Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Backgammon - Review (NDS)

Wertung:
66 %

Einleitung:

Ohne Zweifel gehört Backgammon mit zu den beliebtesten Brettspielen. Mittlerweile ist es schon normal geworden, das so erfolgreiche Brettspielklassiker auch den Sprung auf die Videospielsysteme schaffen. dtp young entertainment veröffentlicht aktuell unter ihrem Label Classics To Go den Titel Backgammon für Nintendos kleinen Handheld. Wir konnten uns die fertige Version in den letzten Tagen ausgiebig ansehen. Ob sich das NDS-Spiel nicht nur für Backgammonfanatiker und eisenharte Casual Gamer lohnt, erfahrt Ihr in unserem Test.

 

Zum Spiel:

Bevor wir auf das Gameplay zu sprechen kommen, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem das Spiel gestartet wurde, erscheint das Hauptmenü mit den Punkten Turnier, Einzelspieler, Zweikampf, Übungsspiel, Bestenliste und Hilfe & Optionen. Unter zu letzt genannten Punkt finden wir neben den Einstellungen auch einen Anleitungsbereich. Hier wird uns alles rund um das Spiel mit kleinen Texten erklärt. Unter Bestenliste dagegen werden die besten Spieler mit ihrer erreichten Punktzahl angezeigt. Anfänger sollten zu Beginn erst einmal ein Übungsspiel wagen. Bei diesem Modus lernt man durch detaillierte Anweisungen die grundlegende Bedienung des Spiels kennen. Habt Ihr das Spiel und die Regeln verstanden, so könnt Ihr anschließend ein Spiel gegen einen Freund im Zweikampf absolvieren. Wahlweise kann man nun abwechselnd oder über das DS-System mit einem anderen menschlichen Spieler ein Match bestreiten. Wer lieber alleine spielt, der kann sich im Einzelspielermodus voll ausleben. Hier warten dann Spiele gegen den Computer auf Euch. In den Match-Optionen habt Ihr die Möglichkeit, ein Spiel ganz nach Euren Vorstellungen zu generieren. Der Hintergrund darf genauso bestimmt werden, wie das Spielbrett, die Schwierigkeitsstufe und die Matchbedingungen. Kommen wir zum Herzstück des Spiels. Im Turniermodus bereisen wir die Welt, um gegen die besten Backgammon-Spieler anzutreten. Zu Beginn jeder Station erfahren wir Wissenswertes über das Land oder die Stadt. Wir müssen nun unseren Gegner in einem Match mit der vorgegebenen Punktzahl besiegen. Im Finale treffen wir dann auf den Landesmeister, den wir in einem Blitz-Match bezwingen müssen. Nachdem wir am Anfang ein Profil erstellt haben, darf ein Turnier ausgewählt werden. Es gibt insgesamt vier Turniere, wobei Ihr zu Beginn nur das Einsteigerturnier bestreiten könnt. Die nachfolgenden Turniere werden nach erfolgreichem Meistern des vorhergehenden Turniers freigeschaltet. Zu Beginn eines Turniers besitzt der Spieler übrigens drei Leben. Ein Leben wird uns abgezogen, wenn wir ein Match verlieren oder ein Match aufgeben. Ihr könnt allerdings während des Turniers ein zusätzliches Leben erspielen, wenn wir ein Spiel mit 4 oder mehr Punkten gewinnen. Verlieren wir dagegen alle Leben, so muss das Turnier noch einmal von vorne bestritten werden. Für Turniere gilt eine Zusatzregel, die so genannte Crawford Regel. Diese Regel besagt, dass wenn ein Spieler mit nur einem Punkt vor dem Match-Sieg steht, so darf im darauf folgenden Spiel nicht gedoppelt werden. Im nachfolgenden Spielen darf aber wieder gedoppelt werden. Außerdem gibt es verschiedene Joker wie Aussetzen, die für ein wenig taktischen Tiefgang sorgen. Kommen wir nun zum eigentlichen Spiel. Auf die Regeln gehen wir jetzt nicht näher ein, denn diese sollten eigentlich bekannt sein. Wir erblicken nun das Spielbrett auf dem unteren Screen. Nachdem die Würfel gefallen sind, ziehen wir die beiden ausgesuchten Steine mit dem Touchpen an die möglichen Stellen auf dem Spielbrett. Kleine Pfeile zeigen uns gut an, wohin wir ziehen können. Ihr müsst also nicht die Felder abzählen. Im oberen Screen erblickt Ihr neben einem Hintergrundbild auch noch eine kleine Spielauswertung. Die aktuelle Augenzahl wird genauso angezeigt, wie die jeweiligen Punkte. So spielen wir nun ein Match nach dem anderen und versuchen unseren Gegner vom Spielfeld zu fegen.

 

Technik:

Erwartet bei der Grafik nicht zu viel, schließlich ist das NDS-Spiel Backgammon nichts anderes wie eine Umsetzung des Brettspielklassikers. Neben aufgeräumten und übersichtlichen Menüs werden wir eigentlich nur noch das Brettspiel zu sehen bekommen. Hier erblicken wir dann nette Hintergründe und gut 25 Spielbretter. Neben kleineren Animationen bei den Würfeln und das verschieben der Spielsteine werden wir nicht viel mehr zu sehen bekommen. Allerdings ist das bei so einem Spiel normal. Ähnlich verhält es sich mit dem Sound. Kleinere passend eingespielte Ingamegeräusche werden genauso eingespielt, wie eine sich ständig wiederholende Musik. Zumindest ist die Steuerung erfreulich einfach. Mit dem Touchpen klappt eigentlich alles auf Anhieb und so wird jeder direkt in das Spiel einsteigen können. Der Schwierigkeitsgrad bietet dann noch mehrere Stufen und so werden Anfänger genauso gefordert wie Genrekenner. Fasst man nun alles zusammen, so kann man mit der minimalistischen aber auch zweckmäßigen Technik zufrieden sein.

 

Fazit:

Das NDS-Spiel Backgammon revolutioniert selbstverständlich nicht das Genre. Schließlich werden wir hier ausschließlich das beliebte Brettspiel auf unseren kleinen Handheld spielen können. Natürlich hat der Hersteller an kleine Motivationshilfen wie viele Spielbretter, Hintergründe und einen Turniermodus gedacht. Dennoch reduziert sich das Spiel unterm Strich auf das bekannte Brettspiel. Das macht allerdings auf dem Nintendos DS-Gerät sehr viel Spaß. Das liegt u.a. an der erfreulich einfachen und intuitiven Steuerung. Jeder Gamer wird sofort in ein Match einsteigen können. Wer also schon immer einmal Backgammon auf seinen NDS spielen wollte, der darf gerne bei diesem Game zuschlagen. Allerdings erwartet nicht zu viel von dem Spiel, denn mehr wie eine einfache Brettspielumsetzung werdet Ihr nicht bekommen.

 

Features:

- Neueste Adaption eines beliebten Brettspielklassikers unter dem Label "Classics To Go"
- Vier Turniere durch neun verschiedene Länder bieten langfristigen Spielspaß
- 25 Spielbretter - von klassisch bis modern
- Schön gezeichnete Hintergründe für das richtige Ambiente
- Inklusive Dopplerwürfel, Crawford-Regel…
- Taktischer Tiefgang durch verschiedene Joker
- Herausfordernde digitale Gegner gestalten jedes Spiel anders
- Umfangreiches Tutorial für Einsteiger
- Mehrspielermodus im Einzelkarten- und Multikarten-Spiel

 

 

Screenshots:
 

Wertungsbox:

Backgammon (NDS)

 
  Backgammon
EUR 29,95
Bei Amazon bestellen

Grafik: 60 %  
Sound: 64 %  
Bedienung: 80 %  
Singleplayer: 62 %  
Multiplayer: 64 %  
Spielspaß: 65 %  
Gesamtwertung:  66 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt