Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Anstoss 2007 - Review (PC)

Wertung:
87 %

Einleitung:

Die Fußballweltmeisterschaft ist gerade vorbei und schon startet die Bundesliga in die neue Saison. Natürlich dürfen passende Fußball-Managerspiele nicht fehlen. Die Anstoss-Reihe zählt dabei ohne Zweifel mit zu den bekanntesten Genrevertretern. Anlässlich des 15-jährigen Bestehens des Herstellers Ascaron erscheint der aktuelle Teil mit dem Titel Anstoss 2007 in einer Jubiläums-Edition. Neben dem normalen Hauptspiel beinhaltet diese Edition auch die Vorgängertitel Anstoss 2 Gold, Anstoss 3, Anstoss Action und Anstoss 4 Edition 03/04. Wir konnten uns das neuste Managersimulationsspiel jetzt genauer ansehen. Ob Anstoss 2007 die hohen Erwartungen erfüllen kann und ob sich ein Kauf lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Bevor wir als Trainer bzw. Vereinschef einen Fußballclub übernehmen, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem das Spiel gestartet wurde, erscheint das Hauptmenü mit den Menüpunkten "Neues Spiel", "Mehrspieler", "Spiel fortfahren", "Spielstand laden", "Auf Updates prüfen" und "Optionen". Wie gewohnt kann man unter Optionen alle spielrelevanten Einstellungen vornehmen und unter "Spielstand laden" ein bestehendes Spiel aktivieren. Haben wir ein aktuelles Spiel unterbrochen, so können wir dieses unter "Spiel fortfahren" weiterführen. Verfügt Ihr über einen Internetanschluss, so könnt Ihr außerdem ein automatisches Update durchführen lassen, indem Ihr auf den Menüpunkt "Auf Updates prüfen" klickt. Das Spiel prüft, ob ein Patch zur Verfügung steht und lädt dieses dann aus dem Internet runter. Kommen wir nun zu den eigentlichen Spielarten. Zum einen darf man unter Mehrspieler ein lokales Netzwerkspiel spielen. Bis zu 64 Spieler können so an einem gemeinsamen Spiel teilnehmen. Die meisten werden sich natürlich auf den Singleplayermodus stürzen. Nachdem wir ein neues Spiel gestartet haben, müssen erst einmal die Rahmenbedingungen festgelegt werden. Dazu bestimmt der Spieler den Schwierigkeitsgrad und legt die Karrierebedingungen, sowie die Länderauswahl fest. Anschließend müssen noch die Managerdaten wie Name, Geburtsdatum, Nationalität und so weiter eingetragen werden. Das war selbstverständlich noch nicht alles. Ebenso soll der Akteur die Eigenschaften seines Profils anpassen. Dazu vergeben wir Fähigkeitspunkte, legen unsere Fußballphilosophie fest und geben unser bevorzugtes Spielsystem an. Nun folgt die Vereinsauswahl bzw. die Karriereauswahl. Nachdem unser zu betreuender Verein feststeht, kann es endlich in den Manager- bzw. Traineralltag gehen. Eingefleischte Anstoss-Fans werden sofort erkennen, dass sich optisch einiges geändert hat. Über ein interaktives Bild bzw. gut sortierte Schaltflächen wie Team-Einstellungen, Statistiken oder Training kommen wir nun kinderleicht in alle spielrelevanten Bereiche. Damit der Akteur über alles informiert wird, kann er sich eine Sportzeitung ansehen, e-Mails lesen oder eingeblendete Nachrichten anschauen. Je nachdem was ansteht, wird automatisch der Terminplan erstellt. Wir wissen also immer, was als nächstes ansteht. Daneben gibt es noch einen Anrufbeantworter, der oft nette weibliche Gespräche von sich gibt. Wer Lust hat, kann sich auch jeden Monat ein neues Pin Up-Girl anschauen. Diese Nebensächlichkeiten sind allerdings nicht der Kern des Spiels. Die meiste Zeit werden wir uns in diversen Menüs und Statistiken aufhalten.

Als Manager und Trainer muss der Spieler sich nun um die Aufstellung, Taktik, den Stadionausbau und die Trainingstouren kümmern. Letzteres verbessert übrigens unsere internationale Reputation. Diese und das Renommee unseres Vereins spielen eine wichtige Rolle. Ein guter Ruf ist sehr wichtig, denn dadurch wird es später leichter sein, einen Verein zu führen bzw. fette Werbeverträge zu ergattern. Um diese Einnahmequellen muss sich der Spieler genauso kümmern, wie um die Eintrittspreise oder Spielerverträge. Die Fußballspiele stehen natürlich wie immer im Mittelpunkt. Schließlich kann nur ein erfolgreicher Verein viel Geld einnehmen. Stimmt die Bilanz durch unsere Aktivitäten mal nicht, darf der Verein übrigens auch Kredite bei der Bank aufnehmen oder eigene Aktien an der Börse verkaufen. Steht ein Match nun an, sollte der Spieler selbstverständlich letzte Hand an die Mannschaft legen. Da wir durch Statistiken viele Informationen über unseren Gegner erhalten, stehen ausreichend Hilfen zur Verfügung - um unsere Mannschaft optimal auf das anstehende Fußballspiel vorzubereiten. Eine deftige Ansprache darf natürlich ebenso wenig fehlen. Wie schon bei den Vorgängerspielen, werden in der Kabine witzige Sprüche abgelassen. Das Spiel selber läuft dann etwas unspektakulär im Textmodus ab. Leider wurde eine 3D-Ansicht des Fußballspiels nicht eingebaut und so muss man den Spielverlauf über Texteinblendungen und Statistiken nachlesen. Hierdurch erhalten wir allerdings alle wichtigen Informationen um das Spiel zu analysieren. Lauft das Match nicht so, wie wir uns das vorstellen, kann man mehrere Dinge wie Taktik, Aufstellung oder Spielweise verändern. In der Halbzeitpause wird die Mannschaft von uns noch einmal so richtig angestachelt und so kann man ein verloren gegangenes Spiel oft noch drehen. Hat man ein wenig Zeit, so sollte man auch einen Blick auf die anderen Ergebnisse werfen, die aktuell Tabelle ansehen oder die Noten der Spieler kontrollieren. Ist das Fußballspiel dann beendet, werden hin und wieder Pressekonferenzen abgehalten. Zwischen den Spielen kümmern wir uns wieder um unsere Mannschaft und den Verein. Unsere Spieler sind natürlich unser Kapital und der Kader muss jedes Jahr verstärkt werden. Der Transfermarkt basiert dabei auf reale Gesetzmäßigkeiten und so ist es nicht gerade einfach einen Spieler kostengünstig zu bekommen bzw. einen eigenen Spieler gewinnbringend zu verkaufen. Wichtige Spieler sollte der Manager selbstverständlich auch halten und so beginnt schnell der Verhandlungspoker um die besten Fußballspieler. Hier merken wir leider auch recht schnell, dass dieses Spiel keine offizielle Lizenz (Originalnamen) hat. Somit müssen wir uns mit fiktiven Fußballspielern auseinandersetzen. Da man deren Stärken aber gut - anhand von Statistiken - einordnen kann, ist dieses nicht ganz so schlimm. Wer mag kann übrigens die Spielernamen mit Hilfe eines Editors auch verändern. Das Spiel bietet daneben noch viele weitere Features, die wir allerdings nicht alle aufzählen können.

 

Technik:

Nicht nur das Gameplay bei Anstoss 2007 ist genial. Auch optisch wird einiges geboten. Wir agieren in wunderbar gestalteten Menüs, die sehr übersichtlich aufgebaut sind. Das gleiche gilt für die Statistiken. Toll ist auch unser interaktives Büro, welches nette Extras aufweist. So ist z.B. jeden Monat ein neues Pin Up-Girl an der Wand. Etwas schade ist allerdings, dass der Hersteller auf die 3D-Spielszenen verzichtet hat. Wir können uns ausschließlich durch Statistiken und Texteinblendungen ein Bild von dem gerade ablaufenden Fußballspiel machen. Da wir allerdings alle wichtigen Informationen erhalten, ist dieses nicht sonderlich schlimm. Der Sound ist ebenfalls ganz nett. Neben einer unterhaltsamen Musik werden wir auch viele genretypische Geräusche - wie Zuschauerjubel usw. - zu hören bekommen. Erstklassig ist dann auch noch die Sprachausgabe. Vor allen bei den Vertragsverhandlungen und Ansprachen werden wir viele witzige Sprüche zu hören bekommen. Diese wiederholen sich allerdings mit der Zeit. Mit der Steuerung wird jeder sofort klar kommen. Obwohl wir fast ausschließlich in Menüs agieren, verlieren wir nie den Überblick. Der Hersteller hat es gut verstanden alles übersichtlich aufzubauen. Der Schwierigkeitsgrad darf dann noch individuell angepasst werden. Somit bekommen Anfänger aber auch Genrekenner eine passende Herausforderung. Fasst man alles zusammen, so kann die technische Seite voll überzeugen.

 

Fazit:

Anstoss 2007 macht einen förmlich süchtig. Ist man erst einmal so richtig in das Spiel eingestiegen, kommt man kaum noch vom Computer weg. Schließlich will man ja noch das Stadion ausbauen, Infrastruktur erwerben, den Spielerkader aufstocken und diverse Pokale gewinnen. Da bei dem Spiel wirklich an alles gedacht wurde, kann man sich in fast jedem Bereich so richtig auslassen. Habt Ihr allerdings keine Lust auf den Trainerjob, so könnt Ihr diese Arbeit auch von Assistenten erledigen lassen. Hierdurch darf sich der Spieler nur auf die Bereiche konzentrieren, die ihm wirklich Spaß machen. Etwas Schade ist allerdings, dass keine Lizenz vorhanden ist. So etwas wie originale Spielernamen gibt es leider nicht und so müssen wir mit fiktiven Sportlern klar kommen. Allerdings ist das nicht sonderlich schlimm, da man jeden Fußballspieler durch diverse Statistiken gut einschätzen kann. Das Spiel hat dafür andere Stärken, wie die enorme Vielfalt. Was hier angeboten wird, sucht seines gleichen. Selten konnte man so viel in einem Managerspiel machen. Toll ist auch der vorhandene Witz. Nicht selten hauen einen die flotten Sprüche vom Hocker. Es ist schon sehr unterhaltsam, wenn der Trainer seine Ansprachen hält. Da stört es auch nur wenig, dass wir die Fußballmatches nicht mehr zu sehen bekommen. Toll ist natürlich auch, dass wir die Vorgängertitel Anstoss 2 Gold, Anstoss 3, Anstoss Action und Anstoss 4 Edition 03/04 gleich mitgeliefert bekommen. Das wird vor allem Fans der Reihe sehr erfreuen. Wer also aktuell ein tolles Fußballmanagerspiel sucht, der kann ohne Bedenken zugreifen. Fans der Vorgängerspiele werden Anstoss 2007 sowieso nicht liegen lassen. Uns hat das neuste Ascaron-Spiel sehr gut gefallen und daher können wir Anstoss 2007 jedem zum Kauf empfehlen.

 

Features:

- Netzwerkmodus für bis zu 64 Spieler: Durch den komplett neuen Netzwerkmodus wird das Spieltempo deutlich schneller, der Kampf um Auf- oder Abstieg dramatischer, kurzum - jede Saison noch interessanter und spannender.
- Renommee / Reputation: Machen Sie Ihren Verein langfristig zu einer anerkannten Größe im Weltfußball und sich zu einer Trainerlegende. Anhand des Vereinsrenommees und der Trainerreputation können Sie sich jederzeit mit den besten Vereinen und Trainern der Welt vergleichen.
- Individualisierung: Spieler und Vereinsfunktionäre haben ein neues, umfangreiches Profil bekommen, das Ausprägungen unterschiedlichster Art zulässt und eine direkte, realistische und logische Auswirkung auf den Spielverlauf hat. So können Spieler jetzt beispielsweise einen Lauf erleben oder in eine langfristige Krise fallen.
- Transfermarkt: Der auf realen Gesetzmäßigkeiten basierende Transfermarkt bietet umfassende Scoutmöglichkeiten, Vertragsverhandlungen und natürlich das außerordentlich wichtige Presse- und Fanfeedback.
- Bürobereich: Der mit Fax, Anrufbeantworter, Sport-BILD und Computer ausgestattete Bürobereich ist Ihre Zentrale, in der alle wichtigen Informationen zusammenlaufen. Das ist sehr wichtig, denn sämtliche spielrelevanten Ereignisse sind unmittelbar miteinander verkettet. - 3D-Vereinsgelände: In dem in drei Funktionsbereiche unterteilte Vereins- und Stadiongelände können Sie neue, größere und weitaus gewinnbringendere Gebäude errichten.
- jetzt mit neuem Interface in 1024 x 768er-Auflösung

 

 

 

Screenshots:

Wertungsbox:

Anstoss 2007 (PC)

 
 Anstoss 2007
EUR 39,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 76 %  
Sound: 84 %  
Bedienung: 92 %  
Singleplayer: 87 %  
Multiplayer: 89 %  
Spielspaß: 94 %  
Gesamtwertung:  87 %  

Systemanforderungen:

- Prozessor 1,0 GHz
- 512 MB RAM
- Grafikkarte mit 64 MB RAM
- DirectX®-9-fähig, mit Pixel-/Vertex-Shader-1.1-Unterstützung (ab nVidia® GeForce™ 3 und ATI® Radeon® 8500; GeForce 4 MX wird nicht unterstützt!)
- DirectX-fähige Soundkarte
- DVD-ROM-Laufwerk
- 1,2 GB Festplattenplatz
- Windows® 2000 (mit Service Pack 4) / Windows XP (mit Service Pack 2)
- Maus mit Mausrad
- Netzwerkkarte

 

 

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt