Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Batman: Rise of Sin Tzu - Review (PS2)

Wertung:
74 %

Einleitung:

Jeder dürfte den Superhelden Batman kennen. Mit der Zeit sind schon einige Spiele mit dem Namen erschienen. Jetzt kommt ein neues Spiel mit dem Titel Batman: Rise of Sin Tzu auf dem Markt. Der Hersteller verspricht neuen Spielspaß durch einen 2 Spielermodus. Wir konnten nun die fertige Playstation 2-Version testen. Ob sich das Spiel auch für nicht Batman-Fans lohnt erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

In Gotham City hat der Bösewicht Sin Tzu kriminelle Halunken um sich geschart. Er will Batman und seinen Freunden ans Leder und so stehen wir einer Vielzahl von Schurken gegenüber. Wie in der Fernsehserie treffen wir in dem Spiel nicht nur auf Batman, sondern auch auf Robin, Batgirl und Nightwing. Im Hauptmenü angekommen erblicken wir die Punkte Missionsmodus, Challenge-Modus, Trophäenzimmer, Bonus, Einstellungen und Spiel laden. Unter Einstellungen dürfen wir alle Spielrelevanten Einstellungen vornehmen. Die Punkte Bonus und Trophäenzimmer werden zu einem späteren Zeitpunkt interessant. Mit der Zeit werden hier verschiedene Extras freigeschaltet. Bei Bonus wären es Videos und bei Trophäenzimmer 3D-Modelle, Spielzeuge, Konzeptentwürfe und Comics. Das eigentliche Spiel findet der Spieler unter den Menüpunkten Challenge-Modus und Missionsmodus. Egal welchen Modus wir nun wählen, wir müssen uns erst einmal für eine Spielfigur entscheiden. Zur Auswahl stehen Batman, Robin, Batgirl und Nightwing. Diese Figuren unterscheiden sich vor allen in ihrem Aussehen. Hinzu kommt das die kleineren Figuren wie Batgirl und Robin etwas schneller agieren. Im Spiel angekommen sollen wir vor allem eins machen - draufkloppen was das Pad hergibt.

Auf den Straßen von Gotham City kommen die Schergen von Sin Tzu in wahren Massen auf uns zugestürmt. Mal springen sie hinter Häuserecken hervor oder klettern aus der Kanalisation. Die Aktionen für uns sind auf zwei Tasten beschränkt. Einmal kann unsere Figur Schlagen und dann Treten. Hinzu kommt das wir Kisten, Fässer und so weiter aufnehmen können um sie gegen die Gegner zu werfen. Damit diese wüste Schlägerei ein wenig abwechslungsreicher wird dürfen wir noch Combos ansetzen. Hinzu kommt eine Comboleiste die aufgebaut werden darf. Das geschieht automatisch in einer Mission. Ist diese voll so dürfen wir Spezialattacken in Form von Power Moves ausführen. Ein wenig Provozieren und Blocken dürfen wir dann auch noch. Grundlegend wären das unsere Aktionsmöglichkeiten. Im Missionsmodus läuft eine bestimmte Zeit ab in der wir das Missionsziel erreichen sollen. Dieses sorgt für ein wenig Stress im Spiel, da man bei nicht erreichen ein Leben verliert und dafür einen neuen Zeitbonus bekommt. Alle Gegner die uns in der Mission begegnen müssen besiegt werden. Dabei sind die Feinde recht unterschiedliche. Von ganz normalen Kämpfern bis hin zu ebenbürtigen Fightern ist alles vorhanden. Nach einer Mission erhalten wir Punkte, mit denen wir unter anderem neue Moves kaufen können. Nehmen wir Schaden so können wir diese durch herumliegende Items auffüllen. Diese werden von den Gegnern hinterlassen, wenn sie erledigt wurden. Beim Challenge-Modus sieht die Sache nicht großartig anders aus, denn hier spielen wir die Levels entweder auf Zeit oder auf Gegneranzahl nach.

 

Technik:

Optisch wird das Spiel angemessen präsentiert. Wir spielen in einer netten Comicumgebung die mit einigen Details aufwartet. So sehen wir neben den Spielrelevanten Objekten auch kleine Details wie leere Flaschen, Papier und so weiter die über den Boden rollen. Hinzu kommt ein netter Nebeleffekt der beim durchlaufen von unserem Luftzug verwirbelt wird. Nett sind auch Bodenpfützen oder Fußbodenbeläge die gute Glanzeffekte wiedergeben. Auch die Animationen sind recht gut gelungen, vor allem bei den Hauptfiguren die sich recht geschmeidig durch das Level bewegen. Die Feinde dagegen wirken ein wenig hölzern. Die fetzige Musik bringt eine gute Stimmung rüber. Der Schwierigkeitsgrad ist frei einstellbar und so werden Anfänger genauso gefordert wie Genreprofis. Auch bei den Bonis hat sich der Hersteller nicht lumpen lassen denn mit Videos, Artworks und so weiter hat der Spieler einige Motivation um das Spiel zu Ende zu spielen. Leider wird dieses durch das recht einfache Spielprinzip nicht ganz einfach gemacht, denn wirklich viel macht der Akteur hier nicht. Zumindest werden die Aktionen durch eine solide und sehr einfache Steuerung nicht unnötig erschwert. Die Story wird übrigens mit englischer Sprache und deutschen Untertitel erzählt. Batman: Rise of Sin Tzu bietet rund 12 unterschiedliche Levels die alle abwechslungsreich aufgebaut sind. Allerdings sind sie nach einigen Stunden durchgespielt. Ein paar Levels mehr hätten hier nicht geschadet.

 

Fazit:

Technisch kann das Spiel noch überzeugen. Der nette Grafikstil, die Animationen und die Steuerung fallen genauso positiv auf wie der Sound. Auch das Bonusmaterial und die kaufbaren Moves sorgen für ein wenig Freude. Leider endet der Spaß aber schnell, wenn der Spieler merkt, dass er immer wieder das gleiche machen soll. Immer kommen Gegner auf uns zu, die wir mit unseren recht einfachen Moves erledigen sollen. So vergeht auch schnell die Lust, da man in der heutigen Zeit einfach mehr von einem Spiel erwartet. Neben den Gegner kommt dann noch der Zeitstress auf uns zu. Ist die Zeit abgelaufen verlieren wir ein Leben und bekommen dafür nur eine Zeitgutschrift. Da der Spieler in den Missionen nicht speichern darf, kann das zum Teil sehr frustrierend werden. Hätte der Hersteller ein wenig mehr Abwechslung eingebaut, so wäre aus Batman: Rise of Sin Tzu ein gutes Spiel geworden. So ist es nur Mittelmaß. Zumindest darf man mit der Zeit neue Moves erwerben die aber nicht unbedingt nötig sind. Mehr Spaß macht das Spiel im Zweispielermodus. Hier darf man sich mit einem Freund ein wenig länger auslassen. Wegen dem mäßigen Gameplay können wir das Spiel auch nur Batman-Fans oder Spielern empfehlen, die stupide Actionspiele mögen. Hat man einen Spielpartner so darf man das Spiel ein wenig länger ausnutzen. Zu zwei macht Batman: Rise of Sin Tzu - durch die gemeinsam erlebte Action - mehr Spaß.

 

Features:

- Schnelles Action Gameplay mit 3D Beat'em up Passagen
- 2 Spielmodi, Single Player und kooperativer Story Modus mit 2 Spielern gleichzeitig.
- 4 Charakter wählbar
- Ein neuer exklusiver Gegner "Sin Tzu" aus der Feder von Jim Lee
- 3 Schwierigkeitsstufen
- Mehr als 12 unterschiedliche Levels

 

 

Screenshots:
 

Wertungsbox:

Batman: Rise of Sin Tzu (PS2)

 
 Batman - Rise of Sin Tzu
EUR 59,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 82 %  
Sound: 78 %  
Bedienung: 76 %  
Singleplayer: 62 %  
Multiplayer: 76 %  
Spielspaß: 68 %  
Gesamtwertung:  74 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt