Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Baphomets Fluch 3 - Der schlafende Drache - Review (PS2/Xbox)

Wertung:
85 %/85 %

Einleitung:

Playstation Besitzer werden sich bestimmt noch an Baphomets Fluch erinnern. Es erschienen 1996 und 1997 zwei Spiele von dem Point & Klick-Adventure auf der PSX. Die Zeiten dieser Adventure sind langsam vorbei und daher wurde es auch bei Baphomets Fluch notwendig die Spielart ein wenig aufzupäppeln. Nach einigen Jahren des Wartens ist es nun endlich soweit, denn über THQ kommt der neuste Teil der Reihe mit dem Titel Baphomets Fluch 3 - Der schlafende Drache auf den Markt. Wir konnten jetzt die Playstation 2 und Xbox-Version testen. Ob das Spiel die gleiche Faszination bieten kann wie die damaligen Teile erfahrt ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Baphomets Fluch Fans wird sofort auffallen das im aktuellen Teil einiges anders ist. Baphomets Fluch 3 hat sich nun zu einem echten 3D-Spiel entwickelt, das nur wenig mit den alten 2D Teilen zu tun hat. Das wichtigste wurde aber beibehalten - das Gameplay. Nach wenigen Minuten merkt der Spieler schnell, dass dieses sogar sehr gut gelungen ist. Nun braucht man nicht mehr mit einem Cursor über den Bildschirm zu scrollen um interessante Objekte zu finden. In Baphomets Fluch 3 agieren wir direkt mit den spielbaren Charakteren. Sobald diese an wichtigen Objekten vorbeilaufen erleuchtet auf den Gegenständen ein kleines Licht. In dem Spiel kommen wir dann auch mit den vier Aktionstasten und der analogen Lenkung aus. Sobald wir in der nähe einer Aktionsmöglichkeit stehen bietet uns das Spiel alle relevanten Aktionen über die Tasten an. So dürfen wir diese dann untersuchen, nutzen oder aufnehmen. Wird ein Objekt aufgenommen so landet es automatisch in unserem Inventar. Hier darf der Spieler den Gegenstand noch einmal ansehen, kombinieren oder mit einem anderen Gegenstand benutzen. Hinzu kommen im Spiel dann noch weitere Handlungsmöglichkeiten. Stehen wir vor einer Tür so dürfen wir diese nicht nur ansehen oder öffnen. Will der Spieler wissen ob sich hinter dieser Tür jemand befindet, so darf er an der Tür lauschen. Böse Überraschungen werden so vermieden. Daneben gibt es aber auch noch viele Kisten, die wir verschieben können. Am richtigen Platz angekommen klettert unser Charakter darauf und erreicht so einen Vorsprung oder eine Mauer an der er hochklettert. Hinzu kommt das die Spielfigur noch hangeln kann. So überbrücken wir schnell einmal ein paar heikle Stellen. Der Spieler braucht auch keine Angst zu haben das die Spielfigur abstürzt, denn nur wenn ein sicherer Untergrund vorhanden ist wird die entsprechende Taste eingeblendet.

Der Spieler agiert in Baphomets Fluch 3 nun häufiger mit den unterschiedlichen Charakteren Nico Collard und George Stobbert. Da beide einen anderen Handlungsstrang haben erleben wir die komplette Story aus zwei unterschiedlichen Perspektiven. Am Anfang stürzt so Georg Stobbert mit einem Flugzeug ab. Nachdem wir sein Leben gerettet haben beobachten wir einen Mord. Anschließend schlüpfen wir in die Rolle von Nico Collard, die sich in Paris befindet. Diese wird übrigens von der gleichen Synchronstimme gesprochen wie Scully in Akte X. Sie darf sich am Anfang mit einem Mord eines Hackers auseinandersetzen. Nach einer gewissen Zeit wechseln die Spielfiguren, so dass wir jeweils beide Stränge erleben. Im späteren Spielverlauf führen dann die Wege beider Charaktere zusammen. Auf die Story gehen wir jetzt nicht näher ein, da wir die Spannung nicht vermiesen wollen. Wir können nur soviel sagen - es wird spannend. So agieren wir nun mit den beiden Figuren in den unterschiedlichen Umgebungen. Neben diversen Lauf- und Klettereinlagen müssen wir vor allem eins machen - Rätsel lösen und davon gibt es einige. Zwar ähneln sie sich oft, allerdings wird genügend Abwechslung geboten, so dass der Spieler immer wieder was anderes zu tun bekommt. Im späteren Spielverlauf sollen wir sogar schleichen um nicht entdeckt zu werden. Hinzu kommt dann auch noch das Baphomets Fluch 3 Aktionsequenzen bietet. In diesen müssen wir schnell handeln sonst stirbt unsere Spielfigur. Schlimm ist das eigentlich nicht, denn wir werden kurz vor dem Ereignis wieder zurückgesetzt um einen neuen Anlauf zu starten. Der Hersteller hat sogar an eine gute Speicherfunktion gedacht, so dass der Spieler zu jeder Zeit sein Spielstand sichern kann. So dürfen wir nun die spannende Geschichte erleben, die für Baphomets Fluch Fans einige Überraschungen bietet. Es ist allerdings nicht so das Spieler die die beiden anderen Teile nicht kennen benachteiligt werden. Wer allerdings wissen will was in den ersten beiden Teilen geschehen ist darf sich eine Zusammenfassung durchlesen. Hat man das Spiel dann durchgespielt warten noch interessante Artworks auf Euch.

 

Technik:

Baphomets Fluch 3 lebt vor allem durch die spannenden Story und der guten Atmosphäre. Beides hält an dem Prinzip fest, was auch schon in den ersten beiden Teilen angewendet wurde. So finden sich Spieler, die Teil eins und zwei kennen, sofort zurecht. Optisch hat sich so einiges verändert. Vorbei sind die Zeiten in der ein netter Comicstil verwendet wurde. Jetzt agieren wir in einer kompletten 3D-Welt, die aber weiterhin genauso viele Details aufweist wie die alten Spiele. Vor allem vermittelt diese Umgebung einen sehr realistischen Eindruck, auch wenn es ab und zu mal nicht ganz so gut geklappt hat. Viele Texturen wurden wirklich gut gewählt, so dass die Levels insgesamt gut rüber kommen. Allerdings sehen manche auch etwas billig aus - was vor allem bei Rasenflächen deutlich wird. Leider sind dann auch noch viele Levels zu wenig belebt. Gerade bei den Städten verwundert es einen schon, dass nur zwei oder drei Leute zu sehen sind. Ein wenig mehr hätten hier nicht geschadet. Interessant sehen die Charaktere aus die ordentlich animiert wurden. Leider bewegen sie sich ein wenig hölzern - was aber dem Gameplay nicht schadet. Kommt es dann mal zu Nahaufnahmen zeigen die Gesichter eine Vielzahl von unterschiedlichen Mimiken.

Bei der Kamera muss sich der Spieler mit der feststehenden Position zufrieden geben. Leider können wir diese nicht beeinflussen. Allerdings ist das nicht unbedingt zum Nachteil für den Spieler, da alle wichtigen Objekte immer ins rechte Licht gesetzt werden. Insgesamt gesehen ist diese Variante sehr gut gelöst worden auch wenn es mal zu Problemen bei Bildwechseln kommt. Das Glanzstück des Spiels ist wohl der Sound. Neben den guten Umweltgeräuschen muss vor allem die Synchronisation lobend erwähnt werden. Die Stimmen wurden nicht nur mit guten Sprechern besetzt, sondern sie geben auch sehr gut die aktuelle Stimmung wieder. So dürfen sich alle auf viele nette Gespräche freuen die auch den Humor nicht zu kurz kommen lassen. Daneben gibt es noch nette Musik zu hören die ideal zu dem Spiel passt und nur dezent eingesetzt wird. Außerdem passt sie sich der aktuellen Situation an, so dass der Spieler erkennt, wenn es mal spannend wird. Gut gelungen ist auch die Mischung zwischen ruhigen Momenten in denen wir uns mit der Umgebung beschäftigen dürfen und den Momenten in denen wir Aktion zu sehen bekommen. Mit der Steuerung wird dann auch jeder schnell klar kommen, denn sie ist einfach und logisch. Sind wir mal an einer Stelle wo sich mehrere interessante Objekte befinden darf der Spieler mit dem rechten Analogstick auswählen welchen er nun anwählen möchte. Neben dem blinken wird dieses auch noch durch die Kopfhaltung ausgedrückt. Insgesamt gesehen kann man das Spiel als technisch gelungen ansehen. Das gilt sowohl für die Xbox- als auch für die Playstation 2-Version.

 

Fazit:

Natürlich ist nicht alles Perfekt in dem Spiel aber zumindest darf man festhalten, dass der Sprung in die 3D-Welt gelungen ist. Vor allem die nette Grafik, die Steuerung, der geniale Sound und die ansprechende Geschichte können begeistern. Auch die Rätsel überzeugen - auch wenn nicht immer klar ist was wir als nächstes machen müssen. Gehen wir aber sehr aufmerksam durch die Level ist dieses kein großes Problem. Negativ fällt eigentlich nur auf das es sehr lange Ladezeiten gibt, die vor allem nerven wenn man zwischen zwei Ladebereichen agiert. Spieler die dann noch die Aktion bevorzugen werden hier ebenfalls zu wenig davon finden. Allerdings muss man auch betonen, dass es sich bei Baphomets Fluch 3 um ein Adventure und nicht um ein Action-Adventure handelt - auch wenn es ein paar Actioneinlagen gibt. Diese wurden beim schieben der Kisten sogar ein wenig übertrieben. In dem Spiel stehen aber vor allem die Rätsel und die Story im Mittelpunkt und letzteres wurde sehr gut hin bekommen. Schade nur, dass alles sehr linear ist. Trotzdem dürfen sich alle Adventure-Fans auf ein spannendes Spiel freuen das sehr viel Spaß macht. So können wir die Xbox aber auch die Playstation 2-Version zum Kauf empfehlen.

 

Features:

- fesselndes Gameplay, das zusammen mit der intuitiven Steuerung im Adventure-Genre neue Maßstäbe setzt
- Kinofilm-Atmosphäre durch professionelle Sprachaufnahmen und eine perfekt ausgearbeitete Hintergrundstory
- die von Revolution Software eigens entwickelte Virtual Actor Engine erweckt die Charaktere überzeugend zum Leben
- einmalige Verbindung von moderner 3D-Spielwelt mit klassischem Adventure-Gameplay

 

 

 

Screenshots:
 
 
 

Wertungsbox:

Baphomets Fluch 3 - Der schlafende Drache (PS2)

 
 Baphomets Fluch 3 - Der schlafende Drache
EUR 59,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 82 %  
Sound: 88 %  
Bedienung: 85 %  
Singleplayer: 84 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 84 %  
Gesamtwertung:  85 %  

Wertungsbox:

Baphomets Fluch 3 - Der schlafende Drache (Xbox)

 
 Baphomets Fluch 3 - Der schlafende Drache
EUR 59,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 82 %  
Sound: 88 %  
Bedienung: 85 %  
Singleplayer: 84 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 84 %  
Gesamtwertung:  85 %  




 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt