der großen Anzahl von Welten und Areale wird man mit Battlecruiser Millennium viel Zeit verbringen können. Überzeugen kann auch die Auswahl - ob man lieber Commander eines Kreuzers, Marine Infanterist oder als Jagdpilot spielen möchte. Das bringt eine gewisse Abwechslung in das Geschehen.

Wer sehr komplexe Spiele mag und ein Game sucht das auf seinen alten Rechner läuft kann zu Battlecruiser Millennium: Gold Edition greifen. Alle anderen die einen aktuellen Rechner besitzen wird das Spiel nur bedingt Freude bereiten, was vor allem an der Technik liegt. Schade auch das dieses Spiel nicht übersetzt wurde. So benötigt man gewisse Englischkenntnisse um überhaupt in das Spiel einsteigen zu können. Leider können wir auch nicht sagen in wie weit das Handbuch Hilfe gibt, da wir das Spiel nur als CD bekommen haben. Anfänger sollten dann auch noch die Finger von dem Spiel lassen, da der Schwierigkeitsgrad recht hoch ist. Allen anderen erwartet ein sehr komplexes und vielseitiges Spiel was lange Spielspaß verspricht. Da das Spiel auch nur knapp 28 Euro kostet stimmt das Preis-Leistungsverhältnis und so wird es Spieler begeistern können die langen Spielspaß für wenig Geld suchen.

 

 

 

Screenshots:
 
 
 

Wertungsbox:

Battlecruiser Millennium: Gold Edition (PC)

 
 Battlecruiser Millennium Gold Edition
EUR 29,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 69 %  
Sound: 67 %  
Bedienung: 68 %  
Singleplayer: 62 %  
Multiplayer: 64 %  
Spielspaß: 68 %  
Gesamtwertung:  66 %  

Systemanforderungen: 

- Arbeitsspeicher: 64 MB
- Betriebssystem: Windows 98/ME, Windows 2000, Windows XP
- CD-Rom Laufwerk: 8x
- Festplattenspeicher: 500 MB
- Grafikkarte: DirectX kompatibel, 16MB
- Medium: PC CD-Rom
- Multiplayer: Internet
- Prozessor: P2 300MHz

 


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt