Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Arena Wars - Review (PC)

Wertung:
85 %

Einleitung:

Spiele die über Ascaron erscheinen haben meistens eine gute Qualität. Die Firma setzen eher auf Klasse anstatt auf Masse. Nun kommt das neuste Spiel auf den Markt. Es handelt sich dabei um Arena Wars. Das Strategiespiel wurde von der Spieleschmiede exDream entwickelt. Schnell fällt der günstige Kaufpreis auf. Für unter 30 Euro kann man dieses Echtzeitstrategiespiel schon kaufen. Eins können wir im Vorfeld schon verraten. Trotz des geringen Einstiegspreises wird einiges geboten. Wir durften Arena Wars jetzt testen. Was an dem Spiel so toll ist erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Arena Wars ist ein Echtzeitstrategiespiel. Das neuste Ascaron-Spiel ist aber kein normaler Genrevertreter. Der Spieler darf sich hier auf unterschiedliche Spielmodis stürzen, die man normalerweise nur von anderen Spielen kennt. So dürfen wir uns in dem Strategiespiel auf Spielmodis wie Capture the Flag, Bombing Run und Double Domination freuen. Diese Spielarten dürften aus gängigen Egoshooterspielen eigentlich jedem bekannt sein. Zwar ist eine kleine Story vorhanden aber diese dient nur als Mittel zum Zweck. Wir können uns also direkt in das eigentliche Spiel stürzen. Wir haben in dem Strategiespiel keine Ressourcen. Also müssen wir auch nichts einsammeln. Vielmehr muss der Spieler mit 1000 Geldeinheiten auskommen, die er für seine Einheiten ausgeben kann. Jede dieser sechs Einheiten hat unterschiedliche Fähigkeiten und Vor- aber auch Nachteile. Mit unserem Startkapital können wir leider nur wenige Einheiten erwerben. Wird allerdings eine zerstört so erhalten wir den Kaufpreis zurück und können eine neue kaufen. Je nach verfolgter Strategie dürfen wir nun unterschiedliche kleine Armeen zusammenstellen. Durch dieses System kann kein Spieler große Truppen formieren. Vielmehr muss der Spieler zusehen, dass er eine optimale Truppe zusammenstellt. Da der wirtschaftliche Faktor entfällt wird der strategische Bereich viel mehr in den Vordergrund gestellt. Da jeder Spieler die gleichen Vorraussetzungen hat kann jeder Akteur durch seine Einheiten direkt auf die Aktionen des Gegners reagieren. Igelt sich ein Spieler mit schweren Einheiten ein so kann man diese mit schnellen Einheiten ausmanövrieren. Außerdem dürfen wir unsere Einheiten in speziellen Gebäuden aufbauen. Das kostet natürlich wieder Geld. Aber auch die Panzerung dürfen wir verstärken. Dadurch können wir überraschende Aktionen ausführen die zum Teil spielentscheidend sind. Natürlich müssen wir auch damit rechnen, dass der Gegner dieses macht.

Neben den Gebäuden für unsere Einheiten, den Bomben- und Flaggenplätzen haben wir noch ein Kraftwerk. Dieses Gebäude darf zerstört werden. Geschieht dieses so werden alle Einheiten um den Flaggenplatz vernichtet. Bis die neuen Einheiten wieder erbaut sind vergeht genügend Zeit um z.B. die gegnerische Flagge zu klauen. Leicht ist dieses nicht, denn der gegnerische Spieler weiß um diese Schwäche und so wird jeder zusehen, dass der Feind an dieses Kraftwerk nicht so einfach heran kommt. Das einigeln im Lager ist als sehr uneffektiv und somit sucht jeder schnell die Flucht nach vorne. In den Gebieten zwischen den Lagern finden die Spieler nützliche Objekte. Diese tauchen an festgelegten Punkten immer wieder auf. Wir erhalten extra Panzerung oder Unsichtbarkeit. Aber auch Asteroidenangriff werden gern genommen um den Gegner zu schaden. Da diese Punkte immer gute Objekte freigeben sind diese Orte sehr begehrt. Somit versucht jeder diese Spawnpunkte einzunehmen. Also entfacht nicht nur in den Lagern ein heißer Kampf. Durch diese Features wird sehr viel Taktik und strategisches Handeln vom Spieler gefordert. Wer nur wild drauf los stürmt wird nicht weit kommen. Interessant ist vor allem das sich ein sehr schnelles Spiel entwickelt. Da sich keiner großartig einigeln kann wird immer eine Aktion von einem Spieler gestartet auf die der andere reagieren muss. Es ist also immer was los auf dem Spielfeld. Wer also schon ein wenig Erfahrung in diesem Genre gesammelt hat kann hier ohne große Aufbauphase direkt mit der Action beginnen. Neueinsteiger dagegen werden sofort ins kalte Wasser geschmissen. Zum Glück kann man sich in vielen unterschiedlichen CPU Matches auslassen und so viel lernen. Da auch noch unterschiedliche Schwierigkeitsgrade vorhanden sind wird jeder sehr schnell mit dem Spiel und den taktischen Möglichkeiten klar kommen. Diese Art des Spiels ist aber eher für den Mehrspielermodus gedacht und dieser wird in dem Spiel auch groß geschrieben. Da eigentlich alles einstellbar ist kann man ein Spiel so gestalten wie man es am liebsten mag. Jeder wird also eine passende Spielart finden. Da Arena Wars gegen menschliche Gegner am meisten Spaß macht wird man vor allem hier seine Herausforderung suchen.

 

Technik:

Optisch sieht das Spiel ganz gut aus. Vor allem werden wir viele Effekte zu sehen bekommen. Die Karten dagegen sind eher auf das wichtigste reduziert worden. Da aber das Gameplay ganz klar auf schnelle Action ausgerichtet wurde, kann man damit gut leben. Dafür hat der Hersteller mehr auf die Details bei den Fahrzeugen geachtet. Vor allem wenn die Angriffe ausgeführt werden kann man viele Kleinigkeiten wie herausfliegende Projektile sehen. Nur die Texturen hätten insgesamt ein wenig besser aussehen können und viel zu häufig sehen wir in den Karten immer wieder die gleichen Objekte. Positiv ist dann aber wieder das alles sehr flüssig abläuft. Hinzu kommt das man kaum Speicherplatz benötigt. Weniger als 200 MB Festplattenspeicher wird gebraucht. Das wirkt sich dann auch positiv auf die Ladezeiten aus. Wer mag kann dann auch noch mit dem umfangreichen Mapeditor eigene Karten erstellen. Ebenso gut ist der Sound. Dieser bietet nicht nur eine anständige Hintergrundmusik. Auch die In-Game-Geräusche passen optimal zum gezeigten. Insgesamt wird ein schönes Ambiente geschaffen das wunderbar zum Gameplay passt. Der Hersteller hat dann noch alles sehr offen gestaltet. Dadurch kann ein Spieler fast alles einstellen. Sogar eigene Musikstücke kann man in dem Spiel einbauen. Arena Wars bietet außerdem noch die Möglichkeit eine Webcam und ein Headset zu verwenden. Ideal wenn man gerne gegen menschliche Gegner spielt. Durch den VoiceChat kommt dann auch die richtige Stimmung auf, wenn man im Internet gegen Menschen antritt. Dank dieser Features wird das spielen über das Internet zum echten Erlebnis. Die Steuerung kann dann ebenfalls überzeugen. Schon nach wenigen Minuten hat man alle raus. Einheiten agieren sehr direkt auf unsere Kommandos und selbst bei den Menüs wird jeder alles schnell finden. Habt Ihr schon einmal ein Echtzeitstrategiespiel gezockt so werdet Ihr ohne große Vorbereitung in ein Spiel starten können. Mit der wichtigste Bereich ist der Mehrspielermodus. Aber auch der Einzelspielerbereich kann sich sehen lassen. Durch die unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen wird jeder eine passende Spielart finden. Die KI ist dann ebenso ordentlich. Je nach Einstellung agieren die CPU Gegner so wie man es von ihnen erwartet. Fasst man alles zusammen so ist das Spiel technisch in Ordnung.

 

Fazit:

Arena Wars kann zwar mit den ganz großen Strategiespielen nicht mithalten aber das braucht es auch nicht. Das Game überzeugt eher durch die unterschiedlichen Spielarten und das sehr gute und vor allem schnelle Gameplay. Dafür geht die Präsentation und die Vielfalt ein wenig unter. Trotz eines guten Singleplayermodus macht das Spiel vor allem im Multiplayerbereich Spaß. Dieser Bereich wird dann noch durch Webcam und VoiceChat Unterstützung bereichert. Ideale Voraussetzungen für Onlineduelle. Die einfache und unkomplizierte Spielweise kommt dann auch bei Internetspielen zum tragen. Man kann gleich mit der Schlacht beginnen. Mühsames aufbauen ist hier nicht nötig. Natürlich kommen Aufbaustrategieexperten in dem Spiel ein wenig zu kurz. Wer aber ein paar spannende Matches hinter sich hat wird dieses verschmerzen können. Man muss aber noch einmal klar stellen das sich dieses Spiel vor allem für Mehrspielerduelle anbietet. Hier zeigt das Spiel mit den vielen Features was es eigentlich drauf hat. Wer nur gegen den Computer spielen möchte wird evtl. schnell die Lust verlieren. Alle anderen werden sich dagegen kaum von dem Spiel abwenden können. Fantastisch ist dann auch noch das Preis-/Leistungsverhältnis. Dank eines sehr guten Verkaufspreises wird keiner einen Kauf bereuen. Wer also aktuell ein neues Echtzeitstrategiespiel sucht sollte bei diesem Spiel zugreifen. Selten hat man für so wenig Geld so viel Spielspaß bekommen.

 

Features:

- 6 Singleplayerturniere mit über 60 Missionen sorgen für wochenlangen Einzelspielerspaß
- Multiplayer im LAN und Internet über den Arena Wars Server mit bis zu 8 Spielern+4 Observern pro Spiel, sehr umfangreicher Chat-Server.
- 2on2 Singleplayermission kann kooperativ mit einem menschlichen Spieler über LAN oder Internet gespielt werden
- Noch nie dagewesene Replayfunktion mit Speicherung der Spieldaten, sämtliche Mausbewegungen, Bildschirmansichten, Voice und Webcam-Daten aller Spieler in sehr kompakten Replay-Format.
- Übertragung von Sprache via Headsets und Bilddaten via Webcam (z.b. im 4on4 Spiel zu viert)
- 3 unterschiedliche Spielmodi: Capture The Flag (CTF), Bombing Run (BR), Double Domination (DD)
- Items stellen die eigentliche Ressource dar: Sie geben den Einheiten zusätzliche Fähigkeiten, schützen oder schaden ihnen
- Spezialfähigkeiten der Einheiten wie Fliegen und Teleportieren
- Upgrades von Einheiten möglich um die Einheiten zu verbessern, mehr stategische Möglichkeiten
- 3 sehr unterschiedliche Grafikwelten (Grassland, Desert, Vulcano) in einer schnellen und hochauflösenden 3D-Engine
- Leicht zu bedienender Editor für die Erstellung eigener Spielwelten
- Einbindung von eigenen Player-Logos ins Spiel möglich
- Einsteigerfreundliche Benutzerführung, umfangreiches Tutorial
- Ungescriptete künstliche Intelligenz, die sich verdammt schlau und unvorhersehbar verhält und auch neue und selbsterstellte Maps spielen kann.
- Neben der Standardaufloesung (1024x768) kann man eine Vielzahl an Auflösungen von 320*240 bis 2048*1576 und mehr wählen, viele Grafikoptionen, AW lässt auch auf schwächeren Rechner spielen

 

 

 

Screenshots:
 

Wertungsbox:

Arena Wars (PC)

 
 Arena Wars
EUR 29,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 84 %  
Sound: 82 %  
Bedienung: 86 %  
Singleplayer: 80 %  
Multiplayer: 90 %  
Spielspaß: 85 %  
Gesamtwertung:  85 %  

Mindestanforderungen:

- Betriebssystem: Windows® 98SE/NT/ME/2000/XP/2003
- 700 MHz Processor
- 128 MB RAM, besser 256 MB
- Geforce 2 MX/Radeon 7500 oder höher
- Soundkarte
- Internet-Verbindung (für Online-Gefechte)
- 80 MB Festplattenplatz
- CD-ROM-Laufwerk

 

 

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt