Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Action Man Robot Atak - Review (GBA)

Wertung:
76 %

Einleitung:

Action Man gehört europaweit zu den populärsten Spielzeugserien. Passend zu den Figuren erscheint ein neues GBA-Spiel in Deutschland. Über Atari kommt das Gameboy Advance Spiel Action Man Robot Atak auf den Markt. Den Schurken geht es wieder an den Kragen, denn als Mitglied des Action Man-Teams soll der Spieler die Welt vor dem finsteren Mister X befreien. Wir konnten das Spiel jetzt testen. Ob sich eine Anschaffung lohnt erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Die X-Robots bedrohen mal wieder die Welt. Dr. X hat Professor Moran entführt, den Entdecker einer neuartigen Substanz. Durch diesen medizinischen Wirkstoff kann man Menschen kontrollieren und ihnen einen fremden Willen aufzwingen. Auf diese Weise will Dr. X die Welt erobern und die bekannte Zivilisation zerstören. Die drei Action Force Helden - Action Man, Redwolf und Flynt - konnten die Steuerzentrale der Roboter ausfindig machen. Diese befindet sich auf einer vergessenen Insel im Pazifik. Die Helden springen mit dem Fallschirm - auf der Insel - ab und landen an drei unterschiedlichen Punkten. Action Man und seine Freunde stürzen sich in ein neues Abenteuer und schon bald wird es zum großen Showdown mit Dr. X kommen. Nachdem wir das Spiel gestartet haben kommen wir in das Hauptmenü. Hier finden wir unter anderem auch die Optionen, wo wir alle spielrelevanten Einstellungen vornehmen dürfen. Außerdem gelangen wir von hier aus zu dem Punkt Extras. Hier erwarten Euch diverse Belohnungen. Diese werden im Abenteurer- und Fortgeschrittenen Modus frei geschaltet. Nun aber zu den eigentlichen Spielmodis. Zur Auswahl steht der Abenteuer-Modus, der Fortgeschrittenen-Modus, der Modus schneller Angriff und der freie Modus. In diesem kann ein Spieler erfolgreich bestandene Missionen so oft spielen wie er möchte. Bei dem Abenteuer-Modus steuern wir die Action Force mitten durch das Kampfgeschehen. Auf uns warten viele gefährliche Feinde die wir mit unserer Kampfkraft und ein wenig Taktik aus dem Weg räumen. Der Fortgeschrittenen-Modus steht nur zur Verfügung, wenn der Abenteuer Modus erfolgreich bestanden wurde. Bei dieser Spielart wird das Spiel ein wenig schwieriger.

Haben wir den
Fortgeschrittenen-Modus erfolgreich bestanden, so wird der Modus schneller Angriff freigegeben. Bei dieser Spielart zählt jede Sekunde. Der Spieler muss hier so schnell wie möglich ein Level beenden. Nachdem wir eine Spielart ausgewählt haben gelangen wir in das eigentliche Spiel. Hier erblicken wir den Spielbildschirm. Wir sehen neben unserer Figur auch die Anzahl der Leben, die wir noch übrig haben. Außerdem werden unsere Energieanzeige und die Anzahl der schwarzen und orangefarbenen Discs eingeblendet. Die Action Force kann in den Levels nützliche Bonus Objekte einsammeln. So gibt es unterschiedliche Medi-Packs, extra Leben und die Action Man Discs - die ab einer bestimmten Anzahl ebenfalls extra Leben einbringen. Außerdem können wir noch Sauerstofftanks unter Wasser holen um wieder Luft zu bekommen. Unsere Waffen werden durch Dreiweg verbessert. Damit schießen wir in drei Richtungen gleichzeitig. Mit Raketen darf der Spieler dann noch das MTX bestücken. Nach jedem erfolgreich bestandenen Spielabschnitt erhält der Spieler ein Passwort, was als Speicherstand dient. So dürfen wir uns durch die 12 Levels durchkämpfen und am Ende Dr. X zur Strecke bringen. Dabei werden wir vier Rennabschnitte kennen lernen. Der Spieler lenkt in diesen unterschiedliche Fahrzeuge. In den anderen Missionen laufen, springen und klettern wir durch die Levels und ballern alles ab was uns gefährlich werden könnte.

 

Technik:

Optisch sieht das Spiel recht gut aus. Der Spieler wird jede Menge unterschiedliche Levels zu sehen bekommen, die allesamt verschieden gestaltet wurden. Leider sehen die Hintergründe ein wenig mager aus. Hier hätte man ruhig mehr machen können. Dafür sehen die Figuren ganz nett aus. Sie bewegen sich zwar ein wenig hölzern aber das Gameplay wird dadurch nur gering gestört. Kleinere Effekte werden wir dann genauso zu sehen bekommen wie viele unterschiedliche Feinde. Mit dem Sound kann man dann auch ganz gut leben. Dieser bietet zwar nur durchschnittliche Kost aber zumindest wird das Spielgeschehen gut unterstützt. Die Steuerung ist sehr einfach ausgefallen. Mit dem Steuerkreuz bewegen wir uns nach links bzw. rechts. Drücken wir das Kreuz nach unten so können wir uns ducken. Mit dem B-Knopf führen wir Angriffe aus. Wenn wir den Angriff gedrückt halten wird mit Redwolf gezielt. Als Action Man wird dagegen der Disc Master mit bis zu 5 Sekunden geladen. Daneben dürfen wir auch noch den B-Knopf mit dem Steuerkreuz kombinieren. Mit dem A-Knopf springt unsere Spielfigur und drücken wir diesen Knopf zweimal so führen wir einen Doppelsprung aus. Kommen wir an eine Plattform so dürfen wir diese dann noch hinaufsteigen bzw. uns an dieser fallenlassen. Das war es dann auch schon. Nach wenigen Minuten hat jeder diese Steuerung raus. Die KI ist gewohnt einfach ausgefallen. Außerdem wird jeder mit dem Schwierigkeitsgrad klar kommen. Insgesamt kann man also mit der Technik zufrieden sein.

 

Fazit:

Action Man Robot Atak ist ein nettes und abwechslungsreiches Spiel. Der Spieler muss immer wieder unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Diese machen dann auch grundlegend Spaß. Interessant sind vor allem die Rennaufgaben - die wirklich für Abwechslung sorgen. Action Man Robot Atak ist leider recht kurz ausgefallen. Es werden zwar gut 12 Levels angeboten aber das ist insgesamt zu wenig. Schon nach ein paar Stunden Spielspaß kennt man alles. Zumindest sind die Levels großzügig und interessant ausgefallen. Der Schwierigkeitsgrad ist so ausgewogen, dass jüngere Spieler kaum Probleme bekommen werden. Nach ein wenig Übung kann man alle gestellten Aufgaben meistern. Auch die Steuerung ist leicht erlernt, was einen schnellen Einstieg ermöglicht. Fassen wir alles zusammen so lohnt sich das Spiel für alle die gerne Actionspiele mögen. Ihr müsst noch nicht einmal Fan der Reihe sein. Fans von Action Man bekommen durch die thematische Anlehnung nur einen weiteren Kaufgrund um hier zuzuschlagen. Dank eines guten Kaufpreises stimmt auch noch das Preis-/Leistungsverhältnis.

 

Features:

- 12 umfangreiche Levels: kämpfe Dich durch ein Dutzend actiongeladene Abschnitte, um Dr. X zur Strecke zu bringen!
- Vier rasante Renn-Abschnitte: in vier packenden Verfolgungsjagden schwingst Du Dich in die unterschiedlichsten Fahrzeuge!
- Gemeinsam gegen das Böse: trete mit allen alten und neuen Helden des Action Man-Teams an!
- Neu und exklusiv: sämtliche aktuellen Waffen, Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände stehen Dir zur Verfügung!
- Wertvoll und geheim: das Spiel enthält spezielle Codes, mit denen Du auf der offiziellen Website tolle Preise und Bonus-Utensilien frei schaltest.

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Action Man Robot Atak (GBA)

 
 Action Man Robot Attack
EUR 29,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 78 %  
Sound: 72 %  
Bedienung: 82 %  
Singleplayer: 74 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 76 %  
Gesamtwertung:  76 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt