Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News






 

True Romance: 

 

USA  1993 Pal FSK 16 & 18

Anbieter: Warner Brothers

Regie: Tony Scott

Darsteller: Christian Slater, Patricia Arquette, Gary Oldman, 
Val Kilmer, Christopher Walken, Brad Pitt

Ton: Dolby Digital 5.1

Bild: 1,85:1 und 16:9-Format

Sprachfassung: Deutsch/Englisch   

Laufzeit: ca. 100 min (120 min FSK 18)  

Sonstige Ausstattung: Making of, diverse Trailer, Musik Video, animierte Menüs, Filmografien Schauspieler und Regisseur 

DVD Veröffentlichung: erhältlich  



Filmbeschreibung:

Die reizende Alabama Whitman (Patricia Arquette) und der Elvis - Freak sowie Comic Händler Clarence Worley (Christian Slater) lernen sich in einer Bar kennen. Später noch an diesem Abend sitzen die beiden im Kino. Danach unternehmen die beiden noch etwas, bevor sie miteinander schlafen. 
Trotz der Beichte, dass sie ein Call - Girl ist und von seinem Chef angeheuert wurde, ihn für eine Nacht zu beglücken, heiraten sie kurz darauf.
Das hört sich alles an wie in einem Märchen, wenn da nicht der Zuhälter Drexl Spivey (Gary Oldman) von Alabama wäre. Er möchte sie nicht freigeben. Deshalb stattet ihm Clarence einen Besuch ab, um ihre Sachen zu holen. Leider kommt es zu einem Gerangel und Clarence erschießt den Zuhälter. Zufälligerweise nimmt er den falschen Koffer den mit Kokain mit. Clarence und Alabama versuchen nun das Kokain in L.A. über einen alten Freund zu verkaufen. Leider hat er eine Spur beim Zuhälter hinterlassen und der Eigentümer Vincenzo Coccotti (Christopher Walken) des Kokains sind ihnen dicht auf den Versen.

Fazit: Nicht ganz so blutig wie "From Dusk Till Dawn" aber genauso gut!



Meine Meinung:
Nachdem ich "From Dusk Till Dawn" schon super gefunden habe, konnte mich auch dieser Streifen begeistern. Natürlich kommt er an den anderen Film nicht ganz heran, aber es macht riesig Spaß sich diesen Film anzuschauen!

Der Spannungsablauf ist im Prinzip derselbe wie bei From Dusk Till Dawn. Erst gegen Ende knallt es heftig!  
Der Sound konnte mich auch gut überzeugen, wenn man bedenkt, dass der Film ja auch schon fast 10 Jahre auf dem Buckel hat.
Die Story ist recht simple gestrickt, so dass man nicht im Geringsten den Faden verliert. Deshalb konnte ich ihn auch richtig genießen!
Ich wüsste nicht, was es an diesem Film zu bemängeln gibt. Vielleicht ist das Ende wie in vielen anderen Filmen nicht so gelungen. Und wenn schon, dann sind es nur Kleinigkeiten, auf die es eh nicht unbedingt so ankommt. 
Im Endeffekt kann ich den Film True Romance nur wärmstens empfehlen. Lediglich denen, denen Tarantinos Filmstil nicht gefällt, sollten ihn besser nicht sehen. Für die anderen gilt anschauen und genießen! Viel Spaß!



Note:        

Begründung: 5  Smilies (Note 2), für einen coolen Tarantino-Film!


  

Screenshots:


Alabama (Patricia Arquette) und Clarence (Christian Slater) im Kino 


Nach dem Kino lernen sich die beiden etwas näher kennen.


Alabamas Blick spricht tausend Worte. 


Daraufhin landen die beiden im Bett


Alabama legt ihm das Geständnis ab, das sie nur ein Call - Girl ist.


So ergeht es einem Zuhälter. Der Tod steht im gut oder?


Clarences Vater bekommt es mit der Drogenmafia zu tun.


Er hätte die Wahrheit sagen sollen, bevor er ein Loch in den Kopf bekommt. 


Clarence und Alabama besuchen einen Freund (links) in L. A.


Der staunt nicht schlecht, als er die heiße Ware sieht.


Alabama sitzt tief in der Klemme! 


Baden kann auch weniger Spaß machen.   


Manche Frauen mögen es heiß und feurig!  


Clarence Kumpel wird von der Polizei verhört, weil er Haschisch bei 
sich im Auto hatte.


Die Polizei ist mit von der Partie und ganz ohr.


Nun sind sie alle versammelt: Polizei, Mafia und Dealer!


Natürlich darf eine heftige Schießerei nicht fehlen!


 


Ich würde mich freuen, wenn Ihr Stellung zu meinem Bericht im Forum nehmen würdet. Also, bis zum nächsten Bericht,                     

Filmkritiker 

Björn

 - Fine -

 

 

 


 

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt