Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







BMX XXX - Review (PS2)

Wertung:
80 %

Einleitung:

Acclaim Entertainment hat nun das Spiel "BMX XXX" auf dem Markt gebracht, was im Vorfeld einiges an Diskussionen ausgelöst hat. Gerade in den USA sorgte das Spiel für Schlagzeilen, denn der Hersteller hat ein Funsportspiel mit viel schwarzem Humor, deftigen Sprüchen und einer gehörigen Portion Sex kombiniert. Gerade diese Portion Sex erhitzte in den USA die Gemüter, da so viel nackte Haut vorher noch nie auf einem Konsolenspiel gesehen wurde. Auch die Orte der Handlung sind nicht ohne, denn sie finden oftmals im Rotlichtmilieu statt und die Aufgaben sind nicht minder pikant. Ob eine deftige Portion Sex ausreicht um ein gutes Spiel zu erschaffen werden wir jetzt ein wenig genauer erkunden.

 

Zum Spiel:

Bevor der Spieler ins Game startet kann er erst einmal eine Figur entwerfen. Als erstes bestimmt Ihr das Geschlecht um anschließend die körperlichen Proportionen, Aussehen und Kleidung zuzuordnen. Dabei ist die Vielfalt unglaublich hoch - neben der Frisur können auch Tatoos, Haare, Schmuck und viele weitere Kleinigkeiten bestimmt werden. Sogar Frauen mit Bart sind anwählbar, was allerdings nicht gerade attraktiv aussieht. Die Kleidungsarten sind ebenfalls sehr abwechslungsreich - von Miniröcken und knappen Tops bis hin zu Raumfahreranzügen wird alles geboten. Wer keine Lust dazu hat nimmt einfach einen der vielen vorgefertigten Charaktere - die er allerdings auch noch bearbeiten darf. Nach der Spielerwahl stehen nun die unterschiedlichen Level zur Verfügung, die nach und nach freigeschaltet werden müssen. Insgesamt gibt es acht sehr großzügige Orte die alles bieten was sich das Bikerherz wünscht.

BMX XXX ist wirklich mal was anderes. Erfrischende Aufgaben warten auf den Spieler. Zwar mußt Ihr - wie bei jedem herkömmlichen Spiel auch - Euer Gefährt beherrschen aber das ist noch nicht alles, denn es kommt noch vielmehr auf Euch zu. Neben den obligatorischen Tricks und Kombinationen um Punkte zu sammeln werden sehr viele Aufgaben angeboten. Diese Aufgaben werden von Zuhälter, Punker, Huren und Penner vergeben. Noch bizarrer sind die Aufträge - so muß der Biker Huren einsammeln um diese zu den Freiern zu bringen, Würstchenbuden sind zu zerstören oder ein pinkfarbener Pudel muß beschafft werden um einen heißen Rüden abzulenken der den Park beschmutzt. Diese Aufgaben klingen einfach, sind aber nicht so schnell auszuführen. Zeitlimits, Punkte die durch Tricks, Grinds, Spins bzw. Stalls erreicht werden sollen oder fehlerfreie Fahrten stehen dem erfolgreichen Abschluß noch im Wege. Den Höhepunkt erreicht der Spieler, wenn er Münzen einsammelt die an den unmöglichsten Stellen platziert sind. Die Mühe lohnt sich allerdings denn nur so kommt er an dem Türsteher des Nachtclubs Scores vorbei um die Videoclips zu sehen. In diesen geht es dann richtig zur Sache: In über 15 Videos lassen heiße Girls ihre Hüllen fallen und heizen dem Spieler so richtig ein. Im schönsten Moment wird dann abgeblendet und weitere Aufgaben sollen erfüllt werden um weitere Clips freizuschalten. Ganz nach dem Motto - ohne Fleiß kein Preis. So motiviert werden weitere Aufgaben mit Freude angenommen. 

Diese Video-Clips stehen aber nicht im Mittelpunkt, denn BMX XXX hat einiges mehr zu bieten. So kann das Bike auch aufgerüstet werden, indem Ihr bestimmte Fahrradteile in den Leveln einsammelt. Meistens liegen sie aber an Orten die nicht ohne Probleme zu erreichen sind. Wer keine Lust hat Aufgaben zu erfüllen darf auch ungezwungen in den großen Städten herumfahren, Tricks ausprobieren oder einfach nur Leute ärgern. Das einzige Limit ist die eingebaute Lebensleiste die das Spiel automatisch beendet, wenn zu viele Stürze hingelegt worden sind. In den einzelnen Leveln werden rund 20 unterschiedliche Aufträge vergeben. Das weiterkommen in den nächsten Abschnitt ist an diesen Aufgaben gebunden, da entweder eine gewisse Anzahl erfüllt werden muß oder ein Wettkampf bestritten werden kann, in dem Ihr eine bestimmte Platzierung erreichen müßt. Wer keinen Spaß mehr an Einzelaktionen hat kann sich mit Freunden zum Multiplayerspiel begeben. Ansonsten ist das Spiel ein ganz normales BMX Funspiel das alles bietet was sich ein Biker wünscht. 

 

Zur Technik:

Bei der Steuerung kann der Spieler aus drei vorgefertigten Konfigurationen auswählen. Sie sind eigentlich sehr einfach gehalten so das jeder sehr schnell in das Spiel einsteigen darf. Leider ist das generelle bewegen des Bikes ein wenig kompliziert gestaltet worden, da man neben Richtung auch Geschwindigkeit und Bremsen mit dem linken Analogstick beeinflusst. Leichte Unkoordiniertheit ist so oft vorprogrammiert - so kann man das Bike kaum zum Stillstand bekommen, was gerade auf Hausdächern fatale Folgen haben kann. Einen gewisser Frustfaktor darf man der Bedienung nicht absprechen. Leider fällt der Fahrer auch zu oft ohne wirklich ersichtlichen Grund auf die Nase, entweder durch nervende Autos, oder winzige Kanten, die erst bemerkt werden wenn es zu spät ist. In Halfpipes und auf Rails funktioniert die Steuerung dann aber wieder hervorragend gut und besonders das Grinden und die Manuals machen hier noch mehr Spaß als bei der Konkurrenz. 

Bei der Grafik hat das Spiel eine konstante Framerate von 60 fps und es wurde mit sehr vielen Polygonen gearbeitet, sodas alle Figuren und die Umgebung sehr detailliert aussehen. Trotzdem wirkt die Optik ein wenig veraltet. Dafür sorgen die gut 2.000 In-Game-Tricks für viel Spielspaß. Mit Details und Features wurde auch nicht gespart da fast alles zerstörbar ist. Von der Würstchenbude über Mülleimer bis hin zu Feuerlöscher und Personen darf alles an- und umgefahren werden. Die Videos (Belohnung für das gesammelte Geld in den Levels) sind ganz nett gemacht und so richtig "Dirty" sind sie dann aber auch nicht. Wer in diese Richtung sorgen hatte, kann sich wieder beruhigen.

Die 8 Level sind gigantisch groß und da sich das Spiel nicht nur auf dem Erdboden abspielt, sondern auch auf Häusern kann eigentlich alles gemacht werden was man sich vorstellen kann. Alle 5 BMX Hauptdisziplinen - Vert, Dirt, Flatland, Park und Real Street Riding - wurden berücksichtigt. Untermalt wird der ganze Spielspaß mit fetzigem Sound und bekannten Stücken. Im Spiel selber werden Crashs und andere Geräusche wie z.B. die Umgebung gut wieder gegeben, auch wenn sich manche Töne etwas blechern anhören. Trotz kleiner Macken ist das Spiel technisch ausgereift. 

 

Fazit:

Die Erotik wird bei dem Spiel nicht gerade klein geschrieben aber trotzdem geht es nicht nur darum. Viel mehr ist es eine Erweiterung um noch mehr Leistung von den Spielern heraus zu holen. Grundlegend ist "BMX XXX" immer noch ein BMX Fungame das viele Möglichkeiten offen läßt. Spieler können den Aufbau ihrer Umgebung durch Interaktion und das Öffnen von versteckten Areas und Events verändern. Außerdem bieten die unterschiedlichen Level viele witzige Aufgaben die der Akteur nur zu gerne annimmt. Neben dem Single- kann auch das Multiplayergame überzeugen. Im klassischen Split-Screen werden so zahlreiche Games wie Best Trick bis hin zum Strip Duell angeboten. Langzeitmotivation wird hier sehr groß geschrieben, auch wenn es zum Teil an dem Schwierigkeitsgrad liegt (Steuerung). Witzige Dialoge, sehr viele Aufträge und große Level überwiegen die Steuerungsprobleme und die etwas dürftige Optik.

Die in dem Spiel verwendetet Boob Technology sorgt für physikalisch korrekte Darstellung der weiblichen Brustbewegungen auf dem BMX Rad, die butterweiche Grafik mit konstanten 60 Bildern / Sekunde in Kombination mit den revolutionären Spielideen, bringen auf jedenfall neuen Humor und witzigen Spielspass in das verstaubte Fun-Sport Genre. BMX XXX ist als ideales Spiel für extremsportbegeisterte, fröhliche Männerrunden anzusehen die nicht alles ganz ernst nehmen. Trotz der heißen Clips und den gewissen Erotikanteil, geht es hauptsächlich immer noch um das BMX fahren und daher braucht sich dieser Titel auch nicht vor anderen BMX Spiel zu verstecken.

 

Features:

- Grafik-Engine der 3. Generation, schafft doppelt so viele Polygone wie sein Vorgänger bei einer konstanten Framerate von 60 fps

- Interaktion mit heißen Chicks, zweifelhaften Typen und anderen Charakteren im außergewöhnlichstem und witzigsten Extreme-Sport-Game, das es jemals gab

- Mehr als 2.000 verschiedene In-game Tricks - neuer Weltrekord im Action-Sport-Genre

- Setze Mülltonnen, Feuerlöscher, Laubbläser o.ä. für spaßige Interaktion mit der Umwelt ein

- 8 riesige Level basierend auf den 5 BMX Haupt-Disziplinen: Vert, Dirt, Flatland, Park und Real Street Riding

- Create-A-Park-Editor: Teste dein Bike in selbst konstruierten Levels

- Spieler können den physischen Aufbau ihrer Umgebung durch Interaktion und das Öffnen von versteckten Areas und Events verändern

- Zahlreiche Multiplayer-Games im Split-Screen vom Klassiker Best Trick bist zum Strip Duell gegen eine der atemberaubenden weiblichen Fahrerinnen

- Realistischste Crashes durch das Enhanced Skeletal Dynamics System

- Boob Technology: Physikalisch korrekte Darstellung der weiblichen Brust-Bewegungen auf dem BMX Rad

- Butterweiche, blitzschnelle Grafik mit konstanten 60 Bildern / Sekunde

- Revolutionäre Spielideen bringen Humor und Spielspass ins verstaubte Fun-Sport Genre

- Lang anhaltender Spielspass durch Park-Editor, Interaktion mit der Umwelt, innovative Multi-Player-Games und dem neuen Crash-System

 

Screenshots:

Wertungsbox:

BMX XXX (PS2)

 
 BMX XXX
EUR 59,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 76 %  
Sound: 82 %  
Bedienung: 76 %  
Singleplayer: 82 %  
Multiplayer: 80 %  
Spielspaß: 84 %  
Gesamtwertung:  80 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt